Nathanjo
Beiträge: 580

Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von Nathanjo » So 20 Nov, 2022 01:31

Hi zusammen,

ich habe inzwischen ein Green Screen Home Studio und vor das bald intensiver zu nutzen. Ich habe alles so gebaut, dass ich super schnell den Green Screen und Licht bereit habe, um Zeit zu sparen. Leider kann ich das für die Software-Seite nicht sagen: Ich benutze seit eh und je Keylight in After Effects fürs Keying und es hat mich schon immer genervt wie langsam das ist. In meinen letzten Tests muss ich aber echt sagen, das ist selbst mit ein paar zusätzlichen Effekten wie Refine Matte fast unbenutzbar langsam (geworden?). Und das obwohl ich wirklich ein absolutes Monster als VFX/Schnitt-PC habe.

Bevor ich es ausprobiere: Wäre Resolve/Fusion eine bessere Lösung? Oder gibt es einen "Trick" After Effects schneller zu kriegen und ich hab was übersehen? Gibt es was komplett anderes an das ich noch nicht gedacht habe?

Mit ner 3090 sollte es doch heutzutage wohl eigentlich technisch kein Problem sein einen schönen Key in Realtime zu sehen... das wäre eigentlich mein Ziel.

Freue mich über Antworten!




Alex
Beiträge: 232

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von Alex » So 20 Nov, 2022 09:37

Für AE würde mich das Thema auch interessieren, weil ich die Problematik kenne.
Ich habe in der Vergangenheit den Roundtrip nach AE eben aus dieser Thematik öfters umgangen und es direkt in Premiere mit dem Hawaiki Plugin gemacht. Ausprobieren lohnt sich:
https://hawaiki.co/keyer.html
Aber wie gesagt an performantere AE-Lösungen habe ich auch Interesse oder generell Alternativen.

Wobei ich gerade sehen, dass Hawaiki auch in AE funktionieren soll, das wusste ich gar nicht ... Probiere doch einfach mal die Trial-Version, ich komme im Moment nicht dazu ...




Frank Glencairn
Beiträge: 17205

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von Frank Glencairn » So 20 Nov, 2022 09:55

Nathanjo hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 01:31
Wäre Resolve/Fusion eine bessere Lösung?
Ja
Nathanjo hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 01:31
Oder gibt es einen "Trick" After Effects schneller zu kriegen
Nein




TomStg
Beiträge: 2892

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von TomStg » So 20 Nov, 2022 11:52

Nathanjo hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 01:31
Und das obwohl ich wirklich ein absolutes Monster als VFX/Schnitt-PC habe.
Was ist denn für Dich ein Monster-PC? Wieviel RAM steckt da drin? Welche CPU?




Nathanjo
Beiträge: 580

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von Nathanjo » So 20 Nov, 2022 15:38

Alex hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 09:37
Für AE würde mich das Thema auch interessieren, weil ich die Problematik kenne.
Ich habe in der Vergangenheit den Roundtrip nach AE eben aus dieser Thematik öfters umgangen und es direkt in Premiere mit dem Hawaiki Plugin gemacht. Ausprobieren lohnt sich:
https://hawaiki.co/keyer.html
Aber wie gesagt an performantere AE-Lösungen habe ich auch Interesse oder generell Alternativen.
Teste ich!
Frank Glencairn hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 09:55
Nathanjo hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 01:31
Wäre Resolve/Fusion eine bessere Lösung?
Ja
Nathanjo hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 01:31
Oder gibt es einen "Trick" After Effects schneller zu kriegen
Nein
Kurz und knapp. :D Da ich für die Arbeit eh mal in DaVinci reinschnuppern sollte, werde ich das dann auch mal machen.
TomStg hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 11:52
Was ist denn für Dich ein Monster-PC? Wieviel RAM steckt da drin? Welche CPU?
64 GB RAM
AMD Ryzen 9 5900X
4 TB SSDs
RTX 3090

