Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 12:29

@ alle

bis ich das miit diesem OBS hinbekomme,
hab ich schon mal einfach schnell mit dem Handy den Monitor gefilmt,
hier der Link, ich denke da kann man das Ruckeln auch schon gut sehen:

https://adobe.ly/2UZSAi0

Danke und Gruss Jason




klusterdegenerierung
Beiträge: 11964

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 20 Dez, 2018 12:29

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 12:15
Jason_muc hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 12:01
@dienstag_01

Kannst du mir das mit der playback Einstellung genauer erklären!?!?

Danke und Gruß Jason
Was verstehst du da nicht? Wiedergabe auf 2. Monitor anklicken.
Machst Du das eigentlich extra mit diesem auf doof stellen damit die anderen noch mal betteln müßen?
Er hat nicht gefragt wie man ein Häckchen für 2. Moni setzt, sondern er möchte das Du ihm die Rubrik "playback" und dessen Einstellungen bzw nutzen näher bringst,
da alle hier ja davon sprechen das Preview in dem Kontext egal ist.

Bei Dir klingt das aber nicht so, sonst hättest Du es ja wohl nicht angeführt, da wäre es dann ja auch schön zu wissen was da hinter steckt, bzw was Du uns damit sagen willst.
Kann doch wohl nicht so schwer sein oder?

Aah stop sorry, Gegenfragen stellen ja nur die, die im Vorfeld schon wissen das sie kiene Antwort parat haben!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 12:34

@dienstag_01

Jason_muc hat geschrieben: ↑
Do 20 Dez, 2018 12:28
@dienstag_01

also du meinst bearbeiten-voreinstellungen-wiedergabe und dann das häkchen beim 2. Monitor setzen ?

Danke und Gruss Jason

So würde ich es machen ;)


Also das hab ich gemacht, erst einmal hat sich gar nichts verändert.
Ich habe dann PPro runter und noch mal hochgefahren, jetzt hab ich auf einmal auf dem 2.Monitor in Vollbild die Vorschau !
Und zusätzlich in einem kleinen(normalen) "Program"--fenster innerhalb von PPro auf Monitor1.

Aber am Ruckeln hat sich leider nichts geändert !

Danke und Gruss jason




klusterdegenerierung
Beiträge: 11964

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 20 Dez, 2018 12:34

Jason_muc hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 12:29
@ alle

bis ich das miit diesem OBS hinbekomme,
hab ich schon mal einfach schnell mit dem Handy den Monitor gefilmt,
hier der Link, ich denke da kann man das Ruckeln auch schon gut sehen:

https://adobe.ly/2UZSAi0

Danke und Gruss Jason
Sorry wenn ich jetzt ein bisschen kichern muß, aber Dein Handy gewackel wirkt ein bisschen wie ein stabi gegen die Aufnahme, auf Deutsch, ich seh nix, kannst die Cam mal arretieren? :-))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 12:35

@dienstag_01

muss ich da an den "ms" noch was ändern ?????

Danke und Gruss

Jason




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von dienstag_01 » Do 20 Dez, 2018 12:38

Jason_muc hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 12:35
@dienstag_01

muss ich da an den "ms" noch was ändern ?????

Danke und Gruss

Jason
Nein.
An welcher GPU hängt der Monitor?




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 12:57

@dienstag_01
Monitor1 an GTX1050Ti
Monitor2 an Mainboard

beides über DVI

Danke und Gruss Jason




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von dienstag_01 » Do 20 Dez, 2018 12:59

Der Monitor mit Vollbild sollte auf alle Fälle an die Nvidia. Der andere aber wahrscheinlich auch. Würde ich auf alle Fälle als erstes probieren.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11964

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 20 Dez, 2018 13:01

1050Ti?
Könnte ein Grund sein. Ich denke es wird erst ab 60 oder 70 interessant, auch wenn Ti hier noch mal nachschub bietet.
Kannst Du Dir nicht mal eine 1070 leihen?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von dienstag_01 » Do 20 Dez, 2018 13:03

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:01
1050Ti?
Könnte ein Grund sein. Ich denke es wird erst ab 60 oder 70 interessant, auch wenn Ti hier noch mal nachschub bietet.
Kannst Du Dir nicht mal eine 1070 leihen?
Falsch.




