Steelfox
Beiträge: 364

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Steelfox » Sa 02 Mär, 2019 17:35

Daumen hoch! Wie immer.

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 02 Mär, 2019 17:09
Ich möchte selber auch lernen wie man Weltraumszenarien in Fuison kreieren kann in Fuison, für meine Lego Fotos, bin aber in der Software voll Anfänger...
Gruss Boris
Deine Bilder sind ebenfalls super!!!
Also Hintergründe mit Nebulas Planeten oder nur Sternen ist eigentlich sehr simple in Fusion. Hab ich mal für einen Planetariumsfilm gemacht (und mit Blender). War nicht dolle, hat aber gereicht. Bin jetzt nicht der Vollprofi wie roki oder dieser Con-Fusion. Partikel und mehrere Layer eingefärbte und variierte Fast-Noises währen ein Anfang. Für AE gibts mittlerweile Templates.




Darth Schneider
Beiträge: 6978

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Darth Schneider » Sa 02 Mär, 2019 17:46

Danke schön Stahlfuchs
Kann man eigentlich in Resolve beziehungsweise Fuision 3D Objekte die ich frei bewegen könnte einbinden, oder nur geränderte fertige 3D Animationen ?
Ich habe einen Freund der arbeitet mit Lightwave, er könnte mir dann ein paar Planeten mit Atmosphäre, Asteroiden, oder z.b. ein Schwarzes Loch machen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Steelfox
Beiträge: 364

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Steelfox » Sa 02 Mär, 2019 19:39

In Fusion kannst du fertige - mit Texturen versehene - Objekte einfügen, z.B. über FBX-import. Aus so ziemlich jedem 3D Programm. Die lassen sich drehen, verschieben, Größe ändern etc.
Normale Planeten z.B. kannst du auch direkt in Fusion erstellen. Über ein Shape und dann texturieren. Macht sich in diesem Beispiel in Fusion besser, wenn der Planet eine Atmosphäre hat, wie die Bilder aus dem All von der Erde. Diesen dünnen Atmosphärenschleier bekommt man nicht gut hin, wenn der zum Importierten Objekt gehört. Sowas also direkt (mit Hintergrund in Fusion). Andere Planeten, Monde etc oder eine wabernde Sonne alles in Fusion direkt machbar.

Komplexe Dinge, sagen wir Raumstationen etc. lassen sich in einem 3D-Programm naturlich besser erstellen und importieren. Was in Fusion nicht geht, sind Elemente nach dem Import animieren. z.B. ein Skelett/Bones lassen sich in Fusion nicht separat animieren (jeden Knochen einzeln).
Fertige Animationen von Objekten z.B. eine gehende Figur, kann mit Bewegung importiert werden. Ist aber dann auf die "mitgegebene" Bewegung/Animation beschränkt und hinterher nicht änderbar.

Solltest du nur statische Hintergründe brauchen, lassen die sich auch komplett in Lightwave erstellen.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Sa 02 Mär, 2019 20:45

@Darth Schneider
Man kann das alles machen. Mal sehen wenn ich vll. mehr Zeit habe. Das ist nur ein Teil aus einem echten Projekt das ich für einen DJ erstellt habe... Das orig. ist auch 30 Sekunden länger... Musik ist nicht passend und auch nicht Video orig. Das Logo erscheint dann am ende mittig, aus etwas Plexusartiges heraus. Siehe Bild (ohne Logo).
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » So 03 Mär, 2019 06:55

Steelfox hat geschrieben:
Sa 02 Mär, 2019 17:35
Deine Bilder sind ebenfalls super!!!
Also Hintergründe mit Nebulas Planeten oder nur Sternen ist eigentlich sehr simple in Fusion. Hab ich mal für einen Planetariumsfilm gemacht (und mit Blender). War nicht dolle, hat aber gereicht. Bin jetzt nicht der Vollprofi wie roki oder dieser Con-Fusion. Partikel und mehrere Layer eingefärbte und variierte Fast-Noises währen ein Anfang. Für AE gibts mittlerweile Templates.
Es geht natürlich auch mit image plane 3d + Bender 3d usw. also "Matte Painting" was wirklich gut aussehen kann. Ich hatte immer das Problem passende Bilder zu finden.

