slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von slashCAM » Mo 08 Apr, 2019 21:43


Der Batteriegriff für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bietet über einen einem herausziehbaren Einschub Platz für zwei L-Akkus statt der kamerainternen LP-E6-Standardak...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019




iasi
Beiträge: 15619

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von iasi » Mo 08 Apr, 2019 21:50

Die seitliche Entnahme ist der große Pluspunkt.
So kann die Kamera am Gimbal oder auf dem Stativ bleiben.




srone
Beiträge: 9194

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von srone » Mo 08 Apr, 2019 21:54

Der Batteriegriff für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bietet über einen einem herausziehbaren Einschub Platz für zwei L-Akkus
das sind welche?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8404

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von Jörg » Mo 08 Apr, 2019 22:16

Als ich Vorstellung vorhin sah, musste ich lächeln.
Mir fallen die negativen Kommentare zur Fujis und Olympus batterygrips ein.
So wird aus ner Pocket ein ausgewachsenes kameralein, wenn dann noch Cage, extern Mikro etc dazu kommt....




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von Sammy D » Mo 08 Apr, 2019 22:26

srone hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 21:54
Der Batteriegriff für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bietet über einen einem herausziehbaren Einschub Platz für zwei L-Akkus
das sind welche?

lg

srone
Sony L-Series, die allseits beliebten NP-Fs.




srone
Beiträge: 9194

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von srone » Mo 08 Apr, 2019 22:46

die gehen aber dann nur als spezifisches modell (kapazitätsbezogen) in den grip..?

lg

srone
"x-log is the new raw"




cantsin
Beiträge: 8040

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von cantsin » Mo 08 Apr, 2019 22:51

srone hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 22:46
die gehen aber dann nur als spezifisches modell (kapazitätsbezogen) in den grip..?
Nur die 570er gehen. (Finde das auch eine etwas seltsame Konstruktion.)




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von Sammy D » Mo 08 Apr, 2019 22:57

srone hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 22:46
die gehen aber dann nur als spezifisches modell (kapazitätsbezogen) in den grip..?

lg

srone
Na ja, fuer zwei 970er waere das Ding groesser als ein V-Mount. :D




srone
Beiträge: 9194

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von srone » Mo 08 Apr, 2019 23:02

da bleib ich doch realistischerweise beim small-rig adapter, da geht alles rein für knappe 16,- €..:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 9194

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von srone » Mo 08 Apr, 2019 23:06

Sammy D hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 22:57
srone hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 22:46
die gehen aber dann nur als spezifisches modell (kapazitätsbezogen) in den grip..?

lg

srone
Na ja, fuer zwei 970er waere das Ding groesser als ein V-Mount. :D
ja und nein, für die kompakte handkamera ok, das es so klein ist, am stativ dann eben irgendwie egal, eine blöde zwischenlösung, die sinn machen würde, wenn die video assists, auch die passende battery plate bekämen...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Sammy D
Beiträge: 1774

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von Sammy D » Di 09 Apr, 2019 00:10

srone hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 23:06
...
ja und nein, für die kompakte handkamera ok, das es so klein ist, am stativ dann eben irgendwie egal, eine blöde zwischenlösung, die sinn machen würde, wenn die video assists, auch die passende battery plate bekämen...;-)
...
Kann man sich doch selber machen. Bodenseite eines LP-E6 ausschneiden und oben drauf eine NP-F-Plate eines Ladegeraets kleben - fertig ist der Adapter.




srone
Beiträge: 9194

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von srone » Di 09 Apr, 2019 00:15

ja könnte man basteln...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 4900

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von roki100 » Di 09 Apr, 2019 00:37

srone hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 23:06
...wenn die video assists, auch die passende battery plate bekämen...;-)
lieber soll BM passende/eigene SD Karten zur Verfügung stellen, sonst bringt passende Batterie und plate und...und und das ganze Ding nichts.




funkytown
Beiträge: 779

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von funkytown » Di 15 Sep, 2020 08:26

Ich habe mir den Batteriegriff gekauft und bin begeistert. Die Kamera liegt super in der Hand. Der Griff stützt die linke Hand auch beim Fokussieren (bei Verwendung mit Sucherlupe).

Ich hatte vorher eine NP-F Basisplatte oben auf dem Cage, das war zwar ok. Aber durch das Gewicht on top, war die Kamera schlecht ausbalanciert.

Nun ist nur noch die SSD (Samsung T5) on top. Damit auch weniger Geriffel und schneller Einsatzbereit.

