Adobe After Effects Forum



AE Timeline Fragen



Fragen rund ums Compositing mit AE (inkl. Plugins)
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

AE Timeline Fragen

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 10 Nov, 2018 13:20

Hallo AE Spezies ;-)
In AE kenne ich mich quasi garnicht aus und würde dies gerne ändern,
allerdings stoße ich am Anfang direkt auf ein Verständnisproblem,
welches ich noch nicht wirklich klären konnte,
vielleicht auch weil ich es nicht klar benennen kann.

Wenn ich footage auf die Timeline lege und es etwas kürzen möchte,
packe ich mir wie in PR das Ende und schiebe es dabei nach links.

Im Gegensatz zu PR bleibt dann aber noch eine Art Schatten des Restclips auf der Timeline.
Warum ist das so und was passiert eigentlich wenn ich diesen genauso wie den clip selbst auch nach links zum neuen Ende schiebe?

Dabei kommt immer alles durcheinander,
auch das ich den Clip über den Anfang hinaus schieben kann verwirrt mich total. ;-)

Ich habe mir jetzt schon einige Timeline Tutos dazu angesehen,
aber so richtig fündig bin ich noch nicht geworden, ausser in diesem Clip,
woman wenigstens mal die Schatten sieht und versteht das es der ausgeblendete Rest des footage ist.



Klar kann man nun argumentieren, was interessiert es dich wenn du jetzt zumindest weißt,
was es ist, sicher das stimmt,
aber dann ist da ja noch die Möglichkeit das man den "Schatten" auch "trimmen" kann!
Wofür, warum und was passiert dabei eigentlich? ;-)

Danke für Eure Hilfe! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




buster007
Beiträge: 228

Re: AE Timeline Fragen

Beitrag von buster007 » Sa 10 Nov, 2018 14:14

hi, so ganz verstehe ich dein anliegen nicht...aber vielleicht bringen dich ja diese links in deinem verständnis ein wenig weiter.

https://helpx.adobe.com/de/after-effect ... pping.html



greetz




rdcl
Beiträge: 352

Re: AE Timeline Fragen

Beitrag von rdcl » Sa 10 Nov, 2018 14:57

Zum einen ist das einfach ein visueller Indikator wie lange dein Footage oder deine Comp insgesamt ist. Zum anderen kann man alle Keyframes auf einem Layer markieren und diese über das "Schatten-Trimmen" in Relation zum Layer verschieben. Man könnte zwar auch die Keyframes alleine verschieben, aber das wäre eben eine Funktion. Bestimmt gibt es noch weitere, die ich aber auch nicht kenne.




dienstag_01
Beiträge: 9519

Re: AE Timeline Fragen

Beitrag von dienstag_01 » Sa 10 Nov, 2018 15:00

Wenn ich footage auf die Timeline lege und es etwas kürzen möchte,
packe ich mir wie in PR das Ende und schiebe es dabei nach links.

Im Gegensatz zu PR bleibt dann aber noch eine Art Schatten des Restclips auf der Timeline.
Der blasse Teil zeigt die Originallänge des Clips an. Ist bei Compositing sehr oft gut zu wissen, wieviel Material vorn und hinten noch zur Verfügung steht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: AE Timeline Fragen

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 10 Nov, 2018 17:19

Alles klar, das habe ich soweit verstanden, aber jetzt ist es ja folgendermassen,
ich schiebe auch diesen Schatten zum getrimmten Ende des Materials und dabei passiert dann der Effekt das der Playhead an selber Stelle plötzlich einen ganz anderen Inhalt zeigt,
als wenn ich dadurch alles neu positioniert hätte!

Was mich auch total nervös macht ist der Zustand das es kein snappen für den Anfang gibt.
Wenn ich mir also den Clip schnappe und auch mal nach links schiebe,
könnte ich diesen rein theoretisch auch über den Anfang hinaus schieben.

Dies ist ja in PR oder auch anderen NLEs nicht möglich, daher verstehe ich diesen Umstand,
der mich bis jetzt eher verwirrt als nützlich erscheint, nicht wirklich.

Zumindest ist ein ähnliches arbeiten auf der Timeline von PR zu AE so ohne weiteres nicht vergleichbar, sehe ich das richtig? ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rdcl
Beiträge: 352

Re: AE Timeline Fragen

Beitrag von rdcl » Sa 10 Nov, 2018 18:06

Snappen geht in AE wie üblich mit Shift.
Der Grund warum man Layer vor den Start der Comp schieben kann ist zum Beispiel, dass Animationen bereits angefangen haben sollen wenn man den ersten Frame sieht. Es ist halt ein komplexes Programm mit unzähligen Kombinationen aus Effekten und Beziehungen zwischen Layern und Comps. Da macht das definitiv Sinn.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: AE Timeline Fragen

