Jörg
Beiträge: 10126

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von Jörg »

Ich bin mit dem ganzen Gehampel um das "F-log problem" nun schon länger unterwegs.
Gibt ne ganz einfache Lösung:
LASST F LOG WEG.
warum?
funless schreibts.
Eterna, die pro negs , einfach mal probieren.
Ich habe seit Jahren keinerlei Bedarf an F log...



cantsin
Beiträge: 13188

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von cantsin »

roki100 hat geschrieben: So 28 Mai, 2023 21:59
cantsin hat geschrieben: So 28 Mai, 2023 21:54 Aus meiner Sicht dürften die meisten Videomacher damit glücklich sein.
Auch aus meiner Sicht.
Das wundert mich jetzt aber, angesichts Deiner sonstigen Raw-Verfechtung hier auf diesem Forum.

Screengrabs aus dem DPreview-Demofilm (Auswahl von Shots in möglichst günstigem Licht, Hauttönen und vielen sonstigen Farben im Bild):
x-t4_1.1.1.jpg
Screenshot 2023-05-28 205125.png

x-t4_1.1.2.jpg
Screenshot 2023-05-28 205151.png


Screengrabs aus dem DPreview-Demofilm:
x-t4_1.2.1.jpg
Screenshot 2023-05-28 205229.png

x-t4_1.2.2.jpg
Screenshot 2023-05-28 205314.png
(Screengrabs aus dem CineD-Demofilm)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



roki100
Beiträge: 13986

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von roki100 »

cantsin hat geschrieben: So 28 Mai, 2023 22:57
roki100 hat geschrieben: So 28 Mai, 2023 21:59

Auch aus meiner Sicht.
Das wundert mich jetzt aber, angesichts Deiner sonstigen Raw-Verfechtung hier auf diesem Forum.
Persönlich finde ich RAW oder zB intern VLOG natürlich besser.



rush
Beiträge: 13652

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von rush »

cantsin hat geschrieben: Mi 24 Mai, 2023 21:36 Zu dem Preis IMHO weitgehend konkurrenzlos.

[...]

Ansonsten sieht's ja so aus, als ob das mittlere Segment zwischen kastrierter Blogging-Kamera <1000 Euro und >2000 Euro teurer FF-Hybridkamera praktisch ausstirbt...
Da ist schon was dran... Die preisliche Spreizung wird langsam unangenehm und die Lückenfüller machen sich langsam rar.

Ich werde Mal abwarten was der Sony A6xxx Nachfolger so an Features mitbringt und wo er sich preislich einordnen wird.

Systemmäßig wäre das für mich als Sony User prinzipiell die logischste Wahl - aber irgendwie auch die emotional langweiligste um ehrlich zu sein...

Irgendwie gefallen mir die Fujis halt schon auch und 6.2k nebst 10bit intern bietet dann durchaus noch weiteres Crop Potential.

Gepaart mit einem Sigma 18-50 oder Tamron 17-70 hätte man sicherlich eine recht interessante Hybridkamera - denn einen Aufbau in einen zweiten Objektivpark würde ich gar nicht wollen.

Ist mit der X-S20 die X-E4 respektive dessen Nachfolger eigentlich Geschichte? Oder könnte da auch noch was kommen?
Langsam verliere ich bei Fujifilm etwas den Überblick bei der Modellvielfalt.
keep ya head up



berlin123
Beiträge: 483

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von berlin123 »

Autofokus leider unbrauchbar. Das ist nicht viel besser als bei einer GH6.

Das Video ist mit der X-S20 gedreht:


Die Farben bei Auto White Balance sehen auch komisch aus.

Zum vergleich Sony:



rush
Beiträge: 13652

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von rush »

berlin123 hat geschrieben: So 04 Jun, 2023 23:09 Autofokus leider unbrauchbar.
Weiß man was er da eingestellt hat? Er gibt ja mehr oder weniger zu sich überhaupt nicht weiter mit dem AF befasst zu haben... Klingt nicht unbedingt fachkundig.

Und AWB für Video? Nutzt das im Alltag wirklich jemand? Außer für Notfälle käme ich selten in die Verlegenheit da den Automaten reinzuhauen - schon gar nicht in einer kontrollierten Umgebung wie in seinem "Studio"...
Im Schnitt handelt man sich da i.d.R. meist mehr Probleme ein als wenn man einen konstanten Wert verwendet.
keep ya head up



pillepalle
Beiträge: 7677

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von pillepalle »

Der Wiesner schafft es auch den AF der Sony zuppeln zu lassen :) Da würde ich jetzt auch nicht allzuviel drauf geben. Trotzdem macht der AF da keinen besonders guten Eindruck.

