Grass Valley Edius Forum



Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
Roland Schulz
Beiträge: 3565

Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Mo 29 Okt, 2018 09:52

Moin zusammen,
hat schon jemand einen i9 9900K mit EDIUS 9 laufen? Sind da Probleme bekannt?

In der Vergangenheit konnte es da immer mal Stress mit QuickSync und zu neuen CPUs bzw. Intel VGA Treibern geben, mit denen in EDIUS dann keine QuickSync Unterstützung lief.
Aktuell nutze ich auf meinem i7 8700K erfolgreich den aktuellsten Intel VGA Treiber (25.20.100.6326), demnach "erwarte" ich "eigentlich" keine Probleme da die i9 9900K Grafik ja unverändert zum 8700K sein soll.




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Mo 29 Okt, 2018 09:58

Dieser Prozessor soll doch erst ab dem 08.11.2018 für rund 800 EUR verfügbar sein.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Mo 29 Okt, 2018 10:21

Bruno Peter hat geschrieben:
Mo 29 Okt, 2018 09:58
Dieser Prozessor soll doch erst ab dem 08.11.2018 für rund 800 EUR verfügbar sein.
Guckst Du:
https://geizhals.de/intel-core-i9-9900k ... ml?hloc=de

Zwar alles Tray, aber da sind Händler dabei die 2 Jahre "echte" Garantie anbieten (Intel boxed 3 Jahre).
Mir egal, so alt wird das Ding bei mir sowieso nicht.




MrMeeseeks
Beiträge: 648

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 29 Okt, 2018 11:11

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 29 Okt, 2018 10:21

Mir egal, so alt wird das Ding bei mir sowieso nicht.
Weil du dir in 2 Jahren den nächsten Prozessor kaufen wirst der 5% schneller ist? Der 9900K ist doch schon jetzt am thermischen Limit, was will man da die nächsten Jahre erwarten?

Wenn du natürlich meinst dass der aus Panik Seitens Intel völlig überzüchtete und völlig überteuerte 9900K in 2 Jahren ohnehin den Geist aufgibt, dann liegst du vermutlich richtig.

Werf den verkrüppelten Chipsatz ohne Zukunft weg und investiere gleich in was ordentliches. <3




wolfgang
Beiträge: 5748

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von wolfgang » Mo 29 Okt, 2018 11:17

Und was wäre das deiner Meinung?
Lieben Gruß,
Wolfgang




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Mo 29 Okt, 2018 11:45

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 29 Okt, 2018 11:11
Werf den verkrüppelten Chipsatz ohne Zukunft weg und investiere gleich in was ordentliches. <3
Du meinst Sinclair QL?
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Mo 29 Okt, 2018 11:51

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 29 Okt, 2018 11:11
Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 29 Okt, 2018 10:21

Mir egal, so alt wird das Ding bei mir sowieso nicht.
Weil du dir in 2 Jahren den nächsten Prozessor kaufen wirst der 5% schneller ist? Der 9900K ist doch schon jetzt am thermischen Limit, was will man da die nächsten Jahre erwarten?

Wenn du natürlich meinst dass der aus Panik Seitens Intel völlig überzüchtete und völlig überteuerte 9900K in 2 Jahren ohnehin den Geist aufgibt, dann liegst du vermutlich richtig.

Werf den verkrüppelten Chipsatz ohne Zukunft weg und investiere gleich in was ordentliches. <3
...also mit Dir haben wir uns hier echt nen Kuckucksei ins Nest gelegt - ich glaube gar nicht dass Du wirklich dumm bist, Du stehst dir nur manchmal beim Denken ganz schön im Weg.
Ich wollte hier auch keine Geld-, Energie-, Zukunftssicherheits- oder sonstwas Spartipps haben sondern wissen, ob es mit der beschriebenen Kombi bereits Erfahrungen gibt.

Mein aktueller i7 8700K wird im November gerade mal 1 Jahr alt - und... interessiert mich nicht!!!
Der war bei mir mit den betriebenen 4.9GHz (alle Kerne) bereits näher am thermischen Limit als es der i9 9900K ist weil dieser jetzt wieder einen verlöteten Headspreader hat wo der 8700K nur Wärmeleitpaste zwischen Die und "Motorhaube" hatte.