"VolumeFog" (WorldCoord) ist mächtig - damit einen Raum erschaffen, mit Lichter, Partikel als Sterne und 3d *obj/fbx Planeten usw. Sieht auch cool aus.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Steelfox
Beiträge: 364

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Steelfox » So 03 Mär, 2019 10:05

Stimmt schon. Bender für gerümmten und statischen BG (Sterne u.Nebel). Vor der Plane hatte ich dann nochmal Partikel-Wolken für Sterne und nochmal für Nebel. Bei einer animierten Kamera (Flug durch Nebel) siehts brauchbar aus. Zusätzlich hab ich als Hintergrund (freie) Originalbilder von Galaxien und Nebel mit Soft-Masken in verschiedene Ebenen aufgeteilt und hintereinander gestaffelt angeordnet. Zusammen mit diversen Partikeln ergibt das ebenfalls ordentliches Bild.
Den VolumeFog hatte ich bislang nie dafür genutzt. Bei Gelegenheit werd ich es mal ausprobieren.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » So 03 Mär, 2019 10:49

Hier ein Beispiel Nebula oder was auch immer, mit VolumeFog, PointLight usw.
FastNoise + Image Plane 3D + Bender 3D für die Sterne

von links nach recht, dritte VolumeFog, da könnt ihr noch bei Tab "Color" die Samples von 50 z.B. auf 128 ändern um Nebula etwas mehr Volume/Dynamic zu verpassen, ebenso bei Tab "Noise" mit dem Gain, Brightness, X, Y, Z Regler spielen, dann ändert sich die Nebula Struktur.

Man könnte auch ColorCorrection Node entfernen und bei PoinLights die Farben wir ihr wollt anpassen.

Wenn ihr z.B. noch ein PointLight einfügt, dann leuchtet das auf im (VolumeFog/WorldCoord) Raum.

usw. usf.

Projekt musst ihr dann selbst animieren und rendern wie ihr wollt. Pro Frame dauert bei mir ca. 30 Sekunden :)

Ist denke ich nicht perfekt, aber immerhin... :)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » So 03 Mär, 2019 11:15

Steelfox hat geschrieben:
So 03 Mär, 2019 10:05
Stimmt schon. Bender für gerümmten und statischen BG (Sterne u.Nebel). Vor der Plane hatte ich dann nochmal Partikel-Wolken für Sterne und nochmal für Nebel. Bei einer animierten Kamera (Flug durch Nebel) siehts brauchbar aus. Zusätzlich hab ich als Hintergrund (freie) Originalbilder von Galaxien und Nebel mit Soft-Masken in verschiedene Ebenen aufgeteilt und hintereinander gestaffelt angeordnet. Zusammen mit diversen Partikeln ergibt das ebenfalls ordentliches Bild.
Den VolumeFog hatte ich bislang nie dafür genutzt. Bei Gelegenheit werd ich es mal ausprobieren.
eben, man kann eine Art MattePainting mit echte Bilder und mit eigene Werkzeuge von Fusion (wie z.B. FastNoise + Image Plane als Sterne ) mischen.

Für VolumeFog braucht man einen sehr schnellen Rechner. Gute Grafikkarte (z.B. Nvidia 1080) bringt tatsächlich nicht viel, dafür aber ein schneller CPU und mehr RAM/Speicher. Auch "DOF" ist so eine Sache.

Blender und EEVEE wird sicher interessant. Da sieht man auch wie gut die Entwickler sind, Volume Fog, DOF usw. alles läuft wie es sein soll, schnell.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am So 03 Mär, 2019 11:23, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 6978

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Darth Schneider » So 03 Mär, 2019 11:16

An roki 100
Das ist cool, danke, das hilft sehr beim lernen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Steelfox
Beiträge: 364

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Steelfox » So 03 Mär, 2019 17:14

@ roki100
Sieht gut aus! Ich sehs mir auch mal im Detail an, wenn ich darf ;-)
Mit DOF habe ich keine Probleme aber VolumeFog ist schon recht Ressource fressend.
Hab zuletzt vor 3 Jahren an solchen Bilder gearbeitet, durch diesen Thread hätte ich Lust mal wieder ein wenig damit zu experimentieren.
Der Vito ist schon ein Fuchs. Aber sein Gelaber nervt auch mal schnell ;-) Hin und wieder versuchte ich ein paar noch freie Sachen nachzubauen. Aber auch als Inspiration taugt der was...
Was ich aber in Fusion schmerzlich vermisse ist, das man hier nicht mit HDRIs eine Szene beleuchten kann vor allem wenn ich mal real und obj kombiniere. Da muss immernoch Blender herhalten. Ja und mit den neuen Funktionen ist Blender nochmal interessanter geworden.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Mo 04 Mär, 2019 04:37

