NurlLeser
Beiträge: 76

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von NurlLeser »

iasi hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 08:49
Konkurrenz belebt das Geschäft.

Filmic Pro muss nun eben zulegen und etwas bieten, das die Abo-Kosten auch rechtfertigt.
Für Filmic Pro soll man schließlich regelmäßig Geld bezahlen, da muss dann auch ein Mehrwert entstehen.
Viel Nachdenken scheint allerorts tabu zu sein...
Wenn eine Firma nur mit Software sein Brot verdient, kann ein HW Hersteller der seine HW mit Gratissoftware verschenkt recht leicht agieren.

Beeindruckend ist immer wieder das es Anwender gibt die einfach gestrickt sind durch lineares denken.

Es ist schon bei Resolve keinem aufgefallen, dass die den Markt komplett uninteressant für reine Softwareschmieden gemacht haben.

Ihr braucht euch über Monokultur nicht weiter aufregen, ihr habt es selbst verursacht.
Zuletzt geändert von NurlLeser am Mo 18 Sep, 2023 13:00, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 20964

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Frank Glencairn »

NurlLeser hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 10:16

Beeindruckend ist immer wieder das es Anwender gibt die einfach gestrickt sind durch lineares denken.
Das scheint vor allem bei dir der Fall zu sein.
De omnibus dubitandum



NurlLeser
Beiträge: 76

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von NurlLeser »

Das scheint vor allem bei dir der Fall zu sein.
Das die Antwort von einem BM gepushten wie schrieb der Zorro so schön, BM Jubelperser kommen würde war klar.

leg dich wieder hin und mach einfach mal nichts ;)



Axel
Beiträge: 16063

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Axel »

iasi hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 07:05
Axel hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 05:18 Ansonsten bin ich beim Fazit von Daniel:
Welches Fazit?

Er redet viel, sagt aber wenig zur BM App.
Dass sich weitreichende Kontrolle, wie sie die App bietet, und der praktische Mehrwert eines ultrakompakten, smarten Gerätes mit den ausgeklügelsten Automatiken bezüglich Video irgendwo widersprechen. Indirekt sagt er, dass diese Kontrolle für eine strunzdumme Kinokamera (die aber ganz puristisch und objektiv das qualitativ bei weitem überlegene Ausgangsmaterial liefert) angemessen ist, dass aber die Anfangsqualität der iPhone-Rohdaten niemals manuell so zu quälen sind, dass sie die Automatiken toppt.

Und das tut sie nicht, nie. In dem weiter oben von mir verlinkten App-Tutorial sagt der Tutor, dass Dolbyvision bei BM rec2020 sei. Aber Dolbyvision ist noch ein bisschen mehr. Es ist ein szenenbasiertes Live-Tonemapping. Das bietet bisher nur die „Kamera“-App. Usw usf …
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



iasi
Beiträge: 23138

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von iasi »

Axel hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 15:49
iasi hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 07:05

Welches Fazit?

Er redet viel, sagt aber wenig zur BM App.
Dass sich weitreichende Kontrolle, wie sie die App bietet, und der praktische Mehrwert eines ultrakompakten, smarten Gerätes mit den ausgeklügelsten Automatiken bezüglich Video irgendwo widersprechen. Indirekt sagt er, dass diese Kontrolle für eine strunzdumme Kinokamera (die aber ganz puristisch und objektiv das qualitativ bei weitem überlegene Ausgangsmaterial liefert) angemessen ist, dass aber die Anfangsqualität der iPhone-Rohdaten niemals manuell so zu quälen sind, dass sie die Automatiken toppt.

Und das tut sie nicht, nie. In dem weiter oben von mir verlinkten App-Tutorial sagt der Tutor, dass Dolbyvision bei BM rec2020 sei. Aber Dolbyvision ist noch ein bisschen mehr. Es ist ein szenenbasiertes Live-Tonemapping. Das bietet bisher nur die „Kamera“-App. Usw usf …
Was ist daran nun die große Neuigkeit?

Dass die BM App nun auch nicht plötzlich aus einem Telefon eine Kinokamera macht, dürfte wohl niemanden überraschen.
Dass man die Automatiken nicht toppen können, ist vor allem eine Behauptung - möglich, dass er es nicht kann.

Mal abwarten, was die iPhone 15 Pro und Pro Max auf eine externe SSD schreiben.
ProRes Video­aufnahme bis zu 4K mit 60 fps mit externer Aufnahme
Log Videoaufnahmen


Und dann auch mal sehen, was die BM App hierbei ermöglicht.



