Seite 1 von 4

Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 16:30
von slashCAM

Einem Gerücht von LeaksApplePro zufolge soll Apple nächstes Jahr einen MacBook Pro 16" mit einer neuen, leistungsstärkeren Version des M1 Chips veröffentlichen.

Der ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 17:52
von groover
Klingt gut.......
Ali

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 18:12
von Ziggy Tomcat
Wenn der Chip wie erwartet skaliert wird das Teil sehr schnell.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 20:00
von Rick SSon
Externer Grafikkartensupport wäre trotzdem wünschenswert.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 20:40
von Paralkar
würd mich auch über 12 HIgh Performance Kerne freuen

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 22:05
von roki100
Dann warte ich lieber auf M1X! :)

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 22:22
von srone
roki100 hat geschrieben:
Di 01 Dez, 2020 22:05
Dann warte ich lieber auf M1X! :)
ist halt kein fairchild...;-)

lg

srone

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 22:34
von markusG
roki100 hat geschrieben:
Di 01 Dez, 2020 22:05
Dann warte ich lieber auf M1X! :)
Warum warten? Entweder brauchste jetzt was oder nicht. Nach dem M1X kommt sicher der bessere M2, M2X oder was auch immer...KAUF! JETZT! :D

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 22:38
von rush
Sicherlich die logische Konsequenz um das Line Up nach unten hin abzugrenzen und sich auf breiter Front im Pro Segment zu platzieren.

Aktuell stellt sich halt die Frage wie die max 16GB im worst Case auf CPU & GPU verteilt werden und wie gut die Anwendungen damit haushalten.
Etwas mehr Flexibilität in Sachen RAM um ggfs der GraKa mehr Speicher in gewissen Tasks zur Verfügung stellen zu können dürften bereits ausreichen um dedizierte Lösungen mehr oder weniger obsolet zu machen - sofern die Software entsprechend daraufhin angepasst wird was ja zu erwarten ist.

So gesehen dürfte Apple die Messlatte relativ entspannt durchaus in einen oberen Bereich schieben - das könnte interessant werden.

Der einzige Wermutstropfen ist vermutlich die Problematik im hoffentlich nicht eintretenden Service-Fall.... Macht eine Komponente des On-Chip Designs mal Ärger kann man vermutlich nicht eben einzelne Komponente austauschen sondern wird das gesamte Board/Chip erneuern müssen - oder direkt ein Austauschgerät erhalten.

Vielleicht sind die ARM Chips aber auch robuster als man denkt und Probleme dahingehend kein Thema. Das wird sich mit der Zeit zeigen. Handys mit entsprechenden Lösungen halten ja auch ziemlich lang bei täglicher Nutzung ohne Probleme zu bereiten.

Vielleicht ist das Zusammenspiel der Komponenten künftig (also seit M1) sogar wieder besser und solider als einige der MBP der vorherigen Generation. Letztens im Gespräch mit einer Software Entwicklerin sprach diese zumindest von relativ vielen Service-Fällen bei Macbooks in ihrer Firma.
So gesehen ist der Schritt von Apple sicherlich der richtige und ein deutlicher Step nach vorn was das kleine 13" M1 Pro als auch das Air ja bereits gut demonstrieren.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 23:11
von roki100
markusG hat geschrieben:
Di 01 Dez, 2020 22:34
roki100 hat geschrieben:
Di 01 Dez, 2020 22:05
Dann warte ich lieber auf M1X! :)
Warum warten? Entweder brauchste jetzt was oder nicht. Nach dem M1X kommt sicher der bessere M2, M2X oder was auch immer...KAUF! JETZT! :D
Ich wollte MacBook Pro M1 tatsächlich kaufen und spätestens nächste Woche Mittwoch oder Donnerstag abholen. Und dann las ich das bei SlashCAM. Ich bin echt ungeduldig wenn es um sowas geht. :) Sollte der M1X erst ab März+ verfügbar sein, dann warte ich nicht.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 23:12
von srone
@roki100

brauchst du es, oder spielst du nur?

lg

srone

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 23:18
von roki100
Das ist so eine frage die ich mir selbst nicht ganz beantworten kann, denn mit dem MacBook Pro, denn ich jetzt habe, bin ich eigentlich zufrieden. :/
Aber Du weißt (denke ich) wie das ist, man redet sich ein: das neue MacBook ist leichter, schneller....hat mehr Akku Laufzeit usw.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Di 01 Dez, 2020 23:21
von srone
eben dann sei es auch, erlebe den mehrwert erst, wenn es sich lohnt, ich habe hier einen 7 jahre alten dell win 10 laptop, da überlege ich ob es einen sinn macht, aber bei dir, eher ein wunschdenken?