Darth Schneider hat geschrieben:
So 03 Mär, 2019 11:16
An roki 100
Das ist cool, danke, das hilft sehr beim lernen.
Gruss Boris
Hier auch was interessantes zum lernen: https://www.steakunderwater.com/VFXPedi ... =Main_Page

Da sind Beispiele zu finden, wie z.B. das hier: https://www.steakunderwater.com/VFXPedi ... mps/Fu5/3D

Einiges funktioniert leider nicht mit Fusion 8>9.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Di 05 Mär, 2019 19:26

Wenn ich mir das von Video Copilot anschaue dann werde ich echt neidisch:




In Fusion fehlt leider Poly Pixel (oder wie das heißt).

Bei Plugin Krokodove ist so ein Werkzeug dabei doch dann ist Fusion Studio umso istabiler.
Ich nutze auch viel lieber die Free Version (Studio habe ich nach kürzester Zeit verkauft, weil ich da keine Vorteile sehe), dann haben auch mehr Leute was davon.

Ich versuche was ähnliches zu zaubern, und poste es dann hier. Als Text vielleicht "BM" ;) ... eine Art Rakete fliegt durch und reißt das Ding auseinander!? Aber so Cool wie mit AE, werde ich es wahrscheinlich nicht hinkriegen... mal sehen.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Steelfox
Beiträge: 364

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Steelfox » Di 05 Mär, 2019 21:11

Na, da gib dir mal Mühe ;-)
Für 1:1 wird das glaube ich nichts, oder doch? Bin gespannt.
Wenn ich sowas machen "müsste" (hab kein AE) wäre hierfür Blender meine erste Wahl vor Fusion.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Di 05 Mär, 2019 21:21

Steelfox hat geschrieben:
Di 05 Mär, 2019 21:11
Na, da gib dir mal Mühe ;-)
Für 1:1 wird das glaube ich nichts, oder doch? Bin gespannt.
Wenn ich sowas machen "müsste" (hab kein AE) wäre hierfür Blender meine erste Wahl vor Fusion.
Ja Blender+fracture Addon, dann siehts das natürlich realistischer aus.

Es wird nicht leicht, weil eben PixelPoly oder ähnliches in Fusion fehlt. Außerdem muss man in Fusion sowieso in 3D alles machen (3D Text aus Blender als *.obj weil orig. Fusion Text3D Node immer noch mit UVMap 3D Probleme macht), auch der riss geht vll. nur mit "Blinn"+ mehrere Bumpmaps usw. usf.

Bei AE ist das meiste 2D (auch der Text ist mit Filter so schön gestaltet) sieht aber verdammt gut aus. Das Video ist auch sowas, wo ich mir sage, scheiß auf Fusion, hol dir AE! Doch der Hintergrundgedanke sagt mir, es liegt nicht daran, sondern an deine Kunstfähigkeit. Es ist der Künstler und nicht AE, Fusion oder Apple Motion.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Steelfox
Beiträge: 364

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Steelfox » Di 05 Mär, 2019 21:58

Stimmt, da sind die Probleme mit der "Rundumtextur". Solange sich der Shape oder 3D-Text nicht bewegt ist es doch egal. Ansonsten würde ich es mit dem Projector-Node texturieren. Bei den Übergängen dann das Mapping etwas verschieben. Aber das wäre das kleinere Problem.
Schwerer sind die Fragmente. Da hast du sicher deine Ideen. Ich würde mehrere gerichtete Partikelströme nutzen. Vorher verschiedene Shapes als einzelne unterschiedliche Fragmente designen und über Replicate usw. weißt ja selber.
Aber nimm keine Rakete, ein wabernder Plasmastrahl machts. Hab vor kurzem ein Tut gesehen, das ist machbar ;-)

Edith:
Ja, mit dem was man hat so gut es geht arbeiten. Aber was solls, wenn du dafür 500 Nodes brauchst, und 8 Stunden fürs Rendern... Dann guck ich auch mal neidisch zu AE.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Mi 20 Mär, 2019 23:37

Ist zwar jetzt nicht ganz fertig, aber etwas in der Richtung.
Etwas wie PolyPixel kann man mit Keyframes und pEmmiter + pSpawn... simulieren. Feuer und so kommt auch noch... vll. am Wochenende.
Ja, ist etwas schwieriger mit Fusion, dafür aber kein Fake3D (was momentan mit After Effects zugegeben, viel besser aussieht).
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




-paleface-
Beiträge: 3246

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von -paleface- » Do 21 Mär, 2019 09:59

roki100 hat geschrieben:
Mi 20 Mär, 2019 23:37
Ist zwar jetzt nicht ganz fertig, aber etwas in der Richtung.
Etwas wie PolyPixel kann man mit Keyframes und pEmmiter + pSpawn... simulieren. Feuer und so kommt auch noch... vll. am Wochenende.
Ja, ist etwas schwieriger mit Fusion, dafür aber kein Fake3D (was momentan mit After Effects zugegeben, viel besser aussieht).
Sieht gut aus.

