marcello38
Beiträge: 5

Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von marcello38 » Mo 15 Apr, 2019 22:00

Hallo zusammen,
ich habe jetzt schon öfters dieses Problem gehabt, dass beim Importieren meiner Aufnahmen in CC 2019 Bild und Ton asynchron waren.
Und heute schon wieder:-( Vielleicht hat jemannd von euch eine Idee, was der Grund dafür sein könnte?
nun mal paar facts zuerst: gefilmt habe ich mit einer Panasonic hc-vx989. Das Material ist ca 2,5 Stunden lang und besteht aus 9 mal 3,89 Gb großen Datein.
Und jetzt das Merkwürdige, wenn ich die die FIlmdateien ins CC 19 importiere und eine Sequenz angepasst an die Filmdatein erstellen lasse, ist das erste File synchron und die restlichen, die daran hängen alle um paar MSekunden asynchron.
Ausserdem scheint das Ende des ersten Filmdatei irgendwie komisch zu sein, siehe Screenshot im Anhang.
Das ganze ist echt ärgerlich, da es nicht das erstmal ist :-(

hier noch die Infos der Filmdatein (mit Mediainfo ausgelesen)
Würd mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte :-)

Allgemein
ID : 0 (0x0)
Vollständiger Name : D:\Scrum_Workshop\00002.MTS
Format : BDAV
Format/Info : Blu-ray Video
Dateigröße : 3,99 GiB
Dauer : 22 min 56s
Modus der Gesamtbitrate : variabel
Gesamte Bitrate : 24,9 Mb/s
maximale Gesamtbitrate : 28,0 Mb/s
Aufnahmedatum : 2019-04-12 08:06:48+01:00
Kodierendes Programm : Panasonic

Video
ID : 4113 (0x1011)
Menü-ID : 1 (0x1)
Format : AVC
Format/Info : Advanced Video Codec
Format-Profil : High@L4.2
Format-Einstellungen : CABAC / 2 Ref Frames
Format-Einstellungen für CABAC : Ja
Format-Einstellungen für RefFrames : 2 frames
Codec-ID : 27
Dauer : 22 min 55s
Bitraten-Modus : variabel
Bitrate : 23,6 Mb/s
maximale Bitrate : 25,0 Mb/s
Breite : 1 920 Pixel
Höhe : 1 080 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16:9
Bildwiederholungsrate : 50,000 FPS
ColorSpace : YUV
ChromaSubsampling/String : 4:2:0
BitDepth/String : 8 bits
Scantyp : progressiv
Bits/(Pixel*Frame) : 0.228
Stream-Größe : 3,79 GiB (95%)

Audio
ID : 4352 (0x1100)
Menü-ID : 1 (0x1)
Format : AC-3
Format/Info : Audio Coding 3
Format_Commercial_IfAny : Dolby Digital
Codec-ID : 129
Dauer : 22 min 56s
Bitraten-Modus : konstant
Bitrate : 256 kb/s
Kanäle : 2 Kanäle
Channel layout : L R
Samplingrate : 48,0 kHz
Bildwiederholungsrate : 31,250 FPS (1536 SPF)
BitDepth/String : 16 bits
Video Verzögerung : -340 ms
Stream-Größe : 42,0 MiB (1%)
ServiceKind/String : Complete Main

Text
ID : 4608 (0x1200)
Menü-ID : 1 (0x1)
Format : PGS
Codec-ID : 144
Dauer : 22 min 55s
Video Verzögerung : 40 ms
timeline.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von Alf_300 » Mo 15 Apr, 2019 22:23

Ich schatze das sind 2 aufeinanderfolgend Files aus einer CAM (ohner die dazugrhörigen Daten importiert) ;-((

Du kannst versuchen diese Files vorher mit dem TS_muxer zusammenzufügen




dienstag_01
Beiträge: 10003

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von dienstag_01 » Mo 15 Apr, 2019 22:23

Der erste Tipp lautet immer: kompletten Ordner von der Speicherkarte auf die Festplatte kopieren. Dann Import über den Medienbrowser in Adobe Premiere.




marcello38
Beiträge: 5

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von marcello38 » Di 16 Apr, 2019 08:41

hi zusammen, danke für eurer rasche Antwort.
meinst du bei gesamten Ordner, wirklich den gesamten Ordner, quasi auch diese Dateien, die ich nicht mal öffnen kann?
Ich habe bisher immer nur die abspielbaren Videodateien von der SD Karte auf meinen Rechner kopiert und die dann klassisch per Medienbrowser ins Premiere eingefügt.
Das würde natürlich einiges erklären :-(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dustdancer
Beiträge: 1115

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von dustdancer » Di 16 Apr, 2019 09:19

RTFM - Dann passieren diese essentiellen Fehler halt einfach nicht. Für die Menschen, die dem Lesen nichts abgewinnen können, gibt es für die meisten Sachen sogar schon Tutorials...
Karten werden schon immer als ganzen kopiert, weil die anderen Files meist nicht zum Spaß auf der Kamera drauf sind. Gibt ein paar Ausnahmen, wie z.B. Convent Design Recorder, die auf Daten auf die Karten speichern, die man nicht kopieren sollte, aber das ist ein Spezialfall und wir in den Handbüchern der Hersteller behandelt.




