hajohojo
Beiträge: 2

MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von hajohojo » Mo 10 Feb, 2020 12:27

Hallo, liebe Experten. Ich habe mittels eines DVD-Rekorders meine alten MiniDV-Kassetten über einen DVD-Rekorder (Verbindung über AV-Kabel, da Firewire-Schnittstelle des DVD-Rekorders fehlerbehaftet) auf DVD überspielt. Das Bild ist sehr gut, allerdings ist bei jeder DVD ganz links ein ganz schmaler vertikaler Störstreifen zu sehen, die man in einer Vergrößerung als kleine hellgrün leuchtende Punkte wahrnehmen kann (sowohl am TV- als auch am Notebook-Monitor). Kennt jemand dieses Phänomen? Was ist die Ursache? Danke für Eure Hilfe!




hexeric
Beiträge: 79

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von hexeric » Mo 10 Feb, 2020 14:35

das ist normal bei analog. wenn ich mich nicht irre ist das timecode-information, die aber analog nicht versteht. DVD ist noch SD, da sollte beim abspielen sowieso "overscan" stattfinden, also gar nicht die volle breite zu sehen sein. kann man auch in vielen programmen/geräten einstellen, dann ist der rand abgeschnitten (u.a. aus diesem grund)




hajohojo
Beiträge: 2

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von hajohojo » Mo 10 Feb, 2020 14:42

Danke für den Hinweis. Wäre bei Überspielung per Firewire dieser vertikale Timecode-Pixelstreifen mutmaßlich weg? Oder kann ich das bereits in der MiniDV-Cam irgendwo einstellen, dass er nicht die volle Breite darstellt / abspielt?




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Feb, 2020 14:56

hajohojo hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 14:42
Danke für den Hinweis. Wäre bei Überspielung per Firewire dieser vertikale Timecode-Pixelstreifen mutmaßlich weg? Oder kann ich das bereits in der MiniDV-Cam irgendwo einstellen, dass er nicht die volle Breite darstellt / abspielt?
Mit Firewire wär das nicht passiert - allerdings gäbe es da wahrscheinlich oben und unten so eine merkwürdige halbe Zeile ;)
Moment, wahrscheinlich wird die dann bei DVD weg sein, also alles gut ;)




MK
Beiträge: 1387

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von MK » Mo 10 Feb, 2020 15:10

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 14:56
Mit Firewire wär das nicht passiert - allerdings gäbe es da wahrscheinlich oben und unten so eine merkwürdige halbe Zeile ;)
Es gab durchaus auch DV-Kameras die links und / oder rechts am Bild noch irgendwelchen Müll aufgezeichnet haben. Früher war halt auch nicht alles besser ;)




Bluboy
Beiträge: 155

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von Bluboy » Mo 10 Feb, 2020 15:57

Grün Linie bei 4_3 Videos sieht man nur bei 16;9 PC-Monitoren und Vollbild ;-))
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Bluboy am Mo 10 Feb, 2020 16:12, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 9999

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von dienstag_01 » Mo 10 Feb, 2020 16:10

MK hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 15:10
dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 14:56
Mit Firewire wär das nicht passiert - allerdings gäbe es da wahrscheinlich oben und unten so eine merkwürdige halbe Zeile ;)
Es gab durchaus auch DV-Kameras die links und / oder rechts am Bild noch irgendwelchen Müll aufgezeichnet haben. Früher war halt auch nicht alles besser ;)
Kenn ich nicht, zeig mal.
Oder anders: Ich glaube, du verwechselst da was ;)




MK
Beiträge: 1387

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von MK » Mo 10 Feb, 2020 18:09

Schon lange im Müll ;)

Weiß nicht mal mehr welches Modell das war, aber nur 702 aktive Pixel oder einen schmalen blauen Streifen am Rand waren definitiv irgendwelche frühzeitlichen schwurbeligen DV-Kameras die wir damals für Castings hatten.




TheBubble
Beiträge: 1423

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von TheBubble » Mo 10 Feb, 2020 18:55

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 16:10
MK hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 15:10


Es gab durchaus auch DV-Kameras die links und / oder rechts am Bild noch irgendwelchen Müll aufgezeichnet haben. Früher war halt auch nicht alles besser ;)
Kenn ich nicht, zeig mal.
Oder anders: Ich glaube, du verwechselst da was ;)
Doch, DV Kameras mit Störungen an den Rändern gibt es. Irgendwo gab es auch mal eine Argumentation, dass dies sogar so sein müsse bzw. dürfe. Es war auch kein Problem, da dies durch den Overscan der TV-Röhren verborgen wurde - wobei es für Experten sicher ein netter Hinweis war, mit welchen Kameras womöglich was aufgezeichnet wurde. Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich glaube die Störungen wurden bei einer analogen Ausgabe von den Kameras selbst auch weggelassen bzw. wurden auch bei Nutzung von Grabber-Karten nicht wieder sichtbar.

Zum Problem wurde es erst, als man die Videos viel am PC nutze und nicht am TV schaute, da war das plötzlich sehr störend. Also verschwand es.




Jott
Beiträge: 17235

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von Jott » Mo 10 Feb, 2020 21:05

Große Märchenstunde, aber ist ja lange her.




srone
Beiträge: 8137

Re: MiniDV nach Überspielung auf DVD mit sehr schmalem Störstreifen links

Beitrag von srone » Mo 10 Feb, 2020 22:45

ein bischen suchen im forum, die per se technischen definititionen von mini-dv wurden hunderte male durchgekaut und eben auch der fakt, dass es sich um anamorphische pixel handelt, lesen und verstehen...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von NoMomo4U - Do 2:06
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von mash_gh4 - Do 2:01
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von Drushba - Do 1:49
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 1:15
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von Jalue - Do 0:31
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Paralkar - Mi 23:53
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Frage zu HLG
von joney - Mi 23:26
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von Jörg - Mi 22:41
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Mi 21:26
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Mi 21:15
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von roki100 - Mi 20:56
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 17:56
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.