blueplanet
Beiträge: 1000

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von blueplanet » Do 20 Dez, 2018 13:12

Richtig! ;) Das hat nix mit der Grafikkarte zu tun. Die ext. Grafikkarte ist nicht bzw. nur bedingt für die Vorschau verantwortlich. Das muss alles vom Prozessor in Verbindung mit der iGPU gestemmt werden. Bedingt? Wenn und nur wenn in der Vorschau-Timline Effecte vorhanden sind (nicht von Premiere unterstützte Effekte, wie div. Übergange oder z.B. neat, dann und nur dann schlägt die Stunde einer GTX1070 für die Echtzeit (auch gut zu erkennen, das diese Sequenz mit "Rot" in der Timeline gekennzeichnet wird).




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von dienstag_01 » Do 20 Dez, 2018 13:17

blueplanet hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:12
Richtig! ;) Das hat nix mit der Grafikkarte zu tun. Die ext. Grafikkarte ist nicht bzw. nur bedingt für die Vorschau verantwortlich. Das muss alles vom Prozessor in Verbindung mit der iGPU gestemmt werden. Bedingt? Wenn und nur wenn in der Vorschau-Timline Effecte vorhanden sind (nicht von Premiere unterstützte Effekte, wie div. Übergange oder z.B. neat, dann und nur dann schlägt die Stunde einer GTX1070 für die Echtzeit (auch gut zu erkennen, das diese Sequenz mit "Rot" in der Timeline gekennzeichnet wird).
Das ist genau solcher Unfug.
Selbstverständlich werden CUDA Effekte bei der Vorschau (und auch beim Export) von der GPU berechnet, was sonst.
Langsam nervt es.




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 13:21

@alle

Leute ich bin euch wirklich für alles dankbar aber fangt jetzt bitte nicht an zu streiten

Hab noch mal schnell par testflüge gemacht, mal schauen ob das was bringt !?

Danke und Gruss Jason




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von dienstag_01 » Do 20 Dez, 2018 13:24

Jason_muc hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:21
@alle

Leute ich bin euch wirklich für alles dankbar aber fangt jetzt bitte nicht an zu streiten

Hab noch mal schnell par testflüge gemacht, mal schauen ob das was bringt !?

Danke und Gruss Jason
Das Ruckeln hat nichts mit deinem Material zu tun (sonst würde es bei allen anderen das auch machen), sondern mit der Konfiguration deiner Vorschau.




blueplanet
Beiträge: 1000

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von blueplanet » Do 20 Dez, 2018 13:26

...so Jungs und ich klinke mich jetzt an dieser Stelle aus. Ich habe mir das verwackelte Handy-Video angeschaut und trotz des Verwackelns, denke ich zu erkennen, dass dieser PC im Zusammenspiel mit Premiere alles macht was er soll.
Das "Ruckeln" was hier gemeint ist, hat nichts aber auch gar nichts mit dem Ruckeln gemein, von dem ich (wir) hier vermutlich reden. Das ist ein Zusammenspiel aus falschen Einstellungen und der Handhabung des Copters beim Fliegen und es ist müßig im Nachhinein zu erläutern, was da "schief" gelaufen sein könnte. Wie gesagt, versuche diese Hinweise in Zuknunft zu beherzigen, dann klappt es auch mit den "Rucklern" und DJI sowie GoPro-Material.
Ist wirklich nicht böse oder ungeduldig gemeint bzw. kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein mediaplayer oder ein anderes Schnittprogramm (Nero...) das anders darstellen wird als das Vorschaufenster von Premiere. Und Tip, lass unter dieser Konfiguration besser den 2. Monitor (an der iGPU) weg. Lass deinen Hauptbildschirm an der Grafikkarte und gut ist. Solange Du explizit keine Schnittkarte (Blackmagic etc. mit eigener (!) Monitorlösungen) verbaut hast, dürfte das für die Gesamtperformance eher hinderlich sein.

LG und pass auf Dich auf
Jens




blueplanet
Beiträge: 1000

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von blueplanet » Do 20 Dez, 2018 13:32

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:17
Das ist genau solcher Unfug. Selbstverständlich werden CUDA Effekte bei der Vorschau (und auch beim Export) von der GPU berechnet, was sonst.
Langsam nervt es.
...mich auch! Einfach mal lesen!!! (nicht von Premiere unterstützte Effekte, wie div. Übergänge oder z.B. neat, dann und nur dann schlägt die Stunde einer GTX1070 für die Echtzeit
und tschüß!
Zuletzt geändert von blueplanet am Do 20 Dez, 2018 13:55, insgesamt 1-mal geändert.




