xoxo
Beiträge: 17

Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 18:20

Hey:),

ich bin komplett neu hier und habe eine dringende Frage. Ich habe schon das Internet durchforstet, aber keine klare Antwort finden können.

Ich suche nach einem Macbook Pro zur Videobearbeitung, da mein jetztiger Windows PC komplett überfordert ist ( Auch mit Proxies ).

Ich filme in HD, die Videos sollen für you tube sein. Final Cut Pro. Ich verwende auch Photoshop/Lightroom.
Mir ist wichtig, dass der Bearbeitungsprozess fließend läuft, lange Renderzeiten stören mich nicht.

Da ich eine Ratenfinanzierung in Anspruch nehmen möchte, sollte der Preis nicht unbedingt über 1.500€ liegen.

Ich habe folgendes Macbook nach den technischen Anforderungen von Final Cut ausgesucht, aber bin immernoch nicht sicher, vorallem mit der Grafikkarte:

https://asgoodasnew.de/Apple-MacBooks/M ... book%20pro



Kann ich dieses Macbook verwenden? Kann man generell sagen, ab 2015 sind die Modelle geeignet?

Danke!




Jott
Beiträge: 16466

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Jott » Mo 24 Jun, 2019 18:23

Redest du vom historischen Final Cut Pro oder von fcp x?




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 18:26

oh, ich glaube FCPX, das "Gängige" mit dem die You tuber arbeiten für ca 300€.
Hatte bisher adobe premiere, aber wie gesagt, mein Laptop war druch:P




Framerate25
Beiträge: 1034

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Framerate25 » Mo 24 Jun, 2019 18:30

Nur mal zum grübeln...falls Du nicht drauf angewiesen bist, das NLE überall mit hin zu schleppen, Du bisher einen Rechner hattest...was spricht dagegen einen Rechner zu behalten, im eigentlichen Sinne?

Für 1500 piepen kannste Dir ja schon ne FHD Kiste zimmern, welches alles an Composing mal eben wegknuspert...nur mal so. ;)
Wenn schwimmen schlank macht, was machen See-Elefanten falsch?




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 18:33

ich würde das Macbook auch für die Uni nutzen, für Photoshop wäre es sowieso viel besser.
Durch You tube habe ich jetzt den entscheidenden Grund für das Macbook Pro bekommen :P

Danke dir:)




Framerate25
Beiträge: 1034

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Framerate25 » Mo 24 Jun, 2019 18:41

Wie wäre es damit: vorschlag?

Für FHD zu gebrauchen. Oder dort selbst nochmal nachsehen. ;)
Wenn schwimmen schlank macht, was machen See-Elefanten falsch?

Zuletzt geändert von Framerate25 am Mo 24 Jun, 2019 18:44, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 16466

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Jott » Mo 24 Jun, 2019 18:43

Dein ausgewähltes MacBook freut sich mit fcp x über HD und natürlich auch 4K wie Sau. Gerne zuschlagen.




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 18:44

Danke für den Link:)

Ein Macbook Air habe ich schon ausgeschlossen, meiner ersten Rescherche nach, sind die Macbook Pros 15 Zoll wirklich weit vorne für Videobearbeitung.
Die Frage ist nur, ab welcher Generation.

Denkst du mein usprünglich reingepostetes funktioniert?




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 18:45

Jott hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 18:43
Dein ausgewähltes MacBook freut sich mit fcp x über HD und natürlich auch 4K wie Sau. Gerne zuschlagen.
War das Ironie?;D




Jott
Beiträge: 16466

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Jott » Mo 24 Jun, 2019 19:07

Nö, wieso? Gehst du von was anderem aus?




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 19:09

Sorry! Nein, ich war nur positiv überrascht:D

Das freut mich!:)




Jott
Beiträge: 16466

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Jott » Mo 24 Jun, 2019 19:32

Das ist alles exakt aufeinander abgestimmt, deshalb die gute Performance.




