slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von slashCAM » Di 10 Dez, 2019 09:30


Bislang existierte nur eine vorläufige Bestätigung von Netflix für die ARRI ALEXA Mini LF als Netflix 4K Production Camera – doch jetzt gehört de Mini LF auch „offiziell“...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF




Darth Schneider
Beiträge: 4120

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von Darth Schneider » Di 10 Dez, 2019 10:51

Warum kommen für mich diese Netflix Kamera Anforderungen nur so arrogant herüber ? Bin nur ich das oder was ?
Dürfte ja wohl logisch sein das alle Arris den Anforderungen von Netflix genügen dürften.....auch die dreissig Jahre alten Modelle....
Was kommt als Nächstes ? Panavision Kameras sind nicht gut genug ?
Die sollten gleich strenge Anforderungen an die Drehbuchautoren haben....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6103

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von Pianist » Di 10 Dez, 2019 10:58

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 10:51
Dürfte ja wohl logisch sein das alle Arris den Anforderungen von Netflix genügen dürften...
Nein. Die normale Alexa und auch die Amira reichen eben nicht mehr, weil die "nur" einen 3,7-K-Sensor haben. Die sind da eben ein wenig sehr speziell...

Was mich an dieser Stelle mal interessiert: Gibt es bei Netflix eigentlich nur szenische Sachen, oder auch mal ein paar schöne Reportagen und Dokumentationen (außerhalb des Naturbereiches)? Ich finde da bisher nichts, was zum Beispiel aus den Bereichen Eisenbahn, Nahverkehr, Luftfahrt oder Schifffahrt kommt.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 4120

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von Darth Schneider » Di 10 Dez, 2019 11:55

Es gibt ziemlich viele gute Dokus, aber alle hab ich natürlich längst nicht gesehen.
Natur Dokus sind auch nicht so mein Ding....
Nimm doch ein Probeabo, du kannst jederzeit wieder kündigen auch nach einem Monat.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Pianist
Beiträge: 6103

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von Pianist » Di 10 Dez, 2019 12:13

Die Dame meines Herzens hat abonniert. Wir schauen derzeit fast jeden Abend, sofern ich anwesend bin, zwei Folgen „House of Cards“.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




dosaris
Beiträge: 1003

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von dosaris » Di 10 Dez, 2019 13:03

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 10:51
Warum kommen für mich diese Netflix Kamera Anforderungen nur so arrogant herüber...
Dürfte ja wohl logisch sein das alle Arris den Anforderungen von Netflix genügen dürften....
you missed the point:
derartige Forderungen haben auch - zT vorwiegend - die Funktion,
nach außen zu propagieren:
seht her, hier wird nur mit den allerbesten Zutaten gekocht.

Die Realität des Alltags sieht wahrscheinlich wesentlich entspannter aus,
wenn die sonstigen Rahmenkriterien passen

also: nicht aufregen,


Mich stört hingegen viel mehr bei Netflix, dass man doch sehr tief auf deren Seiten graben muss,
um überhaupt eine konkrete Liste von FilmAngeboten zu finden.
Und wie deren download spielt finde ich konkret auch nirgends.




Paralkar
Beiträge: 1512

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von Paralkar » Di 10 Dez, 2019 14:09

Pianist hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 10:58
Darth Schneider hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 10:51
Dürfte ja wohl logisch sein das alle Arris den Anforderungen von Netflix genügen dürften...
Nein. Die normale Alexa und auch die Amira reichen eben nicht mehr, weil die "nur" einen 3,7-K-Sensor haben. Die sind da eben ein wenig sehr speziell...

Was mich an dieser Stelle mal interessiert: Gibt es bei Netflix eigentlich nur szenische Sachen, oder auch mal ein paar schöne Reportagen und Dokumentationen (außerhalb des Naturbereiches)? Ich finde da bisher nichts, was zum Beispiel aus den Bereichen Eisenbahn, Nahverkehr, Luftfahrt oder Schifffahrt kommt.

Matthias
Du meinst 3,4k Sensor mehr geht auch bei Open Gate nicht

Wurde ehh schon bei einigen Netflix Produktionen mit der Mini LF gedreht,
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Darth Schneider
Beiträge: 4120

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von Darth Schneider » Di 10 Dez, 2019 14:41

Wenn das alles so entspannt und locker gehandhabt wird, warum machen sie sich dann erst die Mühe ? Sollte es eigentlich nicht egal sein auf was gedreht wird wenn es am Publikum gefällt ? Oder hat das etwas mit dem Streaming zu tun ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




SixFo
Beiträge: 143

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von SixFo » Di 10 Dez, 2019 15:06

Und am Ende gucken 90% nur in HD auf Smartphone oder Tablet...




iasi
Beiträge: 13782

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von iasi » Do 12 Dez, 2019 07:11

SixFo hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 15:06
Und am Ende gucken 90% nur in HD auf Smartphone oder Tablet...
Das war vielleicht vor 2 Jahren noch so, aber die Zeiten ändern sich nun einmal rasant.

