klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 21 Jul, 2020 18:38

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2730

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von pillepalle » Di 21 Jul, 2020 18:42

Der hat aber erst eine Gelb angemalt... das kann noch dauern :)



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




srone
Beiträge: 9075

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von srone » Di 21 Jul, 2020 18:46

dazu fällt mir folgender witz ein:

"ich trage die farbe des nagellacks immer passend zum höschen."

"aber du trägst doch gar keinen nagellack."

:-)))

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 21 Jul, 2020 18:47

Nene Pille, das ist die Grundierung, gleich gehts los.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Di 21 Jul, 2020 19:03

Hoffentlich gibt´s die Poser-Rigs dann auch in der richtigen Farbe - für all diejenigen, denen es wichtig ist, wie eine Kamera aussieht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 21 Jul, 2020 19:17

Logen, habe jetzt schon ein Rohr des Rigs blau und das andere Rosa lackiert.
Tophandle kommt in Gold und der silberne Cage wird weiß.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




RUKfilms
Beiträge: 989

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von RUKfilms » Di 21 Jul, 2020 19:53

Sorry, aber wieso sollte man die wuensche des kunden nicht bedienen? wo steht geschrieben das jede kamera schwarz zu sein hat - vorteile hin oder her. bleibt doch jedem selbst ueberlassen. ist doch eher bloed wenn alle hersteller alles in schwarz anbieten.
lieber reich und gesund als arm und krank




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Di 21 Jul, 2020 20:59

RUKfilms hat geschrieben:
Di 21 Jul, 2020 19:53
Sorry, aber wieso sollte man die wuensche des kunden nicht bedienen? wo steht geschrieben das jede kamera schwarz zu sein hat - vorteile hin oder her. bleibt doch jedem selbst ueberlassen. ist doch eher bloed wenn alle hersteller alles in schwarz anbieten.
Klar - auch eine Schaufel sollte schön aussehen - oder etwa nicht?

Aber schon bemerkenswert, wie viele Gedanken sich Leute um das Aussehen einer Schaufel machen können - da tritt dann ihre Funktion natürlich in der Hintergrund. :)




Jott
Beiträge: 18292

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Jott » Di 21 Jul, 2020 21:17

Die Gedanken mit der Farbe machen sich die Marketingjungs bei RED. „Limited Editions“ zieht immer, machen sie ja nicht zum ersten Mal. Stormtrooper gab‘s schon früher, begehrtes Statussymbol in der Gemeinde. Hat was!




Funless
Beiträge: 4071

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Funless » Fr 07 Aug, 2020 19:03

MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




markusG
Beiträge: 1242

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von markusG » Fr 07 Aug, 2020 19:40

iasi hat geschrieben:
Di 21 Jul, 2020 19:03
Hoffentlich gibt´s die Poser-Rigs dann auch in der richtigen Farbe - für all diejenigen, denen es wichtig ist, wie eine Kamera aussieht.
Vielleicht auch sinnvoll als Farbkodierung? So ganz pragmatisch? Vielleicht hat das ein oder andere Multicam-Setup ja tatsächlich Verwendung für verschiedene Farben....ist doch eh immer alle qietschbunt am Set
IMG_8197_small.jpg
C3rLzS7XAAUbMDP.jpg
675px-Eubank-Love-2011-Figur-Panavision-Remote.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Fr 07 Aug, 2020 22:04

Funless hat geschrieben:
Fr 07 Aug, 2020 19:03
Er hat eine entspannte Sichtweise auf die Kamera. Sehr gut.

Ich denke auch, dass man mit dieser kleinen Kamera Ergebnisse erzielen kann, die sogar besser sind, als die der DSMC1-Reihe - und das ist schon beachtlich, denn diese Kameras waren sehr gut.
Die großen DSMC2-Red-Cams machen eigentlich für mich nur Sinn, wenn man wirklich sehr gute PL-Cine-Objektive, die groß, schwer und teuer sind, verwenden will.
Für HFR-Projekten fehlen der Komodo leider noch einige wenige fps, was sehr bedauerlich ist.
Ansonsten bieten die großen Red-Cams eben höhere Auflösung und höhere Frameraten.