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 10 Nov, 2018 22:37

Alles klar! :-)
Und weißt Du denn auch wie das mit diesen Schatten zusammenhängt,
warum man die auch verschieben kann und sich dadurch die Playposition verschiebt obwohl man das footage ja nicht verschoben hat?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rdcl
Beiträge: 352

Re: AE Timeline Fragen

Beitrag von rdcl » Sa 10 Nov, 2018 23:15

Also ich weiß es wie gesagt nicht zu 100%, da ich die Funktion gar nicht kannte und demnach auch nie benutzt habe. Aber die Funktion ist dazu da um den Clip in sich zu trimmen. Bei Avid heißt die Trim-Funktion glaube ich "Slip mode". Gibt es in Premiere auch meine ich. Damit kannst du den Inhalt des Layers verschieben, ohne den Layer selbst oder irgendwelche Keyframes zu bewegen, was bei AE ja oft einen riesigen Rattenschwanz hinter sich herziehen kann.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mi 10:15
» ### Externes Mikrofon bei Videographie - Empfehlung?
von beiti - Mi 10:07
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von Bruno Peter - Mi 9:42
» AOC U2790PQU: Semi-professioneller 27" 4K Monitor mit 10-Bit Farbtiefe für 350 Euro
von Frank Glencairn - Mi 9:10
» Logistisches Problem- Batterien
von Auf Achse - Mi 8:57
» Zhiyun Crane-M2 für kleine Kameras -- Einhand-Gimbal mit neuen Funktionen
von Frank Glencairn - Mi 8:04
» Freeworld Ultra-Bright
von Axel - Mi 7:56
» Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz beim Dynamikumfang?
von Frank Glencairn - Mi 7:46
» Neuer Rekord: "Avengers Endgame" überholt "Avatar" als erfolgreichster Film aller Zeiten
von handiro - Di 23:28
» Objektiv für BMPCC4k um Immobilien zu filmen
von roki100 - Di 23:28
» Server für Videoschnitt
von mash_gh4 - Di 23:17
» Tascam DR60DmkII: Kein Limiter im Dual-Modus?
von rush - Di 22:26
» 4K Material in VideoDeluxe 2016
von wabu - Di 20:51
» MFT Lichtstarke Festbrennweiten Objektive für GH5
von Sammy D - Di 18:50
» Suche Sennheiser ew 300 Aufstecksender
von tmh7d - Di 18:42
» Viewer bei Resolve mit Kammeffekten
von kasar - Di 14:57
» ### sony a7 iii - wie viele akkus, um über den tag zu kommen? + speicherkarte frage ###
von dernapfkuchen - Di 14:43
» Geht das?
von carstenkurz - Di 13:08
» Premiere remote per Teamprojekt bzw RemoteDesktop nutzen?
von carstenkurz - Di 13:01
» Pocket 4K mit LIDAR Autofocus
von mash_gh4 - Di 13:00
» Alternativen zu Atomos Shinobi & Co
von Jörg - Di 11:59
» Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
von Bruno Peter - Di 11:33
» Star Trek Picard: neuer offizieller(?) Trailer
von Funless - Di 10:50
» MFT Lichtstarke Festbrennweiten Objektive für GH5
von blueplanet - Di 10:42
» SmallHD Ultrabright 503 + Sony L-Kit
von rideck - Di 9:06
» Panasonic NVDS27
von Framerate25 - Di 8:35
» VR-Technik erobert den animierten Film -- am Set von "The Lion King"
von kling - Di 4:15
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von roki100 - Di 0:26
» Neuer NVMe-SSD Geschwindigkeitsrekord mit PCIe 4.0
von Frank Glencairn - Mo 22:57
» P2 MXF Metadaten Problem
von RianLing - Mo 22:37
» Ronin-M Remote-Probleme - FIX
von Sammy D - Mo 21:37
» Crane 2 stürzt nach 30 Sekunden ab
von Piqu - Mo 21:19
» James Bond war mal sehenswert
von beiti - Mo 17:49
» Nochmal action in den Alpen
von Auf Achse - Mo 15:29
» Filmmaterial interpretieren zeigt keinen Effekt
von Mantis - Mo 14:28
 
neuester Artikel
 
Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz?

Wir haben uns den Dynamikumfang der Vollformat Panasonic S1 im Verbund mit der internen 10 Bit V-Log Aufnahme angeschaut und auch mit dem 8 Bit Flat Profil verglichen. Die spannende Frage für uns lautet hierbei: Wie gut ist die interne 10 Bit V-Log Aufnahme der Panasonic S1 und haben wir es hier mit einer neuen Referenz in Sachen Dynamik zu tun? weiterlesen>>

Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann

Neben dem Smartphone noch eine Kamera im Urlaub mitschleppen? Diese Frage wollen wir einmal wieder zum Anlass nehmen, etwas Grundwissen zu Sensoren zu vermitteln... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.