Wer denkt, er könne heute in FHD drehen, der wird über die Jahre hinweg immer weniger Zuschauer für seinen Film finden, der ja auch noch einige Zeit in der Post verbringen muss.

Netflix will sein Angebot mehr und mehr ausbauen - das ist nun mal das Kapital einer Firma, die Filme produziert.
Jedem fällt wohl der Unterschied zwischen einer TV-Kamera- und Filmkameraaufnahme aus den 70ern auf. Das eine lässt sich nur noch im Nostalgie-Sender zeigen, das andere wird neu abgetastet und ausgewertet.

"House of Cards" in PAL würde es wohl so ergehen, wie der mindestens ebenso guten BBC-Serie "Yes, Minister".




Darth Schneider
Beiträge: 4120

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von Darth Schneider » Do 12 Dez, 2019 07:41

Guten Morgen
An iasi
Ich finde für Filme auf einem Tv genügt doch Full HD auf jeden Fall, 4K finde ich zum schauen eigentlich nicht wirklich nötig...Aber schön zum filmen da man mehr Fleisch hat. Aber das ist nur meine Meinung.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 13782

Re: ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF

Beitrag von iasi » Do 12 Dez, 2019 15:21

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 12 Dez, 2019 07:41
Guten Morgen
An iasi
Ich finde für Filme auf einem Tv genügt doch Full HD auf jeden Fall, 4K finde ich zum schauen eigentlich nicht wirklich nötig...Aber schön zum filmen da man mehr Fleisch hat. Aber das ist nur meine Meinung.
Gruss Boris
Disney schöpft aus dem vollen seines Filmstocks. Das geht auch nur, da die Negative abgetastet werden können - und zwar nach dem aktuell erforderlichen und möglichen technischen Standard.
Mag ja sein, dass aktuell FHD noch in die meisten Verwertungskanäle passt, aber in 10 Jahren sieht das schon ganz anderes aus.
Die Hollywood-Studios haben ihre Produktionsketten auf 4k umgestellt, da sie ihre Produktionen auch in Zukunft verwerten wollen.
Zudem finanzieren auch die großen Studios ihre Produktionen nicht mit Geld, das auf der Bank liegt, sondern mit geliehenem Geld, für das sie ihren Filmstock als Sicherheit einsetzen können.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
von roki100 - Mo 3:16
» Erfahrungen mit Film-Apps für iPhone 11
von acrossthewire - Mo 0:13
» Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)
von Kranich - So 23:12
» Mpeg 2 zu Mpeg 2 oder Mpeg 4?
von M48UP - So 22:28
» SUCHE SONY -BVM 24-32 CRT MOnitor
von BOY - So 22:02
» SD Karte wieder erstellen
von Doc Brown - So 22:00
» Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen
von srone - So 21:51
» Eishöhle ausleuchten
von Achim Dunker - So 21:27
» Magie: Kerze an und aus
von s.holmes - So 20:32
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von Sven_82 - So 20:09
» Camcorder Canon MVX 45i
von oebstli - So 20:08
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von -paleface- - So 19:20
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - So 18:43
» Video exportiert falsch
von Bystrograph - So 18:24
» Ronin SC, kein Fokus pulling mehr!
von klusterdegenerierung - So 17:55
» ++ Verkaufe ++ Apurture Light Dome / Cinematic Mattebox / Manfrotto 577 Schnellwechseleinrichtung
von panalone - So 16:33
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von clipwerk - So 16:24
» Kostenloses Tool für 2D-Animationen - Enve
von slashCAM - So 16:09
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - So 15:57
» Ich filmte für Millionen
von Axel - So 15:53
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - So 15:31
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von fth - So 12:49
» Infrarot in der Praxis
von ruessel - So 11:16
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Frank Glencairn - So 10:26
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - So 9:32
» Der Balkan, ein Garant für Qualität!
von Darth Schneider - So 6:02
» Für was genau werden diese Netze verwendet.
von suchor - So 1:22
» Tamron 24 -70 2.8 G2 Canon
von Banolo - So 0:40
» ONUKA Live feat. NAONI Orchestra
von klusterdegenerierung - So 0:23
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Sa 23:37
» Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
von Zottel123 - Sa 22:43
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Sa 19:54
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Sa 19:08
» Wenn ihr nur noch ein Objektiv nutzen dürftet...welches wäre das?
von Pianist - Sa 17:34
» Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor
von MarcusG - Sa 14:28
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).