Module?
Es geht auch ohne.
Ich will z.B. gar keine XLR-Anschlüsse an der Kamera. Ton machen die Tonleute mit ihren Geräten.

Wenn wirklich ein Projekt nach den DSMC2-Red-Cams verlangt, dann mietet man sie - zusammen mit den Cine-Linsen und all dem Drum und Dran.

Die Komodo zu besitzen, hat dann den Vorteil, im Red-Workflow beheimatet zu sein und weniger Einarbeitungszeit zu benötigen. Einige Tests, die ein Projekt erfordert, lassen sich dann z.T. schon mit der Komodo durchführen.

Mir scheint auch, dass dies bei der Arri häufig ein Problem ist: Eine Alexa zu mieten, geht ins Geld und erlaubt so manchem nicht die notwendige Einarbeitung.
Denn die Budgets in Deutschland sind nun einmal mager - gerade im Technikbereich.




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Sa 08 Aug, 2020 00:44



Die Unterschiede sind für mich nicht so groß, dass sie relevant wären.




roki100
Beiträge: 4711

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von roki100 » Mo 10 Aug, 2020 01:04




Jott
Beiträge: 18292

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Jott » Mo 10 Aug, 2020 05:22

Fast alles - auch der DR-Vergleich - kommt immer noch von der Handvoll ausgewählter RED-Promoter der ersten Stunde (die aus dem Riesenstream). Sollte man vielleicht beachten.

Der AF-„Test“ des Red-Promoters ist hoffentlich absichtlich so sumpfig? AF ist neu für Red, halt mit Hunting wie früher bei den anderen. Ich schätze, wer AF ernsthaft einsetzen will, ist bei Red (noch) falsch. Aber das macht ja nichts, eine Cine-Kamera braucht einen Focus Puller, so wie sie keine XLR-Eingänge haben darf, weil ja immer Tonleute mitlaufen! :-)

Im Ernst, ich verstehe nicht, wieso Red nicht die vorhandenen Ressourcen nutzt (Red Studios!) und mal ernsthaft zeigt, was die Kamera drauf hat. Man könnte ja schon meinen, sie streuen absichtlich mediokres Zeug, um das teure Normalprogramm zu schützen.




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Mo 10 Aug, 2020 09:21

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 05:22

Im Ernst, ich verstehe nicht, wieso Red nicht die vorhandenen Ressourcen nutzt (Red Studios!) und mal ernsthaft zeigt, was die Kamera drauf hat. Man könnte ja schon meinen, sie streuen absichtlich mediokres Zeug, um das teure Normalprogramm zu schützen.
Ich bin zwar nicht ganz auf dem Laufenden, aber Red wurde wohl auch vom C-Virus heimgesucht oder zumindest indirekt betroffen.
Es ist wohl noch immer schwierig das Studio auch zu nutzen.

Und:
Da hatte sich Jarred noch gefreut, dass die ausbleidenen Teile aus China in Mexiko gefertigt werden konnten und dann kam Corona auch über Mexiko.

Leider fürchtet Jarred leider scheinbar auch eine Ansteckungsgefahr übers Internet, denn nun ist mal wieder Funkstille.

Übrigens:
Es sind nun doch einige Komodos verschickt worden und in den Händen weiterer Leute, die auch Tests posten:
http://www.reduser.net/forum/showthread ... y-thought-)




Frank Glencairn
Beiträge: 11913

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Aug, 2020 09:35

iasi hat geschrieben:
Sa 08 Aug, 2020 00:44
Die Unterschiede sind für mich nicht so groß, dass sie relevant wären.
Hatte ich eigentlich erwartet, weil das Teil in der RED Gemeinde sonst wahrscheinlich unverkäuflich gewesen wäre.