Darth Schneider
Beiträge: 17435

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Darth Schneider »

@iasi
Das neue daran ist,
die App ist wirklich cool, (und gratis)
Toll zu bedienen, macht Laune, Egal ob in Automatik oder alles manuell..
Und die Codec Auswahl mitsamt den Monitor und anderen Funktionen finde ich ich sehr grosszügig und hilfreich.

So macht sogar mir das filmen mit dem iPhone Spass…;)))

Aber ist’s das iPhone deswegen eine Kino Kamera ?
Nein, aber es hat durchaus was davon…
Gruss Boris



Axel
Beiträge: 16063

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Axel »

iasi hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 17:53
Axel hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 15:49… , dass aber die Anfangsqualität der iPhone-Rohdaten niemals manuell so zu quälen sind, dass sie die Automatiken toppt.

Und das tut sie nicht, nie. In dem weiter oben von mir verlinkten App-Tutorial sagt der Tutor, dass Dolbyvision bei BM rec2020 sei. Aber Dolbyvision ist noch ein bisschen mehr. Es ist ein szenenbasiertes Live-Tonemapping. Das bietet bisher nur die „Kamera“-App. Usw usf …
Dass man die Automatiken nicht toppen können, ist vor allem eine Behauptung - möglich, dass er es nicht kann.
Mit einer normalen Kamera hast du noch die Blende, die hier fehlt und deren Eigenschaften ebenfalls fehlen. Ein vergleichbares Bild könntest du manuell nur mit 77mm erzwingen, wenigstens halbwegs. Die ganze Lidar Depthmap kann bislang von BM nicht benutzt werden. Wenn du den Shutterangle fix auf 180 oder 172,8 stellst, hast du nur noch Iso als Stellschraube. Aber Iso 57 (der unterste Wert) hilft nicht, um „Außen, Sonne scheint“ zu kompensieren, du brauchst einen ND. Spätestens hier wird die Sache lächerlich fummelig für ein Bild, das letztlich eh nach Video aussieht und nach dieser Methode gescheiter mit einer dezidierten Kinokamera oder wenigstens einem Hybriden mit guten Specs gemacht würde. Die Automatik hat ein paar Hundert Milliarden mehr Parameter am Start.
iasi hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 17:53Mal abwarten, was die iPhone 15 Pro und Pro Max auf eine externe SSD schreiben.
ProRes Video­aufnahme bis zu 4K mit 60 fps mit externer Aufnahme
Log Videoaufnahmen


Und dann auch mal sehen, was die BM App hierbei ermöglicht.
Was heißt „mal sehen“? Ist doch alles schon möglich mit den vorhandenen iPhones. Überspitzt gesagt:

CineMika hat geschrieben: So 17 Sep, 2023 20:36 Die bekannte, miserable Nachüberschärfung etc. ist bei wie bei Apple Kamera-App in allen Auflösungen gleich, auch bei ProRes, nur daß man dort utopisch größeren Datenmüll hat - mit identischem Video.
Wenn in iPhone-Footage Artefakte zu sehen sind - und klar kann man das provozieren, Überschärfung betrachte ich als Artefakt-, dann nicht, weil eine mickrige H.264/H.265 - Kompression diese hinzurechnet. HEVC und ProRes sind visuell praktisch nicht zu unterscheiden.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



iasi
Beiträge: 23138

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von iasi »

Axel hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 19:15
iasi hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 17:53
Dass man die Automatiken nicht toppen können, ist vor allem eine Behauptung - möglich, dass er es nicht kann.
Mit einer normalen Kamera ...
Ja was denn nun?

Mal geht es um die Automatiken und nun willst du wieder ein Telefon mit einer Kamera vergleichen?

Es dürfte ja wohl jedem einleuchten, dass das Kameramodul eines Telefons, das nur einen Bruchteil des Handy-Preises kostet, nicht mit einer Kamera mithalten kann, an dem ein Objektiv hängt, das mehr kostet als das ganze Telefon.

Wobei die hohen Stückzahlen der iPhones ziemlich viel ausgleichen und auch ordentliche Qualität bei geringen Stückkosten ermöglicht.



