slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von slashCAM » Fr 03 Jul, 2020 10:12


Wer viele unterschiedliche Objektive an seiner Kamera verwendet und nicht voll gerigged mit einer Mattebox arbeitet, braucht meist auch mehrere ND-Filter mit jeweils vers...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive




cantsin
Beiträge: 7609

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von cantsin » Fr 03 Jul, 2020 11:14

IMHO ist es sinnvoller, alle seine Objektive mit Step-Up-Adaptern auf ein Filtermaß (wie z.B. 77mm oder 82mm) zu bringen und seine Filter nur in diesem Maß zu kaufen.

Die Step-Up-Ringe kosten nur ein paar Euro (bei AliExpress & Co.), und es gibt sie auch in direkten Ausführungen ohne Zwischenringe wie z.B. 52mm -> 77mm.




TheGadgetFilms
Beiträge: 981

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 03 Jul, 2020 13:07

Genau, und dann halt noch jeweils n Lenscap. Finde ich auch viel praktikabler.
Was ich bei dem vorgestellten Ding gut finde/ fände- diese (wohl nicht dafür vorgesehene) snap on Funktion. Wenn man damit seine Filter ausstatten würde, könnte man sie einfach draufclippen, statt immer reinzudrehen.




-paleface-
Beiträge: 3085

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von -paleface- » Fr 03 Jul, 2020 13:20

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Fr 03 Jul, 2020 13:07
Genau, und dann halt noch jeweils n Lenscap.

Ich hab noch für keinen meiner Fader nen Lens-Cap gefunden. Die haben ja auch gar keine Einfassung dafür. Wenn kann man nur diese Gummi-Überstülper nehmen. Finde ich aber zu klobig.

Den Revoring finde ich ok. Nachteile vom Step Up sind meiner Meinung das die sich gerne mal einfressen. Und dann bekommt man die Teile nur sehr schwer wieder vom Filter ab.

Hoffe einfach das mehr und mehr Kameras mit internen NDs kommen. Das ist das einzig ware.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




TheGadgetFilms
Beiträge: 981

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 03 Jul, 2020 13:29

Ne, für den Stepupring, der dann auf der Linse bleibt meine ich ;)
Zuletzt geändert von TheGadgetFilms am Sa 04 Jul, 2020 10:14, insgesamt 1-mal geändert.




Cinemator
Beiträge: 427

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von Cinemator » Fr 03 Jul, 2020 13:37

An sich ein interessantes Teil, sieht auch gut aus. Persönlich befürchte ich aber zuviel Gefummel. Eine Übergröße mit Stepdowns finde ich auch besser. Man muss sie ja nicht so festrammen, wie ich es manchmal tue. ND‘s intern sind einfach unschlagbar.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17013

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 03 Jul, 2020 15:41

Wo ich gerade stepring höre, was ist eigentlich aus diesem festgebackenem Adapter geworden, wer war das noch gleich und wie ist die Geschichte ausgegangen?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17013

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 03 Jul, 2020 15:44

Cinemator hat geschrieben:
Fr 03 Jul, 2020 13:37
An sich ein interessantes Teil, sieht auch gut aus. Persönlich befürchte ich aber zuviel Gefummel. Eine Übergröße mit Stepdowns finde ich auch besser. Man muss sie ja nicht so festrammen, wie ich es manchmal tue. ND‘s intern sind einfach unschlagbar.
Zusätzlich bräuchte ich dann auch direkt alle 3 Größen um in eine funktionierende Umgebung zu kommen.
Da kann ich auch gleich den passenden Filter kaufen, denn in 49mm kosten sie eh nicht viel, Ring von 77mm auf 82mm und von 77mm auf 62mm auch kein Ding, Pfennigkrams.

Dies Ding ist eine reine Geld & Zeitverbrennungsmaschine.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Cinemator
Beiträge: 427

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von Cinemator » Fr 03 Jul, 2020 16:23

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 03 Jul, 2020 15:41
Wo ich gerade stepring höre, was ist eigentlich aus diesem festgebackenem Adapter geworden, wer war das noch gleich und wie ist die Geschichte ausgegangen?
Der sitzt immer noch dran wegen Zeitmangels. Hat sich inzwischen als ideal herausgestellt, weil alle meine gängigen Gläser dranpassen. Aber irgendwann soll er wieder ab.




