slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von slashCAM » Di 24 Mär, 2020 11:18

Wer im Bereich Dokumentarfilm, Reportage, Feature etc. unterwegs ist, kennt bestimmt die Diskussion: Nimmt man B-Roll vor oder nach dem Interview auf? Es gibt gute Gründe...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra




tehaix
Beiträge: 419

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von tehaix » Di 24 Mär, 2020 11:34

Psst: Es heißt B-RolL, nicht B-RolE ;)

Aber prinzipiell eine spannende Frage. Auch nicht zu vernachlässigen ist die zeitliche Komponente: Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor. Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1185

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von rob » Di 24 Mär, 2020 11:38

Hoppla - gut aufgepasst - wir spielen es gerade neu aus ...




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1185

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von rob » Di 24 Mär, 2020 11:50

Ja,
das sehe ich auch so - wenn die Zeit knapp ist, dann Interview zuerst.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM
tehaix hat geschrieben:
Di 24 Mär, 2020 11:34

Aber prinzipiell eine spannende Frage. Auch nicht zu vernachlässigen ist die zeitliche Komponente: Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor. Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.




mediadesign
Beiträge: 869

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Di 24 Mär, 2020 13:27

Krass, wenn man seit 10 Jahren im Business ist und B-Roll erstmal googeln muss um dann festzustellen, dass es um Schnittbilder geht.




Mantas
Beiträge: 517

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von Mantas » Di 24 Mär, 2020 15:33

Nach dem Interview ist man auch im Thema drin und weiß genauer welche Schnibbis nötig sind.




sergejpepper
Beiträge: 138

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von sergejpepper » Di 24 Mär, 2020 23:39

Am besten davor und danach!
Und... Bitte!




mediadesign
Beiträge: 869

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 08:41

Wenn das Projekt es erlaubt, mach ich es manchmal auch so, dass ich an einem Tag das Interview drehen, dieses grob schneide und mir die Top-Aussagen zurecht lege und dann an einem anderen Tag gezielt darauf die Schnittbilder drehe.




dosaris
Beiträge: 1121

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von dosaris » Mi 25 Mär, 2020 11:11

tehaix hat geschrieben:
Di 24 Mär, 2020 11:34
... Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor.
Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.
genau,
deswegen ist das nicht wirklich 'ne Frage:

wenn wir bereits am "set" sind und die Protagonisten stecken noch im Verkehr fest, fangen wir natürlich
schonmal an, aufzubauen und SchniBis zu drehen. Oder auch nachher, wenn die Protagonisten schon wieder wech sind.

Man muss halt nur während des Drehs schon dran denken, genügend Antexter MIT Protagonisten zu drehen.
Vor, während oder nach dem Hauptevent. Einfach so, dass man möglichst selten Equipment rumschleppen muss.




mediadesign
Beiträge: 869

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 12:38

dosaris hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 11:11
tehaix hat geschrieben:
Di 24 Mär, 2020 11:34
... Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor.
Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.
genau,
deswegen ist das nicht wirklich 'ne Frage:

wenn wir bereits am "set" sind und die Protagonisten stecken noch im Verkehr fest, fangen wir natürlich
schonmal an, aufzubauen und SchniBis zu drehen. Oder auch nachher, wenn die Protagonisten schon wieder wech sind.

Man muss halt nur während des Drehs schon dran denken, genügend Antexter MIT Protagonisten zu drehen.
Vor, während oder nach dem Hauptevent. Einfach so, dass man möglichst selten Equipment rumschleppen muss.
Was meinst du mit Antexter?




dosaris
Beiträge: 1121

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von dosaris » Mi 25 Mär, 2020 18:25

mediadesign hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 12:38
Was meinst du mit Antexter?
der shot (für's story telling), der den folgenden Protagonisten in's aktuelle/neue chapter einführt.
Er sagt hier selber noch nix (nur Atmo) und bietet so Raum für den einführenden OFF-Kommentar.
Gehört zur Standard-Reportage-Dramaturgie.
Vermutlich gips noch andere Begriffe dafür?!




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von Auf Achse » Mi 25 Mär, 2020 18:35

Wo man den nächsten Protagonisten quasi einfach nur sieht, währenddessen der Off Text zu hören ist?

Auf Achse




dosaris
Beiträge: 1121

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von dosaris » Mi 25 Mär, 2020 18:46

Auf Achse hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 18:35
Wo man den nächsten Protagonisten quasi einfach nur sieht, währenddessen der Off Text zu hören ist?
nicht nur statisch sieht, sondern er/sie kommt aktiv in die neue Szene.

