Adobe Premiere Pro / Elements / SpeedGrade / Creative Cloud CC Forum



Vielen Dank Adobe



Fragen zu Premiere oder anderen Programmen der Creative Cloud (außer AE)
Antworten
Framerate25
Beiträge: 1396

Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Sa 13 Jul, 2019 18:18

Seit ich heute Adobe Premiere 2019 aktualisiert habe geht nichts mehr.

Gar nichts mehr!!!

Kein einziges Projekt läßt sich öffnen, wird dargestellt oder gar gerendert.

Maßnahme: GraKa Treiber (Nvidia) 430.68 geladen und installiert. Nüscht.

Premiere deinstalliert und neu installiert. Nüscht.

Systemsicherung von vor zwei Tagen neu aufgesetzt - auch nüscht.

Lösung: Ich schule um - Klimabeauftragter des Landes Bremen.

Kann es doch nicht sein oder? Resolve kickt andauernd wegen GPU - Premiere funzt garnicht mehr. Und nu?

Magix installieren? Nicht ernsthaft...

Kommt nur mir das so vor oder wird das immer schlimmer?

Have a nice Day

p.s.: Wer ähnliche Probleme hat, darf diesen Fred als "Sammelthread" verstehen. ;)

Grüßle
FR25
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Jörg
Beiträge: 8358

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Jörg » Sa 13 Jul, 2019 18:24

Versuch mal alt shift während des Bootens
wenn das nichts bringt

http://joshcluderay.com/downgrade-premi ... converter/

damit kannst du erstmal Projekte zum Laufen bringen

Ansonsten:
Reboot,
deinstall,
reboot,

Use the Adobe Creative Cloud Cleaner Tool to solve installation problems
https://forums.adobe.com/external-link. ... blems.html
reboot,
reinstall.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Sa 13 Jul, 2019 18:38

Jörg hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 18:24
wenn das nichts bringt

http://joshcluderay.com/downgrade-premi ... converter/

damit kannst du erstmal Projekte zum Laufen bringen
YMMD! ;)

Allerdings lustig was Lumi 2017 aus den Einstellungen von 2019 macht (das wäre wohl nicht brauchbar, dann lieber neu von vorne):
interessant.jpg


Dennoch, die Lösung für 2019 muss her. Mit 2017 geht einfach nicht mehr. :(
Grüßle
FR25 👩‍🎨

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 8358

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Jörg » Sa 13 Jul, 2019 18:40

du Banause, so schön cinematisch....
Mit 2017 geht einfach nicht mehr. :(
läuft hier prächtig.
Zuletzt geändert von Jörg am Sa 13 Jul, 2019 18:43, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Sa 13 Jul, 2019 18:42

Jörg hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 18:40
du Banause, so schön cinematisch....
Pffff.... das nennt man Lichtsetzung bei 8bit. Wenn jetzt jemand vor Neid rückwärts vom Stuhl kippt, not my fault! *green*
Grüßle
FR25 👩‍🎨




rdcl
Beiträge: 1202

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von rdcl » Sa 13 Jul, 2019 18:50

Framerate25 hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 18:38
Jörg hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 18:24
wenn das nichts bringt

http://joshcluderay.com/downgrade-premi ... converter/

damit kannst du erstmal Projekte zum Laufen bringen
YMMD! ;)

Allerdings lustig was Lumi 2017 aus den Einstellungen von 2019 macht (das wäre wohl nicht brauchbar, dann lieber neu von vorne):

interessant.jpg



Dennoch, die Lösung für 2019 muss her. Mit 2017 geht einfach nicht mehr. :(
Evtl. ein LUT drauf im Lumetri und der Pfad in CC2019 hat sich geändert?




