n-619
Beiträge: 5

Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von n-619 » Mi 17 Jul, 2019 10:50

Hallo,
ich hab seit einigen Tagen ein enormes Problem.
Final Cut Pro X benötigt enorm viel Arbeitsspeicher beim Importieren, geht bis 100Gb hoch.
Dadurch wird natürlich der Max extrem langsam und ich kann keine anderen Anwendungen mehr nutzen.
Muss warten, bis der Import abgeschlossen ist - dauert sehr lange. Das Problem ist neu. Hatte vorher nie Schwierigkeiten
damit. Die anderen Apps in der Aktivitätsanzeige benötigen nur wenige MB´s.

Das einzige was ich mich erinnere ist, daß ich vor einigen Wochen das FCPX Update gemacht hab. Kann es sein, daß das nur
unter Mojave stabil läuft?
Oder gibt es eine andere Lösung für dieses Problem?
Dank vorab.


FCPXP 10.4.6
macOS High Sierra Vers. 10.13.6
iMac ultimo 2014
Prozessor 4 GHz Intel core i7
Speicher 32Gb 1600 MHz DDR3




R S K
Beiträge: 1098

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von R S K » Mi 17 Jul, 2019 10:57

Das fast einzig wirklich relevante fehlt: was hat DAS MATERIAL für ein Format und woher kommt es? Direkt von der Kamera? Von einer Festplatte? Und welche, wenn überhaupt, GPU hat die Maschine?

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




n-619
Beiträge: 5

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von n-619 » Mi 17 Jul, 2019 11:02

Das Material sind HD-Files 50p XAVC-I von der FS7, importiert von einer USB-3.0 Festplatte (WD-Elements) - wie erwähnt - den gleichen Vorgang hatte ich schon oft gemacht ohne Probleme.

Grafikkarte: AMD Radeon R9 M295X 4096 MB




R S K
Beiträge: 1098

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von R S K » Mi 17 Jul, 2019 11:10

Die üblichen „fixes” hast du schon durch? FCP und Rechner Neustarten? Einstellungen gelöscht?

Mal das Material erst wo anders hinkopiert? Könnte ja durchaus was an der Platte sein.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




n-619
Beiträge: 5

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von n-619 » Mi 17 Jul, 2019 11:17

Neustart FCP und Rechner bereits öfters durchgeführt, das Problem hab ich schon einige Tage - auch mit anderem Material von anderer Quelle
Aufgefallen ist es mir als zum ersten Mal die Meldung kam "ihr System hat keinen Programmspeicher mehr". Daraufhin hab ich die Mac-Systemplatte (1Tb) wieder
auf über 100GB freigemacht, die war zu diesem Zeitpunkt nur bei ca. 40-50GB frei.




Sunbank
Beiträge: 156

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von Sunbank » Mi 17 Jul, 2019 11:22

Final Cut Pro X benötigt enorm viel Arbeitsspeicher beim Importieren, geht bis 100Gb hoch.
Ich nehme an, du meinst Festplattenplatz.
Vielleicht hast du beim Importieren "optimierte Medien erstellen" angekreuzt. Dann wandelt er die Clips in ProRes um und das braucht Platz.




n-619
Beiträge: 5

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von n-619 » Mi 17 Jul, 2019 11:24

ich meine Festplattenplatz - ja
optimierte Medien hab ich nicht aktiviert




n-619
Beiträge: 5

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von n-619 » Mi 17 Jul, 2019 11:26

ich meinte, der Arbeitsspeicher geht bis 100Gb in der Aktivitätsanzeige hoch, 32GB über physikalischen Arbeitsspeicher und ca. 70Gb (verwendeter Swap) über die Festplatte




Jott
Beiträge: 16017

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von Jott » Mi 17 Jul, 2019 19:34

Das Kreuzchen beachtet beim Import, wo man wählen kann, ob alles in die Mediathek kopiert oder auf der externen Platte bleiben soll?




Sammy D
Beiträge: 1318

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von Sammy D » Mi 17 Jul, 2019 19:46

In der Vergangenheit hatte ich zwei Mal dasselbe Problem.

Ich habe mit einem Systemklon getestet, ob es damit auch auftritt. Dem war nicht so. Danach habe ich Final Cut gelöscht und neu installiert. Dann gings wieder.

Brachial, war aber letzlich schneller als die Fehlersuche.




R S K
Beiträge: 1098

Re: Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher

Beitrag von R S K » Mi 17 Jul, 2019 19:52

Sammy D hat geschrieben:
Mi 17 Jul, 2019 19:46
Ich habe mit einem Systemklon getestet, ob es damit auch auftritt.
Es könnte schon reichen das ganze einfach unter einem anderen/neuen Benutzer zu testen. Kommt im Grunde auf's gleiche raus.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten
von Jott - Fr 3:46
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von rush - Fr 3:43
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von rush - Fr 3:40
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von dustdancer - Do 23:52
» Projekt fps vs. Timeline fps
von Jott - Do 22:46
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Benutzername - Do 22:33
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von Saint.Manuel - Do 22:06
» z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
von pillepalle - Do 21:10
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Do 20:37
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von rush - Do 19:40
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von freezer - Do 19:13
» Frage zu Monitore kalibrieren
von mash_gh4 - Do 18:14
» Monitor "kalibrieren", erschwerte Bedingungen?
von Bergspetzl - Do 17:42
» Mit Resolve und einer GeForce® GTX 1060 Turbo
von Bildstabilisator - Do 17:08
» Shortcut für Fullscreen Viewer on?
von klusterdegenerierung - Do 16:18
» Welche Grafikkarte
von maiurb - Do 16:17
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Darth Schneider - Do 15:39
» Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance
von mash_gh4 - Do 15:36
» Hobbyfilmer verzweifelt
von klusterdegenerierung - Do 14:36
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von Jehudale - Do 13:10
» Der neue THX-Trailer Deep Note 2019 ist fertig - made by Andrew Kramer!
von R S K - Do 12:42
» DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
von Funless - Do 12:33
» "Systemsprenger" - na das ist doch mal was
von K.-D. Schmidt - Do 11:51
» SmallRig Top Handle 1720
von wkonrad - Do 11:48
» The 7 Habits of Highly Effective Artists
von slashCAM - Do 11:40
» Sony FE 50mm 1,8f (Vollformat, in Originalverpackung)
von wkonrad - Do 11:29
» Tiffen variabler ND Filter 67mm
von wkonrad - Do 11:23
» Tiffen variabler ND Filter 77mm
von wkonrad - Do 11:20
» Empfehlenswerter Film "BORDER"
von 7River - Do 10:45
» Ruckeln (Zittern) trotz 100fps in der slowmo
von Jehudale - Do 10:44
» Ursa Mini EF Einstellungen und Setup für Greenscreen
von Jott - Do 8:49
» Spionage/ Knopfkamera
von handiro - Mi 23:11
» Welche Maus / Grafik & Videoschnitt / ergonomisch
von didah - Mi 23:00
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von 3Dvideos - Mi 22:33
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Cinealta 81 - Mi 22:00
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs zwischen der Blackmagic PCC6K und der PCC4K. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.