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 19:39

Jott hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 19:32
Das ist alles exakt aufeinander abgestimmt, deshalb die gute Performance.
Danke:) Habe auch schon gesagt bekommen, was für spezielle externe Grafikkarten und und und ich brauche...daher bin ich immernoch verwirrt. Das hört sich jetzt gut und simpel an:D




rainermann
Beiträge: 1498

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von rainermann » Mo 24 Jun, 2019 20:17

Nur als Vergleich: mein MacBook Pro ist von 2010 und darauf läuft Final Cut X immer noch sehr gut. Geschwindigkeitseinbußen bemerke ich erst beim 4K Schnitt oder beim Arbeiten mit vielen Layern und natürlich beim rendern/ausspielen. Von daher: MacBook Pro 2015? Auf jeden Fall! Das einzige, was ich kürzlich aufgestockt habe, ist, die HD durch eine SSD zu ersetzen. Flutscht wieder wie noch was.




Jott
Beiträge: 16466

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Jott » Mo 24 Jun, 2019 20:21

xoxo hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 19:39
Habe auch schon gesagt bekommen, was für spezielle externe Grafikkarten und und und ich brauche...daher bin ich immernoch verwirrt. Das hört sich jetzt gut und simpel an:D
Externe Grafikkarten? Für das, was du willst, never ever.




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 20:22

rainermann hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:17
Nur als Vergleich: mein MacBook Pro ist von 2010 und darauf läuft Final Cut X immer noch sehr gut. Geschwindigkeitseinbußen bemerke ich erst beim 4K Schnitt oder beim Arbeiten mit vielen Layern und natürlich beim rendern/ausspielen. Von daher: MacBook Pro 2015? Auf jeden Fall! Das einzige, was ich kürzlich aufgestockt habe, ist, die HD durch eine SSD zu ersetzen. Flutscht wieder wie noch was.
Super, danke!:) würde man theoretisch 4k benutzen, kann man dann wie bei adobe premiere mit proxies arbeiten? SSD hat der 2015 oder?




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 20:23

Jott hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:21
xoxo hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 19:39
Habe auch schon gesagt bekommen, was für spezielle externe Grafikkarten und und und ich brauche...daher bin ich immernoch verwirrt. Das hört sich jetzt gut und simpel an:D
Externe Grafikkarten? Für das, was du willst, never ever.
Das beruhigt mich😂 mir wurde gesagt dass ich dafür nochmal mindestens 900€ investieren soll...




Jott
Beiträge: 16466

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von Jott » Mo 24 Jun, 2019 20:27

Von einem Händler?




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 20:30

Jott hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:27
Von einem Händler?
Nein nein, das wäre ja offensichtlich gewesen😂




rainermann
Beiträge: 1498

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von rainermann » Mo 24 Jun, 2019 20:34

xoxo hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:22
rainermann hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:17
Nur als Vergleich: mein MacBook Pro ist von 2010 und darauf läuft Final Cut X immer noch sehr gut. Geschwindigkeitseinbußen bemerke ich erst beim 4K Schnitt oder beim Arbeiten mit vielen Layern und natürlich beim rendern/ausspielen. Von daher: MacBook Pro 2015? Auf jeden Fall! Das einzige, was ich kürzlich aufgestockt habe, ist, die HD durch eine SSD zu ersetzen. Flutscht wieder wie noch was.
Super, danke!:) würde man theoretisch 4k benutzen, kann man dann wie bei adobe premiere mit proxies arbeiten? SSD hat der 2015 oder?
Ja klar, kannst jederzeit mit nur einem Klick von Proxy auf Original schalten oder umgekehrt.




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Mo 24 Jun, 2019 20:34

rainermann hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:34
xoxo hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:22


Super, danke!:) würde man theoretisch 4k benutzen, kann man dann wie bei adobe premiere mit proxies arbeiten? SSD hat der 2015 oder?
Ja klar, kannst jederzeit mit nur einem Klick von Proxy auf Original schalten oder umgekehrt.