Vor anderthalb Jahren war das noch Highend... so oder so sollte das wohl für etwas Greenscreen Keying reichen, wenn Adobe sich mal zusammenreißen würde.




macaw
Beiträge: 333

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von macaw » So 20 Nov, 2022 16:05

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 09:55
Nathanjo hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 01:31
Wäre Resolve/Fusion eine bessere Lösung?
Ja
Nathanjo hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 01:31
Oder gibt es einen "Trick" After Effects schneller zu kriegen
Nein
20 Jahre hardcore AFX User hier, kann Frank nur zu 100% beipflichten. Ich nutze Resolve mehr und mehr in den Bereichen, in denen AFX ziemlicher oder absoluter Müll ist (keying, roto, conform)




-paleface-
Beiträge: 3955

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von -paleface- » So 20 Nov, 2022 23:09

Ich nutze den Primate Keyer von Red Giant.
Macht was er soll und ist von der Performance auch super.

Ist von der Funktion ähnlich wie der in Fusion.

Aber das Keylight langsam ist kann ich auch nicht bestätigen. Und mein PC ist 6 Jahre alt.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Nathanjo
Beiträge: 580

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von Nathanjo » Mo 21 Nov, 2022 00:55

-paleface- hat geschrieben:
So 20 Nov, 2022 23:09
Ich nutze den Primate Keyer von Red Giant.
Macht was er soll und ist von der Performance auch super.

Ist von der Funktion ähnlich wie der in Fusion.

Aber das Keylight langsam ist kann ich auch nicht bestätigen. Und mein PC ist 6 Jahre alt.
Primatte ist mir glaube ich als Privatperson zu teuer - aber vielleicht wäre es zumindest mal einen Versuch wert, um den Vergleich zu haben.

Interessant finde ich aber, dass du Keylight nicht als langsam empfindest - was heißt das denn für dich? Bei mir rendert zur Zeit jedes Frame mehrere Sekunden und das finde ich absolut lächerlich. Material ist wahlweise 4K 422 All-I h.264 oder 5,7K ProRes 422 (beides aus der Panasonic GH6). Scheint keinen Unterschied zu machen. Vielleicht hast du bessere Einstellungen oder AE spielt besser mit deinem Setup?
Wohlgemerkt, ich arbeite auch schon seit weit über 10 Jahren mit After Effects, also das ist für mich jetzt nix Neues. Ich habe jetzt halt nur Projekte vor, wo ich das schlicht nicht mehr akzeptieren will.

Noch ein Hinweis: Mit dem "Monster PC" wollte ich auch nicht angeben! Ich wollte nur feststellen, dass das bei meinem ganz gut bestückten PC wohl nicht an der Hardware-Leistung liegen kann. Ich weiß halt, dass AE generell "unnötig" langsam ist und Keylight schon lange nicht mehr geupdatet wurde. Es ist nur überraschend, weil man würde annehmen Chroma Keying wäre ein sehr wichtiger Bestandteil eines solchen Tools.




j.t.jefferson
Beiträge: 923

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von j.t.jefferson » Mo 21 Nov, 2022 09:36

meine Frage wäre noch welcher Codec da verwendet wird.
Wenn man das zu keyende Material in Prores umwandelt läufts wirklich schnell.

Hab bis auf die CPU den selben Rechner (Komponenten) hier :)




-paleface-
Beiträge: 3955

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von -paleface- » Mo 21 Nov, 2022 11:03

Du hast aber Cuda und multi frame rendering in den settings aktiviert oder?

Also mehrer Sekunden für einen Frame ist schwer zu sagen. Weil es ja drauf ankommt was sonst noch so für Effekte auf der Timeline liegen.

Keylight funzt bei mir von der Performance soweit in Ordnung. Hab es mit BRaw Material benutzt.

GH6 hab ich auch. Allerdings würde ich das vorher immer denoisen. Hast du da vielleicht noch nen Denoiser als Effekt drunter liegen?
Die sind ja meist sehr performance hungrig.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Nathanjo
Beiträge: 580

Re: Green Screen - AE extrem langsam... Alternativen?

