bLaNG
Beiträge: 10

Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von bLaNG » Mi 12 Jun, 2019 11:15

Moinsen!

Ich gehöre zu dem immer weiter schrumpfenden Kreis, der noch regelmäßig DVDs erstellt. Meine Projekte haben einen recht niedrigen Anspruch, es geht oftmals nur darum, Teilnehmern einer Aufführung eine DVD als Erinnerung zukommen zu lassen. Bisher habe ich dazu die Bordmittel von Windows 7 benutzt.
Das ursprüngliche 1080p Video habe ich in Premiere nach mpeg2 ausgegeben, und dann im Windows DVD Maker mit einem simplen Menu versehen und das Ganze dann auf DVD gebannt.
Jetzt habe ich meinen alten Workstation-Laptop gegen einen neuen Windows 10 Rechner eingetauscht - und Windows 10 fehlt ja bekanntlich der DVD Maker. Daher schaue ich mich jetzt nach einer Alternative um. TMPGENC kennen ich noch in einer Uralt-Version von Anno Dunmals und weiß. dass ich die Software damals als sehr intuitiv und gut empfunden habe. Mit dem DVD Architect habe ich noch keine Erfahrungen. Beide liegen ja ungefähr auf dem selben Preisniveau.

Was mir wichtig ist (in prioritisierter Reihenfolge):
- schnelle, intuitive Erstellung von DVDs und Blurays
- einfacher Workflow im Zusammenspiel mit Premiere
- einfaches Erstellen von Autoloop-DVDs und Blurays (das empfand ich in Encore immer als sehr umständlich)
- "Luft nach oben" - wenn ich mir eine Software anschaffe, möchte ich ein entsprechendes Featureset, um auch mal komplexere Projekte erstellen zu können

Würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen und Vorschläge mit mir teilt. Bin auch offen für andere Software als die oben genannten.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von Alf_300 » Mi 12 Jun, 2019 12:50




bLaNG
Beiträge: 10

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von bLaNG » Mi 12 Jun, 2019 13:05

Danke! Hast du mit dem persönlich Erfahrungen machen können?

Ich hab mal ein Projekt mit dem PowerDirector gemacht, und, nunja, hab eher durchwachsene Erfahrungen gemacht. Seitdem mache ich eigentlich einen Bogen um Cyberlink. Aber man soll ja nie nie sagen. :)




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von Alf_300 » Mi 12 Jun, 2019 13:10

Viel kann ich nicht sagen,
hab mal eine Blu Ray damit gebrannt, das klappte ganz gut.




dienstag_01
Beiträge: 10458

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Jun, 2019 13:13

Wenn man Premiere hat, bietet sich Encore als kostenlose Zugabe an, auch wenn man das eine oder andere nicht gleich hinbekommen hat. Besser sind die anderen Programme keinesfalls.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von Alf_300 » Mi 12 Jun, 2019 13:15

...Dienstsg

Nachdem Adobe software vor 2017 nicht mehr Freischaltet, ist mit CS6 Essig ;.-((




faxxe
Beiträge: 23

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von faxxe » So 28 Jul, 2019 13:04

Hallo,

habe da die letzten Tage wieder intensiv nach einer kombinierten Möglichkeit für DVD/BR gesucht und bin am Ende bei
TMPGenc Authoring mit $99.- hängen geblieben.
Einige Tools scheinen noch immer Probleme mit der korrekten Halbbild Darstellung zu haben was zu flimmernden Ergebnissen führte.
Unflexibel bei Menüs oder Hintergrnden etc.

Intuitiv konnte ich mit dem tmggenc Tool sofort Top DVD und BR erstellen. Ziemlich flexibel

-faxxe




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von cantsin - Fr 3:53
» 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019
von Paralkar - Fr 2:29
» Zehn Jahre ARRI ALEXA - Ohne 4K zum Erfolg
von Paralkar - Fr 2:24
» Kann mir wer helfen
von Blackbox - Fr 1:53
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Do 22:58
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von iasi - Do 22:51
» Reisedoku - Tajikistan - wildes Abenteuer!
von klusterdegenerierung - Do 21:51
» mSata SSD Fragen
von Banolo - Do 21:49
» Bokeh-Effekt bei Panasonic HC-V777?
von Cinemator - Do 21:43
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von Jan - Do 20:19
» Gott und Gänse - Barcelonas Kathedrale
von 3Dvideos - Do 18:43
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von Jott - Do 18:26
» simple WEBCAM gesucht - neue Webcam Thread
von markusG - Do 18:24
» Jetzt auch für Macs: Neues kostenloses Tool macht Canon EOS Kameras zu Webcams
von markusG - Do 18:11
» Datensicherung unterwegs mit Tablet und schnell?
von sethko - Do 17:39
» IFA 2020 soll stattfinden, aber nur als B2B-Messe
von slashCAM - Do 15:24
» Umfrage: Bist du schon am Live-streamen?
von blip - Do 15:14
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Axel - Do 10:06
» Adobe Premiere CC 14 und CC15.3 Installer
von joje - Do 10:05
» Suche Smallrig 1743 - 15mm Rod Clip Arri Rosette
von rush - Do 10:04
» Panasonic: Neues Weitwinkelzoom LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 für Vollformat Lumix S-Serie
von slashCAM - Do 9:57
» Verkaufe SmallHD DP6 mit 2 Original Small HD Akkus
von Bonke - Do 9:55
» Zeiss Compact prime cp.2 85mm 1.5 super speed E-Mount
von Bonke - Do 9:53
» Zeiss Compact prime cp.2 35mm T2.1 Neu Sony E Mount
von Bonke - Do 9:51
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von Banana_Joe_2000 - Do 9:31
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 9:14
» Binaurale Tonaufnahme am Beispiel
von ruessel - Do 8:48
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von Jost - Do 8:16
» RoboDoc: The Creation of RoboCop (Preview)
von Funless - Mi 22:02
» Suche spezielle Baseplate
von -paleface- - Mi 21:30
» Welchen GreenScreen-Stoff nutzt ihr?
von Frank Glencairn - Mi 18:24
» Einstellungen: GH5 mit PortKeys BM5 5.2 - Hilfe!
von Kaldun - Mi 18:09
» "Die Nacht kennt kein Ufer" Spielfilm-Projekt ohne Budget, ohne Crew
von Patrick B. Rau - Mi 18:08
» Kaufentscheidung
von Aria71 - Mi 17:42
» UFC / Boxing
von roki100 - Mi 17:22
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.