Ich gebe zu das ich mich etwas streube solche Dinge noch Auftragsbediengut in Resolve Fusion zu machen. Ich kämpfe echt noch oft mit Stabilität oder komischen Fehlern die ich nicht verstehe.
Da sind irgendwie ganz komische Bugs drinnen vor allem in Sachen Darstellung. Da verschwinden schon mal Grafiken, die erst beim Output rendern wieder auftauchen.
Oder anders herum, in der Ansicht da, im Rendering auf einmal ploppen die weg.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Do 21 Mär, 2019 14:57

-paleface- hat geschrieben:
Do 21 Mär, 2019 09:59
Ich kämpfe echt noch oft mit Stabilität oder komischen Fehlern die ich nicht verstehe.
Da sind irgendwie ganz komische Bugs drinnen vor allem in Sachen Darstellung.
die eingebaute Fusion Version in Resolve kann man vergessen. Wenn ich Fusion nutze, dann nur die separate Version 9.0.2. Ist zwar auch etwas bugy, funktioniert aber besser, stabiler.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




-paleface-
Beiträge: 3246

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von -paleface- » Fr 22 Mär, 2019 12:28

roki100 hat geschrieben:
Do 21 Mär, 2019 14:57
-paleface- hat geschrieben:
Do 21 Mär, 2019 09:59
Ich kämpfe echt noch oft mit Stabilität oder komischen Fehlern die ich nicht verstehe.
Da sind irgendwie ganz komische Bugs drinnen vor allem in Sachen Darstellung.
die eingebaute Fusion Version in Resolve kann man vergessen. Wenn ich Fusion nutze, dann nur die separate Version 9.0.2. Ist zwar auch etwas bugy, funktioniert aber besser, stabiler.
Liest das compressed CDNG und BRAW?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Fr 22 Mär, 2019 14:28

-paleface- hat geschrieben:
Fr 22 Mär, 2019 12:28
roki100 hat geschrieben:
Do 21 Mär, 2019 14:57


die eingebaute Fusion Version in Resolve kann man vergessen. Wenn ich Fusion nutze, dann nur die separate Version 9.0.2. Ist zwar auch etwas bugy, funktioniert aber besser, stabiler.
Liest das compressed CDNG und BRAW?
CDNG auf jeden Fall (wie Bildersequenzen). BRAW weiß ich nicht (wahrscheinlich nicht, weil BRAW später kam.).
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




-paleface-
Beiträge: 3246

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von -paleface- » Fr 22 Mär, 2019 15:20

Wird denn das "externe" Fusion noch weiter entwickelt oder muss eh bald jeder auf das Resolve-Fusion umsteigen?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Fr 22 Mär, 2019 16:25

-paleface- hat geschrieben:
Fr 22 Mär, 2019 15:20
Wird denn das "externe" Fusion noch weiter entwickelt oder muss eh bald jeder auf das Resolve-Fusion umsteigen?
https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 22&t=77902 so wie es aussieht, wird es kein Fusion 10 geben. Da gibt es schon Kritik und deswegen steigen manche jetzt schon auf After Effects, Nuke und einige sogar auf Apple Motion um.

Doch bis dahin ist Blender mit EEVEE so weit, dass keiner mehr Fusion vermissen wird ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




srone
Beiträge: 9662

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von srone » Sa 23 Mär, 2019 17:20

an die fusion-spezialisten, ich suche ein paar templates, um bunte animierte mandalas zu erstellen, weiss einer von euch da eine gute quelle?

