slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von slashCAM » Mo 04 Nov, 2019 09:30


Natasha Braier gehört für uns klar in die Riege der derzeit bildgewaltigsten DOPs. Mit diversen Kameraarbeiten in Cannes vertreten und vielfachen Best Cinematography Ausz...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert




Jott
Beiträge: 18552

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Jott » Mo 04 Nov, 2019 10:23

Immer etwas schade, wenn DoPs herausgestellt werden und die Beleuchter und Set-Designer nicht. Denn die sind maßgeblich an "bildgewaltig" beteiligt.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1252

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von rob » Mo 04 Nov, 2019 10:36

Hallo Jott,

Natasha selbst erklärt ja im Clip, dass die Stärke ihres Teams darauf beruht, dass sich alle darauf einlassen, für weniger Geld bei Arthouse zu arbeiten und dafür dann auch mit dabei sind, wenn bei Werbung Geld verdient wird.

Ich denke das ist bereits ein ganz guter Hinweis auf die stark teambasierte Arbeit - wie auch generell den Teamcharakter von Film.

Den expliziten Teamhinweis hebe ich mir dann für die Vorstellung des nächsten (männlichen) Groß-DOPs auf ;-)

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Jott
Beiträge: 18552

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Jott » Mo 04 Nov, 2019 10:58

War kein Vorwurf! Ist ja immer so, ohne Team geht nichts.

Ich kenne Regisseure, die ohne gute Crew, die weiß was sie tut, nur ein Sack voll heißer Luft sind. Und ich kenne Kameraleute, die in fast jeder Situation mit wenigen Mitteln aus Sch... Gold machen können.

Nur so am Rande.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1252

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von rob » Mo 04 Nov, 2019 11:06

Hallo Jott,

... bin da komplett bei dir :-)

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




MarcusG
Beiträge: 98

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von MarcusG » Di 05 Nov, 2019 14:25

Falls das echte Bäume waren die da explodiert sind finde ich es einfach nur traurig und erschreckend dass Filmemacher Lebewesen in die Luft jagen, und dann darüber reden als wäre eseine tolle Sache,und dann auch noch für einen Alkohol Werbespot. Übel.




Darth Schneider
Beiträge: 5866

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Darth Schneider » Di 05 Nov, 2019 15:07

Das sieht schon eher nach einer Kulisse aus, aber die Chancen stehen gross das trotzdem echte Bäume dafür verwendet wurden.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Frank B. » Di 05 Nov, 2019 15:28

MarcusG hat geschrieben:
Di 05 Nov, 2019 14:25
Falls das echte Bäume waren die da explodiert sind finde ich es einfach nur traurig und erschreckend dass Filmemacher Lebewesen in die Luft jagen, und dann darüber reden als wäre eseine tolle Sache,und dann auch noch für einen Alkohol Werbespot. Übel.
Es soll sogar Leute geben, die diese Lebewesen im Ofen verbrennen oder Möbel daraus machen. Das ist voll Nazi. Aber wahrscheinlich waren das keine echten Bäume, sondern nur Bäume aus Pappe, die allerdings dummerweise wieder aus Bäumen hergestellt wurde. Hmmm...
Wobei ich insofern mit dir mitgehe, dass explodierende Bäume grundsätzlich erstmal keine gute Botschaft vermitteln. Weiß nicht, was die Macher damit sagen wollten.
Zuletzt geändert von Frank B. am Di 05 Nov, 2019 15:32, insgesamt 1-mal geändert.




Hayos
Beiträge: 224

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Hayos » Di 05 Nov, 2019 15:28

Kein Sorge, frisch abgeholzte Bäume waren das nie im Leben, die bekommt man nicht so feingliedrig zersplittert - wer schon mal Holz in verschieden Trocknungsgraden bearbeitet hat, wird mir sicher zustimmen. Da wären viel längere Fasern zu sehen, also mehr "Fetzen" anstatt der kleinen Bruchstücke wie im Video.

Mein Vermutung ist, dass man freistehende, vertrocknete Totholzbäume genommen hat - die sollten wunderbar zerbröseln, auch mit wenig Sprengstoff.

Edit: Hab' nochmal nachgesehen, da man Rom gedreht hat, sollte es kein Problem gewesen sein, vertrocknete Bäume in dieser (eher kleinen) Wuchsform heranzuschaffen.




Darth Schneider
Beiträge: 5866

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Darth Schneider » Di 05 Nov, 2019 15:34

Oder es waren halt doch echte, extra schöne und teure, gefällte Bäume die man im Studio wieder gepflanzt und für die Explosionen im Vorfeld angesägt und präpariert hat. Die Explosion sieht leider nicht nach Pappe aus...Solche schöne echte Bäume kann man kaufen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Hayos
Beiträge: 224

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Hayos » Di 05 Nov, 2019 15:42

Ok, also nochmal genau Frame für Frame angesehen^^...bei Folgendem bin ich mir zu 100% sicher:

- Stämme aus Pappmaché und
- echte, trockene Äste

Begründung: Die Stämme zerplatzen regelrecht ohne große (oder selbst kleine) Trümmer. Die Äste zerbröseln in Splittern.

