slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Ultrabreiter 49" 5K Monitor Philips 498P9 kommt im August

Beitrag von slashCAM » So 02 Aug, 2020 15:45


Philips bzw. TP Vision hatte den neuen 49" Monitor 498P9 schon im März vage für den Sommer angekündigt, jetzt ist klar, daß er im August auf den Markt kommen wird. Der 49...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Ultrabreiter 49" 5K Monitor Philips 498P9 kommt im August




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von Drushba » So 02 Aug, 2020 17:46

Frag mich immer, wer solche schmalen Dinger braucht. Warum nicht Höhe statt Breite?! Die sinnvollen Größen für Cutter liegen eher im 16:9 Bereich, z.B. bei 34 Zoll oder 36 Zoll. Aber zwischen 32" und unbrauchbaren 40" klafft die unverständliche Lücke.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




DAF
Beiträge: 529

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von DAF » So 02 Aug, 2020 18:30

Drushba hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 17:46
Frag mich immer, wer solche schmalen Dinger braucht...
Da bist du nicht alleine. Mir ist das auch unverständlich wie man ein solches Format - zumal mit der geringen Auflösung (ver = 1440) - sinnvoll ausnutzen könnte. Aber vielleicht wissen wir ja irgendwas noch nicht...
Grüße DAF

Nach Sätzen die mit Ich habe gedacht... anfangen, kommt entweder nicht zu Ende überlegter Blödsinn
- oder es wird verdammt teuer!




rdcl
Beiträge: 1192

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von rdcl » So 02 Aug, 2020 18:41

Das Format ist exakt das Gleiche wie zwei 16:9 Monitore, meistens mit etwas über HD Auflösung. Also eigentlich das klassische Schnittplatz-Setup. 1x mal 32:9 (oder 2x 16:9) + 1x großer Vorschaumonitor für Fullscreen.




Jost
Beiträge: 1519

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von Jost » So 02 Aug, 2020 20:15

Irgendwas lief bei Slashcam schief: Der 498 ist längst auf dem Markt. Hat durch die Bank bereits gute Tests erhalten.

Er hat einen Nachteil: Die 5K-Auflösung sorgt dafür, dass man kein Intel-Office-Notebook anschließen kann. Es muss zwingend eine dezidierte Grafikkarte im Notebook verbaut sein. Die interne Intel-Grafikeinheit ist blöderweise auf 4K begrenzt.
Bei mir ist es darum der kleine Bruder - 439P - geworden. Auflösung 3840x1200. Das können die Intel-Chips.

Kommt mit Kalibrierungsprotokoll:
Bild

Im Homeoffice-Zeiten will ich nicht mehr zwei Monitore mit ihren Rändern dazwischen. Das ist komplett bescheuert und man sitzt auch falsch.




balkanesel
Beiträge: 131

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von balkanesel » So 02 Aug, 2020 20:34

aber man kann einen bei Nichtgebrauch ausschalten^^




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von Drushba » So 02 Aug, 2020 20:47

balkanesel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:34
aber man kann einen bei Nichtgebrauch ausschalten^^
Erstens das und zudem kann der zweite ein ziemlich guter Referenzmonitor sein. Die gibt es nicht bei den Office-Ultrabreitdingern, zumindest nicht mit 100% Rec 709 und womöglich noch 99% Adobe RGB für die Flyer und Plakate.) Und bei Avid wüsste ich nicht, wie ich den Vorschaumonitor auf den gleichen Monitor wie die Schnittfenster legen könnte.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




Sammy D
Beiträge: 1755

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von Sammy D » So 02 Aug, 2020 20:58

Jost hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:15
Irgendwas lief bei Slashcam schief: Der 498 ist längst auf dem Markt. Hat durch die Bank bereits gute Tests erhalten.
...
Da verwechselst Du was. Den gibts noch gar nicht zu kaufen.




rdcl
Beiträge: 1192

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von rdcl » So 02 Aug, 2020 21:20

Drushba hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:47
balkanesel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:34
aber man kann einen bei Nichtgebrauch ausschalten^^
Erstens das und zudem kann der zweite ein ziemlich guter Referenzmonitor sein. Die gibt es nicht bei den Office-Ultrabreitdingern, zumindest nicht mit 100% Rec 709 und womöglich noch 99% Adobe RGB für die Flyer und Plakate.) Und bei Avid wüsste ich nicht, wie ich den Vorschaumonitor auf den gleichen Monitor wie die Schnittfenster legen könnte.
Also bei mir ist es ein 32:9 Monitor für die Programme und ein kalibrierter 34" 16:9 Monitor für Fullscreen über eine Blachmagic Karte.
Avid macht da gar keine Probleme. Im Gegenteil, ich hatte wesentliche mehr Probleme mit zwei separaten 16:9 Monitore bei Avid.




