DV_Chris
Beiträge: 3195

edius

Beitrag von DV_Chris » Fr 13 Sep, 2019 11:28

EDIUS 9.50 unterstützt den Import des neuen Blackmagic RAW Formats. Damit ist EDIUS wohl die einzige Schnittsoftware am Markt, die sämtliche gängigen Raw Formate unterstützt. braw-Dateien der URSA Mini Pro und der Pocket Cinema 4K können somit direkt über das Binfenster importiert werden.
Darüber hinaus profitieren Workgroup Nutzer zusätzlich von dem für Blackmagic RAW optimierten Entwurfsmodus. Zusätzlich unterstützt EDIUS 9.50 nun die speziellen Farbräume der Blackmagic Kameras.




rush
Beiträge: 10823

Re: Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019

Beitrag von rush » Fr 13 Sep, 2019 12:03

@DV_Chris: Danke für die Edius Info... Auch wenn ich damit als 8.x Nutzer erstmal keinen Benefit von habe - aber schön zu wissen daß es perspektivisch möglich ist.
Wie kommt's das BMD dazu nichts erwähnt ?
keep ya head up




DV_Chris
Beiträge: 3195

Re: Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019

Beitrag von DV_Chris » Fr 13 Sep, 2019 12:25




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von slashCAM » Fr 13 Sep, 2019 16:00


Auf der IBC präsentiert Grass Valley das neueste Update für Edius, welches in v9.5 nun auch den Import von Blackmagic RAW Dateien erlaubt. Auch unterstützt das Schnittpro...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019




Drushba
Beiträge: 2014

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von Drushba » Fr 13 Sep, 2019 17:34

Edius ist jetzt da, wo Avid qualitativ immer hin wollte. Schnörkelloses Programm zum puren Schneiden, solide, zuverlässig, dabei ein effizienter wie auch schneller Allesfresser - und endlich mit der closed captions/subtitle Importfunktion, die seit der 5er Version von Profis angemahnt wurde). Und im Unterschied zu Resolve auch noch mit Support!))
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von wolfgang » Fr 13 Sep, 2019 18:41

Lieben Gruß,
Wolfgang




R S K
Beiträge: 1490

Re: edius

Beitrag von R S K » Mo 16 Sep, 2019 19:04

DV_Chris hat geschrieben:
Fr 13 Sep, 2019 11:28
Damit ist EDIUS wohl die einzige Schnittsoftware am Markt, die sämtliche gängigen Raw Formate unterstützt.
Oder auch nicht.

https://www.cinema5d.com/prores-raw-sup ... announced/

Och menno. So'n Mist aber auch. 😢 Gerade mal deine 15 Minuten gehabt und ZACK. 😄

Nativen Support für PRraw in Premiere ist im übrigen auch wenig was anderes als so ein BMD Hack mit argen Bugs.




rush
Beiträge: 10823

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von rush » Mo 16 Sep, 2019 19:27

Adobe kündigt an es realisieren zu wollen - Edius kann es bereits. So gesehen ist Edius aktuell die einzig real verfügbare Schnittsoftware die entsprechend gängige RAW Formate verarbeiten kann. Muss man jetzt nicht sehen wollen und stattdessen lieber stänkern. Kindergarten schon aus heute?

Das sich dem andere anschließen werden war doch nur eine Frage der Zeit.. so what?

By the way: Edius konnte schon mit der 9.40 ProRes RAW...

Last but not least: Von welchem BMD Hack sprichst Du? Premiere frisst braw mit dem von BMD kürzlich bereitgestellten Update tadellos nativ. Zumindest für den Nutzer "nativ" - der Rest ist doch erst einmal irrelevant.

keep ya head up




Drushba
Beiträge: 2014

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von Drushba » Mo 16 Sep, 2019 19:37

Mit einer Windows Partition + Edius verwandelt sich ein Mac dann in einen state-of-the -art Schnittrechner.)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




R S K
Beiträge: 1490

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von R S K » Mo 16 Sep, 2019 19:38



Informieren hilft.




DV_Chris
Beiträge: 3195

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von DV_Chris » Mo 16 Sep, 2019 19:55

Welches System unterstützt denn das Raw der C500Mk2? Also nicht schwätzen RSK.




