slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher

Beitrag von slashCAM » Di 04 Aug, 2020 18:42


Apple hat eine um neuste Hardware aktualisierte Version des 27" iMacs vorgestellt, die aufgrund des neueren Prozessors, GPU und Speichers im Vergleich zum Vorgängermodell...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Drushba » Di 04 Aug, 2020 18:58

Gibt wohl einen ziemlichen Wertverlust, wenn die ARM-iMacs auf den Markt kommen. In ein, zwei Jahren könnte er als Gebrauchter daher durchaus interessant sein.)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




Borke
Beiträge: 598

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Borke » Di 04 Aug, 2020 21:56

Aber auf 27" arbeiten zu müssen, empfinde ich inzwischen als Zumutung. Das Ding in 32-35" in 6k wäre perfekt.




markusG
Beiträge: 1242

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » Di 04 Aug, 2020 22:38

Borke hat geschrieben:
Di 04 Aug, 2020 21:56
Aber auf 27" arbeiten zu müssen, empfinde ich inzwischen als Zumutung. Das Ding in 32-35" in 6k wäre perfekt.
In welcher Distanz arbeitest du?

Ich arbeite derzeit mit 2x 27" (1x landscape 1x portrait) und finde es darf nicht größer sein^^

Finde den vorgestellten iMac ehrlich gesagt nen ziemlich gelungenen Brückenschlag für diejenigen, denen der Mac Pro (oder auch iMac Pro) bisher zu teuer war. ARM hin oder her - ein hochgezüchteter iMac wird noch ne ganze Weile "halten" :) Und am Ende des Supports wird eben ne Linux- (oder Windows-)Kiste draus :D




Wingis
Beiträge: 90

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Wingis » Di 04 Aug, 2020 23:04

Ich empfinde 27" auch als sehr angenehme Bildschirmgröße. Größere Kisten wären für mich höchstens dann interessant, wenn kein Platz für den Zwei - oder Dreiscreenbetrieb auf dem Tisch ist.

Dass das Lineup der iMacs trotz anstehendem Prozessorwechsel noch einmal ein Update erhält, finde ich auch gut. Noch sind weder die Apple-eigenene Prozessoren erhältlich, noch gibt es irgendwelche Erfahrungswerte zu ihnen. Die Intels kann man heute zumindest weitestgehend recht gut einschätzen, was Preis/Leistung, Temperaturverhalten, etc. angeht. Somit denke ich darüber nach, hier nochmal zu upgraden, bevor man unfreiwillig zum BETA-Tester für Apples ersten eigenen Prozessorchargen wird. Sind deren eventuelle Kinderkrankheiten dann erstmal beseitigt, ist es für einen Wechsel immer noch früh genug.




DeeZiD
Beiträge: 622

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von DeeZiD » Mi 05 Aug, 2020 00:10

Ugh, 16GB Vram klingt doch schon mal klasse!




Christian Schmitt
Beiträge: 471

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Christian Schmitt » Mi 05 Aug, 2020 10:03

Wingis hat geschrieben:
Di 04 Aug, 2020 23:04
Somit denke ich darüber nach, hier nochmal zu upgraden, bevor man unfreiwillig zum BETA-Tester für Apples ersten eigenen Prozessorchargen wird. Sind deren eventuelle Kinderkrankheiten dann erstmal beseitigt, ist es für einen Wechsel immer noch früh genug.
Da die ARM Prozessoren schon seit mehreren Generationen in den iOS geraten vor sich Hinwerkeln, rechne ich nicht mit Kinderkrankheiten. Das das iPad Pro bei vielen Sachen schon ganz gut mithalten kann, zeigt auch, das Apple da ganz genau wissen was sie machen.
Kinderkrankheiten wird es an anderer Stelle geben, wenn die ganzen MacOS Apps eine iOS Version programmieren müssen. Das war beim Umstieg von PPC auf Intel ja auch nicht so ganz einfach...




Rick SSon
Beiträge: 946

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Rick SSon » Mi 05 Aug, 2020 10:28

haha,

hab mir vor 2 Monaten erst nen neuen gekauft 😂

egal, kann mir nicht vorstellen, dass die zwei Kerne und der 5GHz tatsächlich soviel bringen. Das Design des iMac ist immernoch dasselbe, vll. bringt der die 50% für ein paar Minuten, aber nicht unter Dauerlast. Dann werden die schweineheißen IntelCPUs drosseln.