Wenn Du dir die Mühe machen würdest mal Benchmarks zu vergleichen würde dir auffallen, dass der 9900K (nicht mit dem 9900X ohne IGP vergleichen) meist immerhin zwischen 25-50[%] schneller als der 8700K ist eben weil er a) 8 statt 6 Kerne incl. Hyperthreading hat und b) thermisch stabiler ist und damit den Turbo ohne OC schon ausgeprägter betreibt. Da reden wir von einem Jahr zwischen 8700K und 9900K, nicht von 2 Jahren für 5%!

Für mich zählt, solange es keine funktionierende "Alternative" für EDIUS gibt nur QuickSync, insbesondere für den HEVCmain10 Export bei EDIUS 9 direkt aus der Timeline.
Für QuickSync Betrieb ist der 9900K das aktuell schnellste Pferd am Markt!

Ich verspreche mir beim Einsatz hier und da den kleinen Nachbrenner wo der 8700K im Edit schon mal gerade so an seine Grenze stößt.
Mir ist bewußt dass das ganze System damit jetzt nicht 5x schneller wird und 8 UHD 10bit Spuren in 1:1 und Echtzeit laufen werden!


P.S.: habe eine CPU bestellt die (wahrscheinlich) morgen kommen sollte. Sollte Interesse bestehen werde ich gerne berichten ob´s damit mit EDIUS 9 und QuickSync läuft.




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Mo 29 Okt, 2018 12:21

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 29 Okt, 2018 11:51
Sollte Interesse bestehen werde ich gerne berichten ob´s damit mit EDIUS 9 und QuickSync läuft.

Natürlich besteht Interesse Roland, klar doch...
Habe vor Anfang der nächsten Jahres etwas aufzurüsten.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




rush
Beiträge: 9165

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von rush » Mo 29 Okt, 2018 17:35

Ich schiele ja perspektivisch auch auf den i9-9900k - der Sprung vom 5 Jahre alten i7-4770k dürfte dann schon deutlicher zu spüren sein als von Deinem 8700k kommend.

Eilt aber bei mir nicht... Ich komme mit dem betagten schwarzen Kasten aktuell noch in nahezu allen Bereichen echt gut hin und ich muss mit der privaten Maschine keinen Umsatz generieren.

Sehe das also eher entspannt und steht daher nicht ganz oben auf meiner Agenda. Bin aber natürlich dennoch an Erfahrungen interessiert... Habe immerhin seit fast 5 Jahren nicht mehr am eigenen Rechner geschraubt - abgesehen vom Speicherausbau in Hinblick auf den RAM und die Harddisks/System SSD... Der looft einfach :-)
keep ya head up




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Di 30 Okt, 2018 20:50

Kurze Rückmeldung zum i9 9900K.
CPU ist heute gekommen und ich hab das Ding vorhin eingebaut.
Der Intel VGA Treiber von der Webseite lässt sich nicht installieren, in den Release Notes wird auch nur von bis zu Gen.8 gesprochen.
Treiber von der ASUS Seite lassen sich installieren. Manuell kann man den aktuellen Intel Treiber von der Webseite dann aber doch installieren.

Allerdings ist für mich das Schlimmste eingetreten: EDIUS 9 erkennt die GPU nicht komplett und macht keine HEVC/H.264 Exportbeschleunigung, HEVC Wiedergabebeschleunigung ebenfalls nicht (Haken in den Systemeinstellungen ist grau, aber gesetzt). H.264 scheint halbwegs zu laufen, da geht auch die Anzeige im Taskmanager für die GPU etwas hoch. UHD HEVC 50p läuft zwar mit langsam füllendem Puffer, produziert aber fast 100% CPU Last.

Aktuell funktioniert somit derzeit kein HEVC10 Export :-(!

Da war ich diesmal wohl etwas zu früh wobei der 8700K damals eigentlich von Anfang an lief.
Hätte erwartet das wegen gleicher UHD630 Grafik alles bzgl. QuickSync laufen sollte, war nix.