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Sa 13 Jul, 2019 18:56

rdcl hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 18:50
Evtl. ein LUT drauf im Lumetri und der Pfad in CC2019 hat sich geändert?
Nee, da is kein Lut drauf. Das ist DNxHD unkomprimiert via HDMI in 1920x1080/24fps/8bit. (In dem Screenshot nicht gerendert-rot)

Das File ist lediglich in Saturation und Kontrast hochgeregelt. Der Rest ist durch die Lichtsetzung. Keylight 11.000 Kelvin, Profiler 8000 Kelvin. (Zwei Schatten - zwei Lichtquellen). Das ist ein Übungsclip zur erweiterten Lichtsetzung.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




rdcl
Beiträge: 1202

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von rdcl » Sa 13 Jul, 2019 19:04

Framerate25 hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 18:56
rdcl hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 18:50
Evtl. ein LUT drauf im Lumetri und der Pfad in CC2019 hat sich geändert?
Nee, da is kein Lut drauf. Das ist DNxHD unkomprimiert via HDMI in 1920x1080/24fps/8bit. (In dem Screenshot nicht gerendert-rot)

Das File ist lediglich in Saturation und Kontrast hochgeregelt. Der Rest ist durch die Lichtsetzung. Keylight 11.000 Kelvin, Profiler 8000 Kelvin. (Zwei Schatten - zwei Lichtquellen). Das ist ein Übungsclip zur erweiterten Lichtsetzung.
Ich meinte ein Lut im Lumetri. Dachte das könnte evtl. den Unterschied von 2017 zu 2019 erklären.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Sa 13 Jul, 2019 19:09

rdcl hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 19:04
Ich meinte ein Lut im Lumetri. Dachte das könnte evtl. den Unterschied von 2017 zu 2019 erklären.
Ich bin dran das zu prüfen. Montag muss mein System wieder laufen, sonst wird das Eis dünn wenn die Auftraggeber unangenehme Fragen stellen. Ein Grund mehr dem Apfel den Vorzug zu geben. Da läuft die aktuelle 2019 problemlos. Leider ist der mit anderen Renderaufgaben beschäftigt...vielen Dank aber auf jeden Fall, etwas geholfen hat es ja. <3
Grüßle
FR25 👩‍🎨




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1310

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von tom » Sa 13 Jul, 2019 19:25

Es haben anscheinend auch andere Probleme mit dem 13.1.3 Premiere Pro Upgrade:
https://forums.adobe.com/thread/2637629
slashCAM




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Sa 13 Jul, 2019 19:31

tom hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 19:25
Es haben anscheinend auch andere Probleme mit dem 13.1.3 Premiere Pro Upgrade:
https://forums.adobe.com/thread/2637629
Danke Tom,

Das wird vermutlich doch in einer „Bug- challenge“ enden. Vermutlich hat Adobe das Fix in ein paar Tagen am Anschlag.

Ich werde auf jeden Fall berichten wenn die Lösung da ist.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Alf302
Beiträge: 234

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Alf302 » Sa 13 Jul, 2019 21:08

Bei Adobe lassen sich die Offline Installer für Version 10.3.0 bis 1313 downloaden
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Alf302 am So 14 Jul, 2019 01:28, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 10767

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von rush » Sa 13 Jul, 2019 23:29

Der alte Spruch "never change a running system" kommt nicht von ungefähr... besonders nicht wenn man aktive Projekte in der Pipeline hat.

Wünsche dennoch maximale Erfolge!
keep ya head up




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » So 14 Jul, 2019 09:20

Um Erfolg gehts hier nicht. Selbstverständlich läuft hier „Redundanz“. ;)

Kostet halt entweder wieder endlos viel Zeit, unnötige Zeit, oder ne neue GraKa wenn kein Fix in absehbarer Zeit kommt. In wie weit das noch mit dem Chipsatz des Mainboard zusammenhängt, steht noch aus.

Laufende Projekte sind nicht in Gefahr.