Beitrag von Nathanjo » Mo 21 Nov, 2022 21:04

j.t.jefferson hat geschrieben:
Mo 21 Nov, 2022 09:36
meine Frage wäre noch welcher Codec da verwendet wird.
Wenn man das zu keyende Material in Prores umwandelt läufts wirklich schnell.

Hab bis auf die CPU den selben Rechner (Komponenten) hier :)
Wie geschrieben kein merkbarer Unterschied zwischen h.264 und ProRes (leider).
-paleface- hat geschrieben:
Mo 21 Nov, 2022 11:03
Du hast aber Cuda und multi frame rendering in den settings aktiviert oder?
Gerade nochmal gecheckt und ja. Wenn ich nur einmal Keylight als Effekt auf einem Clip liegen habe, geht es zwar nicht schnell, aber ein paar Frames pro Sekunde immerhin. Ich brauche aber in meinem Workflow oft zwei Stück und sowas wie Refine Matte, um auf ein gutes Ergebnis zu kommen. Mal davon abgesehen, dass man das vielleicht anders angehen kann, bleibt ein einzelner Keylight Effekt zu langsam...

Habe heute mal DaVinci getestet und denke jetzt schon sehr stark übers Wechseln nach. Wenn man einfach nur keyed mit dem 3D Keyer, dann ist es bei mir Echtzeit. Mit ein paar Effekten rendert es immer noch flott. Und mit dem 3D Keyer habe ich super schnell und unkompliziert einen vergleichbaren eventuell sogar besseren Key rausbekommen als ich es mit Keylight hinbekommen habe. Muss sagen das Programm-Layout gefällt mir auch und mit Nodes zu arbeiten finde ich auch nicht so verkehrt. Da bei mir im Team eh schon so viele danach lechzen auf DaVinci umzusteigen, wär das für mich vermutlich nicht so doof auch privat endlich das sinkende Schiff Adobe (zum Teil) zu verlassen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Photoshop - Fotos automatisch restaurieren
von Alex - Mi 11:20
» Lightroom - Personen automatisch maskieren
von Alex - Mi 11:13
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von andieymi - Mi 11:11
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von cantsin - Mi 11:05
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von tom - Mi 11:03
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von andieymi - Mi 10:46
» Fujifilm x-s10 blinkt rot Sensorreinigung
von lemmisart - Mi 10:35
» Foto- vs. Filmobjektive.
von andieymi - Mi 10:23
» Welche Bitrate bei Videos ist sinnvoll?
von SHIELD Agency - Mi 10:23
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von Steelfox - Mi 10:23
» 3-Chip DLP-Laserprojektor für "Projection Mapping"
von ruessel - Mi 9:25
» Colorist Andrew Daniel: DaVinci Resolve Studio
von ruessel - Mi 8:54
» Bluetooth Mikrofon -Hörgeschädigte
von gunman - Mi 8:51
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Jott - Mi 7:39
» Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben
von Map die Karte - Mi 5:56
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mi 5:54
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mi 5:53
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 5:52
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Mi 4:50
» LUTs in Alpha speichern ?
von Zizi - Mi 2:33
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Di 22:39
» Was schaust Du gerade?
von Jan - Di 19:41
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 17:49
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Di 17:24
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Di 16:39
» Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar
von slashCAM - Di 15:06
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Di 13:37
» Sorbische Musikvideos
von Frank Glencairn - Di 11:26
» Fuji X-S10 in OVP, Garantie 10/23, Ausl. 5.700
von Jörg - Di 11:24
» Verkaufe Mavic Air Combo
von hock jürgen - Di 11:18
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von markusG - Di 8:50
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Di 7:52
» Die Drei Musketiere - D'Artagnan (Les trois mousquetaires: D'Artagnan) — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte
von Map die Karte - Di 5:40
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von Darth Schneider - Di 4:59
 
neuester Artikel
 
Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>

Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>