Premiere Pro CC2019 macht übrigens QuickSync Wiedergabebeschleunigung (Task Manager), zeigte beim ersten Start aber auch irgendne GPU Meldung.
Während des Editings stürzt PP aber regelmäßig ohne irgendeine Meldung ab. Programm verschwindet dann einfach im Nichts.




rush
Beiträge: 9165

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von rush » Di 30 Okt, 2018 22:19

Oh das klingt ja nicht so gut...

Aber wieso eigentlich separater Treiber?

Ich habe da glaube nix extra heruntergeladen/installiert.

Mein Monitor hängt einmal am HDMI-Ausgang der GTX660 (HDMI1) und einmal am Ausgang der Intel Graka (HDMI2)... wenn ich dann im laufenden Windows-Betrieb einmal kurz den Monitor-Input auf HDMI2 schalte, erkennt Windows sofort die interne Intel Grafik... dieser "erweitert" dann quasi den Monitor nach rechts...

Dann switche ich wieder zurück auf HDMI1 mit der GTX und starte Edius...
Beim Export ist dann das entsprechende Häkchen "Verwenden des Hardwareencoders" vorhanden und auswählbar und er exportiert dann entsprechend h.264 via Quicksync.

Wäre natürlich schade wenn die CPU noch nicht voll unterstützt wird... aber ist ja auch noch neuuuu... musste mal bei edius nachbohren :)
keep ya head up




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Di 30 Okt, 2018 23:21

Ich hab immer die nVidia auf die Intel
gespiegelt, funktionierte ab irgendner Version.
In H.264 hab ich den Haken sogar, trotzdem keine Beschleunigung.
In HEVC wird kein Hardware Encoder gefunden.

GV habe ich schon angeschrieben - die Antwort war dass mein Support ausgelaufen wäre! Na ja, werde mich jetzt wohl mal nen paar Wochen anderen Hobbies zuwenden.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Mi 31 Okt, 2018 01:14

So, habe eine "Zwischenlösung" gefunden.
Wo QuickSync in EDIUS bisher immer entweder mit erweitertem Desktop (Hauptbildschirm GTX und erweitertem Desktop an der Intel VGA) bzw. mit gespiegeltem Desktop (seit EDIUS 9.1 oder 9.2) funktionierte, funktioniert das jetzt mit dem 9900K plötzlich wieder nicht mehr.
Jetzt kann ich QuickSync nur benutzen wenn der Hauptbildschirm an der Intel Grafik hängt und der sekundäre an der nVidia, alternativ nur die Intel Grafik für den Desktop zum Einsatz kommt.
Die nVidia kann im System aktiviert bleiben und unterstützt auch das Rendering, nur kann ich jetzt keine 10bit mehr auf den Hauptbildschirm für Photoshop oder Lightroom bringen.
Die Intelgrafik soll seit Gen. 7 über Displayport auch 10bit können, das funktioniert allerdings hier nicht.
Keine Ahnung woran das jetzt wieder liegt, EDIUS oder Inteltreiber/CPU...




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Mi 31 Okt, 2018 04:38

Windows Projektion - Windows Taste+P steht bei mir auf "Nur zweiter Bildschirm",
dann kann man primär mit der dedizierten GraKa direkt arbeiten. Man muß ja immer
entscheiden was man primär benötigt, die GPU der Intel Graphics auf der CPU oder
die dedizierte GraKa(zusätzlich eingebaute GraKa).

Deine übereilte Schuldzuschiebung ist fehl am Platz, außer Du meinst Dich selbst!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/

Zuletzt geändert von Bruno Peter am Mi 31 Okt, 2018 07:04, insgesamt 1-mal geändert.




MK
Beiträge: 1291

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von MK » Mi 31 Okt, 2018 06:30

Hachja, das gute Quicksync Gefrickel...