Axel
Beiträge: 16063

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Axel »

Okay, iasi, ich geb auf. Kauf das 15 Pro Max! Bereuen wirst du es auf keinen Fall, allein ein Ultraweitwinkel mit Makro und dabei fast absoluter Schärfentiefe (siehe Citizen Kane, mein dort erwähntes forced-perspective Laowa) oder perfekt stabilisierte 120mm mit sDoF gibt es zusammen als VF-Optiken nicht mal gebraucht. Mal abwarten, wie du so schön sagst.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Jost
Beiträge: 1985

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Jost »

Axel hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 19:15 Aber Iso 57 (der unterste Wert) hilft nicht, um „Außen, Sonne scheint“ zu kompensieren, du brauchst einen ND. Spätestens hier wird die Sache lächerlich fummelig für ein Bild,
ND-Filter fummelfrei ist mittlerweile für das 14 Pro Max gelöst.
Bild_2023-09-19_082540702.png
Magsafe und magnetische 52mm-Filter
Aber es stimmt schon: Will man jetzt noch mehr Zubehör, Handgriff, Akku, Speicher, Mikro etc, anbringen, wird es fummelig.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



klusterdegenerierung
Beiträge: 26649

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von klusterdegenerierung »

Wie wäre es denn mit einer Kamera und einem Telefon, bekommt man beides fürs gleiche Geld.
"...please check it on the map!"



Darth Schneider
Beiträge: 17435

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
aber ND Filter braucht man eigentlich so oder so.
(Ausser man macht das beim Telefon wie ich, einfach mit dem Shutter…;))
Gut, manche Kameras haben schon welche verbaut, aber die sind zumindest nicht gebraucht, sicher einiges teurer wie das Telefon…;))
Grundsätzlich Boris



iasi
Beiträge: 23138

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von iasi »

Axel hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 19:43 Okay, iasi, ich geb auf. Kauf das 15 Pro Max! Bereuen wirst du es auf keinen Fall, allein ein Ultraweitwinkel mit Makro und dabei fast absoluter Schärfentiefe (siehe Citizen Kane, mein dort erwähntes forced-perspective Laowa) oder perfekt stabilisierte 120mm mit sDoF gibt es zusammen als VF-Optiken nicht mal gebraucht. Mal abwarten, wie du so schön sagst.
Was hast du denn immer mit deinen Kinofilmen?

An das 15 Pro Max kann man eine SSD anstöpseln und Aufnahmen in 10bit-ProRes machen. Die BM-App bietet dabei eine gute Bedienung. Mehr ist´s nicht.
Ich halte ja schon 10bit nicht ausreichend für CineCams, also warum sollte ich dann wohl von einem Telefon mehr erwarten? ;)



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

Hat jemand von euch schon ein iPhone 15 Pro und Apple LOG ausprobiert?
Ich finde es sehr schade, dass Apple sein LOG Profil nicht auch für ältere iPhones (13 Pro, 14 Pro) anbietet.



Axel
Beiträge: 16063

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Axel »

Das ist Apples cripple hammer (camera conspiracies)!
Gerald Undone hat rausgefunden, dass die oft beklagte Dynamikoptimierung der nativen Kamera-App in allen Situationen 12,2 Blenden erzwingt, wobei Rauschvermeidung Priorität vor Clippingvermeidung hat. Mit der BM App in PR Log sind 14 Blenden möglich, man muss aber ggfs. in Post denoisen. Die native ISO scheint bei 1500 zu liegen (größter DR).
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

Danke für die Info, Axel.

Ich habe mir ja gerade erst das iPhone 14 Pro zugelegt. Und ich bin wirklich begeistert vom Cinematic Mode. Auch wenn er für Kino oder professionelle Aufträge "nicht gut genug" sein mag - die Wirkung ist großartig. Wer nicht so wie wir auf jeden Pixel achtet, dem fallen nicht einzelne Haare auf, die unscharf sind, sondern die schöne Anmutung.

Und da das iPhone 14 Pro "nur" Dolby Vision unterstützt filme ich halt nicht mit Apple LOG sondern damit.
Um so schöner, dass die Blackmagic App jetzt auch Dolby Vision unterstützt:
Im Color Space kann man jetzt "Rec.2020 - HDR" auswählen. Sie nennen es nicht Dolby Vision aber nach meinem ersten Test ist es das wohl.

LG
Hartmut



CineMika
Beiträge: 151

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von CineMika »

@Axel, im Video von Daniel Kovacs entnehme ich ebenfalls keine Infos..
@Axel, ja wie gesagt ändert bei einem normalen iPhone die ProRes Einstellung nichts außer die Datenrate. Die u.a. hässliche Nachschärfung ist trotzdem dabei, muss auch nicht provoziert werden - ist immer da.
Nur bei Filmic Pro bei exakt 3K & 10Bit hat man ein (dramatisch besser und) sauberes Video, testet es selbst.