lg

srone

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 08:06
von motiongroup
Ich wollte MacBook Pro M1 tatsächlich kaufen und spätestens nächste Woche Mittwoch oder Donnerstag abholen.
Die Entscheidung hat mir mein altes mbp17“ Gestern abgenommen als sich die AMD GPU ausgelotet hat ... ich habe es zwar umgebaut und die AMD GPU stillgelegt und es funktioniert wieder wie gewohnt für Office aufgaben und trotzdem habe ich mir ein 8Core Air mit 16GB und 1TB SSD genommen.. aber nicht über Apple, die bieten nur noch Bezahlung per APay und Kreditkarte an... also zum Händler meines Vertrauens und ich zahl’s wenn’s da ist per Rechnung...

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 08:15
von markusG
@motiongroup bist du nicht auf Linux umgestiegen? Läuft das nun auf den M1?

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 08:24
von motiongroup
Bin ich MarkusG und trotzdem habe ich so viel Software(Ninox, Affinity, FCP, Xcode, uvm..) im Bestand das ich eines brauche.. habe ja noch zwei Jahre bis zu Pengse :) aber das ziehen ja viele hier durch parallel zu fahren.. roki bspw..

ich fahre einen Ubuntu 20.4er Desktop und einen NUC mit Budgie 20.10 im OSX Trimm und statte aktuell die Kollegen damit aus.. :)
Bildschirmfoto vom 2020-12-02 09-20-43.png
habe schon zwei an den Mann gebracht.. ist easy zu administrieren..

Zum Thema Linux on Apple SOC... wie wir nur aus dem Netz erfahren ist etwas im Ofen da in Richtung ARM Linux on Aplle SOC, das werde ich beruflich nicht mehr verwenden was aber auch wirklich egal ist..
https://www.omgubuntu.co.uk/2020/12/app ... rt-project
Windows ist MIR pers. Wurst, spricht aber nicht für andere..
Wenn ich um in der Thematik Videoschnitt und Bildbearbeitung zu bleiben ein Umschau halte, kann jeder in jedem Universum glücklich werden und ich bin’s eben mit Apple und Linux.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 08:48
von motiongroup

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 12:59
von R S K
Rick SSon hat geschrieben:
Di 01 Dez, 2020 20:00
Externer Grafikkartensupport wäre trotzdem wünschenswert.
Weil? Weil du allen ernstes glaubst du könntest mit einer eGPU die interne toppen, oder wie? 😄

Das geht ja nicht mal heute. Insofern du nicht gerade Gamer bist. Bist du Gamer?


motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 08:48
Jesas
Ich denke das wird auch nicht so schnell wieder abebben. Erst recht nicht mit den nächsten Generationen wenn sie auch nur halb so viel halten was sie versprechen bzw. was erwartet wird.

Es werden natürlich auch alle Modelle mit max. 10GB RAM geben. 😏

- RK

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 13:36
von motiongroup
Es werden natürlich auch alle Modelle mit max. 10GB RAM geben. 😏
na da habe ich ein Glück gehabt das ich meinen noch mit 16 GB bekommen habe:))

weils so gut zu den Gerüchten passt

https://eshop.macsales.com/shop/owc-thunderbolt-hub

na wusch....:)

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 14:09
von markusG
motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 13:36
na da habe ich ein Glück gehabt das ich meinen noch mit 16 GB bekommen habe:))
Gute Wahl :) 8GB wäre u.U. knapp:


Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 14:18
von cantsin
Es ist völlig klar, dass jeder, der jetzt einen M1-Mac kauft, ein "early adopter" einer noch nicht ausgereiften Plattform ist (und sich deren Vorteile ggü. bestehenden Lösungen mit den Nachteilen von Kinderkrankenheiten einhandelt).

Nicht anders war es bei den ersten Versionen von MacOS X (bis einschließlich OS X 10.1, damals praktisch nur als halbexperimentelle Early-Adopter-Parallelinstallation zu MacOS 9 ausgeliefert und vermarktet), dem ersten iPhone (auf dem es noch nicht mal installierbare Apps gab) und dem ersten iPad (das maximal iOS 5.1 unterstützte und deshalb schon zwei Jahre nach seiner Markteinführung keine Systemupdates mehr bekam).