marcello38
Beiträge: 5

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von marcello38 » Di 16 Apr, 2019 09:55

Ich werde es mir ab jetzt sicherlich merken :-) Danke dir




dienstag_01
Beiträge: 10003

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von dienstag_01 » Di 16 Apr, 2019 10:03

marcello38 hat geschrieben:
Di 16 Apr, 2019 09:55
Ich werde es mir ab jetzt sicherlich merken :-) Danke dir
Aber wie schon gesagt, das Problem lässt sich auch im Nachhinein noch beheben.




marcello38
Beiträge: 5

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von marcello38 » Di 16 Apr, 2019 10:16

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 16 Apr, 2019 10:03
marcello38 hat geschrieben:
Di 16 Apr, 2019 09:55
Ich werde es mir ab jetzt sicherlich merken :-) Danke dir
Aber wie schon gesagt, das Problem lässt sich auch im Nachhinein noch beheben.
Wie muss ich da vorgehen, Projekt habe ich in Premiere schon angelegt?
vielen Dank für deine Hilfe




Jörg
Beiträge: 7663

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von Jörg » Di 16 Apr, 2019 10:21

Benenne den Ordner der bereits auf der Platte befindlichen clips um.
Sie werden in Premiere als offline clips erscheinen.
Kopiere nun den gesamten Karteninhalt auf den Rechner, markiere das erste offlinefile in Premiere, führe einen relink der Datei durch. Alle anderen clips werden neu verknüpft, das Problem ist beseitigt.
Den genauen Ablauf erklärt die fantastische Premieredokumentation im Einzelnen...




dienstag_01
Beiträge: 10003

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von dienstag_01 » Di 16 Apr, 2019 10:26

Wenn der Ordnerinhalt fehlt, kann man mit separater Software die Files zusammenkopieren. Eine hat Alf_300 oben genannt. Gibt sicher auch andere.
Fakt ist ja, Bild und Ton sind komplett da, werden nur *falsch* eingelesen.




marcello38
Beiträge: 5

Re: Adobe CC 19 Videofiles bei import nicht synchron

Beitrag von marcello38 » Di 16 Apr, 2019 10:37

Spitze:-) danke euch!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie habt ihr eure Webseite gebaut?
von ksingle - Sa 14:23
» Wie exakt maximal -23 LUFS in Final Cut Pro X pegeln?
von Pukeko - Sa 14:22
» Synchronisation von Video- bzw. Audiospuren
von Bijan - Sa 14:19
» RE:Vision Effects FieldsKit
von Christian1979 - Sa 13:47
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von Funless - Sa 13:03
» Typo, Warp und mehr: 5 neue Plugins in Red Giant Universe 3.2 hinzugekommen
von -paleface- - Sa 12:20
» White Clip bei HDV
von M48UP - Sa 11:30
» RE:Vision Effects FieldsKit
von Christian1979 - Sa 11:26
» Mac Pro 2020
von R S K - Sa 11:19
» den perfekten Weißabgleich hinbekommen
von vobe49 - Sa 11:12
» Coronavirus und Lieferkette Elekronik
von Bluboy - Sa 10:49
» Lass uns gemeinsam lachen!
von roki100 - Sa 2:05
» Sony PXW-FS5 ggf mit Kit-Objektiv (Sony SELP18105G)
von MrPoseidon - Sa 1:08
» Zhiyun Smooth 4 Smartphone Gimbal mit Fokus-/Zoom-Handrad
von Kunstbanause - Sa 0:50
» Kostenloser Videoeditor OpenShot in neuer Version 2.5.0 mit En- und Decoding per GPU
von Funless - Fr 22:35
» Meine Kunst, mein Leben: Bei Pablo in Barcelona
von 3Dvideos - Fr 17:19
» PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD
von Bluboy - Fr 17:04
» Apple: iPhone Verbot für Film-Bösewichter - Adé Krimisspannung? (Spoiler-Warnung!)
von rehwisn - Fr 16:37
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Fr 15:30
» Nikon Coolpix p1000 -125er opt Zoom OVP +13 Monate Rest-Garantie
von longyearbyen - Fr 15:27
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von roki100 - Fr 14:24
» LEDs zum Filmen gesucht
von Mediamind - Fr 14:01
» Filmt in 8K: Neues LG V60 ThinQ 5G Smartphone mit Dual Screen vorgestellt
von kling - Fr 13:31
» [VERKAUFE] Sigma 120-300 2.8 APO DG HSM OS - Canon f/2.8 Telezoom EF
von rush - Fr 13:11
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Jott - Fr 9:45
» You have to make it work with whatever you have...
von pillepalle - Fr 3:51
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von roki100 - Fr 0:33
» Resolve Projekt nach Crash weg
von rkunstmann - Fr 0:22
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:28
» HLG beim Fernseher nur bei HD nicht bei 4K?
von joney - Do 21:28
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von R S K - Do 17:32
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von CameraRick - Do 17:13
» Kurzfilm Idee
von Funless - Do 17:05
» Framerate ändern
von srone - Do 16:42
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Do 15:33
 
neuester Artikel
 
4K-8K Videoschnitt-PC 2020: Welche CPU, GPU und HDD/SSD?

Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten. weiterlesen>>

ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.