Da ich ohnehin viele NP-Fs nutze, eine ideale Lösung.




nachtaktiv
Beiträge: 2992

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von nachtaktiv » Di 15 Sep, 2020 16:29

nee da behalt ich lieber die NPF platte und rigge die cam ein wenig. über 200€ für nen batteriegriff sind mir zu viel.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




roki100
Beiträge: 4900

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von roki100 » Di 15 Sep, 2020 17:10

nachtaktiv hat geschrieben:
Di 15 Sep, 2020 16:29
nee da behalt ich lieber die NPF platte und rigge die cam ein wenig. über 200€ für nen batteriegriff sind mir zu viel.
das ist leider so. Auch für Panasonic GH5, G9 kosten original BG von Panasonic m.M. viel zu viel (ca. 260 Euro). Da gibt es aber wenigstens andere Hersteller, die es viel günstiger anbieten (ca. 50 Euro).

Außerdem sieht die BMPCC4k mit dem Batteriegriff etwas bequemer. Hätte ich die BMPCC4K würde ich mir auch so ein Griff kaufen.




nachtaktiv
Beiträge: 2992

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von nachtaktiv » Mi 16 Sep, 2020 19:47

ich weiß. aber nachdem ich für die verdammte displaylupe schon rund 200€ ausgegeben habe, weil es nur einen anbieter gibt, reichts mir erst mal mit den hirnrissigen ausgaben. ich warte, ob es nicht iwann einen no name batterygrip gibt.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Hariboss
Beiträge: 1

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von Hariboss » Do 17 Sep, 2020 18:59

Den no name gibt es doch schon:

https://www.amazon.de/SNOWINSPRING-Spie ... 770&sr=8-4
oder

Habe so ein Teil gekauft. Ist billiges Plastik, funktioniert aber mit 3 LP-E6




roki100
Beiträge: 4900

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von roki100 » Do 17 Sep, 2020 19:53

und keiner hier wusste das...! ;)




funkytown
Beiträge: 779

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von funkytown » Do 17 Sep, 2020 20:29

Hariboss hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 18:59
Den no name gibt es doch schon:

https://www.amazon.de/SNOWINSPRING-Spie ... 770&sr=8-4
oder

Habe so ein Teil gekauft. Ist billiges Plastik, funktioniert aber mit 3 LP-E6
Wer die Canon LP 6 Akkus nutzt, super. Ich habe vor allem NPF Akkus, insofern ist das BM Original besser.




MrMeeseeks
Beiträge: 1060

Re: Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019

Beitrag von MrMeeseeks » Do 17 Sep, 2020 20:42

Hariboss hat geschrieben:
Do 17 Sep, 2020 18:59

Habe so ein Teil gekauft. Ist billiges Plastik, funktioniert aber mit 3 LP-E6
Akkuleistung verdreifachen und gleichzeitig die BMPCC 4k noch handlicher machen. Das ganze für nur 53€, eigentlich ziemlich cool.

Für die gesparten 200€ kann man sich noch ordentlich mit Akkus eindecken. Der originale Griff scheint schlicht und einfach völlig überteuert im Vergleich zur relativ günstigen BMPCC 4k




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - Sa 16:24
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Sa 15:54
» Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
von aus Buchstaben - Sa 15:51
» Sony Alpha 6400 S-Log
von Darth Schneider - Sa 15:38
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von klusterdegenerierung - Sa 15:29
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von ziege grün - Sa 15:07
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von aus Buchstaben - Sa 15:04
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von ziege grün - Sa 14:55
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von ziege grün - Sa 14:52
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 14:32
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Franky3000 - Sa 13:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Sa 13:42
» Apple Mac Book Pro- Reicht das Teil den Schnitt
von Cinemator - Sa 13:01
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von R S K - Sa 12:55
» [BIETE] Canon EOS M + EF-M 22mm f2 + EF-M 18-55mm f3.5-5.4 + Cage + drei Akkus
von Funless - Sa 12:49
» [BIETE] Sony RX10 II (Cybershot DSC-RX10 M2) + L-Bracket und 7 Akkus
von Funless - Sa 12:45
» Petition für ProRes RAW in Resolve
von R S K - Sa 12:37
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Sa 12:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Sa 12:26
» GH5: suche conversion LUTs
von binto - Sa 12:00
» Sigma MC-11 Firmware Update
von rush - Sa 11:20
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von slashCAM - Sa 10:36
» Stereospur als Mono anzeigen lassen Premiere Pro
von elephantastic - Sa 10:28
» Haus am See: "Der Hochzeitsfilmer"
von Jott - Sa 10:25
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von cantsin - Fr 22:52
» Neue HP DreamColor HP Z25xs G3 und Z27xs G3Monitore mit DisplayHDR 600 und 2x USB-C
von jakob123 - Fr 22:44
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von fth - Fr 21:03
» DSLR RINGLICHT von LEDGO
von Twenty Two - Fr 20:31
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von TomStg - Fr 20:16
» Moonrise Kingdom (Farbe, digital, 16mm Film)
von ruessel - Fr 15:13
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Mantas - Fr 15:09
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von Frank Glencairn - Fr 14:57
» Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps
von MrMeeseeks - Fr 13:53
» iMac Audio Kanäle zuordnen
von funkytown - Fr 12:10
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...