slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?

Beitrag von slashCAM » Do 17 Sep, 2020 11:51


Apple hat bekanntlich diese Woche sein neues iPad Air vorgestellt, welches mit dem darin verbauten A14 Bionic Prozessor das erste Gerät darstellt, das vermutlich genau je...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?




motiongroup
Beiträge: 3274

Re: Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?

Beitrag von motiongroup » Do 17 Sep, 2020 12:11

Ich bin auf die Macs gespannt, glaube aber nicht das der a14 darin verbaut sein wird.
Eventuell im MB Air oder in einem MCmini. Die mbp und die imacs werden eine in der Cpu und der Gpu erweiterte Variante bekommen da durch den 5nm Prozess Platz und Thermische Reserven verfügbar wurden




Valentino
Beiträge: 4731

Re: Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?

Beitrag von Valentino » Do 17 Sep, 2020 12:16

Wäre eine super Plattform für Bild und Videobearbeitung, wenn:
  • Sich das IPad an einem externe Monitor anschließen lässt.
  • Externe USB3.0-Hub mit mindestens drei bis vier Anschlüssen adaptierbar ist.
  • Das System dann immer noch mal schnell 300-400MB/Sekunde auf SSDs/HDDs wegschaufeln kann.
Über ein USB-C oder TB-Controller wäre das bestimmt kein Problem und es funktiniert bei den meisten Android und Windows Tablets schon seit ein paar Jahren ganz gut, wenn da jetzt Apple nachzieht wäre das super.




motiongroup
Beiträge: 3274

Re: Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?

Beitrag von motiongroup » Do 17 Sep, 2020 14:15

Monitorausgabe gibts
USBc hub ebenso

https://www.igeeksblog.com/best-ipad-pro-usb-c-hubs/

Ich brauche dafür weder das eine noch das andere, eher umgekehrt wenn überhaupt wird das ipad pro13“ 2020 zum wacom Ersatz




SonyTony
Beiträge: 54

Re: Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?

Beitrag von SonyTony » Do 17 Sep, 2020 18:59

Bin gespannt auf die neuen macs. Habe am ipad zum spass lumafusion getestet und im feinschnitt kann von spass nicht mehr die rede sein. Ipad schnitt ist nichts für mich.




R S K
Beiträge: 1489

Re: Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?

Beitrag von R S K » Do 24 Sep, 2020 12:25

Valentino hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 12:16
Wäre eine super Plattform für Bild und Videobearbeitung
Na dann sollte der Kauf eines Apple Silicon Macs ja ein absoluter no-brainer sein. 😏

Und ja, die ganzen Sachen gibt es schon lange. Wobei man gar nicht erst irgendwas davon braucht um es als eine super Plattform für Bild und Videobearbeitung zu nutzen.


SonyTony hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 18:59
Habe am ipad zum spass lumafusion getestet und im feinschnitt kann von spass nicht mehr die rede sein.
Eben. Apple weiß das auch. Weshalb auch die ewigen „FCP kommt zum iPad!” (über das bereits existierende iMovie für iPad) Rufe völliger Unsinn sind.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - Sa 16:24
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Sa 15:54
» Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
von aus Buchstaben - Sa 15:51
» Sony Alpha 6400 S-Log
von Darth Schneider - Sa 15:38
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von klusterdegenerierung - Sa 15:29
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von ziege grün - Sa 15:07
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von aus Buchstaben - Sa 15:04
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von ziege grün - Sa 14:55
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von ziege grün - Sa 14:52
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 14:32
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Franky3000 - Sa 13:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Sa 13:42
» Apple Mac Book Pro- Reicht das Teil den Schnitt
von Cinemator - Sa 13:01
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von R S K - Sa 12:55
» [BIETE] Canon EOS M + EF-M 22mm f2 + EF-M 18-55mm f3.5-5.4 + Cage + drei Akkus
von Funless - Sa 12:49
» [BIETE] Sony RX10 II (Cybershot DSC-RX10 M2) + L-Bracket und 7 Akkus
von Funless - Sa 12:45
» Petition für ProRes RAW in Resolve
von R S K - Sa 12:37
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Sa 12:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Sa 12:26
» GH5: suche conversion LUTs
von binto - Sa 12:00
» Sigma MC-11 Firmware Update
von rush - Sa 11:20
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von slashCAM - Sa 10:36
» Stereospur als Mono anzeigen lassen Premiere Pro
von elephantastic - Sa 10:28
» Haus am See: "Der Hochzeitsfilmer"
von Jott - Sa 10:25
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von cantsin - Fr 22:52
» Neue HP DreamColor HP Z25xs G3 und Z27xs G3Monitore mit DisplayHDR 600 und 2x USB-C
von jakob123 - Fr 22:44
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von fth - Fr 21:03
» DSLR RINGLICHT von LEDGO
von Twenty Two - Fr 20:31
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von TomStg - Fr 20:16
» Moonrise Kingdom (Farbe, digital, 16mm Film)
von ruessel - Fr 15:13
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Mantas - Fr 15:09
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von Frank Glencairn - Fr 14:57
» Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps
von MrMeeseeks - Fr 13:53
» iMac Audio Kanäle zuordnen
von funkytown - Fr 12:10
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...