sonnigenacht
Beiträge: 1

Haar aus Gesicht entfernen - Welche Methode?

Beitrag von sonnigenacht » Di 09 Jan, 2018 14:16

Hallo!

Ich sitze seit einiger Zeit an einem Problem. Und zwar habe ich eine Detailaufnahme von einem Teil eines Gesichts. Leider habe ich beim Dreh nicht bemerkt, dass ein einzelnes Haar quer über die Wange der Person an der Lippe festhängt. Da die Person anfangs recht ruhig im Bild ist, später jedoch lächelt und sich das Haar somit sehr bewegt, komme ich einfach nicht weiter. Ich habe es bereits einer Maske und dem Verschieben des duplizierten Clips probiert, ebenso wie mit dem Kopierstempel. Leider scheitert es immer wieder, wenn sich der Mundwinkel bewegt.

Vielleicht hat noch jemand eine alternative Idee, was ich probieren könnte?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße




Little Mother
Beiträge: 33

Re: Haar aus Gesicht entfernen - Welche Methode?

Beitrag von Little Mother » Mi 10 Jan, 2018 00:50

Ich vermute, daß nur eine Kombination aus den von Dir erwähnten Methoden zum Ziel führen wird.
Du hast sicher den Clip in mehrere Abschnitte unterteilt, die Du entsprechend bearbeitest, je nach dem was mit dem Haar grade los ist?
Also solange das Gesicht ruhig ist, den Stempel, wenn es sich bewegt ne Maske, etc.?
Notfalls frame per frame, evtl. sogar in PS händisch (je nachdem wie lange der Clip ist)...
Wenn das Haar relativ gerade ist: gibt's noch das gute alte "wire removal" äh, Draht entfernen?
Viel Erfolg!




TonBild
Beiträge: 1843

Re: Haar aus Gesicht entfernen - Welche Methode?

Beitrag von TonBild » Mi 10 Jan, 2018 01:31

sonnigenacht hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 14:16
Ich sitze seit einiger Zeit an einem Problem. Und zwar habe ich eine Detailaufnahme von einem Teil eines Gesichts. Leider habe ich beim Dreh nicht bemerkt, dass ein einzelnes Haar quer über die Wange der Person an der Lippe festhängt.
Auf
http://www.radiobremen.de/mediathek/vid ... popup.html
wird beschrieben wie man solche Fremdkörper im Gesicht fachgerecht entfernt.

Wenn die Aufnahmen wiederholbar sind ist das oft die einfachste Lösung.

Ansonsten könnte man das Haar auf jedem Frame retuschieren.

Wenn das Haar eine ganz andere Farbe als die Haut hat könnte man auch die Faarfarbe durch die Hautfarbe ersetzen.
Zuletzt geändert von TonBild am Mi 10 Jan, 2018 10:26, insgesamt 1-mal geändert.




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Haar aus Gesicht entfernen - Welche Methode?

Beitrag von mash_gh4 » Mi 10 Jan, 2018 02:14

im prinzip geht's hier einfach nur um einen typischen Inpainting anwendungsfall.
der aufwand, das entsprechende haar herauszuheben und zu maskieren, ist vermutlich größer als das vervollständigen der lücke mit einem rekonstruierten bild.

in den meisten compositing lösungen und bildverarbeitungsprogrammen gibt's für solche aufgaben spezielle werkzeuge bzw. plugins.

als freie g'mic basierende lösung im natron bspw.:
http://natron.readthedocs.io/en/master/ ... paint.html
https://patdavid.net/2014/02/getting-ar ... nting.html

Bild
Bild




CameraRick
Beiträge: 4576

Re: Haar aus Gesicht entfernen - Welche Methode?

Beitrag von CameraRick » Mi 10 Jan, 2018 09:09

All diese Lösungen basieren idR aber darauf, dass sich so gut wie nichts ändert - sobald sich da was bewegt wird es meistens problematisch :(

Das könnte einer der Anwendungsfälle für SmartVector Tools vom Nuke sein, wobei das Haar, je nachdem wie viel es sich individuell bewegt, das auch ruinieren könnte.
Ansonsten die gute alte manuelle Methode, mit Warps und Morphs.

Ist generell schwer zu sagen ohne das Bild zu sehen.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 0:36
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von cantsin - So 23:50
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - So 22:17
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - So 21:47
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von jenss - So 19:37
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - So 18:46
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» VDL: Lookangleichung
von Jott - So 17:08
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.