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Mi 31 Okt, 2018 07:07

MK hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 06:30
Hachja, das gute Quicksync Gefrickel...
Das mit der W-Taste+P kann man sich doch selbst im hohen Alter noch merken!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Mi 31 Okt, 2018 08:34

Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 04:38
Deine übereilte Schuldzuschiebung ist fehl am Platz, außer Du meinst Dich selbst!
Wem habe ich eine Schuld zugeschoben? GrassValley? Ja, man könnte sich zumindest mal dem Problem (!!) annehmen auch wenn´s wahrscheinlich (wieder) eine Intel Treibergeschichte ist statt mir mitzuteilen, dass ich innerhalb der Versionsnummer außerhalb deren Support bin!
Es kann doch nicht sein dass ich immer derjenige bin der irgendwelche Fehler rausfindet und meldet (ist bei DJI so, Sony und bei GV habe ich das auch schon öfter (!!) gemacht).

Primär sehe ich allerdings wie beim letzten Renderbug (Absturz in langen QS Renderprojekten, Pegasys TMPG und Handbrake lief dagegen) wohl Intel als Verursacher, nur sollte sich GV hier schon mitkümmern weil QuickSync schon nen Zugpferd bei GV ist welches immer in den Specs etc. beworben wird.

Der i9 9900K ist relativ neu, gut, aber so viel anders scheint bei der Grafik doch nicht zu sein denn mit ein bisschen Gehampel kriegt man das ja eingeschränkt auch zum laufen. Ich denke meine Konstellation mit i9 9900K und ner GTX ist gerade im Videobereich auch nichts außergewöhnliches, die CPU wird ähnlich wie die i7 8700K große Verbreitung erlangen. Da sollte man sich schon mal ein bisschen mit für einsetzen oder zumindest zuhören und nicht gleich blocken weil meine SN älter als 90 Tage ist!
Ich finde die >1.000€ für EDIUS WORKGROUP (!!) schon nicht knapp - das ist ne Sauerei dass man mir da erzählt dass ich nach nicht mal nem Jahr außer deren Support bin! Ich hab bisher jede Version da nachvollziehbar mitgenommen und ich frag´ hier nicht mit ner 350€ EDU Version an und zudem nicht wie ich nen Clip von einer Sequenz in ne andere kopiere.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Mi 31 Okt, 2018 08:43

Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 07:07
MK hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 06:30
Hachja, das gute Quicksync Gefrickel...
Das mit der W-Taste+P kann man sich doch selbst im hohen Alter noch merken!
Wozu soll das gut sein?! Seit 9.1/9.2 (??) lief alles mit gespiegeltem primären Bildschirm der an ner GTX hing, auch in 10bit! Da brauchte ich nix umschalten!
Da hat man nen sinnvollen Stand erreicht und jetzt klappt das wieder nicht mehr! Ist genau so´n Mist als EDIUS früher mit QuickSync immer nur mit einigen bestimmten Intel Treiberversionen lief, das aber nirgendwo bei denen mal in den FAQs oder sonstwo vermerkt war. Lediglich im GV.com Forum wusste man das.

Jetzt war ein paar Versionen lang Ruhe und E9 lief mit jedem neuen Intel Treiber (mehr oder weniger) - anscheinend kommt jetzt aber ein Teil(-problem) wieder zurück.
GV sollte da enger mit Intel zusammenarbeiten und solche Probleme direkt identifizieren - wie gesagt, im GV.com Forum ist kaum einer ohne ne zusätzliche GTX unterwegs. Anscheinend bin ich aber der erste der ne i9 9900K drin hat.

Denke aber dass man das dort in den Griff kriegen kann, nur wenn niemand drauf hinweist oder das inhouse nicht geprüft wird wird´s auch nix.

Wie lange hampeln wir bis heute mit nem "kaputten" "Zeit neu zuordnen" Feature rum welches selbst in linearen Bereichen Schwankungen (Ruckeln) in der Wiedergabegeschwindigkeit zeigt, das zudem auch in gerenderten Projekten. Glaube da hat man schon aufgegeben...




