matze22
Beiträge: 446

MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von matze22 » Fr 04 Sep, 2020 10:04

Hallo :-)
Ich habe da ein kleines Problem ;)

Ich habe eine mp4-Datei (h264 Video, AC3 Sound)...

Diese möchte ich nun verlustfrei "remuxen" in eine AVC-Datei!
Ist das verlustfrei möglich mit einem Tool (wenn möglich für Mac)?

Folgendes steht dahinter:
Ich muss am Schluß mit AVIdemux eine "ts"-Datei erstellen (AVC Video, AC3 Sound).

Ich habe in AVIdemux mal mein mp4 geladen, dann Video und Audio Stream als Passthrough/Copy gestellt.
Damit funktioniert es aber nicht, nur wenn ich bei Video "MPEG4 AVC (x264)" anwähle dann funktioniert das erstellen der "ts"-Datei! Allerdings wird hierbei das Video NEU kodiert!
Und genau das möchte ich vermeiden...

Daher die Frage:
Wie kann ich das mp4 verlustfrei remuxen als AVC (x264-Datei), damit ich es dann wiederum verlustfrei mit Passthrough/Copy in AVIdemux in eine "ts"-Datei rechnen kann? :-)




cantsin
Beiträge: 7887

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von cantsin » Fr 04 Sep, 2020 11:08

ffmpeg kann das, mit dem Parameter -vcodec copy und -acodec copy .




Bluboy
Beiträge: 1031

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von Bluboy » Fr 04 Sep, 2020 11:58

TS_muxer ?




matze22
Beiträge: 446

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von matze22 » Fr 04 Sep, 2020 12:28

TS_Muxer funktioniert nicht,
wenn ich das Videofile öffne kommt ein Ausrufezeichen...

Wie geht das mit ffmpeg, läuft das auf dem mac?




prime
Beiträge: 915

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von prime » Fr 04 Sep, 2020 16:15

matze22 hat geschrieben:
Fr 04 Sep, 2020 12:28
Wie geht das mit ffmpeg, läuft das auf dem mac?
http://ffmpeg.org/download.html

Für macOS runterladen, irgendwo hin entpacken und das entsprechende Verzeichnis zum "PATH" hinzufügen und dann im Terminal per ffmpeg aufrufen. Wenn dir PATH etc. alles nix sagt dann entpacken und im Terminal aus dem gleichen Verzeichnis mit ./ffmpeg starten. Evtl. kommt noch Gatekeeper Warnung, entsprechend abschalten oder erlauben.




matze22
Beiträge: 446

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von matze22 » Fr 04 Sep, 2020 19:56

Ich hab da jetzt ein großes Problem...

Ich versuche es mal zu erklären:

Eigentlich wollte ich nur mit dem Programm "SolveigMM Video Splitter 4 MAC" meine Videos (mp4, AC3) etwas zuschneiden verlustfrei!

Nun haben die ein update herausgebracht, und seit dem funktioniert es nicht mehr!
Zurück zur alten Version geht auch nicht wegen dem Apple Store!

Nun sitzt ich da und kämpfe seit einer Woche um eine Lösung zu finden...

Ich habe für den MAC kein anderes brauchbares Tool gefunden um einzelbildgenau verlustfrei das mp4 mit AC3 Sound zu kürzen!!!

Hat jemand eine Idee wie ich das Problem lösen kann?




dosaris
Beiträge: 1317

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von dosaris » Fr 04 Sep, 2020 20:06

matze22 hat geschrieben:
Fr 04 Sep, 2020 19:56

ok, zu Apple sag ich nu nix mehr sondern:
Ich habe für den MAC kein anderes brauchbares Tool gefunden um einzelbildgenau verlustfrei das mp4 mit AC3 Sound zu kürzen!!!
Das ist auch kein Wunder:
MP4-AVC lässt sich nicht verlustfrei framegenau schneiden!
verlustfrei geht das immer nur an GOP-Grenzen.
Alternativ kann man je ein GOP framegenau schneiden, dies GOP (verlustbehaftet) recodieren und die restlichen GOPs verlustfrei übernehmen.
Das nennt sich meist smart cutting/recoding.




