slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von slashCAM » Mo 24 Feb, 2020 14:21


Am 6. April wird ein neues Streamingportal namens Quibi starten, welches ganz auf ein junges Publikum zielt. Ähnlich wie Netflix und Amazon Prime produziert auch Qubi eig...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones




MrMeeseeks
Beiträge: 854

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 24 Feb, 2020 14:35

*Beruhigungstee für Frank Glencairn bereitstell*




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Darth Schneider » Mo 24 Feb, 2020 15:01

Ich nehm auch einen.
Das können die doch nicht ernsthaft...
Ach ich lass es besser. Das eigentlich Undrehbare
dreht sich trotzdem.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




7River
Beiträge: 1321

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von 7River » Mo 24 Feb, 2020 15:10

Die Zielgruppe, junge Menschen mit Smartphones, ist groß. Die wollen gewonnen und gebunden werden.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




teichomad
Beiträge: 70

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von teichomad » Mo 24 Feb, 2020 17:31

Als ob das Erfolg haben wird. Was ein Müll alter. Wer so Filme schaut *** Gewaltphantasien vom Admin gelöscht ***




7River
Beiträge: 1321

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von 7River » Mo 24 Feb, 2020 18:43

teichomad hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 17:31
Als ob das Erfolg haben wird. Was ein Müll alter. Wer so Filme schaut gehören die Hände abgehackt.
Entschuldigung, woher willst Du das wissen? Und letzten Endes muss das doch jeder selber wissen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Funless
Beiträge: 3679

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Funless » Mo 24 Feb, 2020 19:06

teichomad hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 17:31
Als ob das Erfolg haben wird. Was ein Müll alter. Wer so Filme schaut gehören die Hände abgehackt.
Hätte mich stark gewundert wenn sich die slashCAM-Forumsaltherren (und gleichzeitige Gabe Gottes an die Filmerwelt) nicht über diese Meldung echauffieren würden. 😬
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




Frank Glencairn
Beiträge: 10768

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 24 Feb, 2020 19:16

Funless hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 19:06

Hätte mich stark gewundert wenn sich die slashCAM-Forumsaltherren (und gleichzeitige Gabe Gottes an die Filmerwelt) nicht über diese Meldung echauffieren würden. 😬
Während die Grünschnabel-Filmrevoluzzer es auch noch bejubeln, wenn 60%-70% ihres Bildes einfach abgeschnitten werden und im traurigen Rest per pan&scan irgendwie ein bisschen rumgeeiert wird.

Wenn einem das eigene Material so egal ist, dann kann man es auch gleich ganz lassen.




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Auf Achse » Mo 24 Feb, 2020 19:48

Gestern hab ich was gesehen das alles bisherige getoppt hat ..... ich war bei einem Filmvortrag und das vor mir sitzende Mädel hat die (ordnungsgemäß horizontal montierte) Leinwand vertikal abfotografiert.

Ohne Worte,
Auf Achse

PS: Ich hab sooo gehofft daß bald wieder ein vertikal Video Thread kommt .....DANKE DAFÜR :-) :-) :-)




MrMeeseeks
Beiträge: 854

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 24 Feb, 2020 20:36

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 19:16
Funless hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 19:06

Hätte mich stark gewundert wenn sich die slashCAM-Forumsaltherren (und gleichzeitige Gabe Gottes an die Filmerwelt) nicht über diese Meldung echauffieren würden. 😬
Während die Grünschnabel-Filmrevoluzzer es auch noch bejubeln, wenn 60%-70% ihres Bildes einfach abgeschnitten werden und im traurigen Rest per pan&scan irgendwie ein bisschen rumgeeiert wird.

Wenn einem das eigene Material so egal ist, dann kann man es auch gleich ganz lassen.
Du bist doch derjenige der immer die Meinung vertritt es brauch aktuell nur einen Kartoffelschäler und ein Kaugummi um was tolles zu drehen, die Technik scheint nicht mehr von großer Rolle zu sein.

Wie kannst du dich dann aber gleichzeitig so über das vertikale Filmen echauffieren? Es ist nur eine technisch andere Vorgehensweise.

Persönlich hoffe ich nicht dass sich das durchsetzt aber du scheinst so alteingesessen zu sein dass dich allein der Gedanke daran aufregt.




