dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018

Beitrag von dienstag_01 » So 02 Dez, 2018 09:29

Also nach meinem Verständnis ist das hier progressiv Video (so steht es auch in den Metadaten) aus nur einem Halbbild, dass andere Halbbild fehlt.
Spiel das doch nochmal interlaced aus (Edit: am besten, mit wenigstens etwas Bewegung im Bild).




raffefoto
Beiträge: 25

Re: Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018

Beitrag von raffefoto » So 02 Dez, 2018 13:07

Hier also der Take nochmal interlaced ausgespielt: https://www.dropbox.com/s/lxx19z37tytjn ... d.mp4?dl=0
Der Clip hat - sowohl auf dem Rechner als auch auf dem TV-Monitor angeschaut - weiterhin Treppenstufen, in der Dropbox sieht er allerdings gut aus. Nicht aber, wenn man ihn aus der Dropbox herunterlädt und dann anschaut. Es ist zum Mäusemelken...




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018

Beitrag von dienstag_01 » So 02 Dez, 2018 13:48

raffefoto hat geschrieben:
So 02 Dez, 2018 13:07
Hier also der Take nochmal interlaced ausgespielt: https://www.dropbox.com/s/lxx19z37tytjn ... d.mp4?dl=0
Der Clip hat - sowohl auf dem Rechner als auch auf dem TV-Monitor angeschaut - weiterhin Treppenstufen, in der Dropbox sieht er allerdings gut aus. Nicht aber, wenn man ihn aus der Dropbox herunterlädt und dann anschaut. Es ist zum Mäusemelken...
Das File ist ok.
Wie schon beschrieben, ist der Umgang mit interlaced Video am Computer (-monitor) abhängig von der Deinterlacing-Methode des Players (z.B. VLC Player: Deinterlacing AN, Methode BLEND oder BOB oder so)
Beim TV kann das abhängig vom Zuspiel ebenfalls zum Problem werden, z.B. Stick oder ein Gerät, was progressiv ausgibt (und nicht selbst vorher ordentlich deinterlaced).




carstenkurz
Beiträge: 4271

Re: Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018

Beitrag von carstenkurz » So 02 Dez, 2018 14:48

Ja, die zweite Ausspielung ist jetzt korrekt, in meinen Playern wird das auch korrekt aka sauber dargestellt. Du musst jetzt in deinen Playern mit den Deinterlace-Einstellungen rumspielen.
Bildschirmfoto 2018-12-02 um 14.46.37.png

Lade das Ding mal in den VLC, schalte unter 'Video' den Deinterlacer fest auf 'On', und dann spiele mal mit den verschiedenen Deinterlacervarianten herum und achte auf das 'Aha', das sich in deinem Kopf formen wird. Was Du allerdings schlussendlich daraus machst, hängt davon ab, was aus deinem Endprodukt mal werden soll.

- Carsten
and now for something completely different...

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




raffefoto
Beiträge: 25

Re: Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018

Beitrag von raffefoto » So 02 Dez, 2018 15:06

Anscheinend hat es wirklich mit dem VLC Player, mit dem ich die Clips abspiele, zu tun. Der Originalclip wird automatisch richtig abgespielt, aber wenn ich den von Premiere ausgespielten Clip in VLC abspielen will, muss ich erst in den Einstellungen den DeInterlace-Modus auf "Angleichen" stellen.
Danke vielmals dienstag_01 und carstenkurz für Eure Hinweise!!




carstenkurz
Beiträge: 4271

Re: Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018

Beitrag von carstenkurz » So 02 Dez, 2018 15:30

Meine beiden Quicktime-Player spielen das File unmittelbar korrekt ab. Beim VLC (in meinem Fall 3.04 OS X) geht in der Tat erstmal das automatische De-Interlacing schief. Möglicherweise die field-order, oder es ist schlicht ein Bug im VLC (der sollte eigentlich unabhängig von der Fieldorder auf das Interlaced-Flag der Datei reagieren). Aber wenn man den manuell konfiguriert, klappt es. Wie gesagt, ob Du es so belässt, hängt von der beabsichtigten Verwendung deines Endproduktes ab.

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am So 02 Dez, 2018 15:42, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 9082

Re: Aliasing Problem mit Premiere Pro CC 2018

Beitrag von dienstag_01 » So 02 Dez, 2018 15:37

raffefoto hat geschrieben:
So 02 Dez, 2018 15:06
Anscheinend hat es wirklich mit dem VLC Player, mit dem ich die Clips abspiele, zu tun. Der Originalclip wird automatisch richtig abgespielt, aber wenn ich den von Premiere ausgespielten Clip in VLC abspielen will, muss ich erst in den Einstellungen den DeInterlace-Modus auf "Angleichen" stellen.
Danke vielmals dienstag_01 und carstenkurz für Eure Hinweise!!
Man könnte jetzt auch den Clip in Premiere deinterlacen: Rechtsklick auf Clip in der Timeline -> Halbbildoptionen -> immer zusammenführen und dann progressiv ausspielen.
Sollte eigentlich genauso (ähnlich?) dem normalen Deinterlacing im VLC aussehen, dann allerdings ohne die Option, dass der Player etwas missversteht.
Oder eben gleich progressiv aufnehmen ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von cantsin - Do 19:17
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 19:05
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Jott - Do 18:05
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Do 17:45
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Bildstabilisator - Do 16:45
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von 7nic - Do 15:38
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von TonBild - Do 8:52
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.