Bluboy
Beiträge: 1031

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von Bluboy » Fr 04 Sep, 2020 20:13

Vielleicht hast Du überuaupt kein Problem
Es gibt nämlich auch Berichte in denen man davon ausgeht, dass man H.264 bis zu 30 x ohne sichtbarr Verlust rendern kann.




matze22
Beiträge: 446

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von matze22 » Fr 04 Sep, 2020 20:20

dosaris hat geschrieben:
Fr 04 Sep, 2020 20:06
matze22 hat geschrieben:
Fr 04 Sep, 2020 19:56
:
MP4-AVC lässt sich nicht verlustfrei framegenau schneiden!
verlustfrei geht das immer nur an GOP-Grenzen.
Alternativ kann man je ein GOP framegenau schneiden, dies GOP (verlustbehaftet) recodieren und die restlichen GOPs verlustfrei übernehmen.
Das nennt sich meist smart cutting/recoding.
Das stimmt doch garnicht!
Ich konnte mp4 also h264 mit besagtem Programm VOR dem Update immer einzelbildweise verlustfrei schneiden!!!
Da nur die Übergangsframes die nicht an ein GOP grenzen, neu gerendert wurden!




srone
Beiträge: 9067

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von srone » Fr 04 Sep, 2020 20:39

matze22 hat geschrieben:
Fr 04 Sep, 2020 20:20
dosaris hat geschrieben:
Fr 04 Sep, 2020 20:06


Das stimmt doch garnicht!
Ich konnte mp4 also h264 mit besagtem Programm VOR dem Update immer einzelbildweise verlustfrei schneiden!!!
Da nur die Übergangsframes die nicht an ein GOP grenzen, neu gerendert wurden!
welch fantastisches zitat-verdrehtes wortgefecht, wo beide dasselbe meinen und sagen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 9067

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von srone » Fr 04 Sep, 2020 20:41

das scheint ein slash-cam foren bug zu sein, wenn ich was nach dem zitieren einfüge, ändert sich die zitat struktur.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jott
Beiträge: 18282

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von Jott » Fr 04 Sep, 2020 20:53

Mit dem QuickTime-Player kannst du Clips verlustfrei kürzen. Die Funktion ist selbsterklärend und heißt auch so: kürzen.

Falls du so was suchst.




matze22
Beiträge: 446

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von matze22 » Fr 04 Sep, 2020 21:08

QuickTime kann leider nur Gob schneiden aber nicht framegenau...

Das hier habe ich noch ausprobiert, aber das funktioniert nicht :-(
https://fame-ring.com/without.re-encoding.html




Jott
Beiträge: 18282

Re: MP4 in AVC-Datei verlustfrei remuxen?

Beitrag von Jott » Fr 04 Sep, 2020 22:13

Klar. Framegenau bedingt bei GoP-Formaten Rendern. Dann einfach iMovie.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kameraempfehlungen
von Jost - Di 2:23
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von pillepalle - Di 0:30
» Edis X Pro und Plugins
von Jörg - Mo 23:43
» 4K BenQ schon wieder schrott!
von Grubi - Mo 22:50
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von MrMeeseeks - Mo 22:21
» Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
von hellcow - Mo 22:15
» WQHD Monitor mit 144hz, 10bit und gutem Farbraum
von kroxx - Mo 21:33
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von Clemens Schiesko - Mo 20:51
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 19:55
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mo 19:47
» Drehen mit Minderjährigen - Ohne Bewilligigunsbescheid?
von dosaris - Mo 19:26
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 19:23
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von gordonparks - Mo 17:31
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von pillepalle - Mo 17:18
» Die GoPro Hero 9 ist offiziell mit 5K-Sensor, kräftigerem Akku und neuem Lens Mod
von Schleichmichel - Mo 16:51
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von Paula93 - Mo 16:50
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Frank Glencairn - Mo 16:44
» Kaufberatung Livestream
von zid - Mo 15:36
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Jott - Mo 15:32
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von slashCAM - Mo 15:02
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von MICHEL1990 - Mo 14:39
» Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt final
von Bergspetzl - Mo 10:46
» KI synchronisiert Lippen und Audio in Echtzeit
von ruessel - Mo 10:34
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Mo 10:13
» Atom One SSM 500: 500 fps in HDR
von ruessel - Mo 10:08
» [Drehbuch] Wo immer du auch hingehst
von 7River - Mo 9:24
» Slider zu lang oder zu kurz?
von Paula93 - Mo 8:18
» Was hörst Du gerade?
von Paula93 - Mo 8:04
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Frank Glencairn - Mo 5:20
» Gute Kinoflo-Clones?
von Frank Glencairn - Mo 4:45
» Rode Videomic Pro Einsatz
von sim - So 20:03
» Digitalisierte Super 8 Filme qualitativ verbessern möglich?
von mg666 - So 19:32
» Rode Videomic Pro Einsatz
von Frank Glencairn - So 17:45
» Editshare stößt Lightworks ab
von motiongroup - So 16:47
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von fth - So 16:00
 
neuester Artikel
 
Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

Sony A7S III im Praxistest - Teil2


Im zweiten Teil unseres Praxistests mit der Sony Alpha 7S III beschäftigen wir uns mit der Ergonomie sowie mit der Bedienung/Ausstattung von Sonys neuer Spiegellosen. Im Zentrum stehen zudem unsere Erfahrungen mit dem Autofokussystem der Sony A7SIII und schließlich kommen wir auch zu unserem vorläufigen Fazit zur Sony A7S III. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...