Apple Log + Blackmagic App = Gamechanger

Doch nun zum eigentlichen Hammer, verzeiht falls es im Blog schon angeschnitten wurde, das muss einfach nochmal laut und deutlich gesagt werden:

Apple hat mit APPLE LOG in dem 15Pro maßgeblich eine neue Ära in der Videoaufnahme eingeleitet/geöffnet, und die erforderliche Blackmagic App macht sie nutzbar. Wie schon im Video von PetaPixel von Chris und Jordan gut zu sehen, zeigt der Apple Log Modus eine gravierend bessere Qualität, da dieser Log Modus den Sensor voll ausließt und keinerlei "Verschlimmbesserungen" von den Apple eingreifen, so soll es sein.

Ausschließlich im Apple Log Modus sehen wir hier ein 8K zu 4K Oversampling(!) ohne Eingriffe und im Log Format:




Nun kommt Blackmagic und ermöglicht intern(!):
4K60p + APPLE LOG (8K zu 4K Oversampling) + HEVC + gleich LUT miteinbacken = fertiges Video im iPhone


Das ändert wirklich alles in Sachen iPhone Videoaufnahme (wer will kann natürlich auch den langen Bearbeitungsweg gehen). Genau präsentiert hier im Video bei 2:23 hier:




Nochmal zum Verständnis, sobald der Farbraum APPLE LOG nicht vorhanden ist (alle außer 15Pro), und/oder einer der anderen aktiv ist (z.B. Rec.709), sind alle Apple Sauereien (Nachschärfung, Kantenglättung, local Tonmapping etc.) immer unweigerlich eingebacken.
Für alle 12Mp Sensor iPhones (10Bit, zb. 13er) gilt der Sonderfall "Filmic Pro + 3K + 10Bit", der überraschend eine bessere Qualität liefert als jeder andere Modus.
Vielleicht bekommt man eines Tages auch von Apple in der Kamera App die Möglichkeit eines sauberen Videos, so wie das seit neuestem bei Fotos im 48Mp Heiv Modus beim 14Pro, 15, 15Pro möglich ist. (Stand Okt. 2023)

Gruß!
Zuletzt geändert von CineMika am Fr 06 Okt, 2023 21:08, insgesamt 1-mal geändert.



cantsin
Beiträge: 13474

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von cantsin »

Die Frage wird sein, ob der h265-Codec [bzw. seine Implementierung im iPhone] genug Bandbreite hat, um ein weniger stark prozessiertes Signal adäquat und ohne hässliche [Macroblocking-] Artefakte aufzuzeichnen.

Die aggressive Entrauschung und Nachschärfung bei der Standard-Videoaufzeichnung kommt ja hochkomprimierenden Codecs entgegen, weil dadurch die wegzulassenden Bilddetails bereits rausgefiltert sind. Während Log-Material, mit höherem bzw. nicht-rausgefilterten Grundrauschen und weicheren bzw. nicht-aufgesteilten Motivkanten, einen Codec stärker fordert.

h265 ist zwar prinzipiell adäquat, aber nur, wenn es mit ausreichend hohen Bitraten implementiert ist.



CineMika
Beiträge: 151

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von CineMika »

@Cantsin
Wir werden es hoffentlich bald von vielen Usern sehen! :)) Mögen die 15Pro User diesen Workflow bitte schnell erfahren und umsetzen :)



cantsin
Beiträge: 13474

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von cantsin »

CineMika hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 14:49 @Cantsin
Wir werden es hoffentlich bald von vielen Usern sehen! :)) Mögen die 15Pro User diesen Workflow bitte schnell erfahren und umsetzen :)
Ich lese gerade, dass das iPhone 15 Pro Max h265 normalerweise mit 26 MBit/s aufnimmt. Das wäre deutlich zu wenig; Hybridkameras nehmen 4K 10bit Log h265 normalerweise mit 100-150 MBit/s auf.

Es sei denn, die Blackmagic-App schraubt da noch an der Bitrate (falls das technisch überhaupt möglich ist).



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

CineMika hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 14:14 Nur bei Filmic Pro bei exakt 3K & 10Bit hat man ein (dramatisch besser und) sauberes Video, testet es selbst.
Hallo CineMika,

ist das "nur" deine Erfahrung, oder kann man dazu auch irgendwo was nachlesen?

LG
Hartmut



CineMika
Beiträge: 151

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von CineMika »

@Hartmut
ganz im Gegenteil, kann man leider nicht nachlesen und darf man selbst herausfinden, in meinem Fall iPhone 13 (also nix mit Apple Log & Blackmagic Hevc Lut). Hab einen ganzen Nachmittag alle erdenklichen Modi und Kombinationen durchgeschossen, App nach App, Auflösung, HDR on, off, dann Filmic App, 8Bit, 10Bit, Dolby, 4K, 3K, dann Blackmagic App, alle Codecs, alle Farbräume (709, 2020, P3 in meinem Fall) etc. immer gleiche Szene mit Wiese und Bäumen mit Stativ.