Tatsächlich wär 16 GB statt 8 bei der Grafikkarte ganz schön, aber bisher hat Resolve nicht gemeckert, dass was fehlt 😄 Wollte aber ohnehin perspektivisch auf ne externe TB Graka umsteigen, allein wegen der Kühlung. Uuuuund Resolve kann dann sogar beide benutzen 😄




motiongroup
Beiträge: 3248

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » So 09 Aug, 2020 08:23

Nun stellt sich heraus das besonders beim Schnitt der neue iMac mit der 5700er mit 16GB die bessere Wahl zum MacPro sein sollte.





Holly shit ich sage KAUFEN...:)




markusG
Beiträge: 1242

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » So 09 Aug, 2020 11:12

motiongroup hat geschrieben:
So 09 Aug, 2020 08:23
Holly shit ich sage KAUFEN...:)
Wir sehen uns nächstes Jahr wieder wenn der ARM iMac den jetztigen schlägt :P

Was mich an Max' Video wurmt ist dass die Kühlung der CPU scheinbar nicht so prickelnd ist...wird auf Last sehr, sehr heiß, dazu drehen die Lüfter angeblich laut...nix für CPU-lastige Arbeit :(




motiongroup
Beiträge: 3248

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » So 09 Aug, 2020 13:31

:) ich glaube wir sehen uns auch nächster Jahr noch nicht wieder... alle Teile tun hier noch.. traurig für Äpfle, dass haben sie verbockt , die Teile halten zu lange :)




markusG
Beiträge: 1242

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » So 09 Aug, 2020 13:45

Tja das ist ja die frage... Wann war der Umstieg auf Intel? 2005? Und die erste Version von OS x ohne ppc Support? 2009?

Wer also jetzt tausende € ausgibt hat dann 2025 einen teuren Briefbeschwerer... Meine Kiste von 2007 läuft jedenfalls auch noch mit dem neuesten OS samt Sicherheitspatches und Support auch für ältere Programme. Ob das bei den jetzt noch veröffentlichten Intel-Macs besser läuft als damals?

Ich finde die Schlingerfahrt von Apple jedenfalls gleichfalls spannend wie Besorgnis erregend...Der Mac Pro war jedenfalls DoA, imho. So "schön" er auch durchdesignt war...




motiongroup
Beiträge: 3248

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » Mo 10 Aug, 2020 07:10

letztes Update August 09 für Leopard und der erste war de Mini 06 und es gab keine Übergangslösung wie hier in diesem Falle, die PowerSerie wurde von einem Tag auf den anderen obsolet.. die OS Rel. war im zwei Jahresrhythmus auch anders wie aktuell..

Sprich ab dem Tag der letzten Verkäufe der Cpu Type waren es fünf ab Ankündigung, resp. vier ab Auslieferung. Den Zustand haben wir schon schlimmer gesehen.

Ich sehe es so, brauche ich heute ein Arbeitspferd, kaufe ich mir nicht in zwei Jahren einen Traktor.. das ist das ewig gleiche Spiel aus Warten und niemals kaufen like iasi

Den Preis würde ich aktuell sogar als extrem günstig einschätzen wie auch im Video angemerkt mit dem Blick auf RAM Zukauf und GPU Aufwertung.. Der Aufmacher der verlöteten Massenspeicher holt wohl keinen mehr hinterm Ofen vor weil längst etabliert praktikabel.




markusG
Beiträge: 1242

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » Mo 10 Aug, 2020 07:40

motiongroup hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 07:10
Ich sehe es so, brauche ich heute ein Arbeitspferd, kaufe ich mir nicht in zwei Jahren einen Traktor.. das ist das ewig gleiche Spiel aus Warten und niemals kaufen like iasi
Ich finde da muss man unterscheiden ob private oder geschäftliche Nutzung. Bei letzterer bin ich voll bei dir, nach wenigen Jahren ist die Mühle eh angeschrieben. Aber privat will ich mir nicht alle paar Jahre was neues holen (müssen).

Apple verspricht zwar einen sanften Übergang, aber am Ende muss die reale Umsetzung zeigen ob es funktioniert. Hängt ja auch viel von den Drittanbietern ab. Ich denke da vor allem an Adobe : die werden sicher nicht sehr lange denn Support für x86 auf dem Mac aufrecht erhalten. Dann wiederum ist es ja eh idR für den Profi-Einsatz...