Trotzdem möchte ich gerne andere Cloud- Nutzer bitten ihre Erfahrungen hier einzustellen. (Privat/Geschäftlich)
Bei dem letzten Release betrifft es wohl NVIDIA/ Intel - Systeme.
Durch die „Crashes/Reports“, kann man den Fehler möglicherweise eingrenzen.
Auf meinem Betroffenen System läuft eine GTX 1060, nach Angaben anderer User bei Adobe sind GTX 1660TI ebenfalls betroffen.

Release Adobe: 13.1.3.
NVIDIA: 430.68
Grüßle
FR25 👩‍🎨




TomStg
Beiträge: 2221

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von TomStg » So 14 Jul, 2019 10:17

Keinerlei Probleme

Windows 10 Pro 1903
CPU: Intel i7-8700K
GPU: Nvidia GTX 1080; Treiber 430.86, Windows-Treibertyp Standard, Download-Typ SD
Premiere CC: 13.1.3 Build 44
After Effects CC: 16.1.2 Build 55




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von klusterdegenerierung » So 14 Jul, 2019 10:32

TomStg hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 10:17
Keinerlei Probleme

Windows 10 Pro 1903
CPU: Intel i7-8700K
GPU: Nvidia GTX 1080; Treiber 430.86, Windows-Treibertyp Standard, Download-Typ SD
Premiere CC: 13.1.3 Build 44
After Effects CC: 16.1.2 Build 55
Tom, wie kommst Du mit dem 1903 klar, war das easy oder hattest Du Probleme danach, oder gar was positives zu berichten?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




TomStg
Beiträge: 2221

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von TomStg » So 14 Jul, 2019 10:41

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 10:32
Tom, wie kommst Du mit dem 1903 klar, war das easy oder hattest Du Probleme danach, oder gar was positives zu berichten?
Bei 4 Rechnern (2x Desktop, 2x Notebook) völlig ohne Probleme. Update lief auf Anhieb. Keine Hakeleien, keinerlei Klemmen. Irgendeine Verbesserung bemerke ich allerdings nicht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von klusterdegenerierung » So 14 Jul, 2019 11:02

Ich hatte es bei meinem surface mässigen Primebook installiert und er bootete in eine Art Linus oberfläche, weil das Bios keine Harddrives mehr zum booten gelistet hatte, ob wohl sie registriert waren.

Mußte sie dann erst aus dem Bios entfernen, neu booten, neu anmelden und als bootpartion enablen, danach kam dann der Rest des updates, welches jetzt aber auch gut läuft.

Ob ich das jetzt bei meinem Hauptrechner haben muß glaube ich nicht. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » So 14 Jul, 2019 11:04

Bei mir lief das Upgrade von 7 auf 10 ebenfalls völlig unspektakulär. Die Routine war nach ca 45 min fehlerfrei abgeschlossen.

Ein paar Sachen musste ich nachher noch abstellen (Apps etc) dann war gut.
Bisher läuft es, wie bei Tom, stabil und ebenbürtig Win7.

Das die Verbindung Win10/60‘er Reihe GTX/ Intel CPU/ das Fehlerbild auslöst ist unwahrscheinlich.
Ich tippe eher auf die Einschränkung GTX/60.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von klusterdegenerierung » So 14 Jul, 2019 11:07

Framerate25 hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 09:20
Um Erfolg gehts hier nicht. Selbstverständlich läuft hier „Redundanz“. ;)

Kostet halt entweder wieder endlos viel Zeit, unnötige Zeit, oder ne neue GraKa wenn kein Fix in absehbarer Zeit kommt. In wie weit das noch mit dem Chipsatz des Mainboard zusammenhängt, steht noch aus.

Laufende Projekte sind nicht in Gefahr.

Trotzdem möchte ich gerne andere Cloud- Nutzer bitten ihre Erfahrungen hier einzustellen. (Privat/Geschäftlich)
Bei dem letzten Release betrifft es wohl NVIDIA/ Intel - Systeme.
Durch die „Crashes/Reports“, kann man den Fehler möglicherweise eingrenzen.
Auf meinem Betroffenen System läuft eine GTX 1060, nach Angaben anderer User bei Adobe sind GTX 1660TI ebenfalls betroffen.

