DaavidR
Beiträge: 4

Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von DaavidR » Fr 09 Mär, 2018 10:41

Hallo liebes Forum,

ich animiere eine importierte Photoshop-Datei in After Effects. Als ich begonnen habe, war die Kompositionsdauer auf 7 Sekunden eingestellt. Später musste ich diese verlängern, denn 7 Sekunden sind nicht besonders viel. Zumindest, ich kann die Ebenen nicht mit-verlängern. Jetzt habe ich eine lange Komposition, aber Photoshop-Ebenen, die nicht über 7 Sekunden hinaus gehen können. Sie lassen sich nicht in die Länge ziehen, und auch sonst finde ich keinen Weg.

Weiß jemand eventuell eine Lösung für mein Problem? Danke vorweg!




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von dienstag_01 » Fr 09 Mär, 2018 10:46

Die Länge der Standbilder wird in den Eigenschaften des Importes festgelegt.
Andererseits kann man natürlich Ebenen hintereinander (übereinander) kopieren.




DaavidR
Beiträge: 4

Re: Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von DaavidR » Fr 09 Mär, 2018 10:49

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 09 Mär, 2018 10:46
Die Länge der Standbilder wird in den Eigenschaften des Importes festgelegt.
Andererseits kann man natürlich Ebenen hintereinander (übereinander) kopieren.
Danke. Das heißt aber, ich kann da jetzt nichts mehr machen? Abgesehen von dem Kopieren.




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von dienstag_01 » Fr 09 Mär, 2018 10:54

DaavidR hat geschrieben:
Fr 09 Mär, 2018 10:49
dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 09 Mär, 2018 10:46
Die Länge der Standbilder wird in den Eigenschaften des Importes festgelegt.
Andererseits kann man natürlich Ebenen hintereinander (übereinander) kopieren.
Danke. Das heißt aber, ich kann da jetzt nichts mehr machen? Abgesehen von dem Kopieren.
Puh. Ich glaube, man kann die Importeinstellungen ändern und danach das Footage ersetzen. Inwieweit das Auswirkungen auf die bisherige Timeline hat (verschieben von Keyframes) würde ich in einer neuen testen.
Vielleicht würde auch ein neuer Namen für die neu zu importierende Footage plus neue Timeline mit copy & paste der Atribute aus der alten Timeline funktionieren.




joje
Beiträge: 43

Re: Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von joje » Fr 09 Mär, 2018 13:31

Natürlich kannst du deine Photoshop Ebenen verlängern, das sollte überhaupt kein Problem sein. Wie hast du die Datei importiert, als Footage, also als eine Ebene, oder als Komposition. Im ersten Fall (Footage) kannst du die Ebene einfach länger ziehen. Im zweiten Fall (Komposition) hast du vermutlich die Importierte Komposition in eine neue Komposition in AE rein gelegt. Hier musst du jetzt in die Unterkomposition gehen und erst dieser eine längere Zeit geben (in den Kompositionseinstellungen) und dann noch die darin befindlichen Ebenen verlängern.




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von dienstag_01 » Fr 09 Mär, 2018 13:34

joje hat geschrieben:
Fr 09 Mär, 2018 13:31
Natürlich kannst du deine Photoshop Ebenen verlängern, das sollte überhaupt kein Problem sein. Wie hast du die Datei importiert, als Footage, also als eine Ebene, oder als Komposition. Im ersten Fall (Footage) kannst du die Ebene einfach länger ziehen. Im zweiten Fall (Komposition) hast du vermutlich die Importierte Komposition in eine neue Komposition in AE rein gelegt. Hier musst du jetzt in die Unterkomposition gehen und erst dieser eine längere Zeit geben (in den Kompositionseinstellungen) und dann noch die darin befindlichen Ebenen verlängern.
Ja, kann sein, dass ich das mit einem anderen Programm verwechselt habe. Nicht gut




DaavidR
Beiträge: 4

Re: Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von DaavidR » Sa 10 Mär, 2018 00:17

joje hat geschrieben:
Fr 09 Mär, 2018 13:31
Natürlich kannst du deine Photoshop Ebenen verlängern, das sollte überhaupt kein Problem sein. Wie hast du die Datei importiert, als Footage, also als eine Ebene, oder als Komposition. Im ersten Fall (Footage) kannst du die Ebene einfach länger ziehen. Im zweiten Fall (Komposition) hast du vermutlich die Importierte Komposition in eine neue Komposition in AE rein gelegt. Hier musst du jetzt in die Unterkomposition gehen und erst dieser eine längere Zeit geben (in den Kompositionseinstellungen) und dann noch die darin befindlichen Ebenen verlängern.
Ich habe es nicht als Footage importiert - danke für den wertvollen Hinweis! Eine Unterkomposition kann ich aber nicht finden, die scheint es nicht zu geben.




joje
Beiträge: 43

Re: Importierte Photoshop-Ebenen verlängern

Beitrag von joje » Sa 10 Mär, 2018 13:54

Wenn du es als Komposition importierst wird ein Ordner mit den einzelnen Ebenen erstellt und eine Komposition in der alle Ebenen enthalten sind. Dies ist deine "unterkomposition". Diese musst du verlängern.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 9:48
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Darth Schneider - Fr 9:17
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von Mediamind - Fr 8:22
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von TomStg - Fr 8:03
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von motiongroup - Fr 7:55
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Frank B. - Fr 7:25
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Heraisto - Fr 6:05
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Do 22:37
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.