Ergebnis ist auch für einen Laien sofort erkennbar, nur die 10Bit Modi bei Filmic sind ohne Apple "Nachschärfung" 4K und 2K sind auch gut, doch bei der Kombi 3K+10Bit passt anscheinend das de-bayering Pixelverhältnis beim 12Px Sensor (nativ 4K) am besten, es ist einen Tick weicher und schöner anzusehen weil es zwischen den Auflösungen liegt ..also wenn man einfach fertige Videos damit erstellen möchte, top

Gruß



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

@ CineMika
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe gerade mal Testaufnahmen mit dem iPhone 14 Pro gemacht.

Filmic Pro (bei mir Filmic Legacy), 10 Bit, Natural Color Profile, Filmic extreme
Aufgenommen habe ich
3K, 4K, 2K und Full-HD

In Resolve sehe ich keinen Unterschied, auch nicht durch reinzoomen auf 200%.
Oder hätte ich in LOG filmen sollen?

LG
Hartmut



CineMika
Beiträge: 151

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von CineMika »

scrooge hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 15:51 @ CineMika
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe gerade mal Testaufnahmen mit dem iPhone 14 Pro gemacht.

Filmic Pro (bei mir Filmic Legacy), 10 Bit, Natural Color Profile, Filmic extreme
Aufgenommen habe ich
3K, 4K, 2K und Full-HD

In Resolve sehe ich keinen Unterschied, auch nicht durch reinzoomen auf 200%.
Oder hätte ich in LOG filmen sollen?

LG
Hartmut
Ganz wichtig nochmal,
Was in meiner Analyse vollkommen fehlt ist das Verhalten abseits der Apple eigenen Lösungen, und zwar
die Kombination 48Mp Sensor (14Pro, 15, 15Pro) mit Filmic Pro (z.B. mit den 10Bit Modi, Farbprofilen, Log etc.) meine Recherche bezog sich konkret auf iPhone 15 pro, siehe Videos, und iPhone 12Mp Sensor 10 Bit Sensoren (zb. iPhone 13)

Wer dementsprechende Geräte hat, einfach mal alles durchschießen und am 4K Monitor vergleichen ;)



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

CineMika hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 16:04
Ganz wichtig nochmal,
Was in meiner Analyse vollkommen fehlt ist das Verhalten abseits der Apple eigenen Lösungen, und zwar
die Kombination 48Mp Sensor (14Pro, 15, 15Pro) mit Filmic Pro (z.B. mit den 10Bit Modi, Farbprofilen, Log etc.) meine Recherche bezog sich konkret auf iPhone 15 pro, siehe Videos, und iPhone 12Mp Sensor 10 Bit Sensoren (zb. iPhone 13)

Wer dementsprechende Geräte hat, einfach mal alles durchschießen und am 4K Monitor vergleichen ;)
Ok, dann bin ich mit dem 14 Pro gekniffen....
Kein Apple LOG und die Filmic Pro Ausnahme geht bei mir auch nicht.

LG
Hartmut



CineMika
Beiträge: 151

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von CineMika »

Apple Log auf dem 15 pro verändert alles, aber hat ja nicht jeder.
Interessant ist, wie die unterschiedliche Lösungen, Schnittstellen, Signal Verarbeitungen bei den anderen einzelnen iPhone Modellen im Einzelfall sind. Als Randbemerkung muss hier gesagt werden, dass erheblich ältere iPhone Modelle (zb. SE 2016 und älter), grundsätzlich ein viel schöneres sanfteres und homogeneres Videobild erzeugt haben (direkt in der Kamera App), ohne die aktuellen aggressiven Eingriffe von Apple seit mindestens iPhone 12.

Aus meiner subjektiven Sicht bleiben noch Fragen offen:
a)
iPhone 14 Pro, iPhone 15, 48 Megapixel Sensor, Filmic pro, ist hier der Apple Eingriff in allen Betriebsmodi(10Bit?) miteingebacken? Laut Helmut ja (14pro)
b)
Beim iPhone 14 müsste es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit genauso verhalten wie beim iPhone 13, siehe oben. (3K 10Bit Sonderfall)
c)
Filmic log Farb/Kurven dürften nichts mit Apple Log zu tun haben. Apple log (15Pro) ist eine komplett neue grundsätzlich andere Auslösung des Sensors



Axel
Beiträge: 16063

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Axel »

CineMika hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 16:40a)
iPhone 14 Pro, iPhone 15, 48 Megapixel Sensor, Filmic pro, ist hier der Apple Eingriff in allen Betriebsmodi(10Bit?) miteingebacken? Laut Helmut ja (14pro)
Welcher Eingriff wäre das? Die aggressive Nachschärfung? Die ist bekanntlich im Actionmodus (ab iPhone 14 Pro) in 2,6k völlig erträglich, aus welchem Grund auch immer. Ist es das, was du mit "3k 10-bit Sonderfall" meinst?