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Mi 31 Okt, 2018 09:11

Deinen Frust musst Du schon selbst bewältigen...
Informationsmöglichkeiten zu EDIUS gibt es genug, man muß nur lesen wollen!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/

Zuletzt geändert von Bruno Peter am Mi 31 Okt, 2018 10:38, insgesamt 1-mal geändert.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Mi 31 Okt, 2018 09:35

Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 09:11
Deinen Frust musst Du schon selbst bewältigen...
Informationsmöglichkeiten zu EDIUS gibt es genung, man muß nur lesen wollen!
...und, wo steht warum das aktuell wieder nicht mehr funktioniert wie‘s bis zum i7 8700K mit gleicher iGPU noch funktioniert hat??




GX8

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von GX8 » Mi 31 Okt, 2018 18:31

ist die Strafe,die Early-Adopter hin und wieder trifft,gut abgehangen ist meist stressfreier :-))




patrone
Beiträge: 130

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von patrone » Mi 31 Okt, 2018 19:33

Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 09:11
Deinen Frust musst Du schon selbst bewältigen...
Informationsmöglichkeiten zu EDIUS gibt es genug, man muß nur lesen wollen!
... halt mal, der Roland stellt hier seine Erfahrungen zur Verfügung und du beißt gleich zu? Bist Du der Wachhund von GV?
Ich hatte nicht den Eindruck das er da groß den Frust schiebt, aber wenn man nicht mal ein wenig Kritik an den Softwareschmieden üben darf (die sich alle beim Support nicht mit Ruhm bekleckern) ohne das ein Parteiideologe sich einschaltet, dann bekommen wir bald nur noch Lobesgesänge zu hören.
Wo sowas hinführt kannst du ja mal in der Geschichte der KPdSU nachlesen...

VG, die Partone




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Do 01 Nov, 2018 07:45

Für die "Geldigen" wird der hier behandelte i9 9900K auch hier verbaut: Klick!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




rush
Beiträge: 9165

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von rush » Do 01 Nov, 2018 10:14

Den i9-9900K bekommt man mittlerweile bei einigen Händlern... teils auch ohne den "Video-Mehraufpreis".

Wenn bei solchen Angeboten zudem nicht einmal aufgeführt ist welches Mainboard konkret verbaut wird hätte ich gar keine Lust dort überhaupt einzukaufen...

Ich werde mir meinen künftigen vermutlich wieder selbst aufbauen... für um 1000€ ist man ja bereits dabei wenn man zu CPU + brauchbaren Lüfter, Z390er Board und Ram greift .. ggfs. noch ein Netzteil. Alle anderen Komponenten könnte ich aus meinem aktuellen Rechner umoperieren.
keep ya head up




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Do 01 Nov, 2018 10:32

Das Mainbord kann man doch identifizieren als:

"Asus Motherboard mit Highspeed M.2/S-ATA/S-ATA Express Anschlüssen für interne SSD/HDD"

Ich würde ebenfalls einen solchen PC selbst bauen, habe schon mehrere erfolgreich zusammengebaut
für meine Schnittprogramme, da ich nicht zu den "Geldigen" zähle.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




rush
Beiträge: 9165

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von rush » Do 01 Nov, 2018 10:37

Ach Bruno... Du bist mir einer... als würde Asus nur EIN einziges Board im Portfolio haben...

Das sagt rein gar nichts aus was dort steht... niente.

Das wäre so, als würden sie schreiben das man eine CPU von Intel verbaut ohne zu nennen welches Modell. Macht man einfach nicht weil unsinnig und bei solchen Preisschildern kann man wenigstens Transparenz erwarten denke ich.
keep ya head up




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Do 01 Nov, 2018 10:55

rush hat geschrieben:
Do 01 Nov, 2018 10:14
Den i9-9900K bekommt man mittlerweile bei einigen Händlern... teils auch ohne den "Video-Mehraufpreis".

Wenn bei solchen Angeboten zudem nicht einmal aufgeführt ist welches Mainboard konkret verbaut wird hätte ich gar keine Lust dort überhaupt einzukaufen...