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 14:27
von Jott
Der Schwabe ist lustig. fcp + Photoshop (!) + Lightroom (!), und wegen der beiden bekannten Speicherfresser werden 8GB knapp. Echt jetzt? Boah! Drama! :-)

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 14:33
von markusG
cantsin hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 14:18
Es ist völlig klar, dass jeder, der jetzt einen M1-Mac kauft, ein "early adopter" einer noch nicht ausgereiften Plattform ist (und sich deren Vorteile ggü. bestehenden Lösungen mit den Nachteilen von Kinderkrankenheiten einhandelt).

Nicht anders war es bei den ersten Versionen von MacOS X
Oh boy da sagst du was...ich hatte damals beim Zivi das Privileg, den Firmen-Mac (der "Quicksilver" G4 Powermac...mMn eines der bis heute hübschesten Cases bei Macs) zu verwenden. Leider war der meeega langsam, keine Ahnung welche OS X Version damals drauf war. - aber vielleicht war es ja tatsächlich 10.0? Hab jedenfalls dann mit iMovie geschnitten :D

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 15:14
von Jott
Geschichten mit 20 Jahre alten Rechnern sind immer klasse.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 15:33
von motiongroup
na dass ist ja ein ganz lustiger Influencer ..
Ohne Titel.jpeg
sollte das nun ernst genommen werden?

ich sage mal nein

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 15:56
von markusG
motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 15:33
sollte das nun ernst genommen werden?

ich sage mal nein
Wieso? Weil er Adobe Programme benutzt? Oder Chrome?

Was ich nicht verstehe ist wieso das Swapping bei ihm scheinbar nix bringt?

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 16:14
von cantsin
markusG hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 15:56
motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 15:33
sollte das nun ernst genommen werden?

ich sage mal nein
Wieso? Weil er Adobe Programme benutzt? Oder Chrome?
Weil auf seinem Rechner externe Browser-Plugins Amok laufen (was durch den "Chrome Helper renderer" angezeigt wird).

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 16:27
von motiongroup
kommt noch dazu, dass er sich mit 13GB im Swap befindet und das permanent was besonderes bei diesen Anwendungen eher kontraproduktiv ist wie er leidvoll erfahren darf... wer will die Physik neu erfinden..??:)

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 16:28
von markusG
@cantsin: Nach Amok sieht mir das nicht aus...den Hauptteil machen ja die Produktivapps aus.

Soll man nun in 2020 keine Plugins mehr nutzen oder wie?

@motiongroup: deswegen meinte ich ja dass du eine gute Wahl getroffen hast :)

Falls Roki mitliest: das meinte ich im anderen Thread bzgl. Ram-Grenze ;)

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 17:01
von motiongroup
Soll man nun in 2020 keine Plugins mehr nutzen oder wie?
das Problem ist das Chrome selbst wenn es nackt läuft ein ziemlicher Leistungskiller ist und das wurde über die Jahre zwar besser kann aber mit diversen Plugs so ziemlich der Killer für jeder System sein.. ich bin mir noch nicht ganz sicher warum die die User mit muss in richtung Google schielen... eventuell wäre so nicht Chromium Nackt Vivaldi eine alternative.. ist aber auch schon extrem aufgeblasen und basiert auf Chromium ohne den ganzen Google Rotz der damit einher geht...

ich versteh auch nicht was daraus für einen Raketenwissenschaft gemacht wird.. ich muss 10 Programme parallel fahren?
wo ist der Witz dabei? Das kommt mir vor wie bei den Browsern wo extrem viele Tabs gleichzeitig vor sich hin siechen, Speicher verbraten ohne verwendet zu werden..

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 17:49
von markusG
motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 17:01
ich versteh auch nicht was daraus für einen Raketenwissenschaft gemacht wird.. ich muss 10 Programme parallel fahren?
Okay das ist super subjektiv, da hat ja jeder seine "best practise". Ich kann den Typen schon verstehen, ich benutze zumindest beruflich so ziemlich viele Programme der Adobe Suite und verschiedene Browser zu verschiedenen Zwecken (und Office etc.). Letzteres mag eher ein Spleen sein, aber wenn das den Rechner killt...aber ich mache das auch nicht aufm Laptop mit begrenzten Ressourcen (obwohl...das mit den Browsern schon :D).

Jedenfalls sollte Multitasking 2020 nicht zu solchen Hängern führen, Speichergrenzen hin oder her. Darauf will ich auf keinen Fall verzichten, sind ja nicht mehr in den 90ern. Ich schiebe das einfach auf Bugs da noch alles frisch ist und teilweise auch noch gar nicht portiert wurde usw. - und kann auch verstehen wenn es deswegen nicht nur die Early Adaptor gibt ;) Aber auch ARM scheint das Pradigma "RAM ist durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr RAM" (noch!) nicht zu ändern. Wie du schon meintest - wer will die Physik neu erfinden...ich wette jedenfalls dass der M1X sicher nicht bei 16GB (als Sweet Spot) halt macht.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 18:39
von motiongroup
Jetzt mal ehrlich, ich kenne niemanden der das macht.. nicht ich, nicht meine Kollegen..
Es einfach eine Zurschaustellung der invertierten best practise weil‘s einfach dem Zeitgeist der Influencer entspricht..

