berlinmille
Beiträge: 2

Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von berlinmille » Mo 28 Sep, 2020 08:53

Moin zusammen,

ich bin aktuell im Wechsel von Vegas zu Premiere und habe eine Frage zum richtigen/passenden Workflow für Überblendungen (einfache default-weiche Blende).

In Vegas war ich es gewohnt 2 Clips passend zu trimmen und die Blende wurde durch Überlappen beider Clips erzeugt. 1 Sekunde Überlappung = 1 Sekunde Blende.

In Premiere trimme ich beide Clips ebenfalls. Wenn sie nun auf einer Spur nebeneinander liegen, dann wird für die Blende natürlich zusätzlich Material/Fleisch benötigt und Premiere nimmt sich "einfach" das Material aus beiden Clips, aber leider auch das, was eigentlich beim Trimmen gezielt nicht mit gewählt wurde. Natürlich kann man beim Trimmen die 1 Sekunde "Fleisch" mit einrechnen, aber weiß ich denn vorher immer, ob die Blende nicht auch 2 oder 3 Sekunden wird?! Was ist hier der beste Workflow? Ich möchte ungern bei jeder Überblendung beide Clips händisch nachjustieren, das wäre gegenüber Vegas sehr viel Aufwand.
Danke für Ideen / Ansätze.

Grüße
Robert




srone
Beiträge: 9213

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von srone » Mo 28 Sep, 2020 10:33

trimme die clips und lass sie auf verschiedenen spuren so überlappen, wie du es haben willst.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8420

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von Jörg » Mo 28 Sep, 2020 10:51

weitere Option:
schiebe die clips auf einer Spur ineinander,bis die Überblendung passt.
Mit Strg D wendest du die Standardblende an, die definiert werden kann.
Die zusätzlichen Blendenoptionen wendest du dann nach Bedarf an.




berlinmille
Beiträge: 2

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von berlinmille » Do 01 Okt, 2020 13:25

Danke für die Tipps! Dennoch schade, dass man im Premiere den typischen A/B-Schnitt nicht optional einstellen kann.

Ist es möglich, dass sich Clips (egal ob auf selber oder anderer Spur) sekundenweise verschieben lassen, sodass man z.b. immer genau 1 Sek. relativ schnell "trifft".




Jörg
Beiträge: 8420

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von Jörg » Do 01 Okt, 2020 21:53

Stell die Verschiebung in den Voreinstellungen ein.

Uralter Beitrag; funktioniert immer noch

https://www.slashcam.de/info/SHORTCUT-g ... 94573.html




srone
Beiträge: 9213

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von srone » Do 01 Okt, 2020 22:16

der jörg, bin immer wieder verblüfft, was du da aus dem hut zauberst...:-)

premiere 2.0, wie lange ist das her?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8420

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von Jörg » Do 01 Okt, 2020 23:06

Ich war mir nicht sicher, ob ich oder Willy die Frage damals beantwortet haben
Es war Willy...-)
Ich bin etwas weit weg vom Premiererechner.
Sag du dem TO bitte, wie er die Verschiebung ändert.
Ich denke, unterster Reiter Voreinstellung??




srone
Beiträge: 9213

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von srone » Do 01 Okt, 2020 23:12

bearbeiten-voreinstellungen-zuschneiden-grosse verschiebung...;-)

da spring in dir gerne an die seite...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8420

Re: Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas

Beitrag von Jörg » Do 01 Okt, 2020 23:31

danke.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Japanischer DSLM-Markt - Canon macht gegenüber Sony viel Boden gut
von Jörg - Di 19:10
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von srone - Di 18:48
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Di 18:42
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von 3Dvideos - Di 18:31
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Rogon - Di 18:06
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 18:06
» Lehrvideo aufnehmen über Debut
von TheSquarecow - Di 18:00
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von Hayos - Di 17:28
» Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
von slashCAM - Di 17:27
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von Frank Glencairn - Di 17:04
» ruckler nach dem rendern
von Jörg - Di 16:13
» +Bite+ Baveyes AF Adapter Canon-EF auf Micro-Four-Third x0,7 der Firma KIPON (Art. 22175)
von LarryHAL9000 - Di 16:13
» +Biete+ Beyerdynamic "MCE 86 S II Cam" mit Rode Windschutz/Deadcat WS6
von LarryHAL9000 - Di 16:10
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 13:53
» Western Digital Black D50 Game Dock: Thunderbolt 3 Dock mit integrierter NVMe SSD
von slashCAM - Di 12:18
» Manfrotto Fluid-Videokopf 504X: Modularer Slider- und Stativ-Videokopf mit vielen Neuerungen
von slashCAM - Di 12:02
» >Der LED Licht Thread<
von Cinemator - Di 11:55
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ksingle - Di 11:01
» Spielfilme vor und nach Corona?
von cantsin - Di 10:43
» Samsung: Cinematic 4K-Ultrakurzdistanz-Projektor
von ruessel - Di 10:01
» Fernsehen damals - von WDR Retro
von K.-D. Schmidt - Di 9:41
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von beiti - Di 9:20
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Di 9:03
» Stress im Aquarium
von Ziggy Tomcat - Di 8:03
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von klusterdegenerierung - Di 7:30
» Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
von klusterdegenerierung - Di 7:18
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - Di 6:32
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von Darth Schneider - Di 5:00
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von hellcow - Di 1:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Di 0:21
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - Mo 22:44
» Kabelnetz- und DSL-Betreiber führen Datenlimit wieder ein
von nicecam - Mo 21:09
» Welches Win10 habt ihr?
von srone - Mo 20:14
» Wie Aufnahmen flüssiger abspielen
von Jott - Mo 19:51
» !VORSICHT AMAZON BETRÜGER!
von nicecam - Mo 19:48
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für viele Videofilmer steht der 504er Manfrotto am Anfang ihrer Bewegtbildkarriere Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...