News-Kommentare Forum



DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von slashCAM » So 17 Nov, 2019 14:06


DJI hat ein Verfahren demonstriert, mit dessen Hilfe vorbei fliegende DJI-Drohnen von jedermann einfach per Smartphone identifiziert werden können, indem das elektronisch...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar




klusterdegenerierung
Beiträge: 18464

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von klusterdegenerierung » So 17 Nov, 2019 15:07

Guter und konsequenter Schritt von DJI.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 12335

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von Frank Glencairn » So 17 Nov, 2019 17:03

und soll bis zu einer Entfernung von einem Kilometer funktionieren...
So ein WLAN will ich zuhause auch :-)

Gefühlt dürfte der Betrieb, wenn nicht sogar das Inverkehrbringen so einer Drohne gleich mehrere Straftatbestände erfüllen, von der App mal ganz abgesehen. Bin mal gespannt wie die das juristisch hinbiegen.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1319

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von tom » So 17 Nov, 2019 18:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 17:03
und soll bis zu einer Entfernung von einem Kilometer funktionieren...
So ein WLAN will ich zuhause auch :-)

Gefühlt dürfte der Betrieb, wenn nicht sogar das Inverkehrbringen so einer Drohne gleich mehrere Straftatbestände erfüllen, von der App mal ganz abgesehen. Bin mal gespannt wie die das juristisch hinbiegen.
Der Unterschied zu einer normalen WLAN Verbindung besteht wohl darin, dass keine zweiseitige Datenverbindung aufgebaut wird, sondern daß das Smartphone nur die ID-Daten, welche die Drohne wiederholt aussendet, irgendwie empfangen können muss.

Im Gegensatz zur Haupt-Kontrollverbindung (samt Video-Transmission) zum Piloten sind das vermutlich auch nur sehr wenige Daten, aber es wäre interessant zu erfahren, wie die Drohne die ID Daten dann parallel zur (vermutlich verschlüsselten) Fernsteuerverbindung sendet.

An welche Strafbestände denkst Du da?
slashCAM




Framerate25
Beiträge: 1400

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von Framerate25 » So 17 Nov, 2019 19:20

Gut, im Studiobetrieb schicken wir unsere Bilder (Foto) auch direkt von der CAM auf den Schlepptop und Monitor. Angabe wäre hier 150m max Übertragungsweg.

1Km finde ich auch sportlich, zumal ja gewährleistet sein muss das störende Elemente in der Verbindung (Mauern, Bäume, Metallstrukturen) überwunden werden können. Bei so einer Sendestärke sehe ich zwei Nachteile.

- läuft in die Bereiche von Funk und Telekommunikation. Also hier ne Meldung eventuell nötig beim Amt.

- Akku von Drohnchen ist ratzefatze empty

Oder sehe ich das falsch? Hm...
Grüßle
FR25 👩‍🎨




vaio
Beiträge: 645

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von vaio » So 17 Nov, 2019 19:35

An welche Strafbestände denkst Du da?
Es sind sooo viele, da ist er noch am sortieren...
Bin mal gespannt wie die das juristisch hinbiegen
Vielleicht über eine Versicherungsnummer/-ID, ähnlich wie bei einem e-Roller oder 50 ccm Moped/Roller.
Oder werden mit diesen Versicherungskennzeichen etwa auch "mehrere Straftatbestände" erfüllt?

Eine Haftpflichtversicherung ist nach Luftverkehrsgesetz ohnehin vorgeschrieben. Auch bei privater Nutzung.
https://www.gesetze-im-internet.de/luftvg/__43.html
Zurück in die Zukunft




marcszeglat
Beiträge: 289

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von marcszeglat » Mo 18 Nov, 2019 09:47

Wie das wohl mit der Datenschutzverordnung konform sein soll, ist mir ein Rätsel!
Mit beiden Augen sieht man besser!
http://www.volcano-footage.com




dienstag_01
Beiträge: 10682

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von dienstag_01 » Mo 18 Nov, 2019 10:02

marcszeglat hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 09:47
Wie das wohl mit der Datenschutzverordnung konform sein soll, ist mir ein Rätsel!
Meinst du die DSGVO? Was hat das damit zu tun?




Jott
Beiträge: 18605

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von Jott » Mo 18 Nov, 2019 10:13

Versteh ich auch nicht:

" ... und mittels WLAN Daten der Drohne wie ihre Identifikationsnummer, den Standort des Piloten sowie Ort, Höhe, Geschwindigkeit und Flugrichtung empfängt und dem User anzeigt ... wie Autokennzeichen werden keine persönliche Informationen des Piloten preisgegeben."