VG
Done is better than perfect.



berlin123
Beiträge: 483

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von berlin123 »

pillepalle hat geschrieben: Mo 05 Jun, 2023 07:53 Der Wiesner schafft es auch den AF der Sony zuppeln zu lassen :) Da würde ich jetzt auch nicht allzuviel drauf geben.
What? Das ist doch für die Praxis völlig unbrauchbar.



cantsin
Beiträge: 13188

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von cantsin »

Wenn die X-S20 den Autofokus der X-T4 hat (einer Kamera, mit der sie ja sehr viele Features teilt), dann kann man sie tatsächlich nicht einfach auf AF-C mit Gesichtserkennung stellen und davon ausgehen, dass die Kamera zuverlässig/ohne Abdriften den AF führt. Das geht nur mit Sony, Canon und neuerdings der Panasonic S5ii. Bei Fuji funktioniert Tracking AF sowieso nur im Fotomodus und ist im Videomodus gar nicht möglich.



rush
Beiträge: 13652

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von rush »

cantsin hat geschrieben: Mo 05 Jun, 2023 10:49 Wenn die X-S20 den Autofokus der X-T4 hat (einer Kamera, mit der sie ja sehr viele Features teilt), dann kann man sie tatsächlich nicht einfach auf AF-C mit Gesichtserkennung stellen und davon ausgehen, dass die Kamera zuverlässig/ohne Abdriften den AF führt.
Sollte slashcam oder jemand anderes die Kamera in die Hände bekommen - wäre ich dankbar wenn sich das jemand etwas genauer anschauen könnte... Vielleicht liefert der verlinkte Youtuber das ja auch noch entsprechend nach - aber in der Form wirkte das eher unprofessionell (sowohl von der Fachexpertise her als auch Seitens des Fuji Autofokussystems.)

Ein verlässlicher Video AF in solch relativ statischen Situation sollte doch bei einer Kamera die mit 6.2K und einem Vlog Modus "wirbt" hoffentlich auch drin sein, selbst wenn da ein X-T4 Sensor drin steckt?!
keep ya head up



andieymi
Beiträge: 1511

Re: FUJIFILM X-S20 - Klein und kompakt mit 6K30p-S35-Sensor

Beitrag von andieymi »

rush hat geschrieben: So 04 Jun, 2023 22:32 Ist mit der X-S20 die X-E4 respektive dessen Nachfolger eigentlich Geschichte? Oder könnte da auch noch was kommen?
Langsam verliere ich bei Fujifilm etwas den Überblick bei der Modellvielfalt.
Nichts bekanntes. Die meisten Rumors tun einen Nachfolger irgendwie nach 2025. Bis dahin - nichts. Ich überlege zwischenzeitlich ob ich nicht eine gebrauchte X-E3 kaufe, weil selbst die Preise für gebrauchte X-E4 den Neupreis deutlich übersteigen, da hab ich keine Lust darauf ehrlich gesagt.

Das "Problem" bei Fuji scheint zu sein, dass andere Serien überfällig für ein Update wären (X-Pro3) - die allerdings die letzten 2 Jahre damit beschäftigt waren neue Serien mit Boliden (X-H2, X-H2S) aus dem Boden zu stampfen die vorher kein Äquivalent hatten. Das bringt sie eigentlich in Update-Zugzwang, sie haben aber scheinbar immer noch nicht die Ressourcen um nennenswert Sensoren aufstellen zu können. Und abgesehen von der verschlafenen Updatepolitik, gibt's jetzt scheinbar noch aktuelle Modelle wie die X-E4 nicht mehr - das auch nur aus dem Grund weil die Sensoren/Komponenten für die im Moment unglaublich nachgefragte X100V benötigt werden.

Damit gibt's im Moment keine "Nicht-Prismen-Sucher-Angelehnte Kamera mit Wechselmount" (Ergo rangefindermäßiger linker Sucher statt mittiger) bei Fuji mehr zu kaufen, außer man möchte die alte X-Pro3.

Irgendwie hakt's bei der Fotosparte von dem Konzern gerade links und rechts gleichzeitig: Die wollen im Videomarkt und Foto-Profimarkt mitspielen, alle der 3 letzten Vorstellungen zielen nur auf diesen Bereich ab (X-H2, X-H2S, X-S20), schaffen es aber nicht einmal die Foto-Consumerschiene mit der X100V oder X-E4 ausreichend mit Hardware zu versorgen, vergraulen die alte Enthusiasten-Profiliga, die aus Gründen der Einzigartigkeit der X-Pro3 z.B. bei Fuji gelandet ist und mittlerweile quasi Leica kaufen muss weil's die Schiene Produkte von Fuji nicht mehr zu kaufen gibt und wenn's nur aus Chipmangel ist oder eben, dass man kein Modell kaufen möchte, dass eigentlich reif für ein Update ist.

