slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von slashCAM » So 06 Sep, 2020 11:48


Eigentlich entspricht es ja dem gesunder Menschenverstand, daß fehlende Detailinformationen bei unscharfen Bildern nicht im Nachhinein ergänzt werden können. Es werden ab...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer




egmontbadini
Beiträge: 30

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von egmontbadini » Mo 07 Sep, 2020 11:42

Es ist interessant wie kompakt man das hinbekommt - ist ein großer Rechner dafür nötig oder bekommt man da auch in einer Kamera unter? Kann man den Algorithmus schon nutzen?
woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich gesagt habe?




pixler
Beiträge: 545

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von pixler » Mo 07 Sep, 2020 13:37

Das erste verlinkte YouTube Beispiel verwendet Material des Blender Projektfilmes "Tears of Steel" - http://tearsofsteel.org Dieser wurde 2012 in 4K gerendert und kann auch in dieser Auflösung runtergeladen werden.

Hier könnte das Resultat auch einfach gefakt sein.




prime
Beiträge: 956

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von prime » Mo 07 Sep, 2020 14:56

Eher unwahrscheinlich das es gefaked ist, da man den ganzen Code und die (bereits trainierten) Modelle und das verwendete Material runterladen und es verifizieren kann.




cantsin
Beiträge: 8035

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von cantsin » Mo 07 Sep, 2020 14:58

Zumal das Video (und der Algorithmus) von der TU München stammt. Das wäre dann ein Jahrhundert-Wissenschaftsskandal.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1310

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von tom » Mo 07 Sep, 2020 15:33

egmontbadini hat geschrieben:
Mo 07 Sep, 2020 11:42
Es ist interessant wie kompakt man das hinbekommt - ist ein großer Rechner dafür nötig oder bekommt man da auch in einer Kamera unter? Kann man den Algorithmus schon nutzen?
Das Projekt hat eine handelsübliche Nvidia GeForce GTX 1080Ti GPU mit 11 GB RAM genutzt, auf spezialisierter Hardware geht das wahrscheinlich auch kleiner.

Man kann den Algorithmus schon jetzt selbst ausprobieren, der Code dazu ist hier zu finden:
http://github.com/thunil/TecoGAN
slashCAM




Drushba
Beiträge: 2009

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von Drushba » Mo 07 Sep, 2020 15:52

Ich bräuchte sowas mal zur Audio-Rettung. Warte eigentlich die ganze Zeit auf eine Software, die Stimmen aus bekannten Mustern interpoliert, wenn sich z.B. der Protagonist vom Mikro wegdreht und klingt als würde er in einen Eimer Wasser sprechen oder durch plötzliche Umgebungsgeräusche (z.B. Motorradknattern) kaum mehr wahrnehmbar ist. Könnte man da nicht eine ähnliche Technik entwickeln? Oder gibts das schon?
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




cantsin
Beiträge: 8035

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von cantsin » Mo 07 Sep, 2020 16:20

Hab' mal probiert, TecoGAN auf meinem Linux-System mit GTX1080Ti zu installieren, was dank der Integration von Github, Python 3/Pip ins System und der zahlreichen Linux-typischen/unixoiden Abhängigkeiten und Installationsroutinen von TecoGAN eigentlich gut gehen sollte. (Wahrscheinlich wurde die Software unter Linux entwickelt.)

Letztlich scheiterte das Unterfangen aber an einem zu alten Nvidia-Treiber in meinem Debian 10-System.

Die Installation der Software ist in jedem Fall nicht trivial, da sie sich aus dutzenden externen Modulen mit jeweils eigenen Abhängigkeiten zusammensetzt.




mash_gh4
Beiträge: 3594

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von mash_gh4 » Mo 07 Sep, 2020 17:18

solche sachen macht gewöhnlich innerhalb von nvidia-docker umgebungen. da kann man sich die betreffenden abhängigkeiten dann recht sauber zusammenstellen, ohne sich das arbeitssystem völlig zuzumüllen od. versehentlich zu ruinieren. oft bekommt auch gleich ein fertig ausführbares docker-image des gesamten setups, dass auf allen systemen läuft. eine solche herangehensweise ist bei größeren ML-projekten mittlerweile ohnehin usus bzw. in der praxis fast unverzichtbar.




cantsin
Beiträge: 8035

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von cantsin » Mo 07 Sep, 2020 18:51

mash_gh4 hat geschrieben:
Mo 07 Sep, 2020 17:18
solche sachen macht gewöhnlich innerhalb von nvidia-docker umgebungen. da kann man sich die betreffenden abhängigkeiten dann recht sauber zusammenstellen, ohne sich das arbeitssystem völlig zuzumüllen od. versehentlich zu ruinieren.
Das dürfte aber in meinem Fall (bzw. in dem von Debian 10) immer noch nicht das Problem der Nvidia-Treiberkompatibilität lösen, oder täusche ich mich da?