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 13:32

@blueplanet

aber eine 4K Handy Aufnahme ruckelt auch beim Schwenk, dann kann es doch nicht mit der Drohnentechnik zu tun haben oder ?

Danke und Gruß

Jason




Alf_300
Beiträge: 7585

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Alf_300 » Do 20 Dez, 2018 13:38

Zieh doch mal ein paar Kreise in einer niedrigeren Auflösung, dann siehst Du gleich ob die Drohne schuld ist.




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von dienstag_01 » Do 20 Dez, 2018 13:41

blueplanet hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:32
dienstag_01 hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:17
Das ist genau solcher Unfug. Selbstverständlich werden CUDA Effekte bei der Vorschau (und auch beim Export) von der GPU berechnet, was sonst.
Langsam nervt es.
...mich auch! Einfach mal lesen!!! (nicht von Premiere unterstützte Effekte, wie div. Übergange oder z.B. neat, dann und nur dann schlägt die Stunde einer GTX1070 für die Echtzeit
und tschüß!
Die GPU ist für die Berechnung ALLER CUDA-unterstützten Effekte zuständig, das ist nun mal leider so.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11964

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 20 Dez, 2018 14:32

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:03
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:01
1050Ti?
Könnte ein Grund sein. Ich denke es wird erst ab 60 oder 70 interessant, auch wenn Ti hier noch mal nachschub bietet.
Kannst Du Dir nicht mal eine 1070 leihen?
Falsch.
Du kannst hinter Falsch noch den Punkt weg lassen, dann brauchst Du nicht so viel schreiben!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Alf_300
Beiträge: 7585

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Alf_300 » Do 20 Dez, 2018 14:33

Wenn das ein normales Video ist, dann ist natürlich Premiere oder der Player Schuld :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11964

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 20 Dez, 2018 14:34

Jason_muc hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 13:21
@alle

Leute ich bin euch wirklich für alles dankbar aber fangt jetzt bitte nicht an zu streiten

Hab noch mal schnell par testflüge gemacht, mal schauen ob das was bringt !?

Danke und Gruss Jason
Darf ich Dich als einer der sich einen abbricht mal fragen, warum Du auf meine Fragen nicht beantwortest?
Weil sonst bin ich hier offiziell raus!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 15:54

@klusterdegenerierung,

sorry, das ist alles sehr viel hier, welche Frage habe ich noch nicht beantwortet ?

Ich dachte du wartest jetzt auf dieses oBS oder wie das heist damit du den Screener sehen kannst !?

Danke und Gruss jason




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 15:55

@ALF_300

Wenn das ein normales Video ist, dann ist natürlich Premiere oder der Player Schuld :-)

Dateianhänge

123Unbenannt.PNG


Wie meinst du das ? Kann aus der Grafik nichts erkennen ! Sagt mit nichts !

Danke und Gruss Jason




Alf_300
Beiträge: 7585

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Alf_300 » Do 20 Dez, 2018 16:09

Dir sagts vielleicht nichts
aber ich wundere mich warum sich nichts rührt wenn das Video mehr Bewegung hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 6468

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jörg » Do 20 Dez, 2018 16:15

der degenerierte schreibt
Weil sonst bin ich hier offiziell raus!
jaaaa, das wäre gut.
was anderes als dummes Gelaber hast du ja auch nicht zu bieten.




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 16:25

@ALF_300

dann klär mich bitte auf !!!!

