News-Kommentare Forum



Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
mash_gh4
Beiträge: 4113

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final

Beitrag von mash_gh4 » Sa 27 Feb, 2021 01:09

cantsin hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 00:41
Nein, OOTF, sorry, ich meinte "opto-optical transfer function", nicht "opto-electrical transfer function". Wenn ich das richtig verstehe, handelt es sich um die Anwendung eines psychovisuellen Modells.
o.k. -- dann ist es natürlich wirklich etwas anderes...

wobei mich wenigstens mein gefühl nicht darin getäuscht hat, dass es sich bei dieser namensgebung um eine zusammenfassung von OETF und EOTF handeln müsste:

https://en.wikipedia.org/wiki/Transfer_ ... Definition

https://cran.r-project.org/web/packages ... television

damit wird wohl in der praxis am ehesten die helligkeitswiedergabe eines gesamtsystems aus filmemulsionen, kameras und darstellungsmethoden (stichwort: HDR) beschrieben bzw. nachgeahmt, so wie man das in ähnlicher weise mit 3D LUTs schon länger macht [nur "ähnlich" deshalb, weil man ja normalerweise die eigenheiten der wiedergabe nicht in dieser weise miteinbezieht -- die bilder also nicht so wirken lässt, als hätte man ihre wiedergabe am bildschirm nocheinmal abgefilmt. ;)] .

oder lieg ich da falsch?




cantsin
Beiträge: 8961

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final

Beitrag von cantsin » Sa 27 Feb, 2021 11:39

Hier ein IEEE-Paper dazu, leider hinter Bezahlschranke, weshalb ich nur den Abstract lesen konnte: "The opto-optical transfer function (OOTF) is a psychovisual adjustment to ensure perceptually consistent images."
https://ieeexplore.ieee.org/document/7574905




mash_gh4
Beiträge: 4113

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final

Beitrag von mash_gh4 » Sa 27 Feb, 2021 12:03

cantsin hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 11:39
Hier ein IEEE-Paper dazu, leider hinter Bezahlschranke, weshalb ich nur den Abstract lesen konnte: "The opto-optical transfer function (OOTF) is a psychovisual adjustment to ensure perceptually consistent images."
https://ieeexplore.ieee.org/document/7574905
ich glaube, dieses "psychovisual adjustment" betrifft hauptsächlich die verschiedenen methoden, HDR kontrastumfänge auf die reale darstellungsmöglichkeiten und SDR im besonderen umzumappen -- also: PQ / HLG / dolby vision etc. --, aber ansonsten bzw. im kontext der gebräuchlicheren video-datenformate und deren gamma-kurven macht es in meinen augen weit weniger sinn, diesen aspekt ausdrücklich hervorzuheben.

es ist allerdings so, dass sich auch schon in den traditionellen formaten ganz charakterische wiedergabeverzerrungen im sinne der OOTF einstellen, weil sich auch dort die vorgesehenen OETF- und EOTF-kurven zum teil nicht völlig aufheben. das passt schon, weil wir ja nicht unbedingt wollen, dass die helligkeitswerte am bildschirm einfach nur der realität des abgebildeten entsprechen, sondern der ursprüngliche motivkontrast bzw. erfasste dynamikumfang möglichst gut auf die tatsächlichen wiedergabemöglichkeiten übertragen wird. das verlangt in der praxis fast immer eine stauchung und vereinfachung der abbildung, wie sie im rahmen entsprechender fernsehnormen ohnehin schon seit langer zeit bewirkt wird.

wo und wie man diese zusammenhänge aber nun tatsächlich korrekt einsetzen od. gar gestalterisch modifizieren sollte, ist wieder eine ganz andere frage, in der ich mich lieber nicht zu sehr auf psychovisuelle schwarze magie verlassen oder rausreden würde.




cantsin
Beiträge: 8961

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final

Beitrag von cantsin » Sa 27 Feb, 2021 12:24

mash_gh4 hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 12:03
ich glaube, dieses "psychovisual adjustment" betrifft hauptsächlich die verschiedenen methoden, HDR kontrastumfänge auf die reale darstellungsmöglichkeiten und SDR im besonderen umzumappen -- also: PQ / HLG / dolby vision etc. --, aber ansonsten bzw. im kontext der gebräuchlicheren video-datenformate und deren gamma-kurven macht es in meinen augen weit weniger sinn, diesen aspekt ausdrücklich hervorzuheben.
Naja, faktisch sind alle Log-Formate (also auch herstellereigene Log-Formate wie FLog, NLog, SLog2/3, VLog) HDR-Formate und bringen bei Umwandlung in Rec709 dasselbe Problem mit sich, wie man den höheren Kontrastumfang des Ausgangsformats in den niedrigeren Kontrastumfang des Zielformats übersetzt.

Also passt da OOTF.




mash_gh4
Beiträge: 4113

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final

Beitrag von mash_gh4 » Sa 27 Feb, 2021 12:46

cantsin hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 12:24
Naja, faktisch sind alle Log-Formate (also auch herstellereigene Log-Formate wie FLog, NLog, SLog2/3, VLog) HDR-Formate und bringen bei Umwandlung in Rec709 dasselbe Problem mit sich, wie man den höheren Kontrastumfang des Ausgangsformats in den niedrigeren Kontrastumfang des Zielformats übersetzt.

