slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von slashCAM »


Adobe hat mit Project Sound Lift eine weitere KI-gestützte Technologie vorgestellt, die Sprachaufnahmen eines Videos in verschiedene Spuren also Stimmen, Nicht-Sprachgerä...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift



Axel
Beiträge: 16089

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Axel »

War schon vor 11 Jahren für mich spannend, dass man aus einer alten Mono-Lichttonspur (Psycho-Restauration) eine wahnsinnig tolle 5.1-Mischung machen konnte, mit:
https://audionamix.com/

Obwohl ich kein Ton-Typ bin dachte ich immer: das muss doch einfach sein, ich sehe ja quasi die völlig unterschiedlichen Quellen in dem Mix. Vielleicht auch, weil ich kein Ton-Typ bin.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Frank Glencairn
Beiträge: 21082

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Frank Glencairn »

Ja im Audiobereich (Musik) gibt schon seit Jahren Plugins die das so halbwegs ordentlich machen.
Eigentlich verwunderlich daß man im Videobereich (Sprache) erst jetzt da drauf kommt.
De omnibus dubitandum



MK
Beiträge: 3788

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Adobe kommt wieder als Letzter und verkauft es als des Kaisers neue Kleider, köstlich.



Axel
Beiträge: 16089

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Axel »

MK hat geschrieben: Fr 17 Nov, 2023 18:49 Adobe kommt wieder als Letzter und verkauft es als des Kaisers neue Kleider, köstlich.
Als Letzter? Hier geht es ja nicht um bloße Stimm-Isolierung, sondern um Isolierung aller „Stems“. Wer macht das denn noch?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



MK
Beiträge: 3788

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Axel hat geschrieben: Fr 17 Nov, 2023 20:43 Hier geht es ja nicht um bloße Stimm-Isolierung, sondern um Isolierung aller „Stems“. Wer macht das denn noch?
Steinberg... und auch wenn die es "Song entmischen" nennen funktioniert das auch mit anderem Material und sogar in Mono.



MK
Beiträge: 3788

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Gut, der hier zusammengefasst wiedergegebene Artikel hat natürlich wieder mal relevante Details aus der Quelle weggelassen obwohl schon vieles einfach 1:1 rüber kopiert wurde... gerne lese ich alles zweimal um an die vollständigen Informationen zu kommen...

Das hier wäre z.B. tatsächlich neu:

Project Sound Lift kann mehrere Sprachspuren gleichzeitig erkennen und sie von Hintergrundgeräuschen isolieren.


Und halt dass es idiotensicher sein soll... ;-)



Jörg
Beiträge: 10216

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Jörg »

Und halt dass es idiotensicher sein soll... ;-)
aber Idioten nutzen keine Adobe Programme...



blindcat
Beiträge: 30

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von blindcat »

Wo macht Steinberg das genau?



MK
Beiträge: 3788

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

blindcat hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 07:49 Wo macht Steinberg das genau?
SpectraLayers (vorzugsweise die aktuelle Version 10 da es dort am meisten weiterentwickelt ist).



blindcat
Beiträge: 30

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von blindcat »

Danke MK. Seh ich mir an. :-)
Liebe Grüße,
Frankie



Frank Glencairn
Beiträge: 21082

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Frank Glencairn »

MK hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 08:33

SpectraLayers (vorzugsweise die aktuelle Version 10 da es dort am meisten weiterentwickelt ist).
Oder izotope RX und noch ein paar andere.
De omnibus dubitandum



Axel
Beiträge: 16089

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Axel »

MK hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 08:33
blindcat hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 07:49 Wo macht Steinberg das genau?
SpectraLayers (vorzugsweise die aktuelle Version 10 da es dort am meisten weiterentwickelt ist).
286 € via Thomann.

https://www.youtube.com/live/j6XEb5y3qGM
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



MK
Beiträge: 3788

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 11:17 izotope RX
Stinkt aktuell bei der Stem-Separation leider gegen SpectraLayers ab... ohne Alleinstellungsmerkmal hätte ich es nicht explizit erwähnt.



MK
Beiträge: 3788

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Axel hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 11:31 286 € via Thomann.
SOUND FORGE Audio Cleaning Lab 4 für 19,99 € kaufen, da ist eine Lizenz für Steinberg SpectraLayers Elements 10 dabei.

Dann bei Steinberg das Upgrade auf SpectraLayers Pro 10 für 219 € kaufen = 238,99 €


Oder noch besser: Samplitude Pro X8 Suite für aktuell 199 € holen, da ist die Lizenz für SpectraLayers Pro 10 dabei:

https://www.magix.com/de/musik-bearbeit ... ude/suite/

Und iZotope RX 10 Elements, iZotope Ozone 10 Elements, Celemony Melodyne 5.3 essential, SOUND FORGE Pro 16, etc.