Viel interessanter finde ich, daß jetzt wo RED nachgezogen und Wavelett zu Gunsten von DCT Kompression aufgegeben hat, sich das (wenigstens auf YT clips) nicht sichtbar niederschlägt.




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Mo 10 Aug, 2020 13:56

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 09:35
iasi hat geschrieben:
Sa 08 Aug, 2020 00:44
Die Unterschiede sind für mich nicht so groß, dass sie relevant wären.
Hatte ich eigentlich erwartet, weil das Teil in der RED Gemeinde sonst wahrscheinlich unverkäuflich gewesen wäre.

Viel interessanter finde ich, daß jetzt wo RED nachgezogen und Wavelett zu Gunsten von DCT Kompression aufgegeben hat, sich das (wenigstens auf YT clips) nicht sichtbar niederschlägt.
http://www.reduser.net/forum/showthread ... -Explained

Sofern man es mit der Kompressionsrate nicht übertreibt, muss DCT nicht schlechter sein als Wavelet.




Jott
Beiträge: 18292

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Jott » Mo 10 Aug, 2020 15:19

Ah. Bisher war ProRes RAW deswegen bäh, DCT, igitt. Wenn's RED jetzt aber kopiert, ist es plötzlich okay. Cool! :-)




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Mo 10 Aug, 2020 21:45

Jott hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 15:19
Ah. Bisher war ProRes RAW deswegen bäh, DCT, igitt. Wenn's RED jetzt aber kopiert, ist es plötzlich okay. Cool! :-)
Was hat denn das Komprimierungsverfahren mit den grundlegenden Unterschieden zwischen ProRes RAW und RedRaw zu tun?




prime
Beiträge: 915

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von prime » Mo 10 Aug, 2020 22:05

Was ist denn der grundlegende Unterschied abgesehen von der internen bzw. externen (wegen Patenten) Aufzeichnung?




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Mo 10 Aug, 2020 22:31

prime hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 22:05
Was ist denn der grundlegende Unterschied abgesehen von der internen bzw. externen (wegen Patenten) Aufzeichnung?
Welche Daten komprimiert werden - das ist der grundlegende Unterschied.

First REDCODE has evolved with every camera generation from REDONE to EPIC to DSMC2 and now Komodo and DSCM3, all of them using different/modified compression foundations. And just like now all these evolutions have been almost invisible to the end user.
... it's still REDCODE.

http://www.reduser.net/forum/showthread ... ined/page2

Aber kleine Ergänzung:
wavelet liefert bei höherer Kompimierungsrate bessere Ergebnisse als DCT, verlangt aber nach weniger Rechenpower. Um die selbe Qualität zu erzielen, muss die Datenrate bei DCT also höher sein.

DCT Redcode seems to reduce encode/decode compute requirements at the cost of higher file sizes (and fewer compression ratio options) as compared to DWT, which may be a key factor in making the Komodo possible (very small/low cost), and maybe will result in cheaper and/or more powerful DSMC3 brains.

There are two issues that I currently see with changing to DCT, however. First, is the media cost. Helium 6K 24fps FF at 8:1 is 91 MB/s, whereas the Komodo at the same settings, but using MQ is 237 MB/s (Jarred said MQ is visually similar to 8:1 on DSMC2). That's 2.6x the data. If I were to shoot 1200 minutes of footage (as I plan in my next few projects) on Helium at 6K 8:1 I would need about 6.4TB of storage. If I did the same with Komodo, I would need almost 17TB. That's a significant cost in media and transfer times that will add up over time. Following Moore's Law, it will take more than 2 years for 17TB of storage to be the same cost as 6.4TB today.