Zur Anbringung der SSD gibt es jetzt zwei 3D-Print-Lösungen, beide von Michael Tobin:
Bild
$49,95
Bild
§19,95

Guter Start, aber die Adapterfummelei (die beide Versionen betrifft) ließe sich eleganter lösen, bzw. ins Gehäuse integrieren. Ich bin erstaunt, dass smallrig und Ulanzi so träge reagieren. Ist die Nachfrage eventuell gar nicht so groß?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Frank Glencairn
Beiträge: 20964

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Frank Glencairn »

Axel hat geschrieben: Sa 07 Okt, 2023 10:19 ist die Nachfrage eventuell gar nicht so groß?
Natürlich nicht, sowas ist ne Nische in einer Nische, und nur für ganz wenige überhaupt ein Thema.
De omnibus dubitandum



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

Faszinierend, an was für Lösungen so gebastelt wird.
Für mich ist der größte Vorteil des iPhone die Jederzeit-Verfügbarkeit. Ich zieh es im Urlaub aus der Hosentasche und mach ganz unkompliziert meine Aufnahme und hab ein tolles Bild out of camera - jetzt auch mit Kinomodus.
Aber wenn ich anfangen muss zu riggen oder wirklich kreativ gestalten will, dann würde ich eine kompakte Kamera mit großem Sensor und voller Bildkontrolle immer bevorzugen.

LG
Hartmut



roki100
Beiträge: 14331

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von roki100 »



Axel
Beiträge: 16063

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Axel »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 07 Okt, 2023 10:38
Axel hat geschrieben: Sa 07 Okt, 2023 10:19 ist die Nachfrage eventuell gar nicht so groß?
Natürlich nicht, sowas ist ne Nische in einer Nische, und nur für ganz wenige überhaupt ein Thema.
Nun ja, für meine Kamera gibt es inzwischen von verschiedenen Drittherstellern mehr als 30 (!) verschiedene Cages, zwei davon hab ich selbst. Nicht mitgerechnet unzählige daran montierbare kleine Helferlein (Walt Disney's Lustige Taschenbücher) für jeden erdenklichen (und oft an den Haaren herbeigezogenen) Bedarf. Wenn ich ein Zehntel davon angeschafft hätte, bräuchte ich allein dafür eine Euro-Kiste mehr. Für mich sind auch die Makro-Vorsätze für iPhones - siehe roki100 oben- (die ein 1:1 WW-Makro haben, das wegen effektiv fehlenden sDoFs nicht so sexy für Blüten und dergleichen ist) ein Rätsel. Darum wette ich drauf, dass das wirklich nur eine Frage von Wochen ist.
scrooge hat geschrieben: Sa 07 Okt, 2023 10:46 Aber wenn ich anfangen muss zu riggen oder wirklich kreativ gestalten will, dann würde ich eine kompakte Kamera mit großem Sensor und voller Bildkontrolle immer bevorzugen.
Genau.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



CineMika
Beiträge: 151

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von CineMika »

@Axel » Sa 07 Okt, 2023 10:19

leider kenne ich niemanden mit 14 Pro, Aktion Modus etc. Wäre interessant das in einen Vergleichstest miteinzubeziehen. Auch 14er/14Pro mit verschieden Filmic Modi (10Bit etc), ob man in einem Modus um das "Apple-Signal" herumkommt.

Der von mir angesprochene Sonderfall bei der 13er Serie tritt bei Filmic+10Bit auf, warum auch immer. Also bei 13er + Filmic + 10Bit 2K/3K/4K (bei 3K irgendwie am besten).
In diesem 10Bit Modus ist die Apple Nachschärfung erheblich weniger, als auch local Contrast draussen. Genauer betrachtet hat auch dieser "10Bit" Modus eine Nachschärfung, erkennt man noch am besten bei Filmic+10Bit+4K, weil es fast 1:1 Auflösung ist. Bei 3K ist das Ergebnis erfreulicherweise einfach weicher.
Die Farbtöne sind insgesamt einen Tick anders und einen Hauch dunkler. Hier mal Beispiele, hoffe man kann das hier erkennen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Axel
Beiträge: 16063

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von Axel »