Darth Schneider
Beiträge: 5363

Re: Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive

Beitrag von Darth Schneider » Fr 03 Jul, 2020 19:05

Ist denn nicht beim verwenden von mehren Filtern beim filmen eine Mattebox, oder wenigstens eine anständige Sonnenblende wirklich sehr sinnvoll ?
Ich denke schon.
An dem Teil lässt sich aber nichts dergleichen anschrauben.
Für mich damit eigentlich ein no go. Obwohl die Idee ansich schon cool ist.
Es fehlt nur ein zusätzliches Schraubgewinde...

Mir wäre jetzt eine günstige, leichte Mattebox mit 3 Flags wo man zwei 4x4 Filter reinstecken kann viel lieber, und natürlich nur wenn diese sehr teuren Filter auch weniger kosten würden.....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von roki100 - Fr 22:02
» Canon R6 oder doch Pana S1
von klusterdegenerierung - Fr 21:52
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von klusterdegenerierung - Fr 21:49
» Prokrastinierst du zuviel im Homeoffice?
von -paleface- - Fr 21:35
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von opa38 - Fr 21:30
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von cantsin - Fr 20:30
» Atomos Shinobi SDI mit Kalibrierung?
von Jost - Fr 19:06
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 18:30
» YouTube in 4K bald auch für Apple User: VP9 Codec Unterstützung in macOS und iOS kommt
von kling - Fr 17:55
» Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1
von klusterdegenerierung - Fr 17:42
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 16:53
» Neu: Zoom PodTrack Podcasting Recorder P4 und ZDM-1 Podcast Mic Pack
von Drushba - Fr 16:31
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von 7River - Fr 16:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 14:55
» AviSynth - QTGMC - Reverse Pulldown
von matze22 - Fr 14:52
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Fr 13:41
» Sandisk extreme pro 256 im Angebot, dass kann böse teuer werden
von Mediamind - Fr 12:42
» Muster im Video entfernen
von nicecam - Fr 11:49
» Hab ich ein Problen mit Premiere CC2015
von Bluboy - Fr 11:38
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von Jott - Fr 11:08
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:26
» Filmic Pro Speicherproblem
von Bruno Peter - Do 18:59
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von myUPENDO - Do 18:38
» Zhiyun Quick Setup Kit für Ronin?
von Axel - Do 17:44
» Xiaomi präsentiert Mi 10 Ultra Flagship-Smartphone mit 8K und neuem 48MP Sensor
von -paleface- - Do 17:38
» Asus kündigt weltweit ersten Monitor mit HDMI 2.1 für 4K mit 120Hz an
von Drushba - Do 16:25
» Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering
von Christian Schmitt - Do 15:23
» Neues Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine-Zoom ist erhältlich
von rush - Do 13:20
» GH5 Display und Sucher gleichzeitig an lassen?
von gutentag3000 - Do 11:42
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Do 11:30
» Motion Tracking für das iPhone / iPad: CamTrackAR App von FXhome
von CameraRick - Do 10:40
» Helles preiswertes Smartphone?
von klusterdegenerierung - Do 8:27
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von cantsin - Mi 23:48
» Sony Billig Fullframe auf dem Weg!
von klusterdegenerierung - Mi 23:06
» Pocket Cinema Camera 4K / 6K disassembly
von roki100 - Mi 14:49
 
neuester Artikel
 
Sony A7S III Praxistest: Hauttöne

Wir haben unseren ersten Sony A7S III Videoclip für unseren ausführlichen Praxistest fertiggestellt und werfen erstmal einen Blick auf die Hauttonwiedergabe im LOG/LUT Workflow mit DaVinci Resolve 16 sowie auf die Sensorstabilisierung der Sony A7S III. Alle Aufnahmen in 4K 10 Bit 4:2:2
weiterlesen>>

EOS R6: Rolling Shutter + Debayering

Statt 8K eher größere Sensel wie bei der Sony A7S-Serie? Dann ist vielleicht die EOS R6 weitaus spannender als die R5. Diese bietet in vielerlei Hinsicht ein anderes Bild... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...