Jott
Beiträge: 18430

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von Jott » Mo 16 Sep, 2019 20:52

Hat die ein anderes raw als das der Mark 1? Denn das geht ja in deinem Hass-NLE.




Axel
Beiträge: 13359

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von Axel » Mo 16 Sep, 2019 22:15

wolfgang hat geschrieben:
Fr 13 Sep, 2019 18:41
Also wie beim in einem Parallelthread von mir verlinkten Edius-Clip mit (eigentlich butterweichem) PRAW: Entwurfsqualität! Bei keineswegs dürftigen Rechner-Specs.
EDIUS Podcast hat geschrieben:Darüber hinaus profitieren Edius-Workgroup-Nutzer zusätzlich von dem für Blackmagic RAW optimierten Entwurfsmodus.
Der Cursor schwebt (wie dort) über dem "1/16"
Lächerlich, wirklich. Das würde ich nicht Unterstützung nennen.
Davon abgesehen ist das nachträgliche Hinzufügen von Clips zu einem Multicam-Clip mit dann stattfindender Synchronisation etwas, das die Konkurrenz seit wann? Fünf Jahren mindestens konnte.
rush hat geschrieben:
Mo 16 Sep, 2019 19:27
Last but not least: Von welchem BMD Hack sprichst Du? Premiere frisst braw mit dem von BMD kürzlich bereitgestellten Update tadellos nativ. Zumindest für den Nutzer "nativ" - der Rest ist doch erst einmal irrelevant.

Yep!
Das ist Unterstützung! (mindestens vom Playback her, Timecode-Bugs wären natürlich doof).
DV_Chris hat geschrieben:
Mo 16 Sep, 2019 19:55
Welches System unterstützt denn das Raw der C500Mk2? Also nicht schwätzen RSK.
Jott hat geschrieben:
Mo 16 Sep, 2019 20:52
Hat die ein anderes raw als das der Mark 1? Denn das geht ja in deinem Hass-NLE.
Ist dasselbe Raw Light wie bei der C200, bloß in 5,9k statt in Cinema4k. Raw light geht in FCP mit einem offiziellen Plugin, wird also unterstützt. Und bietet Echtzeit.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




R S K
Beiträge: 1490

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von R S K » Di 17 Sep, 2019 10:00

Axel hat geschrieben:
Mo 16 Sep, 2019 22:15
Timecode-Bugs wären natürlich doof
Allerdings. Aber nicht wären sondern sind. Typisch Adobe halt. So lange die Feature list auf dem Papier gut aussieht und die PR-Abteilung Futter hat… 🤷🏼‍♂️

Genauso wie die tolle neue „Auto-Reframe” Funktion die ich mir auf der IBC habe zeigen lassen, nachdem ich mich doch sehr gewundert habe, dass sie auf der Bühne komischerweise nur ihr Youtube-Video zum Thema abspielen anstatt es live zu zeigen. Eine spätere Demo hat gezeigt warum. Pro Tipp: nicht bitten es mal mit was anderem zu zeigen als das von ihnen vorsichtig vorbereitete Material, denn dann wird's peinlich.

Fazit: die Zeit die man angeblich „spart” wird erst mit warten auf den Tracker, dann mit manuellem korrigieren von sämtlichen Clips und Keyframes ins ad absurdum geführt. Wie erwartet. Schade, wo ich es auch erstmal für eine wirklich clevere Idee hielt.


Axel hat geschrieben:
Mo 16 Sep, 2019 22:15
Ist dasselbe Raw Light wie bei der C200, bloß in 5,9k statt in Cinema4k. Raw light geht in FCP mit einem offiziellen Plugin, wird also unterstützt. Und bietet Echtzeit.
Schön zu wissen, dass nicht jeder hier von zorzischem Halb(viertel?)wissen belastet ist und nicht nur alles zitieren kann was im Werbeprospekt des Geldgebers steht. 😄




Jott
Beiträge: 18430

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von Jott » Di 17 Sep, 2019 10:10

Dieses Auto-Reframe ist halt eine Funktion für absolute Nullblicker (wie krieg ich mein Video senkrecht?), so wie die Langeweile-Erkennung in Resolve versucht, hilflosen YouTubern unter die Arme zu greifen. Spagat zwischen den Welten, der Generationswechsel ist in vollem Gange.

Aber ist doch kein Aufreger, schadet alles genauso wenig wie Autofokus in Cine-Kameras. Statt Naserümpfen einfach ignorieren und gut ist!