Also warum sollte ich etwas tun wollen was der Physik zu wieder läuft und schon auf jeden anderen Laptop und jeder andern OS Umgebung auch nicht oder noch schlechter läuft?

Wie gesagt, es ist doch am besten bei den Browsern zu erkennen, jeder Browser kann ein System sprengen wen ich mich dumm genug anstelle..
Von dem was Du da erzählst von angeblichen Problemen auf Apple SOCs ist doch schon so viel Wasser die Donau im Betrieb von IOS und IPadOS heruntergeflossen und auch dort funktioniert es problemlos die letzten Jahre und alle Androiden schauen mit Wehmut auf das Speichermanagement von IOS.

Lass dich nicht irre machen von dem Schrott der da immer verbietet wird und ich garantier dir wenn ich nächste Woche meinen Prügel bekommen werde, stehe ich dir für alle Fragen zu Verfügung, versprochen.

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 18:44
von markusG
motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 18:39
Jetzt mal ehrlich, ich kenne niemanden der das macht.. nicht ich, nicht meine Kollegen..
Was meinst du jetzt? Das mit Chrome? Oder Multitasking? Letzeres macht so ziemlich jeder schnöde Grafiker...okay vielleicht nicht wenn man in nem Sweatshop arbeitet und den ganzen Tag nur freistellt oder so....

Klar das mit FCP im Hintergrund ist tatsächlich dieses Influencer-Ding.
motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 18:39
Wie gesagt, es ist doch am besten bei den Browsern zu erkennen, jeder Browser kann ein System sprengen wen ich mich dumm genug anstelle..
Der sprengt doch überhaupt nichts? Das mache ich mit meinem 5 Jahre alten Laptop (leider auch nur mit 8GB Ram, war nicht zum Arbeiten gedacht) schon seit ich ihn habe.

motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 18:39
im Betrieb von IOS und IPadOS heruntergeflossen und auch dort funktioniert es problemlos
Zum einen laufen darauf keine Desktop-Apps, und zum anderen sieht es da mit Multitasking eher mau aus. Da werden Apps im Hintergrund geparkt um keine Ressourcen zu verbrauchen. Das mag für den Privatanwender wumpe sein. Ich hab privat ein iPad Pro, damit echtes Multitasking ist ein Witz, das kann man überhaupt nicht vergleichen. Und ggü. Android tut sich da auch nicht viel, weiß nicht woher da dein Vergleich kommt? Ist aber mMn dort auch wurscht, damit arbeitet man ja ganz anders als mit Laptop oder gar am Desktop.
motiongroup hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 18:39
Lass dich nicht irre machen von dem Schrott der da immer verbietet wird und ich garantier dir wenn ich nächste Woche meinen Prügel bekommen werde, stehe ich dir für alle Fragen zu Verfügung, versprochen.
Okay, Deal :) habe aber den Eindruck dass wir völlig anders arbeiten :D

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 18:47
von motiongroup
Erstens den Umgang mit Browsertabs und zweitens auch das mit Multitasking sofern die Programme dafür auch optimiert sind um mit dem Speicherhandling umgehen zu können oder überhaupt zu wollen.. selbiges gilt ja auch mit der CPUauslastung im Multicorebereich.. es ist auch ein Irrwitz Premiere, PS, AE und Office offen zu haben
Im obigen Fall sind es über 30GB und nur für Tests ohne höheren Anspruch an genauere Hintergründe welche Module sich gerade um spezielle Schnittstellen prügeln like Premiere, FCP, LR, PS, QT und die Chrome Renderstacks..

Re: Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16

Verfasst: Mi 02 Dez, 2020 18:56
von motiongroup
Ich hab privat ein iPad Pro, damit echtes Multitasking ist ein Witz, das kann man überhaupt nicht vergleichen. Und ggü. Android tut sich da auch nicht viel, weiß nicht woher da dein Vergleich kommt?
??? Wie kommst Du drauf.. Das merkst du bei jedem Test wie sich der Speicher zwischen Androide und IOS verhält..
Auch entzieht sich mir dein WITZ einer genaueren Definition was Du damit meinst..