Datenschutz?




ksingle
Beiträge: 1357

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von ksingle » Mo 18 Nov, 2019 10:23

Eine vernünftige Entscheidung - nicht nur für den Fortbestand der DJI-Drohnen, sondern auch für alle anderen Menschen. Schließlich ist auch jedes KFZ zum Führen eines Kennzeichens verpflichtet. Deshalb kann ich das insbesondere für Drohnen nur befürworten.
Bleibt nur zu hoffen, dass der Verkehrsminister dafür sorgt, dass Drohnen zukünftig schon beim Kauf meldepflichtig werden. Erst dann hat das Ganze einen echten Sinn.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1319

Re: DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

Beitrag von tom » Mo 18 Nov, 2019 11:54

Framerate25 hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 19:20
Gut, im Studiobetrieb schicken wir unsere Bilder (Foto) auch direkt von der CAM auf den Schlepptop und Monitor. Angabe wäre hier 150m max Übertragungsweg.

1Km finde ich auch sportlich, zumal ja gewährleistet sein muss das störende Elemente in der Verbindung (Mauern, Bäume, Metallstrukturen) überwunden werden können. Bei so einer Sendestärke sehe ich zwei Nachteile.

- läuft in die Bereiche von Funk und Telekommunikation. Also hier ne Meldung eventuell nötig beim Amt.
Die normale Video-Steuerverbindung (die ja schon eine Zulassung hat) zwischen Drohne und Controller reicht ja bis zu 8 Kilometern weit und ist zugelassen, ich würde vermuten das zur ID wie bei Aeroscope das gleiche Funksignal genutzt wird, nur ist der Empfänger dann ein normales Smartphone und kein Extragerät mit großen Antennen, deswegen die kleinere Reichweite.

Und wie weiter oben bereits gesagt, es ist keine stehende Verbindung nötig, um die ID zu empfangen, die ID ist eher sowas wie die ID eines WLANs, die man auch bei einem WLAN-Scan sieht, ohne eine Verbindung aufbauen zu müssen. Es reicht, das kleine ID Datenpaket (schätzungsweise weniger als 100 Bytes), welches ständig wiederholt gesendet wird, einfach einmal korrekt aufzuschnappen, um die ID auslesen zu können.

PS
So ein System eines elektronischen Nummernschilds, das per Funk gelesen werden kann gibt es schon lange bei Schiffen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Automatic ... ion_System
slashCAM




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 50zig Jahre Tatort - Für die Tonne (1)
von Valentino - Do 0:44
» Premiere Fehler: Motion Graphics template currupt?
von StephanEarthling - Do 0:24
» Was denken sie über Matrix 4?
von neo-the-one - Mi 23:41
» "Komm und sieh" - auf BD
von neo-the-one - Mi 23:25
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 23:01
» Biete neuw. Panasonic GH5 V-Log mit Garantie & Zubehör (nur 108 Auslösungen)
von srone - Mi 22:43
» Video "smoother" gestalten
von srone - Mi 22:27
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - Mi 22:15
» SONY SELP18200 18 mm - 200 mm f/3.5-6.3 OSS, E-Mount, 22 Monate Restgarantie
von srone - Mi 21:53
» 2x Ricoh super 8 800Z und 1x Sankyo super cm 300
von Jamiel - Mi 21:52
» Welchen Fernseher habt ihr?
von klusterdegenerierung - Mi 21:37
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von motiongroup - Mi 21:10
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von neo-the-one - Mi 21:09
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von rush - Mi 21:08
» Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
von srone - Mi 21:07
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von Elsalvador - Mi 20:55
» Was schaust Du gerade?
von neo-the-one - Mi 20:41
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von Jan - Mi 18:45
» f0.7 – Ultraschnelle Objektive – Legenden, Preiswertes, Modding, und Tests
von StanleyK2 - Mi 17:38
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 Public Beta 3 bringt Verbesserungen
von iasi - Mi 17:25
» Neuer Apple Mac Mini für Videoschnitt empfehlenswert?
von Jott - Mi 16:53
» Premiere nutzt nur einen Teil der Perfomance und ist überlastet.
von srone - Mi 14:46
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - Mi 14:32
» Mavic 2 Pro: kein Bild...???
von carstenkurz - Mi 13:55
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von pillepalle - Mi 4:37
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von arf - Mi 1:07
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von Jörg - Mi 0:26
» Sigmas Mirrorless Lineup
von srone - Mi 0:06
» Kaufberatung Objektiv
von cantsin - Di 22:56
» instagram zickt beim video upload.
von nachtaktiv - Di 22:43
» Texte unleserlich bei Bewegungen
von TheCrow - Di 21:57
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.1 Beta 2
von srone - Di 21:47
» Ghosting - Nocticron
von Bildlauf - Di 21:34
» Ich brauche mal Hilfe.
von klusterdegenerierung - Di 17:00
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von klusterdegenerierung - Di 16:44
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...