Jost
Beiträge: 1519

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von Jost » So 02 Aug, 2020 21:39

Sammy D hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:58
Jost hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:15
Irgendwas lief bei Slashcam schief: Der 498 ist längst auf dem Markt. Hat durch die Bank bereits gute Tests erhalten.
...
Da verwechselst Du was. Den gibts noch gar nicht zu kaufen.
Offenbar ja. Ich meinte den 499, der offenbar identisch und seit dem vergangenen Jahr auf dem Markt ist.
https://www.prad.de/philips-498p9-dqhd- ... ll-und-va/
:

Scheint ein abgespeckter 499 zu sein:
Allerdings besitzt der 498P9 keinen USB-C-Anschluss und auch die Pop-Up-Webcam sowie die HDR-400-Zertifizierung des Schwestermodells fehlt.
Zuletzt geändert von Jost am So 02 Aug, 2020 23:08, insgesamt 1-mal geändert.




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von Drushba » So 02 Aug, 2020 21:50

rdcl hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 21:20

Also bei mir ist es (...) ein kalibrierter 34" 16:9 Monitor für Fullscreen über eine Blachmagic Karte.

34" 16:9? Wo gibts denn den, ist der an mir vorbei gegangen? Hätte ich sehr gerne, würde mir ausreichen.
rdcl hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 21:20
Avid macht da gar keine Probleme. Im Gegenteil, ich hatte wesentliche mehr Probleme mit zwei separaten 16:9 Monitore bei Avid.
Aber Du schreibst doch, dass Du für Avid zwei Monitore hast? Versteh ich nicht ganz.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




rdcl
Beiträge: 1192

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von rdcl » So 02 Aug, 2020 22:51

Drushba hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 21:50
rdcl hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 21:20

Also bei mir ist es (...) ein kalibrierter 34" 16:9 Monitor für Fullscreen über eine Blachmagic Karte.

34" 16:9? Wo gibts denn den, ist der an mir vorbei gegangen? Hätte ich sehr gerne, würde mir ausreichen.
rdcl hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 21:20
Avid macht da gar keine Probleme. Im Gegenteil, ich hatte wesentliche mehr Probleme mit zwei separaten 16:9 Monitore bei Avid.
Aber Du schreibst doch, dass Du für Avid zwei Monitore hast? Versteh ich nicht ganz.
Sorry, ich glaube ich habe mich vertan. Der 16:9 Monitor ist 32", nicht 34". Und den benutze ich als Peview-Monitor.

Den 32:9 benutze ich als GUI-Monitor. Also ein Monitor, der aber die Fläche von zwei 16:9 Monitore bietet. Auf dem läuft Avid, Premiere, Resolve etc. und die Vorschau immer auf dem 16:9.




Jost
Beiträge: 1519

Re: Ultrabreiter 49

Beitrag von Jost » So 02 Aug, 2020 22:54

Drushba hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:47
balkanesel hat geschrieben:
So 02 Aug, 2020 20:34
aber man kann einen bei Nichtgebrauch ausschalten^^
Die gibt es nicht bei den Office-Ultrabreitdingern, zumindest nicht mit 100% Rec 709 und womöglich noch 99% Adobe RGB für die Flyer und Plakate.
Das ist schon richtig. Adobe RGB nutze ich nicht und mit Rec.709 tue ich mich schwer, weil man eine definierte Beleuchtung haben muss. Vorzugsweise ohne wechselndes Tageslicht, also dunkle Butze. Lux-Meter habe ich übrigens, um Korrekturen bei der Kalibrierung vorzunehmen.
sRGB ist für mich ok.
Habe auf die Schnelle (425 Fenster) eben mal DisplayCal mit einem Spyder4 über den Philips 439 laufen lassen:
Bild

Deutlich zu sehen: Für Adobe RGB wird es niemals reichen. Für 100 Prozent sRGB/Rec 709 schon.

Zudem kann man mit DisplayCal auch Luts für Resolve fertigen. Ich glaube, schon der kleine 439 wird für ganz ordentliche Ergebnisse sorgen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von pillepalle - Fr 11:36
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von Valentino - Fr 11:35
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von cantsin - Fr 11:04
» GH5 VLog - Erfahrungen
von -paleface- - Fr 10:50
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von funkytown - Fr 9:42
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Fr 8:07
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von -paleface- - Do 23:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
» Benötige 4K 60fps
von Tscheckoff - Do 22:15
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Funless - Do 21:16
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von 7River - Do 20:59
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jörg - Do 19:54
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Do 18:46
» Arri Signature Zooms
von iasi - Do 18:41
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Do 9:59
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...