Na wenn das mal kein gutes Angebot ist... ;-)



blindcat
Beiträge: 30

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von blindcat »

Iss nicht so, dass ich grad zuviel Zeit hab ...
Aber jetzt hats mich doch angejuckt. Allerdings frage ich mich gerade, ob ichs nicht schon hatte. Der Download Assistant fragte jedenfalls ob ich es "erneut" installieren möchte. Ist es auch bei Cubase Pro oder WaveLab Pro dabei? Kann allerdings auch nur als quasi Demo beigewesen sein. Jedenfalls ist es jetzt aktiviert. Hatte auch mal einen Artikel drüber gelesen, der mich schon angejuckt hatte ...
Na jedenfalls hab ich gerade mal Hells Bells entmischt. Nicht die größte Herausforderung. Wobei er die Glocken als Klavierspur entmischt hat (bis auf einen Glockenschlag? der auf weiteres gelandet ist). Die beiden Gitarrenspuren sind auch nicht getrennt, obwohl das bei AC/DC ja recht einfach wäre. Aber das Ergebnis ist echt geil.
Hatte vorher mal mit der KI Demucs gespielt. Der hat Drums, Bass und Gitarre ganz gut getrennt, aber die Reste Spur war nicht so brauchbar. Da wollte ich Spleeter eigentlich noch mal ausprobieren, kam aber bisher nicht dazu. Könnte sich auch erstmal erledigt haben. Denn SpectralLayers hat das für meine Zwecke sehr schick gemacht (Übungsspur für selber bisschen klimpern und so :-). Und die Störgeräuschbehandlungsoptionen klingen auch sehr vielversprechend. Gerade für Film und Co.
Sehr cool, danke für die Erinnerung an SpectralLayers (ich hatte das Entmischen gar nicht so sehr auf dem Schirm bei der Software) und den guten Samplitude Tip.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Die Top 20 Filme für die VFX-Oscars: Napoleon, Spider-Man, The Creator aber kein Oppenheimer
von iasi - So 15:03
» Godzilla Minus One
von Skeptiker - So 14:54
» Lumix S5 II X Streaking in dunklen Bereichen.
von Chev - So 14:51
» FS7 - HDMI lässt sich nicht aktivieren?
von TomStg - So 14:27
» Der Veldensteiner Forst
von klusterdegenerierung - So 14:07
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - So 14:02
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Darth Schneider - So 11:48
» Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.
von rudi - So 10:51
» DVD klemmt in externem USB Apple SuperDrive
von Cinemator - So 9:45
» Ich finde die Filme einfach nicht!
von MK - So 3:16
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Sa 23:15
» KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)
von Tee - Sa 21:48
» FUJIFILM GFX25 - 6K Mittelformat Kamera speziell für Filmer?
von iasi - Sa 19:59
» Hilfe, Open Office Dokument korrupt...
von MK - Sa 14:57
» Eine vernünftige Kamera
von Jost - Sa 13:35
» RTX 3080 Ti vs RTX 4070 for video editing
von SHIELD Agency - Sa 13:27
» Neon Idol - Concept-Trailer
von darth_brush - Sa 13:26
» SHURE SM7B selber bauen!
von ruessel - Sa 12:03
» Mastering Codec Mac für H265-Footage
von Frank Glencairn - Sa 10:33
» Panasonic G9II erhält Blackmagic RAW und ProRes RAW Aufnahme via HDMI
von sardinien - Sa 7:47
» Sony FX30 für Low Budget Spielfilm
von scrooge - Sa 0:30
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Bruno Peter - Fr 21:15
» Ein Camcorder wie es früher einmal gab...
von Paraglider - Fr 19:13
» MagicYUV 2.4.0 - schneller Intermediate Codec in neuer Version
von cantsin - Fr 13:23
» Fuji X-Mount Objektive an Nikon Z-Mount (inkl. AF) nutzen: Boryoza FX-Z AF Lens Adapter
von slashCAM - Fr 13:21
» SDXL-Turbo - Neuer KI-Algorithmus beschleunigt Stable Diffusion extrem
von medienonkel - Fr 12:38
» 6K Material in 4K Multicam-edit: Cropped (?)
von phili2p - Fr 12:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von stip - Fr 11:54
» Neue Zcam E2-M5G
von markusG - Fr 10:54
» After Effects goes 3D
von -paleface- - Fr 10:15
» RF-S Kitobjektiv Erfahrungen?
von GeorgeM - Fr 5:03
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Do 21:44
» Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro
von Darth Schneider - Do 20:11
» Meta Emu KI-Bildgenerator - online kostenlos, jedoch aktuell nur in den USA
von slashCAM - Do 15:15
» Tokina stellt Vintage Varianten seiner „Ted Lasso“ - Optiken vor: Cinema Vista-P
von slashCAM - Do 12:18
 
neuester Artikel
 
Apple M3 und M3 Max - Resolve Performance

Auch in der dritten Generation sind Apples Prozessoren eine geeigneter Unterbau für DaVinci Resolve. Doch müssen Besitzer von älteren Macs jetzt neidisch werden? weiterlesen>>

MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>