Klasse:)




rainermann
Beiträge: 1498

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von rainermann » Mo 24 Jun, 2019 20:49

Jetzt wäre es mal interessant, wie so ein MacBook Pro von 2015 mit den kleinsten aktuellen MacBooks im Vergleich abschneiden würde. Da geht's ja auch in ähnlicher Preisklasse los...




R S K
Beiträge: 1225

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von R S K » Di 25 Jun, 2019 07:51

Jott hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 20:21
xoxo hat geschrieben:
Mo 24 Jun, 2019 19:39
Habe auch schon gesagt bekommen, was für spezielle externe Grafikkarten und und und ich brauche...daher bin ich immernoch verwirrt. Das hört sich jetzt gut und simpel an:D
Externe Grafikkarten? Für das, was du willst, never ever.
Eine eGPU? Für DIE Kiste? Die nicht mal Thunderbolt 3 hat? 😂 Au weia. Wer mit solchen Ratschlägen um sich wirft hat wirklich gar keine Ahnung wovon er/sie redet. Eine eGPU (falls du sie überhaupt mit irgendwelchen abstrusen Hacks zum Laufen kriegen könntest) wäre ein gravierender DOWNgrade und gänzliche Geldverschwendung. Da ist vermutlich sogar die vorhandene Shared Memory Graphik schneller.

Mal ganz simpel auf den Punkt gebracht: du kannst mit JEDEM aktuellen Mac und Final Cut Pro X ohne weiteres und mühelos HD und 4K schneiden, ja. Ich würde dabei sogar jeden Mac der letzten 4-5 Jahre mit einschließen, wobei der verwendete Codec auch eine Rolle spielt. Der wesentlichste Faktor dabei ist immer: GPU. Danach kommt RAM und Festplatten I/O. Ganz zum Schluss irgendwo dann CPU. Weshalb eine Kiste OHNE dedizierte GPU nicht einer vorzuziehen ist die eine hat. Wobei dummerweise das MacBook von deinem Link die Version OHNE GPU (aka „MacBookPro11,4”) zu sein scheint, nicht die Version MIT (aka „MacBookPro11,5”)

M.a.W., hat der Rechner eine dedizierte GPU, ist das schon die halbe Miete bei FCP. Wenn nicht, dann wirst du halt viel früher an die Grenzen dessen stoßen was du noch in Echtzeit hinbekommst. Während ALLE dein HD/4K an sich abspielen/schneiden werden, wird der eine Mac schon beim zweiten Stream oder beim ersten Effekt ins stocken geraten und muss gerendert werden. Der andere erst nach dem 10. Stream und/oder 18. Effekt.

Fazit: das Book von deinem Link wäre eine ausreichende Wahl. Ich sag mal gutes Mittelfeld. Aber jeder Mac MIT GPU wäre definitiv vorzuziehen. Ich schneide sogar noch an der 2012 Version des Books (mit GPU) HD Multicams ohne Proxies und es ist völlig ok.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




xoxo
Beiträge: 17

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von xoxo » Di 25 Jun, 2019 10:03

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Du hast so eine gute GPU obwohl das Macbook von 2012 ist und meines von 2015 nicht?:O Oh man...
Ich habe garnicht gesehen, wo das mit GPU steht ( sorry, dass ich mich da nicht so auskenne ). Ich habe hier eines, was wahrscheinlich nicht groß anders ist, wo bei der Grafikkarte steht: Intel Iris Pro 5200
Sinde die mit Radeon Pro die schnellen?

Angenommen es funktioniert doch nicht so gut. Kann ich dann mit einer externen Grafikkarte was bewegen? Nichts wäre ja ärgerlicher, als sich das neue macbook zu kaufen und dann wieder ruckeln zu haben. ICh wollte hier bei meinem Windows Laptop die Schrift um 360 drehen lassen in Adobe Premiere Pro und er hat sich aufgehangen. Das ist natürlich bitter.