Also passt da OOTF.
ja -- im prinzip sehe ich das schon sehr ähnlich wie du.

die heutigen kameras bilden tatsächlich derart hohe dynamikumfänge ab, dass die erfassten bilder nur mehr schwer in die klassischen rahmenvorgaben gepresst werden können.

trotzdem empfinde ich es noch immer als handwerklichen pfusch, wenn zeitgenossen bspw. einfach keinen unterschied zw. LOG und rec.709 ausgangsmaterial machen, und beides mit den gleichen reglern glatt zu bügeln versuchen. ungefähr so würde ich eben auch eine missbräuchliche od. unreflektierte verwendung dieses HDR->SDR helligkeitsmappings in form eines willkürlichen ankreuzens dieser OOTF checkbox sehen.

ich kann mir aber gut vorstellen, dass wir uns über kurz oder lang tatsächlich so sehr an das aussehen von umgemappten HDR-produktionen gewöhnen, dass wir es als völlig "normal" bzw. anzustrebendes schönheitsideal empfinden.

ehrlich gestanden habe ich zu dieser frage bisher noch keine wirklich feste meinung, weil ich selber noch nie an einer HDR- oder hybridproduktion gearbeitet habe und auch über keine entsprechenden wiedergabegeräte [jenseits des handys] verfüge -- mich also bisher noch nie ernsthafter mit diesen details und meinem persönlichen zugang dazu beschäftigen musste.




Jörg
Beiträge: 8934

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final

Beitrag von Jörg » Sa 27 Feb, 2021 15:03

Was bedeutet die als neu bezeichnete Option
" support for a floating videoscopes window in dual screen layouts"?
ich hatte gehofft, das man das Teil dann endlich mal irgendwo annageln kann.




iasi
Beiträge: 16917

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final

Beitrag von iasi » Sa 27 Feb, 2021 16:07

Die Zeichnung in den Augen geht durch das "Abdunkeln" zu sehr verloren.
Die Zähne stechen wiederum hervor, statt dass das Gesicht betont wird.

Geht da eigentlich nicht mehr?
Im log-File scheint doch genügend Zeichnung zu stecken.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Handbrake > MP4 Videos sind ausgewaschen...
von Frank Glencairn - So 20:08
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - So 19:24
» Resolve 17 delete optimized media
von Jörg - So 18:41
» Wenn du als Regisseur not amused bist.
von iasi - So 18:40
» Wie richtet man einen DaVinci Resolve 17 Project Server ein?
von Frank Glencairn - So 18:33
» Überlegt Ihr schon vor der Reise, wie Ihr die Filme gestalten werdet?
von cantsin - So 16:47
» ASUS PRIME Z390-P schaltet nicht zum Windows Auto-Start durch
von Bruno Peter - So 16:24
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - So 16:05
» Frank's Slider
von Frank Glencairn - So 15:48
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von Frank Glencairn - So 15:19
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von cantsin - So 15:12
» S1 mit neuer Firmware: Probleme mit dem AF mit Sigma Optiken
von funkytown - So 15:09
» Suche Kameramann & FCPX Cutter Köln.
von Thomas100 - So 15:02
» Simon Says: Audio-Transkription per KI jetzt auch in Adobe Premiere Pro
von slashCAM - So 15:00
» DeckLink in MacPro2019
von tillsen - So 14:57
» Wie mache ich einen Lowbudget-Produktclip interessant ohne das Setting zu verlassen?
von WildberryFilm - So 13:42
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 12:57
» Fujifilm stellt lichtstarkes Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR für 999,- Euro vor
von Darth Schneider - So 12:19
» ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle
von TonBild - So 11:02
» Bildfehler bei Digitalisierung von VHS-C
von DonHS - So 10:09
» Gudsen Moza Moin: Neue Gimbal-Actioncam mit 2.45" Touchscreen
von Bruno Peter - So 7:52
» Nvidia bringt neue Profi-Grafikkarten für Workstations: RTX A5000 und RTX A4000
von nachtaktiv - So 1:04
» RØDE Connect: Kostenloses Podcast- und Streaming-Tool für bis zu vier NT-USB Mini Mikros
von exi - Sa 19:59
» Portables Streaming-Setup Part Deux
von Sammy D - Sa 17:20
» BMPCC 6K Pro - Akkukompatibilität ❗
von Darth Schneider - Sa 8:33
» MSI Prestige PS341WU 34" 5120x2160 für Schnitt?
von hellcow - Sa 1:36
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Gore - Fr 17:43
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Frank Glencairn - Fr 13:21
» Panasonic NV-MX500 geht nicht an
von MLJ - Fr 13:03
» Preiswerter Einsteiger Kran Walimex oder Dörr!
von pillepalle - Fr 12:33
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Fr 10:04
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Fr 8:24
» Verwendung Videoszene durch TV Sender
von K.-D. Schmidt - Fr 7:48
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von Jörg - Fr 6:50
» Flying the Tordrillos, FPV style (Shendrones, RED Commodo, Gopro 9)
von StanleyK2 - Do 20:45
 
neuester Artikel
 
Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...