Das mit dem Massenspeicher ist eigentlich keine übliche Praxis, eher das mit verlötetem RAM... Schon abgeschmeckt was Apple beim RAM an "Applesteuer" verlangt, aber muss man ja nicht mitmachen ^^ macht die Firma aber so unsympathisch wie Red...Alles Kapitalistenschweine :P j/k




motiongroup
Beiträge: 3248

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » Mo 10 Aug, 2020 13:41

nun ja vier Jahre ist ja nicht schlimm wie ich finde und das Teil ist deswegen nicht gleich tot... ist ja bei meinem 2011er MBP auch nicht so gewesen und es war mit HS das Ende erreicht mit dem Support bis heuer.. In diesem Falle wirds nicht weniger sein.. so meine Vermutung.
Das mit dem Massenspeicher ist eigentlich keine übliche Praxis, eher das mit verlötetem RAM... Schon abgeschmeckt was Apple beim RAM an "Applesteuer" verlangt, aber muss man ja nicht mitmachen ^^ macht die Firma aber so unsympathisch wie Red...Alles Kapitalistenschweine :P j/k
aber geh seit Jahren gelebt in jedem Smartphone..;) und das im MAC ist bedingt durch die T2 Verwebung keine normale Stangenlösung die es beim Conrad um die Ecke gibt. Nope

Die Frage die sich für die paar Anwender ergeben wird, ob bei einem defekt der HW in Form der SSD schlagmichtot Apple den MOBO Komplettpreis verrechnet oder ein Komponenten spezifisches Preismodel darüber legt..

sprich ist die Platte hin Kulanz 300
ist des USB THB Port hin 150 fürs Mobo was ne Variante wäre zumal dieses Konstrukt auf den Pfennig inkl. Service durch kalkuliert wurde in der Entwicklung.. like du tascht den Accu im Föhn und bekommst den Dichtsatz mit dazu..




ffm
Beiträge: 198

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von ffm » Mo 10 Aug, 2020 14:44

"Das das iPad Pro..."
"war im zwei Jahresrhythmus auch anders wie aktuell.."
"dass die Kühlung der CPU scheinbar nicht so prickelnd ist..."
Läuft...




motiongroup
Beiträge: 3248

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » Di 11 Aug, 2020 06:55

ffm hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 14:44
"Das das iPad Pro..."
"war im zwei Jahresrhythmus auch anders wie aktuell.."
"dass die Kühlung der CPU scheinbar nicht so prickelnd ist..."
Läuft...
Genau..°!°




markusG
Beiträge: 1242

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » Di 11 Aug, 2020 07:10

motiongroup hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 13:41
nun ja vier Jahre ist ja nicht schlimm wie ich finde und das Teil ist deswegen nicht gleich tot...
das nicht, aber ein System ohne Sicherheitsupdates zu fahren ist halt auch nicht so geil, oder wenn dann plötzlich Software nicht mehr läuft bzw sich aktualisieren lässt. Siehe FCP7 (okay das war unabhängig von der CPU Plattform, trotzdem...). Wenn es da dann noch nen Wrapper gibt und der nicht klanglos verschwindet (wie cuda, opencl usw. ) und Software noch ne ganze Weile in x86 weiter ausgeliefert wird - umso besser :) ja dann kann man tatsächlich noch ne Weile was davon haben :) aber ohne transparenten Fahrplan ist das einfach Kaffeesatzleserei o. O
motiongroup hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 13:41
aber geh seit Jahren gelebt in jedem Smartphone..;)

Ich ging jetzt von Notebooks aus - aber gerade bei Smartphones kann man den Speicher doch durch sd Karten erweitern...




motiongroup
Beiträge: 3248

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » Di 11 Aug, 2020 08:07

Nun ja, den Speicher kannst du auch extern via THB erweitern und sogar extern booten.. und nein im IPhones und manchen anderen Androiden kannst du nichts erweitern..

Ebenso sieht es bei den OSen aus.. selbst bei den Linuxen die als LTS ausgerollt werden.. in der Regel ist es doch so das gerade bei OSX die größten Lücken im System nicht das OS war sondern die Lücken in den Anwendungen und Erweiterungen lagen..

Ich mache mir da über die nächsten. Jahre eher weniger Sorgen da auch die Altenwickler weiter versorgt werden müssen..

Wenn sie wie sie sagten zwei Jahre für die Umstellung auf Apple SOCs brauchen sind wir dabei schon bei 7- 8 Jahren für die x86 OSX Unterstützung ...




rush
Beiträge: 10741

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von rush » Di 11 Aug, 2020 08:13

https://www.heise.de/amp/news/USA-Apple ... 66115.html

Haben die da nur Affen in der Rechtsabteilung die Äpfel nicht von Birnen unterscheiden können?
Wenn unsere Gesellschaft nicht an irgendwelchen Pandemien oder dergleichen zugrunde geht dann scheinbar an fruchtlosen Streitigkeiten...
keep ya head up




Jott
Beiträge: 18302

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 09:46

Ansichtssache. Würdest du die wertvollste Marke der Welt besitzen, deren Aufbau dich Milliarden und Jahrzehnte gekostet hat, hättest du auch keine Lust auf Trittbrettfahrer. Andere in dieser Liga sind genauso strikt, aber auf Apple wird halt gerne eingedroschen.

