Elsalvador
Beiträge: 362

Ich möchte After Effects lernen - brauche Orientierung

Beitrag von Elsalvador » Mo 06 Nov, 2017 14:35

Hi,

ich würde mich gerne mit After Effects CC näher beschäftigen und erhoffe mir von euch Tipps wie ich diesen
"Lernprozess" gestalten könnte. Ich würde gerne etwas über den Einsatz von künstlichen Lichteffekten, Staubpartikeln, Flares und alles was gestalterisch im Hinblick aufs
colorgrading über die Premiere Lumetri - Möglichkeiten hinaus geht erlernen.

Kann mir da jemand Tutorials, Youtube Videos, Plugins oder ähnliches empfehlen?

Vielen Dank.

Beste Grüße
Elsalvador




Benutzername
Beiträge: 2086

Re: Ich möchte After Effects lernen - brauche Orientierung

Beitrag von Benutzername » Mo 06 Nov, 2017 15:23

fang sofort an, eigene projekte zu machen. nimm kleine projekte, die dann immer größer werden. kleine animationen zb.

wenn du tutorials anschaust, bringt das nicht viel. learning by doing nicht bei angucken. ;)

den tipp mit den projekten habe ich von einem, der sich richtig gut mit after effects auskennt. weiß aber nicht mehr, wer das genau war.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Axel
Beiträge: 12166

Re: Ich möchte After Effects lernen - brauche Orientierung

Beitrag von Axel » Mo 06 Nov, 2017 15:52

Benutzername hat geschrieben:
Mo 06 Nov, 2017 15:23
fang sofort an, eigene projekte zu machen. nimm kleine projekte, die dann immer größer werden. kleine animationen zb.

wenn du tutorials anschaust, bringt das nicht viel. learning by doing nicht bei angucken. ;)

den tipp mit den projekten habe ich von einem, der sich richtig gut mit after effects auskennt. weiß aber nicht mehr, wer das genau war.
Einschränkend zu dieser im Prinzip guten Herangehensweise sage ich: Lerne erst ein paar langweilige Grundlagen. Was ist eine Komposition, eine Unterkomposition, wie werden Ebenen (am besten) organisiert, Keyframes, Pfade, Keying, Tracking. Wenn du das nicht komplett intus hast, läufst du mit konkreten Projekten zu oft in Sackgassen und bist frustriert. Am besten mit sehr einfachen Animationen anfangen. An Basis-Tutorials auf Youtube für After Effects fehlt es nicht, wer Englisch versteht ist hier im Vorteil. Und dann natürlich die Tutorials ansehen und SOFORT nachmachen, am besten fünfmal hintereinander.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




pixler
Beiträge: 516

Re: Ich möchte After Effects lernen - brauche Orientierung

Beitrag von pixler » Mo 06 Nov, 2017 16:17

Es gibt hunderte und tausende Videotutorials auf YouTube und Vimeo, dazu gibt es viele Bücher in der Buchhandlung. Am ehesten würde ich den fetten AfterEffects Wälzer vom Galileo Verlag nehmen.

Die wichtigste und grösste AFX Community findest Du auf:
www.creativecow.net

Andere AfterEffects Sites:
www.videocopilot.net




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Resolve 15 Studio - unbegrenzt Updates?
von pillepalle - So 9:50
» Tilta Nucleus-M - Erfahrungen
von pillepalle - So 9:36
» Endlich ist der Sommer vorbei
von Darth Schneider - So 8:46
» Project Fastmask
von Jott - So 8:32
» Zwei Atomos Recorder für mehr Datensicherheit zusammenschalten?
von Roland Schulz - So 7:53
» RTW TouchMonitor TM3 Peakmeter / Loudness-Metering
von gueldnerd - So 7:12
» Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
von Frank B. - So 5:10
» Musikvideo "Gleich der Flamme"
von Kellerkind - Sa 23:10
» DSGVO-Opfer hier?
von Alf_300 - Sa 23:04
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Sa 19:26
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von roki100 - Sa 18:31
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von Jörg - Sa 17:28
» Bis dass der Tod uns scheidet - Unser Kurzfilm
von 7River - Sa 15:21
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ruessel - Sa 14:40
» Camcorder oder Systemkamera für längere Reise
von wolfgang - Sa 13:48
» scheinbar muss es für RED-RAW wohl in Zukunkt eine Nvidia sein
von iasi - Sa 13:00
» Halbes VR: Insta360 Pro und Pro 2 bekommen 3D-180° Unterstützung
von slashCAM - Sa 10:21
» Camcorder CANON Legria GX 10 (4K/50fps)
von AndreasAC - Sa 8:42
» Huawei Mate 20 Pro Smartphone mit 16-80mm Leica Triple-Kamera
von Hesse - Fr 22:47
» Mail Adresse ändern
von Jack43 - Fr 21:05
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von MK - Fr 19:47
» Flying to Venice - Wer fliegt mit?
von 3Dvideos - Fr 19:40
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Erik01 - Fr 17:50
» Augenblicke im Bannwald
von manfred52 - Fr 17:15
» Hardware Update für HPs Z Books und Hardware-Abos per HP Club
von Bergspetzl - Fr 14:49
» Small HD 502 BRIGHT NEU als Bundle
von Nils Bade - Fr 14:16
» DaVinci Resolve 15 unregistriert auf SD-Karte
von thsbln - Fr 13:17
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Darth Schneider - Fr 12:59
» Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen
von rob - Fr 12:27
» Milchbubi neuer James Bond?
von MLJ - Fr 12:24
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Roland Schulz - Fr 12:11
» Lumix GH5 - SanDisk extremePro V30 95MB/s - 4k - welche optimalen Einstellungen?
von frankx - Fr 9:16
» Netflix: 350 Millionen Euro Gewinn und Kritik an 30% Quote in Europa
von scrooge - Fr 8:55
» The Haunting of Hill House Grading
von rdcl - Fr 8:19
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 22:58
 
neuester Artikel
 
Nikon Z7 - viele Crop-Modi und deren Unterschiede in der Bildqualität beim Filmen

Die neue, spiegellose Nikon Z-Serie bietet für Filmer einen soliden Mix aus interessanten Features. Doch wie schlägt sich der hochauflösende 45MP Sensor der neuen Nikon Z7 beim Downsampling und lohnt sich für Filmer das Warten auf die Z6? weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.