7River
Beiträge: 1321

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von 7River » Mo 24 Feb, 2020 20:46

Vielleicht liegt es auch daran, dass Smartphone-Nutzer bequem sind. Und die vertikale Nutzung am beliebtesten ist.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Auf Achse » Mo 24 Feb, 2020 21:08

Die müssen aber dann unglaublich faul sein. Man muß nämlich nicht mal umgreifen um das Handy 90° zu drehen.
Einfach "aus dem Handgelenk" drehen.

Ich denk das hat andere Gründe. Das muß irgendwie mit der Hirnleistung zu tun haben wenn man eine horizontale Leinwand vertikal fotografiert.

Auf Achse
Zuletzt geändert von Auf Achse am Mo 24 Feb, 2020 22:48, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 7960

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Jörg » Mo 24 Feb, 2020 22:43

Persönlich hoffe ich nicht dass sich das durchsetzt aber du scheinst so alteingesessen zu sein
Frank schreibt an anderer Stelle von Ostzone...




Funless
Beiträge: 3679

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Funless » Di 25 Feb, 2020 00:07

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 19:16
Funless hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 19:06

Hätte mich stark gewundert wenn sich die slashCAM-Forumsaltherren (und gleichzeitige Gabe Gottes an die Filmerwelt) nicht über diese Meldung echauffieren würden. 😬
Während die Grünschnabel-Filmrevoluzzer es auch noch bejubeln, wenn 60%-70% ihres Bildes einfach abgeschnitten werden und im traurigen Rest per pan&scan irgendwie ein bisschen rumgeeiert wird.

Wenn einem das eigene Material so egal ist, dann kann man es auch gleich ganz lassen.
Ich frage nochmal (was ich auch bereits hier tat aber *selbstverständlich* keine Antwort bekam): Zwingt euch irgend jemand das zu gucken?

Oder befürchtet Ihr, dass Euch demnächst per Gesetz das horizontale filmen verboten wird, genauso wie Ihr Schlaumeier damals bei der DSGVO prophezeit hattet, dass das Internet untergeht?

Ist ja vollkommen eingetreten eure Prophezeiung, oh je das Internet ist ja richtig tot. Diese böse DSGVO hat ja Millionen von Webseiten gekillt [LMFAO]!

Ich würde vorschlagen einfach mal zu chillen und ein paar Kännchen Anti-Paranoia Tee zu trinken. Quibi wird nicht den Untergang des horizontalen Filmens einläuten. Einfach locker bleiben, sonst könnte man ja auf den Gedanken kommen, dass Ihr krasser drauf seid als der Verein der H0 Modelleisenbahnliebhaber in Tante Giselas Keller. 😉
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




kling
Beiträge: 233

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von kling » Di 25 Feb, 2020 01:39

Was für ein peinlich modischer Mumpitz für die hibbelige Hochkant-Generation!




Wingis
Beiträge: 89

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Wingis » Di 25 Feb, 2020 06:42

Ich halt’s auch für Blödsinn - aber einen der Sorte, Die keinem wehtut. Kommen lassen, Kopf drüber schütteln, gehen lassen. Ich handhabe das wie mit allen gescheiterten Möchtegern-Technik-Revolutionen des Kinos der letzten Jahre (3D,VR,HFR, etc.). Und falls es doch irgendwo ankommt und ein Publikum in der Generation „Smart mit Touch-Quatsch“ findet, ändert das trotzdem nichts daran, wie ich meine Filme herstellen und anschauen mag. Variationen und Vielfalt haben ja selten geschadet und vielleicht findet hochkant ja der ein oder andere Filmemacher noch eine Lücke, in die er passt. 😉




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Darth Schneider » Di 25 Feb, 2020 06:53

Ich finde den Namen des Apps/ Plattform schon irgendwie sau blöd gewählt, absolut nix sagend und völlig uncool..;)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 10768

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Frank Glencairn » Di 25 Feb, 2020 07:52

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 20:36

Du bist doch derjenige der immer die Meinung vertritt es brauch aktuell nur einen Kartoffelschäler und ein Kaugummi um was tolles zu drehen, die Technik scheint nicht mehr von großer Rolle zu sein.