Klar, blöd für die kleine Firma, aber genauso blöd von deren Logo-Designer.




Frank Glencairn
Beiträge: 11926

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Frank Glencairn » Di 11 Aug, 2020 10:03

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 09:46
Ansichtssache. Würdest du die wertvollste Marke der Welt besitzen, deren Aufbau dich Milliarden und Jahrzehnte gekostet hat, hättest du auch keine Lust auf Trittbrettfahrer.
Ja, klar. Weil Apple Kunden offensichtlich so hohl sind, ne Birne mit nem Apfel zu verwechseln, und daß der Marke Apple dann irrsinnigen Schaden entsteht, weil die dann statt nem Laptop zu kaufen, ne Ernährungs App runter laden würden. Die sind doch nicht mehr ganz sauber.

Die Logos können kaum unterschiedlicher sein.

1. Anderes Obst
2. nicht angebissen
3. andere Farbe
4. Outline statt filled
5. anderes Blatt
6. anderer Name sowieso

Wo soll es denn hier eine Verwechslung oder Trittbrettfahrerei geben?

Die einzige Gemeinsamkeit ist: es ist Obst.


Sorry, aber nur weil man ein geschütztes Logo mit ner Frucht hat, darf das noch lange nicht heißen, daß niemand mehr ne ANDERE Frucht im Logo benutzen darf - schon gleich gar nicht, wenn es sich um ne völlig andere Branche und ein völlig anderes Produkt handelt. Dieses ganze Patent/Urheberrecht System ist völlig im Eimer.


Was die Marke Apple tatsächlich beschädigt sind solche peinlichen und unsympathischen Aktionen gegen kleine Firmen.




rdcl
Beiträge: 1192

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von rdcl » Di 11 Aug, 2020 10:26

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 10:03
Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 09:46
Ansichtssache. Würdest du die wertvollste Marke der Welt besitzen, deren Aufbau dich Milliarden und Jahrzehnte gekostet hat, hättest du auch keine Lust auf Trittbrettfahrer.
Ja, klar. Weil Apple Kunden offensichtlich so hohl sind, ne Birne mit nem Apfel zu verwechseln, und daß der Marke Apple dann irrsinnigen Schaden entsteht, weil die dann statt nem Laptop zu kaufen, ne Ernährungs App runter laden würden. Die sind doch nicht mehr ganz sauber.

Die Logos können kaum unterschiedlicher sein.

1. Anderes Obst
2. nicht angebissen
3. andere Farbe
4. Outline statt filled
5. anderes Blatt
6. anderer Name sowieso

Wo soll es denn hier eine Verwechslung oder Trittbrettfahrerei geben?

Die einzige Gemeinsamkeit ist: es ist Obst.


Sorry, aber nur weil man ein geschütztes Logo mit ner Frucht hat, darf das noch lange nicht heißen, daß niemand mehr ne ANDERE Frucht im Logo benutzen darf - schon gleich gar nicht, wenn es sich um ne völlig andere Branche und ein völlig anderes Produkt handelt. Dieses ganze Patent/Urheberrecht System ist völlig im Eimer.


Was die Marke Apple tatsächlich beschädigt sind solche peinlichen und unsympathischen Aktionen gegen kleine Firmen.
Volle Zustimmung. Da besteht nun wirklich keine Verwechslungsgefahr.
Die Aktion macht den Laden tatsächlich noch unsympathischer als alle verlöteten Rams und Festplatten zusammen.

Edit: Direkt mal die Petition unterschrieben.




Jörg
Beiträge: 8349

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jörg » Di 11 Aug, 2020 11:00

Die Aktion macht den Laden tatsächlich noch unsympathischer als alle verlöteten Rams und Festplatten zusammen.
genau der Grund, niemals ein Produkt der teuersten AG des Erdballs mein Eigen nennen zu wollen.
Dreistes agieren.




Jott
Beiträge: 18302

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 11:32

Es geht um‘s Trittbrettfahren. Wenn ihr von allen Unternehmen, die ihr Logo/ihren Schriftzug schützen, nichts mehr kaufen wollt, wird‘s schwierig! :-)

Vielleicht geht‘s auch um die absichtliche Verbindung zur gesunden Ernährung von Steve Jobs, der zumindest zeitweise Fruktarier war. Who knows.
Zuletzt geändert von Jott am Di 11 Aug, 2020 11:38, insgesamt 1-mal geändert.




rdcl
Beiträge: 1192

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von rdcl » Di 11 Aug, 2020 11:34

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 11:32
Es geht um‘s Trittbrettfahren. Wenn ihr von allen Unternehmen, die ihr Logo/ihren Schriftzug schützen, nichts mehr kaufen wollt, wird‘s schwierig! :-)
Aber das Logo ist ja wirklich nicht einmal ähnlich, außer dass es eine Frucht ist.