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Sa 23 Mär, 2019 17:58

es wird heiß... ;) Ich habe leider wenig Zeit. Heute Abend mache ich weiter und dann ist es wahrscheinlich fertig.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Cinemator
Beiträge: 551

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Cinemator » Sa 23 Mär, 2019 18:05

Ich mache gar nichts mit Fusion, weil ich es nicht kann. Aber roki, vor Deinen Sachen ziehe ich den Hut...
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Sa 23 Mär, 2019 18:12

srone hat geschrieben:
Sa 23 Mär, 2019 17:20
an die fusion-spezialisten, ich suche ein paar templates, um bunte animierte mandalas zu erstellen, weiss einer von euch da eine gute quelle?
Wenn ich dich richtige verstehe, dann kannst Du einfach Kreise, Linien als Ränder (Background + Ellipse, Polyline...Masken mit Rand) erstellen und diese dann mit bunte Farben füllen... und das ganze dann als eine Art kaleidoscope Effekt gestalten? Gibts sogar Tutorial:

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Sa 23 Mär, 2019 18:17, insgesamt 2-mal geändert.




srone
Beiträge: 9662

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von srone » Sa 23 Mär, 2019 18:13

super danke, soll was einfaches werden, ist für ein kindertanzstück...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » So 24 Mär, 2019 02:34

nicht so toll, es fehlt eben Polly Pixel effect, aber immerhin:

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » So 14 Apr, 2019 21:59

Blackmagic Fusion "VolumeFOG" gibt es jetzt etwas ähnliches auch für AE, nämlich: "Nebula 3D" :)




Da sagt man sich natürlich "WOOOW!" Doch sowohl VolumeFOG als auch Nebula 3D ist nichts gegen Blender + EEVEE wenn es um Smoke Simulation geht :)

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




calli
Beiträge: 7

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von calli » Di 16 Apr, 2019 10:47

roki100 hat geschrieben:
So 14 Apr, 2019 21:59
Da sagt man sich natürlich "WOOOW!" Doch sowohl VolumeFOG als auch Nebula 3D ist nichts gegen Blender + EEVEE wenn es um Smoke Simulation geht :)
Das sind jetzt aber Äpfel und Birnen.

Für etwas mehr Obstsalat, Houdini:
X-Particles mit C4d:




Darth Schneider
Beiträge: 6978

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von Darth Schneider » Di 16 Apr, 2019 10:59

Auch damit gehts

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Di 16 Apr, 2019 15:14

EEVEE bedeutet aber Realtime Render Engine (wie bei Unreal Engine https://www.unrealengine.com/en-US/ ) und nicht wie bei Houdini usw. 50 std rendern für 100 Frames. ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » So 21 Apr, 2019 21:32

Hier ein schönes Tutorial:

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Mo 22 Apr, 2019 11:45

Etwas cinematisches ;)

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 6314

Re: Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)

Beitrag von roki100 » Mo 22 Apr, 2019 20:06

Das video ist eigentlich 1080p. Warum nur 720p möglich ist, keine Ahnung.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Frank Glencairn - Mi 13:29
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Mi 13:26
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von nicecam - Mi 13:22
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 13:13
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mi 13:05
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Wie unbedeutend...
von Axel - Mi 12:16
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mi 12:12
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Phkor - Mi 11:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 10:32
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von marty_mc - Mi 10:09
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 9:06
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Sand für (billige) Sandsäcke
von Jörg - Di 22:24
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
» DIJ teasert neue Drohne
von srone - Di 19:00
» Produktvideo "Kettenaufzüge"
von ksingle - Di 18:15
» FiLMiCs Cubiform soll Videoeffekte deutlich beschleunigen
von TheBubble - Di 16:06
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Di 11:24
» Die 50 besten Filme 2020 - von über 230 Filmkritikern gewählt
von 7River - Di 10:44
» Rosco DMG DASH: Komapktes mobiles 6-farbiges LED-Softlight
von slashCAM - Di 10:27
» Tonaufnahme Kinder
von Kuraz - Di 10:02
» Asynchron nach Export
von rdcl - Di 9:27
» Sony Fs7 Mk I sowie Zubehör
von Nepumuk - Di 8:07
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von mash_gh4 - Di 0:32
» Litepanels Lykos+: kompaktes lichtstarkes Bi-Color Mini LED Panel
von slashCAM - Mo 20:15
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von Funless - Mo 19:57
» ton asynchron bei facebook live videos
von tunichgut - Mo 17:53
» Canon EOS M 50 MKII - Unglaublich aber wahr
von ruessel - Mo 17:24
» False Color genormt?
von lensoperator - Mo 17:23
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von Darth Schneider - Mo 15:16
» Rückwärts animieren
von buster007 - Mo 15:16
» Murmurations; Ornitographies project
von jogol - Mo 14:01
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...