Release Adobe: 13.1.3.
NVIDIA: 430.68
Neue Projekte lege ich nur noch mit Resolve an, mit Adobe hatte ich auch schön öfter genau diese unschönen Veranstaltungen und auf genau die habe ich keine Lust mehr, deswegen lasse ich Premiere jetzt erstmal auf dem alten Stand wenn ich es für ältere Projekte brauche, und auf lange Sicht möchte ich ganz weg von Premiere.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » So 14 Jul, 2019 11:19

Ja, deswegen fahre ich immer zweigleisig. (Eigentlich dreigleisig)
Wenn Du vorgebende Projekte bearbeiten musst, kannste Dir das halt nicht aussuchen.
Von daher brauche ich Adobe. Und das möchte ich von Auftraggeberseite auch nicht ändern, denn das sind fest vorgegebene Workflows zT.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 30 Jul, 2019 20:29

Kann man jetzt wieder CC updates fahren oder gibt es immer noch Zurückhaltungsbedarf?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Di 30 Jul, 2019 21:33

Es gibt noch Einschränkungen: https://helpx.adobe.com/de/premiere-pro ... ssues.html

Scheint aber nicht alle zu betreffen.

Vielleicht sollte man bei Pr 13.1.3 noch warten.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Alf302
Beiträge: 234

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Alf302 » Di 30 Jul, 2019 22:48

Inzwischwn gibts doch 13,1,3 V2 und 13.1.4

https://helpx.adobe.com/premiere-pro/kb ... ssues.html
Zuletzt geändert von Alf302 am Di 30 Jul, 2019 23:12, insgesamt 1-mal geändert.




hexeric
Beiträge: 126

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von hexeric » Di 30 Jul, 2019 23:07

adobe ist tot.
edius war immer schon besser!




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Mi 31 Jul, 2019 06:12

Alf302 hat geschrieben:
Di 30 Jul, 2019 22:48
Inzwischwn gibts doch 13,1,3 V2 und 13.1.4

https://helpx.adobe.com/premiere-pro/kb ... ssues.html
Tatsächlich, danke Alf. Is nach Abstellen des Autoupdaters völlig an mir vorbeigerauscht.
Bei mir läuft noch die 13.1.3.
Bisher stabil. Bei Nvidia Karten müssen ab 13.1.3 trotzdem die neuen Treiber rauf?
Bedenken hab ich noch mit der aktuellen 10bit Geschichte. Da warte ich mal noch ein paar Tage.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Alf302
Beiträge: 234

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Alf302 » Mi 31 Jul, 2019 06:22

Frame
Ich hab die 13.1.4 unter Win 7 getestet
Hatte keine Probleme mit alten Projekten oder sonst was
ausser dass es halt gerne Win 10 mochte (kriegt es aber nicht)

Nvidia Treiber 431.60 hab ich drauf.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Mi 31 Jul, 2019 17:19

Alf302 hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 06:22
Ich hab die 13.1.4 unter Win 7 getestet
Hatte keine Probleme mit alten Projekten oder sonst was
ausser dass es halt gerne Win 10 mochte (kriegt es aber nicht)
Das hätte ich nicht für möglich gehalten - und ich gutgläubige hinduistische Kuh, rammel mein 7 gegen 10 wech...
(Manchmal muss es halt wehtun - was hilfts...Autsch)

Ich hab mich entschieden, die 13.1.4 heute auch zu installieren. Werde berichten. ;)
Grüßle
FR25 👩‍🎨




TomStg
Beiträge: 2221

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von TomStg » Mi 31 Jul, 2019 19:43

Welche Gründe mag es geben, um ein völlig veraltetes Betriebssystem, deren Support der Hersteller sogar in 5 Monaten einstellt, nicht gegen ein modernes auszutauschen?
Trotz, Nostalgie, Unwissen, Angst?
Etwas anderes als ausschließlich Befindlichkeiten gegenüber Windows 10 kann es ja nicht mehr sein... Vielleicht Sparsamkeit, weil das kostenlose Upgrading schon lange vorbei ist?