Ich kenne da spontan kein ähnliches Beispiel.




Jott
Beiträge: 18302

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 11:40

Wird’s schon geben. Markenrechtler wären die richtige Informationsquelle. Selber ins Markenrecht einlesen, wenn man nichts Besseres zu tun hat, ist auch erhellend, und schon gibt‘s weniger zu hyperventilieren.




rdcl
Beiträge: 1192

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von rdcl » Di 11 Aug, 2020 11:50

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 11:40
Wird’s schon geben. Markenrechtler wären die richtige Informationsquelle. Selber ins Markenrecht einlesen, wenn man nichts Besseres zu tun hat, ist auch erhellend, und schon gibt‘s weniger zu hyperventilieren.
Da du das Logo ja als "Trittbrettfahrerei" und die Designer davon als "blöd" bezeichnest, dachte ich vielleicht, du hättest da ein paar ähnliche Beispiele parat.




Jott
Beiträge: 18302

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 11:56

„Blöd“ nur, weil man Bildmarken beim Fachanwalt prüfen lässt. Der hätte sofort abgeraten. Aber welches Start up macht so was schon.




rdcl
Beiträge: 1192

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von rdcl » Di 11 Aug, 2020 12:00

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 11:56
„Blöd“ nur, weil man Bildmarken beim Fachanwalt prüfen lässt. Der hätte sofort abgeraten. Aber welches Start up macht so was schon.
Fraglich ob ein Anwalt überhaupt davon abgeraten hätte. Die einzige Gemeinsamkeit ist ja wirklich die Frucht, sonst haben die beiden Logos null miteinander zu tun.




Jott
Beiträge: 18302

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 12:03

Du bist genauso wenig Markenrechtsanwalt wie ich.

Ein bisschen Oberflächeninfo:

https://www.google.de/amp/s/www.ra-plut ... ungen/amp/




Jörg
Beiträge: 8349

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jörg » Di 11 Aug, 2020 12:03

Dass die appleusergroup das im Allgemeinen verteidigen wird, war doch klar.
Markenschutz für dieses Unternehmen ist schon lächerlich, in solchem Logofall.




cantsin
Beiträge: 7899

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von cantsin » Di 11 Aug, 2020 12:06

So arbeitet die ganze IT-Industrie. Die haben da ihre Rechtsabteilungen und scouten aktiv nach allem, was irgendwie eine Urheberrechts-, Patent- oder Markenrechts-Verletzung sein könnte, und schicken denen dann Abmahnungen und Unterlassungsklagen. Was auch damit zusammenhängt, dass eine Marke nur dann Bestand hat, wenn sie verteidigt bzw. nicht aufgeweicht wird. Glaube nicht, dass sich Apple da von anderen Firmen unterscheidet - höchstens darin, dass ihre Marke einen extremen Wert hat und es da sicher Management-Anweisungen gibt, sie mit allen Mitteln zu verteidigen.




Frank Glencairn
Beiträge: 11926

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Frank Glencairn » Di 11 Aug, 2020 12:18

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 11:32
Es geht um‘s Trittbrettfahren.
Daß Trittbrettfahren mit dieser Birne quasi unmöglich ist, hatten wir bereits geklärt.




Jott
Beiträge: 18302

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 12:18

Das hat doch nichts mit „Appleuser“ zu tun. Jörg, du bist genauso wenig Markenrechtsanwalt wie ich oder Frank, das schließt jede nicht emotionale Bewertung des Falles aus. Oder nicht?

Aber du kannst ja eine Mail an Apple schreiben, dass du nichts von ihnen kaufst, wenn die Wut so hochkocht wie bei den Maskenverweigerern.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von pillepalle - Fr 11:36
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von Valentino - Fr 11:35
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von cantsin - Fr 11:04
» GH5 VLog - Erfahrungen
von -paleface- - Fr 10:50
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von funkytown - Fr 9:42
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Fr 8:07
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von -paleface- - Do 23:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
» Benötige 4K 60fps
von Tscheckoff - Do 22:15
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Funless - Do 21:16
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von 7River - Do 20:59
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jörg - Do 19:54
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Do 18:46
» Arri Signature Zooms
von iasi - Do 18:41
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Do 9:59
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...