Ich werde mir meinen künftigen vermutlich wieder selbst aufbauen... für um 1000€ ist man ja bereits dabei wenn man zu CPU + brauchbaren Lüfter, Z390er Board und Ram greift .. ggfs. noch ein Netzteil. Alle anderen Komponenten könnte ich aus meinem aktuellen Rechner umoperieren.
...ist das nen brauchbarer „Lüfter“ (nicht abgebildet) - was meint ihr 😂??
4073E83F-5720-4027-8459-D7BC1BE5434A.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Do 01 Nov, 2018 10:59

Wer mit 2 statt 3 Jahren (Intel boxed) Garantie auskommt, es ohne (9900K) nicht mehr aushalten kann (jetzt kaufen will) dem kann ich nen Händler empfehlen der tatsächlich 2 Jahre Garantie auf die Rechnung schreibt.
Die meisten machen ja nur 24 Mon. Gewährleistung beim „Tray“, also 6 Mon. Garantie.
Zuletzt geändert von Roland Schulz am Do 01 Nov, 2018 11:05, insgesamt 1-mal geändert.




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Do 01 Nov, 2018 11:02

rush hat geschrieben:
Do 01 Nov, 2018 10:37
Ach Bruno... Du bist mir einer... als würde Asus nur EIN einziges Board im Portfolio haben...
Ich würde es herausbekmmen welches ist, bin ein Optimist!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




StephanAusBonn
Beiträge: 19

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von StephanAusBonn » Do 01 Nov, 2018 16:17

Hallo Roland,

ich habe Deinen Beitrag zu EDIUS 9 und der vermeintlichen 90 Tagen Support-Frist erst jetzt gesehen.
Diese Frist gilt nur für den internationalen Support.

Bitte wende dich doch einfach an Deinen EDIUS-Fachhändler oder an den Support von www.EDIUS.de.
Dort gilt die 90-Tage-Frist selbstverständlich nicht.
Und der Support ist kostenlos.

Viele Grüße
Stephan




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Do 01 Nov, 2018 16:56

Die Leute bei MMM verfügen über viel Know-how.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Jost
Beiträge: 1270

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Jost » Do 01 Nov, 2018 17:26

Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 08:34
Ich finde die >1.000€ für EDIUS WORKGROUP (!!) schon nicht knapp - das ist ne Sauerei dass man mir da erzählt dass ich nach nicht mal nem Jahr außer deren Support bin! Ich hab bisher jede Version da nachvollziehbar mitgenommen und ich frag´ hier nicht mit ner 350€ EDU Version an und zudem nicht wie ich nen Clip von einer Sequenz in ne andere kopiere.
Schreib einfach Tim Ordaz an. Der Chef vom Support. Der reicht das dann zu den Sachbearbeitern von oben nach unten durch.
https://www.grassvalley.com/press/executive_bios/




StephanAusBonn
Beiträge: 19

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von StephanAusBonn » Do 01 Nov, 2018 21:52

Jost hat geschrieben:
Do 01 Nov, 2018 17:26
Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 31 Okt, 2018 08:34
Ich finde die >1.000€ für EDIUS WORKGROUP (!!) schon nicht knapp - das ist ne Sauerei dass man mir da erzählt dass ich nach nicht mal nem Jahr außer deren Support bin! Ich hab bisher jede Version da nachvollziehbar mitgenommen und ich frag´ hier nicht mit ner 350€ EDU Version an und zudem nicht wie ich nen Clip von einer Sequenz in ne andere kopiere.
Schreib einfach Tim Ordaz an. Der Chef vom Support. Der reicht das dann zu den Sachbearbeitern von oben nach unten durch.
https://www.grassvalley.com/press/executive_bios/
Kompliziert geht vielleicht auch... Was aber spricht dagegen, den eigenen EDIUS-Fachhändler bzw. den deutschen EDIUS-Distributor magic multi media über www.EDIUS.de wie empfohlen direkt zu kontaktieren?

Es ist ja nur ein Vorschlag ;-)




Bruno Peter
Beiträge: 3613

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Bruno Peter » Fr 02 Nov, 2018 07:35

Der Schulz hat sein Programm genau dort gekauft soweit ich ihn hier verstanden habe.
Schämt sich wohl jetzt dort anzurufen wegen seine haltlosen Vorwürfe wegen
angeblich fehlender Abstimmung zwischen GV und Intel zu seinem Prozessor mit HD-Graphics.
So einen Schas habe ich schon lange nicht gelesen.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Erfahrungen EDIUS 9 und i9 9900K...