The second issue is that I don't see the lower compute benefit of decoding with Recode DCT while editing and coloring. Maybe it makes a big difference playing back within a Red brain, but there doesn't seem to be much benefit on a computer in my testing. I tested 6K 24fps FF at 8:1 from my Epic-W and your Komodo 6K FF clip (the one with the chip chart) on a Ryzen 3900X 12-core computer with 32GB RAM and an RTX 2070 8GB GPU. I used Resolve 16.2.4 Studio (latest version with Komodo support) set to GPU accelerate debayer and decompression. In the edit panel with a 4K timeline, my CPU only uses 5% on both clips. The GPU load is 40% for the Komodo clip and 50% for the Helium clip. Throwing on a couple of color correction nodes and some temporal NR in the color panel only adds about 5% more to the GPU load for both. Maybe there's something I'm missing, but I don't see a significant reduction in GPU load with Komodo footage. I would have expected it to be much more lightweight like other DCT codecs.


http://www.reduser.net/forum/showthread ... ined/page5

MQ und HQ unterscheiden sich kaum, was die Datenrate betrifft.
HQ hat jedoch eine gleichbleibende Komprimierungsstufe, während MQ diese variiert und eine konstante Bildqualität liefert.




prime
Beiträge: 915

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von prime » Mo 10 Aug, 2020 23:00

Die Daten die komprimiert werden sind doch in beiden Fällen Bayer Daten.




Jott
Beiträge: 18292

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 20:26

Und da das Bayer-Pattern überall gleich ist, kann man sich vom ProRes RAW Whitepaper inspirieren lassen, wenn man von Wavelet weg will.

Da die Komodo für klassisch klamme Cine-Filmer interessant ist, werden die sich freuen, dass sie keine fette „Workstation“ mehr brauchen.




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Di 11 Aug, 2020 20:47

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 20:26
Und da das Bayer-Pattern überall gleich ist, kann man sich vom ProRes RAW Whitepaper inspirieren lassen, wenn man von Wavelet weg will.

Da die Komodo für klassisch klamme Cine-Filmer interessant ist, werden die sich freuen, dass sie keine fette „Workstation“ mehr brauchen.
Dafür brauchen sie dann eben reichlich Geld für Speicherplatz.

Es sind übrigens doch nochmal erhebliche Unterschiede jenseits der Komprimierungsalgorithmus - das ist ja nur mathematisches Datenverpacken.




Jott
Beiträge: 18292

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 21:18

Also die Komodo vergessen, Iasi, zu teurer Speicherplatz. Obwohl du ja, wenn du mit der 8K-Canon liebäugelst, kein Mengenfilmer sein kannst. Jedenfalls ein Toast auf die nächste Kamerarunde 2021!

Ich würde mich ja kringeln: ist das vielleicht heimlich ProRes RAW, was da in der Komodo werkelt? Plötzlich DCT-Kompression, Apple/ProRes-Lizenznehmer sind sie bereits, intern geht logischerweise auch, die wichtigen NLEs kennen das Format bereits, passt alles zusammen ... die ganzen Betatester werden mit unfertiger Firmware in bunten Gehäusen erst mal in die Irre geführt ... ach nö, zu weit hergeholt, aber charmant wär's!




pillepalle
Beiträge: 2730

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von pillepalle » So 23 Aug, 2020 17:36

Das komplette Video hier ist laut Marques auf der Komodo geschossen.



Ich find' die Kamera wirkt mit Monitor, Akkus und Handgriff größer und schwerer als jede DSLM mit externem Recorder. Also nicht mehr wirklich so klein...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von klusterdegenerierung » So 23 Aug, 2020 21:18

Ich finde alles in allem sein Blenden Armreif am besten.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Sa 12 Sep, 2020 11:51

Langsam wird es kurios bis nervig:

Man muss als Beta-Tester, der auch noch einen Aufpreis für die Kamera bezahlt hat, also wirklich auf Facebook nach einem Firmware-update suchen:
http://www.reduser.net/forum/showthread ... o-Firmware

Zudem herrscht auf reduser schlicht Funkstille von seiten Reds - auch keine Kommentare mehr vom sich doch sonst so gerne selbst produzierenden Red-Chef.
Hat der C-Virus nun etwa seinen Apple befallen, weshalb er nichts mehr schreiben kann?