mash_gh4
Beiträge: 3594

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von mash_gh4 » Mo 07 Sep, 2020 19:49

cantsin hat geschrieben:
Mo 07 Sep, 2020 18:51
Das dürfte aber in meinem Fall (bzw. in dem von Debian 10) immer noch nicht das Problem der Nvidia-Treiberkompatibilität lösen, oder täusche ich mich da?
doch bis zu einem gewissen grad schon! -- d.h. du kannst verschiedene cuda-versionen in den containern nutzen, die man nebeneienader nicht am hostsystem installieren könnte.

genau dieses problem war ja ursprünglich der grund, warum das zeug entwickelt wurde. ein einfaches durchreichen der entsprechenden nvidia treiber-interfaces im /dev-verzeichnis war hier keine lösung, da es sofort zu abstürzen führt, wenn die versionen im container nicht mir denen am host system übereinstimmen. dieses relativ komplizierte ummapen der nötigen treiber bzw. libraries übernimmt eben nvidia-docker.

der debian support [ganz speziell im fall von debian "testing"] lässt zwar oft ein wenig zu wünschen über (siehe bspw. #854), aber im wesentlich bleibt einem ohnehin kaum eine andere option, wenn man sich mit derartigen dingen herumschlagen muss...




KallePeng
Beiträge: 75

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von KallePeng » Mi 09 Sep, 2020 22:52

HiHi, ich bin mal gespannt wann die ersten Leute auf die Idee kommen, mit Hilfe des Algorythmus verpixelte Nummernschilder und Personen wieder kenntlich zu machen
______________________________________________________________________________________________________________________________
Guter Geschmack ist ganz einfach: "Immer nur das Beste!" (Oscar Wilde)




cantsin
Beiträge: 8035

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von cantsin » Mi 09 Sep, 2020 23:43

KallePeng hat geschrieben:
Mi 09 Sep, 2020 22:52
HiHi, ich bin mal gespannt wann die ersten Leute auf die Idee kommen, mit Hilfe des Algorythmus verpixelte Nummernschilder und Personen wieder kenntlich zu machen
Dann kriegst Du aber nur fiktive Nummernschilder und Gesichter, die zwar vielleicht plausibel aussehen, aber nichts mit dem Motiv zu tun haben. Das gab's übrigens schon mal als technisches Problem von Xerox-Kopierern, die auf Fotokopien von Zahlenmaterial falsche Nummern wiedergegeben haben:

https://www.theverge.com/2013/8/6/45944 ... -documents




Christian Schmitt
Beiträge: 474

Re: TecoGAN: Neuer KI Super-Resolution Algorithmus macht Videos 4x schärfer

Beitrag von Christian Schmitt » Do 10 Sep, 2020 08:43

Da werden sich Polizei und Staatsanwaltschaft sicher als erstes in die Warteschlange für ein benutzerfreundliches Endprodukt stellen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» A Million Ways to die in the West.
von hellcow - Mi 1:27
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - Mi 1:10
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Mi 0:55
» Ford Bronco (2021) - Preview
von Frank Glencairn - Mi 0:51
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 0:44
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Valentino - Mi 0:10
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - Di 23:29
» „Deutschland im Winter“/Uwe Boll/Comeback
von cantsin - Di 23:17
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von Dhira - Di 22:53
» Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
von Jörg - Di 22:40
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von AndySeeon - Di 20:02
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von srone - Di 19:47
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von pkirschke - Di 18:36
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Di 17:26
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Di 17:24
» Adobe Stock Free Collection: 70.000 Stock Medien kostenlos
von slashCAM - Di 17:24
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von cantsin - Di 16:03
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von groover - Di 15:58
» Live: Osiris Rex
von ruessel - Di 15:20
» Verzweifelte Suche nach Mini Dv Aufnahmenalternative
von joerg-emil - Di 15:15
» Sonys kostenloses Imaging Edge Webcam Tool macht Kameras zu Webcams - jetzt auch für macOS
von Funless - Di 14:55
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Di 14:03
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von Darth Schneider - Di 12:28
» Clip im Schnittfenster beim Ziehen überlagern - gleichzeitig auch Tonspur überlagern – klappt nicht
von HubertusausBerlin - Di 12:19
» CX900 mit Touchproblem
von Scallywag - Di 11:48
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Di 10:33
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Mo 23:56
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 20:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex T - Mo 20:50
» Verkauf von Profi Equipment
von K.-D. Schmidt - Mo 19:49
» *Biete* SONY A7III + Zubehör
von ksingle - Mo 18:54
» Schnittprogramm mit Menüerstellung
von SHIELD Agency - Mo 18:32
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von klusterdegenerierung - Mo 17:16
» Weit- und Ultraweitwinkel für BMMCC
von cantsin - Mo 16:11
» Intensity Pro Treiber?
von Bruno Peter - Mo 15:39
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...