Als Kulissenbauer (bin ich nicht) würde ich es auch so machen. Die wenigsten Kosten bei maximaler Kontrolle über die Gestaltung (der Bäume) - bevor man ewig nach den passenden Bäumen sucht, die dann nicht richtig zerplatzen, weil jeder Baum anders durchgetrocknet ist.




Jörg
Beiträge: 8520

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Jörg » Di 05 Nov, 2019 15:43

wer schon mal Holz in verschieden Trocknungsgraden bearbeitet hat, wird mir sicher zustimmen.
hayos hat Recht....




Frank Glencairn
Beiträge: 12296

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Frank Glencairn » Di 05 Nov, 2019 17:55

MarcusG hat geschrieben:
Di 05 Nov, 2019 14:25
Falls das echte Bäume waren die da explodiert sind finde ich es einfach nur traurig und erschreckend dass Filmemacher Lebewesen in die Luft jagen, und dann darüber reden als wäre eseine tolle Sache,und dann auch noch für einen Alkohol Werbespot. Übel.
Oh Mann....

hat sie doch lang und breit erklärt, daß sie Modellbäume gebaut haben.




Framerate25
Beiträge: 1400

Re: Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert

Beitrag von Framerate25 » Di 05 Nov, 2019 19:21

Ich denke, die begnadete und bildgewaltige DOP´in wäre als Fotografin besser bedient.

2Cent´s

P.s.: Und ja - ich könnte nicht mal ansatzweise Ihre Qualität erreichen - ändert aber nix an meiner persönlichen Meinung. ;)
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Frage zur S5 + Sigma ART
von blueplanet - Di 16:06
» Kleiner Hinweis für Videoaktiv-Leser: das neue Heft ist erschienen
von Werksfilm - Di 16:06
» UPDATE: Black Friday, Cyber Monday und andere laufende Rabattaktionen speziell für Filmer 2020
von Jörg - Di 16:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 15:59
» GOTT - von Ferdinand von Schirach
von roki100 - Di 15:53
» Über Disk Speed Messung verwundert
von Frank Glencairn - Di 15:51
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von Karuso - Di 15:45
» Die richtige Powerbank für das SQN
von Sammy D - Di 15:29
» DaVinci Resolve: Hardware acceleration
von srone - Di 15:18
» UPDATE 2: Black Friday, Cyber Monday und andere laufende Rabattaktionen speziell für Filmer 2020
von slashCAM - Di 14:57
» Ich brauche mal Hilfe.
von Kevin Reimann - Di 14:39
» Zhiyun Crane 3 schaltet HDMI OUT aus bei Alpha 7 iii
von PSaurbier - Di 13:59
» Zwei Lampen / Ein Spigot - Wer kennt eine gute ösung?
von srone - Di 13:34
» Panasonic S1-S5 - Firmware 2.0 ist da
von roki100 - Di 12:46
» Neue Apple Hardware mit eigenem M1 Chip - MacBook Pro bis zu 2,8x schneller
von Axel - Di 11:31
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von ksingle - Di 11:24
» Blackmagic Design: neue Micro Converter 3G Modelle mit HDMI und 3G SDI
von slashCAM - Di 11:06
» 32 oder 34 Zoll - Suche Bildschirm Empfehlung
von Vunisher - Di 10:11
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von handiro - Di 9:47
» !!BIETE!! Z-Finder EVF Pro
von iflybleifrei - Di 9:41
» UHD 4K BD Player, Layerwechsel
von ruessel - Di 7:37
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von carstenkurz - Di 3:33
» Selbst wenn man wollte ... Ausverkauft.
von klusterdegenerierung - Mo 22:13
» Suche Sony VX1000E
von CyCroN - Mo 21:37
» "cinematic" - Nein Danke!
von Axel - Mo 20:28
» Vintage Kamera BMCC 2.5k zickt beim Abschalten
von roki100 - Mo 18:33
» Mavic mit Goggles
von RaymondK - Mo 17:42
» Der Spiegel oder wie ich lernte, Covid-19 zu lieben
von Axel - Mo 16:40
» DaVinci Resolve: Error Code: -55
von Addie - Mo 16:31
» Grids & Honeycombs
von Jenny619 - Mo 16:07
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von Jenny619 - Mo 16:06
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mo 14:57
» Psychologie als ,,Grundlage'' für Regie studieren?
von TheGadgetFilms - Mo 14:19
» Neuer Schnitt PC
von Jost - Mo 12:33
» Cine Match
von cantsin - Mo 11:48
 
neuester Artikel
 
Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...