Typischer Chapter-Beginn:
1) Totale der neuen location, Atmo + OFFtext
2) halbtotale des "set" (Perspektivwechsel), OFFtext + Atmo
3) Antexter, Prot kommt rein, setzt sich an PC/greift zum Telefon/hantiert im Labor oä.
(Rest v OFFtext, dann ggf per J-Schnitt schon O-Ton)
4) Prot legt los (half close, O-Ton)




mediadesign
Beiträge: 869

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 19:26

dosaris hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 18:25
mediadesign hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 12:38
Was meinst du mit Antexter?
der shot (für's story telling), der den folgenden Protagonisten in's aktuelle/neue chapter einführt.
Er sagt hier selber noch nix (nur Atmo) und bietet so Raum für den einführenden OFF-Kommentar.
Gehört zur Standard-Reportage-Dramaturgie.
Vermutlich gips noch andere Begriffe dafür?!
Ah ok, ich nennen das establisher




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von Auf Achse » Mi 25 Mär, 2020 19:56

Ich würd das jetzt Verortung nennen. So hat eben jeder seine speziellen Ausdrücke.

Ich mag diesen kreativen Austausch, danke dafür!

Grüße,
Auf Achse




mediadesign
Beiträge: 869

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 20:25

Dito




klusterdegenerierung
Beiträge: 15159

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 25 Mär, 2020 21:01

Kommt immer drauf an und kann pauschal nicht gesagt werden.
Deswegen tendiere ich zu, wann immer es geht, soviel wie geht und machen was machbar ist und nicht vergessen, B-Roll kann man auch mal an einem andren Tag drehen , wo vielleicht sogar das Wetter besser ist als am Zwangtermin des Interviews. Wer nicht weit zu fahren brauch, kann auch schön noch mal vorbei schauen.

Ausserdem ist es imer gut wenn der Kunde einen sieht, das sieht immer nach viel Arbeit aus und man freundet sich schneller an.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von fth - Mo 19:53
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 19:41
» Videostudio einrichten: Schall reduzieren
von Jott - Mo 19:33
» Mit GH5 skypen
von mash_gh4 - Mo 19:29
» Endlich die erste Klage gegen Einschränkung der Grundrechte !
von Jörg - Mo 19:25
» Freeride Skiing at Home in 4K
von rush - Mo 19:20
» Adobe startet öffentliche Betas u.a. für Premiere Pro, After Effects und Audition
von rdcl - Mo 18:48
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Bluboy - Mo 18:44
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 17:57
» Wie stark trifft Euch Corona?
von domain - Mo 17:38
» Videospur auf Solo schalten
von Jörg - Mo 17:20
» Fujifilm X-T4 manual
von pillepalle - Mo 15:02
» TV-Wiedergabe von 4K 60fps Videos über Blu-Ray Player
von picicio - Mo 13:32
» Pr. Elements 2020 - Endpunkt setzen/Video kürzen
von Mister Hit - Mo 13:15
» Drehteller weiß oder schwarz?
von klusterdegenerierung - Mo 13:10
» Intels Comet Lake Prozessoren für Notebooks - Core i9-10980HK
von medienonkel - Mo 12:55
» Warum hackt keiner eine Sony?
von mash_gh4 - Mo 12:46
» Premiere CS 6 Mit Blu-Ray Brenner
von Bischofsheimer - Mo 8:45
» Arca-Swiss-Klemme für Schnellwechselplatte des DJI Ronin SC
von Kamerafreund - Mo 8:34
» Bestes Drum Solo ever!
von ruessel - Mo 8:26
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 2:11
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:09
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von Jott - So 22:24
» Speichern von Einstellungen Premiere CS6
von Jörg - So 22:19
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von acrossthewire - So 22:08
» FCP X Bitrate MP4 einstellen
von hexeric - So 18:15
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Valentino - So 16:57
» Ein neues Audiostudio einrichten
von pillepalle - So 16:40
» NEU Rode NTG3B
von HerrVonundZuWolf - So 15:48
» MSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs
von slashCAM - So 15:42
» GC-PX100BE: kann nicht auf SD-Karte aufnehmen
von Jott - So 14:34
» Die Andere Seite - ein Kurzfilm (Crime/Drama) - Ein Mann begegnet einer mysteriösen, jungen Frau am Ufer eines Flusses.
von Chromium - So 14:27
» Alles scharf: Forscher entwickeln extrem dünne Diffraktionslinse
von slashCAM - So 12:54
» Der Penny auf der Reeperbahn
von MK - So 12:37
» Fujifilm Service
von Jörg - So 10:57
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Freeride Skiing at Home in 4K

Ein Lockdown vereitelt das geplante Ski-Abenteuer? Mach das Beste draus - zum Beispiel eine Stoptrick-Tour übers Parkett...