Vielleicht geht Red aber auch bald der Saft aus und der Chef hat anderes zu tun, als die Zeit des Überlebenskampfes in Foren zu verbringen.
Viel Umsatz wird auch Red z.Z. nicht machen und die Produktion der Komodo kommt wohl auch nicht recht in Schwung.




Funless
Beiträge: 4071

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Funless » Mo 14 Sep, 2020 19:11

MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Darth Schneider
Beiträge: 5493

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Darth Schneider » Mo 14 Sep, 2020 19:46

Hier im Forum ist es auch sehr ruhig geworden betreffend der Komodo, nicht viele scheinen an der Kamera noch gross Interesse zu haben.
Das sagt ja eigentlich schon alles, SlashCAM ist ja nicht gerade klein.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 15470

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von iasi » Mo 14 Sep, 2020 20:13

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 14 Sep, 2020 19:46
Hier im Forum ist es auch sehr ruhig geworden betreffend der Komodo, nicht viele scheinen an der Kamera noch gross Interesse zu haben.
Das sagt ja eigentlich schon alles, SlashCAM ist ja nicht gerade klein.
Gruss Boris
Es sagt nur etwas über die Leute aus, die auf Slashcam unterwegs sind. ;)




cantsin
Beiträge: 7895

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von cantsin » Mo 14 Sep, 2020 20:20

Von Juan Melaras Color Grading-Videos habe ich viel gelernt, jetzt hat er ein Testvideo mit der Komodo gedreht:



Er nutzt aber nicht REDs IPP2 Color Science, sondern (als Colorist) seine eigenen händischen Kurven. Und er schreibt, in den Kommentaren zum Video, zum Vergleich mit der BM Pocket 6K (die weniger als ein Drittel der Komodo kostet):

"I'm getting the same image with my P6K as the Komodo. [...] The main things I like [in the Komodo] are the global shutter and the finer almost film grain like noise. The P6K can get a little messy in the noise floor with CMOS smear and splotchy noise. [...] P6K has 1.3 stops more range in the highlights at ISO 800 when highlight recovery is enabled. But the Komodo has nicer finer grained noise with no CMOS smear."




Jott
Beiträge: 18292

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von Jott » Mo 14 Sep, 2020 20:30

Ich finde es erstaunlich, dass Leute 7.000 Dollar dafür zahlen, Betatester sein zu dürfen. Und wenn‘s dumm läuft, obendrein für einen Body in hellblau! :-)




roki100
Beiträge: 4711

Re: RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz

Beitrag von roki100 » Mo 14 Sep, 2020 20:30

iasi hat geschrieben:
Mo 14 Sep, 2020 20:13
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 14 Sep, 2020 19:46
Hier im Forum ist es auch sehr ruhig geworden betreffend der Komodo, nicht viele scheinen an der Kamera noch gross Interesse zu haben.
Das sagt ja eigentlich schon alles, SlashCAM ist ja nicht gerade klein.
Gruss Boris
Es sagt nur etwas über die Leute aus, die auf Slashcam unterwegs sind. ;)
es liegt m.M. an die Konkurrenz....mittlerweile auch noch mit externe RAW Aufzeichnung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Do 6:40
» Arri Signature Zooms
von pillepalle - Do 3:51
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 0:30
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Mi 22:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Jott - Mi 22:25
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von cantsin - Mi 21:02
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mi 19:21
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Tscheckoff - Mi 18:32
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mi 18:01
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» 4K TV als Schnittmonitor
von Frank Glencairn - Mi 16:28
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von ruessel - Mi 10:11
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von iasi - Mi 8:49
» Canon FD zu EF - Umbau
von Sammy D - Mi 8:44
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von nachtaktiv - Di 20:47
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Di 17:46
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Di 16:52
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Funless - Di 16:34
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Di 16:07
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von cantsin - Di 15:02
» Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
von slashCAM - Di 14:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Di 13:44
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von scrooge - Di 13:32
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von MrMeeseeks - Di 12:24
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Di 12:21
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...