Wie kannst du dich dann aber gleichzeitig so über das vertikale Filmen echauffieren? Es ist nur eine technisch andere Vorgehensweise.
In diesem Thread geht's doch nicht ums Filmen. Die Filme auf Quibi werden ja ganz normal gedreht.
Der USP von Quibi ist ein zweiter Stream mit einem 60-70% Crop, wenn man Schwierigkeiten hat das Handy zu drehen.

Wie nennt man solche Leute eigentlich? Rotational challenged?




prime
Beiträge: 769

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von prime » Di 25 Feb, 2020 08:09

Ich denke in 1-2 Jahren ist das wieder in der Versenkung verschwunden*, und am Vertical content wird es nicht gelegen haben, sondern an:
Registering for a download is free, but a Quibi subscription will cost $4.99 a month with some ads or $7.99 a month without ads after a two-week free trial.
Quelle: https://nypost.com/2020/02/21/short-for ... pre-order/

*In seiner jetzigen Form, einer der Großen kauft es evtl. auf und integriert es in seinen Dienst




Wingis
Beiträge: 89

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Wingis » Di 25 Feb, 2020 08:56

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 20:36

...Wie nennt man solche Leute eigentlich? Rotational challenged?
Ich hab auch Rotations-Intoleranz! 😉




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Auf Achse » Di 25 Feb, 2020 09:05

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 25 Feb, 2020 07:52
Wie nennt man solche Leute eigentlich? Rotational challenged?


Eher rotational disabled :-)

Auf Achse




Funless
Beiträge: 3679

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Funless » Di 25 Feb, 2020 09:37

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 25 Feb, 2020 07:52
MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 20:36

Du bist doch derjenige der immer die Meinung vertritt es brauch aktuell nur einen Kartoffelschäler und ein Kaugummi um was tolles zu drehen, die Technik scheint nicht mehr von großer Rolle zu sein.

Wie kannst du dich dann aber gleichzeitig so über das vertikale Filmen echauffieren? Es ist nur eine technisch andere Vorgehensweise.
In diesem Thread geht's doch nicht ums Filmen. Die Filme auf Quibi werden ja ganz normal gedreht.
Der USP von Quibi ist ein zweiter Stream mit einem 60-70% Crop, wenn man Schwierigkeiten hat das Handy zu drehen.
Richtig lesen ist irgendwie nicht so deine Stärke Denny? 😉
slashCAM hat geschrieben: Jeder Inhalt wird sowohl im Hoch- als auch im Querformat gefilmt und editiert. Die Produzenten laden zwei Videodateien und eine separate Audiodatei hoch, die dann synchronisiert und gestreamt wird, sodass die Videospur sofort wechselt, wenn das Smartphone gedreht wird.
Das ist der USP von Quibi. Nix mit Pan&Scan und 60-70% Crop.

Ach ja und vielleicht mal versuchen zu realisieren was sich so außerhalb des begrenzten Tellerrands abspielt (also in der Realität) wie bspw. wie viele Millionen Hochkant AV Content täglich via Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, etc. verteilt und angeschaut werden. Also isses kein Wunder, dass versucht wird damit Business zu machen.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




TheBubble
Beiträge: 1449

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von TheBubble » Di 25 Feb, 2020 10:12

Auf Achse hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 21:08
Die müssen aber dann unglaublich faul sein. Man muß nämlich nicht mal umgreifen um das Handy 90° zu drehen.
Einfach "aus dem Handgelenk" drehen.
Smartphopnes in vertikale Orientierung können in einer Hand sehr bequem und sicher gehalten werden - solange die Smartphone-Größe zur Hand passt. Mit verdrehtem Handglelenk will zumindest ich nichts über eine längere Zeit hinweg halten müssen. Zum sicheren horizontalen Halten braucht es oft beide Hände.

Eine Video-Plattform, deren einziges differenzierendes Merkmal es wäre, nur vertikale Videos im Angebot zu haben, würde vermutlich vor allem Aufmerksamkeit suchen.