Danke und Gruss Jason




Alf_300
Beiträge: 7585

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Alf_300 » Do 20 Dez, 2018 16:32

Was gibts aufzuklären
ich vermute dass Deine Drohne mit 4K überfordert ist,
drum hab ich Dir bereits vorgeschlagen dass du mal ein Video mit Schwenks in FullHD oder weniger machen solltest

Mein 4k Demo schaut jedenfals so aus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Alf_300 am Do 20 Dez, 2018 16:36, insgesamt 2-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11964

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 20 Dez, 2018 16:34

Jason_muc hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 15:54
@klusterdegenerierung,
sorry, das ist alles sehr viel hier, welche Frage habe ich noch nicht beantwortet ?
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 10:56
Deswegen noch mal die Frage muci :-) welche framerate benutzt Du beim fliegen????????
Filmst Du über 1/100sec wird es gerade in Bewegungen unschöne stotterer geben, beim gerade fliegen kommt das dann nicht so zur Geltung.
Meiner Meinung nach ist das eines der wesentlichsten Fragen, die ich Dir schon am Anfang gestellt habe, als ich frug ob Du mit ND Filter oder Autoshutter filmst!! ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




bmxstyle
Beiträge: 45

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von bmxstyle » Do 20 Dez, 2018 17:14

Jason_muc hat geschrieben:
Mo 17 Dez, 2018 20:16

ich hab ja eh schon wegen der 60Hz vom Monitor in 29,97 aufgenommen.

Danke und Gruss Jason
Jason_muc hat geschrieben:
Di 18 Dez, 2018 09:50
@klusterdegenerierung

Ich Filme nur mit manuellen Einstellungen Verschlusszeit 2x Fps, blende +-0,ndp Filter von Polar pro.
Danke und Gruß Jason




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 18:06

@bmxstyle

danke, fürs raussuchen !

Danke und Gruss Jason




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 18:14

@alf_300

sorry mir sagt das echt nichts kannst du mir das interpretieren !?

Macht die Bitrate jetzt doch was aus ?

Danke und Gruss Jason




dienstag_01
Beiträge: 9079

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von dienstag_01 » Do 20 Dez, 2018 18:22

Jason_muc hat geschrieben:
Do 20 Dez, 2018 18:14
@alf_300

sorry mir sagt das echt nichts kannst du mir das interpretieren !?

Macht die Bitrate jetzt doch was aus ?

Danke und Gruss Jason
Hast du deine Vorschau mal richtig angestöpselt?
Das Problem müsste sich doch nun langsam geklärt haben.




Alf_300
Beiträge: 7585

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Alf_300 » Do 20 Dez, 2018 18:26

Als Erklärer bin ich wirrklich eine Niete,
also nur soviel für Laien, wie Du an den Screenshots siehst je mehr Bewegung oder Farbe oder Beides umso höher die Bitrate.
Deine Datei , da rürhrt sich nix ist also entweder Konstante Bitrate oder am Ende, anders ausgedrück ist Sie Schrott.

Allerding schauts so aus als ob Du keine Lust hast Deine Drone diesbezüglich auszutesten.

Drum haben wir inzwischen 6 Seiten vollgeschrieben und sind kein Stück weiter.

;-((




Jason_muc
Beiträge: 112

Re: Flaschenhals bei Premiere Pro ????

Beitrag von Jason_muc » Do 20 Dez, 2018 18:52

@ alle

also folgende einstellungen nehme ich beim filmen immer vor (hat man mir so beigebracht):

-Man sollte immer in der höchstmöglichen auflösung filmen, weil was man im Kasten hat, hat man im Kasten, runterrechnen kann man immer noch in der post

-Entweder 50 oder 60 FPS nicht 25 oder 30 weil wenn mann später geschwindigkeit mit 50% machen will gehen einem die Bilder aus

- Am Monitor sehen 60fps (Hertz vom Monitor) besser aus am fernseher 50 fps (Pal)

- Um bei schwenks, etc bewegungsunschärfe zu bekommen halte ich mich an dei 180 Grad regel wonach ich immer die doppelte FPS zahl als shutter nehme

-Dadurch wird das Bild gerne überbelichtet, dann nehme ich NDP Filter, 8, 16 oder 32, Die pola stelle ich ein indem ich im 90 Grad Winkel zur Sonne so am Filter drehe
das der Himmel richtig schon leuchtend Blau ist.

- Zum Schluss achte ich bei der Blende noch darauf das der M.M wert möglichst auf+-0 liegt, wenn nicht verändere ich die ISO noch ein wenig damit ich an die +-0 komme

Hoffe ich hab nicht alles falsch gelernt !

Danke uund Gruss Jason




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - So 15:53
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - So 15:48
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - So 14:31
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 14:14
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von srone - So 13:47
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 12:22
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von slashCAM - So 10:40
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.