@CineMika

Naja, klar kann man das erkennen. Was ich meinte ist diese slashCAM-Aussage im ersten 14 Pro Praxis-Test:
Bei „2.8 K“-Auflösung denken wir im Vergleich zu 4K fast immer an ein qualitativ minderwertigeres Bild. Hier verhält es sich jedoch unserer Ansicht nach etwas anders. Denn die von Hause aus meistens sehr starke Nachschärfung bei Smartphone-Aufnahmen resultiert bei dieser leicht verminderten Auflösung unserer Ansicht nach zu einer weniger künstlichen, organischeren Anmutung – wenn man – wie bei unseren Testaufnahmen – in einer 4K Timeline arbeitet.
Im selben Artikel kommt slashCAM zu dem Fazit, dass der Kinomodus kurz gesagt ganz nett, aber nicht das Wahre ist. Im verlinkten Beispielvideo wird offensichtlich f2.0 gefahren, was natürlich sehr krass ist. Über f7.0 treten diese Waberkonturen eigentlich nicht mehr störend auf, und das ganze Bild wird trotzdem weicher.

Mein iPhone landete übrigens vorige Woche bei 60° in der Waschmaschine. Hätte es nicht mehr funktioniert, hätte ich nicht gezögert, ein 15-er zu holen, denn ich bin ein notorischer Verschwender. Aber da es funktioniert, teste ich weiter. Die Profis sagten für das 14-er, filmt in SDR (8-bit H.264), aber ich sehe dafür keinen Grund. Das Resolve Color Management macht (mit automatischen Einstellungen!) eine Gamut- und Gamma-Anpassung an rec709, und ich habe trotzdem 10-bit. Ich habe (Gerald Undone) immer 12,2 Blenden mit der "Kamera"-App, wo ich nur 7-8 bräuchte. Das Fixieren der Umlaufblende auf 180° und das Fixieren der ISO auf 1480 (bei nicht veränderbarer Blende!), nur, um theoretische 14 Blenden zu erfassen? Also ich weiß nicht, ob das so clever ist. Ich habe proportionalen Motionblur bzw. dessen Anmutung rappzapp in Resolve hinzugerechnet, was schneller geht als Noise Reduction.

Und ja, der Port ist 20-mal schneller als Lightning, aber da auch die ProRes-Dateien 10-mal größer sind, hebt sich das fast wieder auf. Und hier mal ein Beispiel, wie 8-bit SDR in Resolve zurechtzubiegen geht:
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

Ich habe in den letzten Tagen viele Tests mit dem iPhone 14 Pro gemacht. Positiv überrascht hat mich dabei der Kinomodus in 4K. Wenn man die „virtuelle“ Blende nicht weiter öffnet als F8, dann fällt es an den Rändern kaum auf. Gleichzeitig ist die Wirkung der reduzierten Schärfentiefe wie eine Befreiung aus dem Kleinsensor-Videolook.
Und es ist dieser bessere Look, den die Zuschauer wahrnehmen - nicht minimale Unregelmäßigkeit an den Haaren, auf die nur Slashcam-Fans wie wir achten. ;-)
Klar, für Kino- oder Netflixproduzenten vielleicht nicht perfekt genug aber für Leute die einfach nur den Film sehen wollen gut einsetzbar.
Und wenn eine Maske mal partout nicht funktioniert kann man sie im iPhone nachträglich komplett deaktivieren. Das hat Apple clever gelöst.

LG
Hartmut



scrooge
Beiträge: 647

Re: Blackmagic bringt kostenlose Profi-Kamera App fürs iPhone: Camera App

Beitrag von scrooge »

Ich habe außerdem Tests zu Dolby Vision mit dem iPhone 14 Pro gemacht. Es gibt viele Vorschläge im Internet: Mal soll man bestimmte Einstellungen im Resolve Color Management machen, mal einen Color Space Transform Node machen. Oder man soll Filmconvert oder eine LUT verwenden.Ich hab vieles davon getestet und war immer frustriert, besonders wegen der Hauttonabbildung.
Da beim Filmen in SDR die Hauttöne meistens gut und konsistent aussehen, habe ich eine Testreihe unter verschiedenen Lichtbedingungen innen und außen gemacht. Dabei habe ich jeden Take einmal in SDR und gleich nochmal mit Dolby Vision aufgenommen.
Dann habe ich in Resolve einen Weg gesucht, dass die HDR-Version genau so aussieht wie die SDR-Version. Und ich denke ich habe eine sehr gute Annäherung erreicht:
Das Color Management in Resolve habe ich wie folgt eingestellt:
- Color Science: DaVinci YRGB Color Managed
- Haken lassen bei Automatic color management
- Color Processing mode: HDR
- Output color space: SDR Rec.709
Dann habe ich auf die HDR-Clips folgende LUT von Filmic Pro angewendet:
FiLMiC-deLogV3Plus_Vibrant
Danach noch die allgemeine Helligkeit angepasst und der Clip war der SDR-Version sehr nah. Funktionierte dann auch mit allen anderen Clips gut.
So hat man dann eine Basis für weiteres Grading in 10 Bit.