Beitrag von Roland Schulz » Fr 02 Nov, 2018 09:46

Keine Angst, ich habe MMM bereits angeschrieben!

Viel Plan scheinst Du aber nicht zu haben was EDIUS und QuickSync angeht. In der Vergangenheit gab's immer Versionen von EDIUS die nur mit bestimmten Intel Treiberversionen zusammenliefen, zudem Treiberversionen (beim 8700K noch) die irgendwann auch beim Rendern langer Projekte zum Absturz führten, wogegen Handbrake und die Pegasys TMPEG Suite stundenlang stabil blieben.

Diesmal scheint's aber tatsächlich nen Inteltreiberbug zu sein, wogegen Premiere CC QuickSync auch mit Multimonitor Setups unterstützt.
Handbrake bleibt derzeit so aber ebenfalls dunkel.

Bleibt derzeit nur alles auf die Intelgrafik zu legen. So stelle ich aktuell keine Probleme fest.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zoom H4n Pro Frage
von Katzengras - Di 18:38
» Sony Alpha 7R IV im Anflug - werden heute Sony A7S III, A9 II und Alpha 7000 ebenfalls vorgestellt?
von -paleface- - Di 18:33
» DaVinci Resolve V15 gegen Premiere Pro V13 - Vergleich und Bewertung
von ruessel - Di 17:52
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von wolfgang - Di 17:31
» Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor
von slashCAM - Di 17:03
» Vorschaubilder der Videospur flackern
von Framerate25 - Di 17:01
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - Di 16:43
» restplätze frei | filmcamp_019 | 08. bis 11. August 2019 in Mainz
von videofilmtage - Di 13:48
» Sony VX2000 mit Zubehör
von Frobber - Di 12:46
» call for entries || screening_019 || 36. video/film tage
von videofilmtage - Di 12:37
» Live Stream Workflow via Atomos Shogun Inferno?
von doktech - Di 12:28
» DJI Spark: variabler ND filter gesucht.
von carstenkurz - Di 11:57
» Drehen in den USA
von ChrisS - Di 11:50
» [BIETE] Zubehör für die Blackmagic Pocket 4K
von ksingle - Di 11:15
» Apple: Starke Preissenkungen für SSDs und MacBook Air, Update für MacBook Pro
von sjk - Di 9:54
» Shape: Günstiger Kamera-Cage für Panasonic S1 und S1R sowie weitere Rig-Setups
von slashCAM - Di 7:54
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Framerate25 - Di 6:15
» Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei
von carstenkurz - Di 0:15
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von Kintaro360 - Di 0:06
» Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 6 bringt viele Bugfixes
von jakob123 - Mo 22:56
» IR Cut bei Nacht?
von -paleface- - Mo 22:34
» Frage zu Fahraufnahmen
von roki100 - Mo 21:58
» Kann mich nicht entscheiden zwischen field monotor oder shoulder rig
von roki100 - Mo 21:42
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mo 21:33
» [BIETE] Glidecam XR-PRO
von Olllllllli - Mo 20:32
» [BIETE] Walimex Pro Director III Video Rig mit Gegengewicht
von Olllllllli - Mo 20:31
» BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?
von Sammy D - Mo 18:59
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von R S K - Mo 18:28
» Classic Art Primes: Sigma plant neue Cine-Objektivreihe mit Vintage-Look
von rush - Mo 17:39
» Davinci Resolve 15/16 Gemeinsam experimentieren / Workshop in Bonn
von GaToR-BN - Mo 16:42
» Sony Cyber-shot DSC RX100M5A mit Gimbel feiyu tech g6 plus
von arcon30 - Mo 16:25
» DaVinci Resolve Windows oder Linux?
von Frank Glencairn - Mo 16:03
» Verkaufe Sony PMW 350 K
von bm900 - Mo 15:04
» Funkstrecke an Cam vs Recorder?
von Frank Glencairn - Mo 15:02
» Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air
von chackl - Mo 14:14
 
neuester Artikel
 
Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.