Wenn man aber den Artikel liest, dann stellt man fest, dass bei der angesprochenen Plattform vertikale Videos eine - vermutlich in Handarbeit optimierte - Option sind, was je nach Endgerät/Nutzergruppe durchaus sinnvoll sein kann.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1271

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von tom » Di 25 Feb, 2020 10:26

prime hat geschrieben:
Di 25 Feb, 2020 08:09
Ich denke in 1-2 Jahren ist das wieder in der Versenkung verschwunden*, und am Vertical content wird es nicht gelegen haben, sondern an:
Registering for a download is free, but a Quibi subscription will cost $4.99 a month with some ads or $7.99 a month without ads after a two-week free trial.
Quelle: https://nypost.com/2020/02/21/short-for ... pre-order/

*In seiner jetzigen Form, einer der Großen kauft es evtl. auf und integriert es in seinen Dienst

Das steht eigentlich auch in unserer News so: "Quibi selbst soll rund 5 Dollar pro Monat kosten bzw. 8 Dollar ohne Werbung und wird damit teurer sein als Apple TV oder Disney+. "
slashCAM




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1271

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von tom » Di 25 Feb, 2020 10:32

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 25 Feb, 2020 07:52
In diesem Thread geht's doch nicht ums Filmen. Die Filme auf Quibi werden ja ganz normal gedreht.
Der USP von Quibi ist ein zweiter Stream mit einem 60-70% Crop, wenn man Schwierigkeiten hat das Handy zu drehen.
Nein - wie schon in der News geschrieben, wird auch speziell fürs vertikale Format gedreht:

"Möglich sind dadurch neue innovative Formate, in denen zum Beispiel ein Wechsel des Filmmodus auch einen Wechsel der visuellen und Erzähl-Perspektive nach sich zieht. So wurde die Serie "Wireless" zum Beispiel mit einem spezielles Rigg gedreht, welches gleichzeitig die nach vorne und hinten gerichteten Kameras eines Telefons sowie den Bildschirm eines Smartphones Telefons aufnehmen kann.

Dadurch soll dem Zuschauer das Gefühl gegeben werden, direkt das Smartphone der Hauptperson in der Hand zu halten, um so zum Beispiel in einer Szene, in der der Charakter Tinder benutzt, so zu sehen als wäre es auf dem eigenen Smartphone aktiv. Bei Actionsequenzen dagegen werden die Zuschauer ermutigt, in die horizontale Ausrichtung zu wechseln, um die Szene dann in der klassischen Perspektive per Totale zu sehen. "


Werden eigentlich von News immer nur die Überschriften gelesen?
slashCAM




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Auf Achse » Di 25 Feb, 2020 10:32

TheBubble hat geschrieben:
Di 25 Feb, 2020 10:12
Auf Achse hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 21:08
Die müssen aber dann unglaublich faul sein. Man muß nämlich nicht mal umgreifen um das Handy 90° zu drehen.
Einfach "aus dem Handgelenk" drehen.
Smartphopnes in vertikale Orientierung können in einer Hand sehr bequem und sicher gehalten werden - solange die Smartphone-Größe zur Hand passt. Mit verdrehtem Handglelenk will zumindest ich nichts über eine längere Zeit hinweg halten müssen. Zum sicheren horizontalen Halten braucht es oft beide Hände.


Danke für die anatomische Aufklärung :-)
Aber ich schrieb von FOTO MACHEN ... und ich denk da wird sich die sicher unglaublich schmerzhafte Handgelenksverdrehung in Grenzen halten :-)

Aber eh wurscht, ich muß mir den Schaaß eh net anschaun. Ich pack einfach nur nicht die Sinnlosigkeit, eine horizontale Leinwand vertikal zu fotografieren. Da müssen sich in der Birne doch irgendwie ein paar Zahnräder im Leeren drehen wenn man das nicht merkt :-)

Auf Achse




Jörg
Beiträge: 7960

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Jörg » Di 25 Feb, 2020 10:59

Da müssen sich in der Birne doch irgendwie ein paar Zahnräder im Leeren drehen
wenn man das nicht merkt :-)


Ich habe langsam den Eindruck, in der heutigen Zeit drehen weit mehr Zahnräder leer, als dass sie
in ein System anderer Räder greifen...
da ist das Hochkantphänomen noch das Unwichtigste.




Jott
Beiträge: 17484

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Jott » Di 25 Feb, 2020 11:02

Gut erkannt. Denn das „Hochkantproblem“ ist ja keins, das irgend welche Auswirkungen hat. Aufregen sollte man in der Tat besser über andere Dinge.




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones

Beitrag von Auf Achse » Di 25 Feb, 2020 11:44

Jott hat geschrieben:
Di 25 Feb, 2020 11:02
Aufregen sollte man in der Tat besser über andere Dinge.