Also hauptsache bei'm Bearbeiten hängt sich nichts auf oder ruckelt. Rendern kann er ja am Ende länger.

Danke für deine Hilfe!




PowerMac
Beiträge: 7475

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von PowerMac » Di 25 Jun, 2019 11:07

Externe Grafikkarte geht bei deinem nicht. Rein theoretisch mit Hack. Aber langsam und vielleicht instabil.

Erst ab Thunderbolt 3 ergibt das Konzept einer eGPU Sinn.




R S K
Beiträge: 1225

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von R S K » Di 25 Jun, 2019 14:24

xoxo hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 10:03
Ich habe hier eines, was wahrscheinlich nicht groß anders ist, wo bei der Grafikkarte steht: Intel Iris Pro 5200
Das ist genau das gleiche, ja. Das ist eine sog. „Shared Memory” Graphik. JEDES MacBook hat eine. Nur haben eben die etwas teuereren MBP Modelle noch zusätzlich eine dedizierte AMD GPU. Das ist das entscheidende. Wie z.B. mein alter 2012er.

PowerMac hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 11:07
Externe Grafikkarte geht bei deinem nicht. Rein theoretisch mit Hack. Aber langsam und vielleicht instabil.
Genau. Hatte ich ja auch bereits oben geschrieben. Mit Thunderbolt 2 ist das völlig sinnbefreit. Vor allem in jedem der Fälle teurer als einfach einen Rechner gleich mit „echter” GPU zu kaufen.


PowerMac hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 11:07
Erst ab Thunderbolt 3 ergibt das Konzept einer eGPU Sinn.
Sogar das würde ich widersprechen. Gezielt z.B. einen Mac Mini zu kaufen UND eine eGPU, weil man meint damit einen gleichwertigen Rechner wie mit dedizierter Graphik zu bekommen (für alles ausser vielleicht Spiele), nur billiger, das halte ich für völlig unsinnig bzw. kurzsichtig. Da ist es regelrecht günstiger sich gleich von vornherein einen anderen Mac zu kaufen bereits MIT entsprechender Hardware und hat obendrein weit bessere Performance. Meines Erachtens wird es sogar erst mit Thunderbolt 4 langsam interessant bzw. sinnvoll, da dann wenigstens dann die GPU nicht ganz so brutal kastriert wird.

Wenn man den Rechner aber schon hat und min. TBo 3, dann könnte man damit evtl. noch ein wenig Leben in einen alten Rechner hauchen. der auch da weiß ich nicht ob einfach verkaufen und neukaufen am Ende nicht auch die bessere, sinnvollere Wahl ist.


PowerMac hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 11:07
Nichts wäre ja ärgerlicher, als sich das neue macbook zu kaufen und dann wieder ruckeln zu haben. ICh wollte hier bei meinem Windows Laptop die Schrift um 360 drehen lassen in Adobe Premiere Pro und er hat sich aufgehangen.
SOWAS wirst du definitiv nicht mal mit dem verlinkten MBP und FCP haben, nein. Aber wie gesagt, MIT entsprechender GPU ist in jedem Fall mehr „future-proof”. Lieber jetzt ein paar hundert Euro mehr ausgeben als irgendwann tausend für eine sowieso sinnlose eGPU oder halt früher einen gänzlich neuen Rechner. Das sind vor allem bei einer Finanzierung Centbeträge. Meine Meinung.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook

Zuletzt geändert von R S K am Di 25 Jun, 2019 14:47, insgesamt 1-mal geändert.