Naja, da überlegt man fast ob die kommende A7CII nicht einen besseren Sucher kriegt und man nicht doch einfach Sony nimmt und auf das Zeitenwahlrad (das ohnehin oft auf A steht) verzichtet. So ein Abstieg.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Empfehlung Software zur Datenübertragung Firewire?
von Frank Glencairn - Mi 14:00
» Blackmagic Cinema Camera 6K mit Vollformat und L-Mount vorgestellt für 2.805 Euro
von Frank Glencairn - Mi 13:54
» Last Call - Endspurt! Der Nikon RAW Grading Wettbewerb endet am 27. September 2023 um 21h!
von DKPost - Mi 13:31
» Erfahrungen mit Spammern
von Bildlauf - Mi 12:26
» Panasonic S5II und S5IIX Firmware-Updates mit verbesserter V-Log Qualität, Upgrade Key u.a. verfügbar
von Bildlauf - Mi 11:34
» Nikon stellt mit Nikkor Z 135 mm f/1.8 S Plena das „perfekte Bokeh-Objektiv“ vor
von slashCAM - Mi 11:03
» Blokbuster auf FX3 gedreht?
von iasi - Mi 9:07
» Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs
von Alex - Mi 8:51
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von Frank Glencairn - Mi 7:55
» Berlin
von Bildlauf - Di 23:23
» Google Pixel 8 (Pro) - Neue Stufe der "computational" Videografie durch KI?
von iasi - Di 22:30
» Wie viel bringt S-Cinetone ggü. sLog3 und Rec709 8 Bit?
von Axel - Di 22:21
» Air3 - Einmal Vollgas bitte!
von Frank Glencairn - Di 21:40
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 20:51
» MYST kommt als Neuauflage!
von klusterdegenerierung - Di 20:29
» DJI Mini 4 Pro im Praxistest: 4K 10 Bit 50p, D-Log M und Active Track - Einstieg auch für Pros?
von klusterdegenerierung - Di 20:28
» Kompaktkamera vs iPhone (12)
von cantsin - Di 20:26
» DJI Mini 4 Pro vorgestellt mit 4K 10bit, 100fps, OcuSync 4.0 und mehr
von Darth Schneider - Di 16:54
» Blackmagic: Neue DeckLink 8K Pro Mini und Video Assist Update für Fujifilm GFX100 II
von MrMeeseeks - Di 15:29
» Videoclip: AJA Kona X High Performance I/O Board + HDR Image Analyzer erklärt
von slashCAM - Di 14:15
» Premiere Pro, After Effects und Frame.io - Mehr KI, 3D-Workspace und AWS-Cloud
von MK - Di 12:57
» Adobe Media Encoder - Color/Gamma-Shift
von Alex - Di 12:33
» Final Cut Pro für iPad in der Praxis: Der beste Videoeditor für Tablet?
von Axel - Di 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex - Di 8:49
» Deity Theos Funkstrecke mit 32Bit Float Backup-Recording vorgestellt
von pillepalle - Di 5:17
» Motor Smart: Intelligenter AutoFocus-Motor von PDMovie nutzt LiDAR und KI
von roki100 - Mo 18:35
» DJI Air3 - lohnt der Wechsel?
von klusterdegenerierung - Mo 17:36
» Apple stellt Flaggschiff iPhone 15 Pro Lineup mit 3 nm CPU, ACES, externem ProRes Recording, neuem LOG uvm. vor
von Frank Glencairn - Mo 12:24
» Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut
von markusG - Mo 11:54
» Accsoon CineView Nano - drahtlose Vorschau/Aufnahme auf Smartphones/Tablets
von roki100 - Mo 9:47
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Mo 8:09
» Tempelhof
von klusterdegenerierung - Mo 8:02
» Was hörst Du gerade?
von Funless - So 21:12
» Sony FX3 und FX30: Neue Firmware bringt DCI 4K, echtes 24p und mehr
von Frank Glencairn - So 19:05
» slashCAM präsentiert: Nikon RAW Grading-Wettbewerb - Nikon Z 8 zu gewinnen!
von Darth Schneider - So 17:07
 
neuester Artikel
 
DJI Mini 4 Pro im Praxistest

Mit der neuen Mini 4 Pro rückt DJI seine kompakte und führerscheinfreie Drohne ein ganzes Stück weiter Richtung Pro: Mit 4K 10 Bit 50/60p Aufnahme, D-Log M, ActiveTrack und jetzt auch omnidirektionaler Hinderniserkennung hat DJI an vielen Schrauben gedreht, die für hochwertigere Drohnenaufnahmen als Voraussetzung gelten. Wieviel Pro steckt also in der neuen DJI Mini 4 Pro? Hier unsere ersten Eindrücke und Testaufnahmen weiterlesen>>