Alf302
Beiträge: 234

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Alf302 » Mi 31 Jul, 2019 19:50

TomSTg
Meinst weils ein bisschen Bunter ist, ists gleich Modern ?




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Mi 31 Jul, 2019 20:12

Hm, Win 7 lief bei mir bis vor zwei Monaten zur völligen Zufriedenheit. Für ein Offlinesystem welches den aktuellen Workflow unterstützt, spricht nicht viel. Ab und wann mal abgesichert online gehen, das die Cloud Ruhe gibt, und gut ist.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Alf302
Beiträge: 234

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Alf302 » Mi 31 Jul, 2019 20:32

Moderne Probleme, Updatezwang, Validationen ect. hab ich natürlich auch nicht ;-))




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 31 Jul, 2019 20:36

Microsoft kennt Dein Leben doch schon lange so gut wie Du selbst, dann wenigstens das aktuellere System! ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Alf302
Beiträge: 234

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Alf302 » Mi 31 Jul, 2019 20:41

Das aktuellere System

Der Witz war gut




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Vielen Dank Adobe

Beitrag von Framerate25 » Do 01 Aug, 2019 05:42

Die Version 13.1.4 läuft hier völlig unaufgeregt.

Veränderungen in Performance oÄ sind nicht zu Tage getreten.
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Atomos Connect: HDMI nach USB Konverter fürs Streaming
von prime - Mi 19:28
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mi 19:05
» Kauf Desktop PC - Welche SSD HDD Kombination
von Jost - Mi 19:05
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von freezer - Mi 18:55
» ACHTEL 9×7 - 65 Megapixel Motion Picture Camera (18K)
von freezer - Mi 18:50
» Loriot: Superscope
von nicecam - Mi 18:33
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Bluboy - Mi 17:44
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mi 16:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 15:53
» Nikon Z6 und Z7 Nachfolger Präsentation am 14.10.2020
von patfish - Mi 15:37
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Darth Schneider - Mi 15:12
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von cantsin - Mi 14:28
» Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?
von Sammy D - Mi 14:18
» Passion für Lost Places
von Pete O - Mi 14:15
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Jott - Mi 13:46
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von cantsin - Mi 12:28
» BRAW in Premiere CC 2020/After Effects CC 2020
von TomStg - Mi 12:22
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von MrMeeseeks - Mi 12:08
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von ChristophM163 - Mi 10:01
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Darth Schneider - Mi 8:56
» Zoom PodTrak Podcast Studio P8: Professionelles Podcasten mit bis zu 7 Teilnehmern
von slashCAM - Mi 8:24
» ARTE Mi.20:15 Gundermann
von carstenkurz - Mi 1:42
» Festplatten-Gehäuse mit Lüfter?
von Jost - Di 23:12
» Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe
von funkytown - Di 22:57
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von Axel - Di 19:48
» OBSBOT Tail KI-Kamera
von ruessel - Di 19:43
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Di 18:53
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von ruessel - Di 17:25
» 2D Animation
von Schleichmichel - Di 17:00
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von rush - Di 16:33
» Win(7) Software um einen Ton 24/7 Aufzunehmen und in X Minuten Blöcke speichern?
von freezer - Di 14:39
» Erfahrungen mit Kiloview Encodern?
von elephantastic - Di 14:26
» Dropbox bekommt Kollaborationsfunktionen für Video
von slashCAM - Di 13:09
» An Impossible Project 2020 – trailer
von ruessel - Di 12:28
» Authoring Programm für PP 2020
von pkirschke - Di 11:00
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...