PowerMac
Beiträge: 7475

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von PowerMac » Di 25 Jun, 2019 14:29





R S K
Beiträge: 1225

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von R S K » Di 25 Jun, 2019 14:55

Ok. Und was willst du uns damit sagen? Dass ein Mini (oder sonst ein anderer Rechner der lediglich Shared Memory hat) mit eGPU einen Geschwindigkeitsvorteil hat gegenüber einem ohne stellt ja keiner in Abrede. Nur auch dann ist das Ding nicht annähernd so schnell wie ein beliebig anderer Rechner mit dedizierter Graphik. Z.B. der kleinste 5K iMac wird den besagten Mini in allen belangen absägen UND am Ende sogar insgesamt günstiger sein.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




PowerMac
Beiträge: 7475

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von PowerMac » Di 25 Jun, 2019 19:59

Das stimmt nicht. Der Mac mini mit einer guten eGPU wie einer Vega 56 wird den iMac abhängen. Egal ob Radeon 580 oder sonstwas im iMac steckt. Vergleiche einfach die Benchmarks von iMac und Mac Mini.

https://barefeats.com/mac-mini-needs-egpu-pro-apps.html
https://barefeats.com/imac-2019-i9-versus-pro-macs.html




vaio
Beiträge: 623

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von vaio » Di 25 Jun, 2019 23:43

R S K hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 14:24
Nur haben eben die etwas teuereren MBP Modelle noch zusätzlich eine dedizierte AMD GPU.

- RK
Falsch, es gab auch MBP-Modelle mit einer zusätzlich eingebauten Nvidia-Grafik, statt AMD. 🤦🏼‍♂️


Bildschirmfoto 2019-06-25 um 23.34.29.png


🤷🏼‍♂️


Extra für dich bearbeitet, damit auch du es verstehst. 😂
Zurück in die Zukunft

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von vaio am Mi 26 Jun, 2019 20:49, insgesamt 2-mal geändert.




R S K
Beiträge: 1225

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von R S K » Mi 26 Jun, 2019 08:11

PowerMac hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 19:59
Das stimmt nicht. Der Mac mini mit einer guten eGPU wie einer Vega 56 wird den iMac abhängen.
Nein, wird es nicht. Jedenfalls nicht in den in diesem Kontext relevanten Bereichen. Glaub was du willst, aber einfache Mathematik verrät dir sogar ohne irgendwelche Balken die Antwort.


vaio hat geschrieben:
Di 25 Jun, 2019 23:43
Es gab auch MBP-Modelle mit einer zusätzlich eingebauten Nvidia-Grafik, statt AMD.
🤦🏼‍♂️




PowerMac
Beiträge: 7475

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von PowerMac » Mi 26 Jun, 2019 10:54

Die Bandbreite von Thunderbolt 3 reicht für Videobearbeitung aus. Die Videodaten sind vergleichsweise klein. Etwas kritischer sieht es bei Red Raw aus. Da schränkt die Bandbreite ein. Alleine wegen der Datenrate. Noch schwieriger wird es bei Gaming da muss tatsächlich der Videospeicher ständig via CPU hin und her.

Anders gesagt, es ist eben keine simple Mathematik. Es wird nicht der gesamte Videospeicher hin und her geschickt. Hängt man an die eGPU den externen Monitor wird es noch etwas flotter. Wie bei barefeats nachzulesen.
https://5thingsseries.com/blackmagic-eg ... -composer/




R S K
Beiträge: 1225

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von R S K » Mi 26 Jun, 2019 11:08

PowerMac hat geschrieben:
Mi 26 Jun, 2019 10:54
Die Bandbreite von Thunderbolt 3 reicht für Videobearbeitung aus. Die Videodaten sind vergleichsweise klein. Etwas kritischer sieht es bei Red Raw aus. Da schränkt die Bandbreite ein. Alleine wegen der Datenrate. Noch schwieriger wird es bei Gaming da muss tatsächlich der Videospeicher ständig via CPU hin und her.
Da hast du leider etwas gänzlich missverstanden. Aber wenn du meinst du bekommst bessere Performance und Leistung mit einem Mini+eGPU als mit einem iMac… nur zu. 🤷🏼‍♂️

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




PowerMac
Beiträge: 7475

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von PowerMac » Mi 26 Jun, 2019 11:25

Ich bin ganz Ohr, was ich missverstanden habe.




rideck
Beiträge: 257

Re: Alter Macbook Final Cut Pro

Beitrag von rideck » Mi 26 Jun, 2019 11:46

@ R S K
Würde ich auch interessieren? Wenn Du den Links gefolgt bist, siehst Du doch klasssiche Test mit entsprechenden Pro-Apps,
was kann man denn daran missverstehen? Oder hast Du eine eigene Testreihe gemacht und willst uns daran teilhaben
lassen?