R S K
Beiträge: 1490

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von R S K » Di 17 Sep, 2019 10:23

Jott hat geschrieben:
Di 17 Sep, 2019 10:10
Aber ist doch kein Aufreger, schadet alles genauso wenig wie Autofokus in Cine-Kameras. Statt Naserümpfen einfach ignorieren und gut ist!
Wer regt sich auf? Ich hätte mich ja gefreut wenn es einen Mehrwert gehabt hätte. Dann hätte sich Apple ja „inspirieren” lassen können. Was natürlich noch immer geht, nur können sie es wie immer besser und tatsächlich sinnvoll machen. 😜

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Jörg
Beiträge: 8414

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von Jörg » Di 17 Sep, 2019 10:28

Aber ist doch kein Aufreger, schadet alles genauso wenig wie Autofokus in Cine-Kameras.
stimmt schon, ist aber ein berechtigter Hinweis und Mahnung, mit unsinnigen features
Fortschritt vorzutäuschen, die sinnigen, seit langem geforderten hilfreichen Dinge aber außen vorzulassen.

wenn Features nur gelingen, wenn man Spezialisten da stundenlang dran setzt, wie beim magischen
Objectremoval in resolve, ist das für einen "normalen" Nutzer nicht hilfreich.
Wer mir dort aus bewegter cam mit sich bewegenden Menschen ein astreines remove zaubert....

Ist schon in Photoshop via "inhaltsbasierter Füllung " nicht ganz einfach, imn Bewegtbild klappts (nur hier?)
nicht mal im Ansatz.Geschweige denn brauchbar zu verwenden.




R S K
Beiträge: 1490

Re: Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019

Beitrag von R S K » Di 17 Sep, 2019 11:11

Jott hat geschrieben:
Di 17 Sep, 2019 10:10
so wie die Langeweile-Erkennung in Resolve versucht, hilflosen YouTubern unter die Arme zu greifen.
Ich habe übrigens, bis ich es von The Petty vorgeführt gesehen habe, wirklich gedacht es wäre ein schlechter Scherz und PR-Gag der gelangweilten Programmierer. Allein die Bezeichnung ist so unfassbar dumm und anmaßend.

So wie meine „Video Machine” vor gefühlten tausend Jahren ein Menüpunkt „Make Oscar-Winning Movie” hatte… und das ist kein Scherz. Naja, zumindest nicht von mir. Nur im Fall der VM kam natürlich nach dem auswählen nur ein weiteres „Hi hi, ha ha, kicher, wat sind wir lustig!”-Dialogfenster dessen Inhalt ich nicht mehr weiß, keine „Funktion”. Ein ganzer Menüpunkt… kein verstecktes „Easter Egg”. Puh.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von nicecam - Mo 17:43
» !VORSICHT AMAZON BETRÜGER!
von klusterdegenerierung - Mo 17:30
» Akira - Animation the Hard Way
von -paleface- - Mo 17:22
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von keeley - Mo 17:11
» ruckler nach dem rendern
von Jörg - Mo 16:58
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von Frank Glencairn - Mo 16:30
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von 3Dvideos - Mo 16:00
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von pillepalle - Mo 15:56
» Welches Win10 habt ihr?
von Onkel Danny - Mo 15:53
» >Der LED Licht Thread<
von Onkel Danny - Mo 15:52
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von slashCAM - Mo 13:24
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - Mo 12:50
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - Mo 12:33
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - Mo 11:11
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von pkirschke - Mo 10:37
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Mo 9:56
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Jörg - Mo 9:27
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von majao - Mo 9:14
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von TheGadgetFilms - Mo 9:09
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Mo 8:46
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von benyi - Mo 7:22
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 5:16
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Mo 0:20
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von Godspeed77 - So 23:39
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von Rick SSon - So 23:25
» Welche 360 Grad Kamera?
von rush - So 23:05
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 20:32
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - So 20:29
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von roki100 - So 19:34
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - So 17:18
» ** BIETE ** Panasonic GH5 + Zubehör
von ksingle - So 16:27
» ** BIETE ** Andycine C7 - Fieldmonitor
von ksingle - So 16:16
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von rush - So 13:47
» Biete INSTA360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - So 13:37
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - So 13:21
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...