Ich mag mich aber gern drüber aufregen :-)
So, und jetzt iss eh schon genug!

Grüße,
Auf Achse




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Drushba - Do 18:38
» Neues Manfrotto Nano Plus Lichtstativ bietet 4Kg Traglast
von freezer - Do 18:33
» Rand des Videos soll transparent verlaufen (scharfe Bildkanten weich machen)
von Jörg - Do 18:29
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Hauttöne, internes vs externes 10 Bit F-LOG, Akkuleistung - Teil 1
von roki100 - Do 18:23
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von TomWI - Do 18:20
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von roki100 - Do 17:44
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Frank Glencairn - Do 16:21
» TV Gerät
von klusterdegenerierung - Do 15:33
» Test Plural Eyes Video-Sync Plugin
von motionside pictures - Do 15:09
» Die lustigsten Corona-Witze
von pillepalle - Do 15:04
» Panamericana 1958 - Traumstrasse der Welt
von Bluboy - Do 14:11
» Medien Organsiations-Tool Kyno jetzt für 90 Tage kostenlos
von slashCAM - Do 14:06
» Warpcam
von Frank Glencairn - Do 12:50
» EIZO Service in Zeiten der Krise
von Jörg - Do 12:24
» Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren
von srone - Do 11:46
» Drahtlos-Mikros werden anmeldefrei im Frequenzband 470-694 MHz
von pillepalle - Do 11:07
» Clean HDMI out an EOS 5D3 will nicht
von joey23 - Do 10:30
» Verkaufe Velbon Stativwagen DL-11
von Jörg - Do 10:05
» [BIETE] Aputure VS-2 FineHD Field-Monitor
von hami77 - Do 9:31
» Mini Kamera-Slider: Zeapon Micro 2
von Hans-Jürgen - Do 9:01
» Arca-Swiss-Klemme für Schnellwechselplatte des DJI Ronin SC
von Kamerafreund - Do 8:24
» Bitte zum Hilfe bei der Stabilisierung meines Gimbals
von Dhira - Do 0:47
» Ronin SC & Fujifilm X-T3
von marco_claus - Mi 22:41
» Matthews auf Youtube
von gammanagel - Mi 22:27
» Neue LUPO LED Lights
von klusterdegenerierung - Mi 22:11
» Warum Slider bauen wenn man einen kaufen kann? :-)
von klusterdegenerierung - Mi 22:02
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 21:33
» Sony Alpha 6400 oder 6600? bester FocusAssistant?
von klusterdegenerierung - Mi 21:16
» Crane Plus will mir nicht folgen
von Pokerkeks - Mi 21:15
» Neue 4K-Camcorder von Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
von Jan - Mi 20:39
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von Jott - Mi 19:06
» GH5S - Horizontales Rauschen?
von MFP - Mi 18:37
» Vlog - Aufnahmen - Feedback erwünscht
von Bildlauf - Mi 18:33
» V12 BMW E31 850i besser als Tatort
von klusterdegenerierung - Mi 18:22
» Ohrwurm Cobra
von Jörg - Mi 17:49
 
neuester Artikel
 
Fujifilm X-T4 in der Praxis 1)

Wir hatten Gelegenheit zu einem Vorab-Praxistest mit der bald verfügbaren Fujifilm X-T4, die vieles mitbringt, was Filmer-Herzen höher schlagen lässt: Ein stabilisierter Sensor, interne 4K 10 Bit F-Log Aufnahme mit max. 50/60p, verbesserter Autofokus inkl. Augenerkennung bei der Videoaufnahme, 2 SD-Cardslots, uvm ... weiterlesen>>

Coronakrise: Kostenlose Softwareaktionen

Für Produktionsfirmen und Freiberufler auch im Bereich Video ist die aktuelle Lage schwierig. Als kleine Hilfestellung bieten immer mehr Hersteller ihre Tools für die nächsten drei Monate kostenlos an, um zumindest die Geldbeutel ein wenig zu entlasten oder auch die Möglichkeit zu geben, mit speziellen Tools für die Remotezugriff bzw. Kollaboration von Zuhause aus weiterarbeiten zu können. Wir zeigen, welche Tools alle momentan kostenlos zu nutzen sind. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Film Crew in Quarantine

Filmberufe auf sich gestellt -- wie jeder wohl die unfreiwillige Freizeit rumbringt? Nette Momentphantasien...