BG rideck




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von roki100 - Mo 20:29
» Mehrere Kameras (Clips) automatisch synchronisieren (möglich?)
von dansome - Mo 20:20
» Sony Vegas und XAVC-Long Import Z190 und Z280
von Marco - Mo 20:12
» Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
von Drushba - Mo 20:03
» 24p zu 23,976
von Fizbi - Mo 19:36
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von TheGadgetFilms - Mo 18:49
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von handiro - Mo 18:22
» GH5: suche conversion LUTs
von Bruno Peter - Mo 17:06
» EIN & AUSBUCHUNGSSYSTEM gesucht
von Bergspetzl - Mo 17:03
» gebrauchter DJI Ronin (groß) Gimbal für Kameras bis 7KG + Ausleger
von saarimagefilmer - Mo 16:17
» Wofür lebst du?
von GaToR-BN - Mo 15:12
» Industrial USB-C - Von der schönen Idee zu (k)einer Problemlösung
von slashCAM - Mo 14:21
» Wie Profis arbeiten!
von Auf Achse - Mo 14:00
» Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs
von lukashtz - Mo 12:13
» MOZA AIR 2 wird noch flexibler: Firmware Update 1.0.2
von ksingle - Mo 12:12
» DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar
von tom - Mo 11:54
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 11:23
» Camcorder, komische Darstellung von Lichtern.
von Rigoberto - Mo 10:35
» Sequenz in Timeline eingefügt -- reingezoomt?
von Jörg - Mo 9:41
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Jott - Mo 9:18
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 2:19
» DJI Mavic Mini Drohne: 2.7K Video und nur 249g: Führerschein- und registrierfrei
von klusterdegenerierung - So 20:35
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - So 20:22
» FOTGA A50 Field Moni in 4 Versionen SDI
von klusterdegenerierung - So 19:42
» Manfrotto MVH502A Pro Fluid Video Neiger
von Jörg - So 19:39
» B-Cam zu FS7/Filmen Freibad
von rainermann - So 19:37
» Brauche Einsteigertipps für Premiere Pro (8bit vs. 10bit, V-LOG, HLG, etc)
von dienstag_01 - So 18:31
» Ursa Mini Shoulder Kit - VCT14 kompatibel?
von Frank Glencairn - So 17:07
» mit Dank
von Chiara - So 13:21
» Josh baut sein Youtube Studio
von klusterdegenerierung - So 12:48
» Cliptutorial: DOP Lawrence Sher über den Umgang mit Farben bei „Joker“ u.a. ...
von slashCAM - So 10:27
» Laufband Greenscreen welche Farbe?
von Frank Glencairn - So 8:32
» Premiere: Basic-Frage: Empfehlt Ihr das Schneiden mit Sequenzen?
von Ensasserin - Sa 22:52
» JOKER - Teaser Trailer
von MrMeeseeks - Sa 21:24
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von roki100 - Sa 16:24
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Canon C500 MKII Praxis-Tests schauen wir uns vor allem die Ergonomie und das Handling der C500 MKII an - hier gibt es im Vergleich zu anderen Canon EOS C Modellen wichtige Unterschiede. Zusätzlich haben wir uns die elektronische Stabilisierung, diverse Sensorreadouts und den Stromverbrauch der C500 MKII angeschaut. Und schließlich haben wir auch noch ein Fazit zur C500 MKII ... weiterlesen>>

Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Die Sigma fp wird von vielen Filmern mit Spannung erwartet. RAW-Aufzeichnung mit einem FullFrame Sensor unter 2.000 Euro gab es ja bis jetzt noch nicht. Doch kann Sigma auch die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).