LG
Hartmut



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 0:19
» Flackern bei der Digitalisierung - USB Grabby
von Stichie79 - Mi 0:08
» Der nächste Schritt ist da: KI trainiert KI (und braucht den Menschen nicht mehr)
von nicecam - Di 22:24
» Wo liegen Eure Vorteile von iOS?
von klusterdegenerierung - Di 22:06
» Motor Smart: Intelligenter AutoFocus-Motor von PDMovie nutzt LiDAR und KI
von Darth Schneider - Di 20:13
» Toslink switch ?
von Bluboy - Di 17:19
» Intel-Arc-GPU?
von dienstag_01 - Di 16:41
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Di 16:23
» PS - jahrelanges betteln hatte Erfolg!
von klusterdegenerierung - Di 15:48
» Apple stellt neue iMacs und MacBook Pros mit erstmalig 3 nm M3 CPUs vor
von rush - Di 15:20
» FX30 USB-LAN/ Verkabeltes LAN PC Fernbedienung - welcher USB-C-Adpater funktioniert??
von MK - Di 13:48
» Sony: Smartphones übertreffen Großsensorkameras ab 2024
von AndySeeon - Di 12:31
» Ridley Scotts Napoleon: Die Cinematographie von DOP Dariusz Wolski
von 7River - Di 11:37
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von klusterdegenerierung - Di 11:00
» Besseres Stativ als Sachtler Ace M für DSLM
von Alex - Di 10:55
» Erste Benchmarks zur AMD Ryzen 8000G APU - Apple Leistung zum Sparpreis?
von slashCAM - Di 10:27
» Oppenheimer - ästhetisch und handwerklich
von -paleface- - Di 10:05
» DIVEVOLK SeaTouch 4 Max - Touch-fähiges Unterwassergehäuse für iPhones
von maiurb - Di 8:32
» DV-Schnitt mobil
von wolfgang - Di 7:04
» Die Geschichte der Cardellini Clamp
von pillepalle - Di 3:15
» Google Earth Routenanimation
von drumherum - Mo 22:52
» Codecs
von MrMeeseeks - Mo 18:19
» Werden die Oscars 2024 ein analoges Filmfest?
von iasi - Mo 17:37
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Mo 17:19
» Rollwagen: RockNRoller vs Gravity Cart vs Millenium vs Roadworx
von stip - Mo 13:48
» Kodak stellt Super 8 Filmkamera mit Digitaltechnik und C-Mount für 5.495,- Dollar vor
von roki100 - Mo 13:21
» Sammlungsauflösung Videoequipment (FAST, Avid, Pinnacle)
von roki100 - Mo 11:48
» Meme-Animation, der kommende Internet-Trend?
von teichomad - Mo 11:36
» Videograf als Nebenjob - die einwachste Möglichkeit selständichkeit zu anmelden
von dienstag_01 - Mo 11:01
» MacBook Pro 16“ M3 Max im Performance Test mit ARRI, Sony, RED uvm - mobile Referenz für RAW?
von Paralkar - So 22:42
» Hardwarefehler - heutige Foren Beiträge verloren
von klusterdegenerierung - So 21:04
» DJI Osmo Pocket 3 vorgestellt - Gimbal-Kamera mit größerem Display
von Funless - So 19:49
» AOC Moss M7 - Mac Mini Konkurrent mit 32 GB/2TB und AMD Prozessor für 521 Dollar
von markusG - So 17:23
» Hi 8 Videos schärfer machen
von fubal147 - So 13:50
» DJI Pocket3 aktivieren und anmelden
von Jörg - So 12:07
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>

Black Friday Angebote 2023

Für alle, die erst jetzt in den diesjährigen Schnäppchenwahn einsteigen, haben wir unsere bisherigen Black Friday News mit aktuellen Rabatten aus dem Netz in eine etwas übersichtlichere Liste zusammengefaßt - einige weitere Sonderangebote sind ebenfalls hinzugekommen, etwa zu Cinema-Objektiven von Tokina, außerdem Deals von SmallHD, Zacuto, CameTV, Loupedeck, Datacolor und aescripts. weiterlesen>>