News-Kommentare Forum



Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von slashCAM » Mo 08 Apr, 2019 21:30


Speziell für die neuen Editing Funktionen in DaVinci Resolve hat Blackmagic das neue DaVinci Resolve Editor Keyboard entworfen, das über dedizierte Edit-Tasten sowie eine...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019




srone
Beiträge: 9574

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von srone » Mo 08 Apr, 2019 21:37

wow, der preis ist ambitioniert, trotz metal design, das einzige was mir eigenlich in resolve fehlt ist das frameweise scrollen mit der maus(-rad), wie es in premiere geht, oder kennt da einer von euch einen workaround?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Fader8
Beiträge: 1226

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Fader8 » Mo 08 Apr, 2019 22:04

Bevor ich den Preis gelesen habe dachte ich "wow, wird sicher 250€" - schön wärs anscheinend ;D

Nunja, dass BMD Software mit Hardware quersubventioniert scheint kein Geheimnis. Den Preis finde ich dennoch viel zu steil für eine Tastatur. Meine Logitech G13 das ich für 10€ ersteigerte tut einiges davon...und jog kann man sich einzeln holen.

Cheers.




Peppermintpost
Beiträge: 2534

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Peppermintpost » Mo 08 Apr, 2019 22:52

naja wenn es deine Arbeit nur 5% schneller macht hat es sich schon nach 2-3 Monaten gerechnet. Schau dir die Colour Panels an, das aller kleinste kostet auch schon einen 1000er. Brauchen tut man das auch nicht, aber wenn du es richtig bedienen kannst rechnet es sich sehr schnell.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




marwie
Beiträge: 1116

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von marwie » Mo 08 Apr, 2019 23:29

Ein Color Panel ist aber nicht zu vergleichen mit dieser Tastatur, damit steigt die Effizienz zum Bedienen von va. Color Wheels erheblich.




Fader8
Beiträge: 1226

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Fader8 » Mo 08 Apr, 2019 23:39

Peppermintpost hat geschrieben:
Mo 08 Apr, 2019 22:52
naja wenn es deine Arbeit nur 5% schneller macht hat es sich schon nach 2-3 Monaten gerechnet. Schau dir die Colour Panels an, das aller kleinste kostet auch schon einen 1000er. Brauchen tut man das auch nicht, aber wenn du es richtig bedienen kannst rechnet es sich sehr schnell.
Nunja, mehr aufträge heisst das ja noch nicht(; ausser du meinst mit gerechnet auch mehr freizeit




Peppermintpost
Beiträge: 2534

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Peppermintpost » Di 09 Apr, 2019 00:03

in den meisten Firmen die ich kenne bekommen die Mitarbeiter Geld. Bei den meisten arbeiten auch immer unter Zeitdruck.

Warum das mit einem Colour Pannel nicht vergleichbar ist verstehe ich jetzt nicht. Wir haben ein Panel in der Firma und ich arbeite dennoch lieber mit Stift und Tablet. Unsere Graderin arbeitet natürlich lieber mit dem Panel. Die Ergebnisse sind am Ende die gleichen, aber sie ist halt etwas schneller was natürlich damit zu tun hat das sie beim bedienen des Panels nicht überlegen muss ich hingegen schon.

Bein Editing Keyboard ist das ja genau so, am Ende zählt nur die Zeit die es einspart.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




srone
Beiträge: 9574

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von srone » Di 09 Apr, 2019 00:44

ja, wenns bezahlt schneller geht, ok, aber in einem normalen workflow, tuts weder das keyboard, noch da grading panel, beide zu teuer, für die leistung...:-)
lg

srone
"x-log is the new raw"




jansi
Beiträge: 436

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von jansi » Di 09 Apr, 2019 09:24

Wow, geiles Design! Ich dachte eigentlich dieser Klacker-Tastaturen werden (nicht ohne Grund) seit 20 Jahren nicht mehr produziert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12594

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Frank Glencairn » Di 09 Apr, 2019 09:42

Wer kann sich noch an das hier erinnern?

Bild




CameraRick
Beiträge: 4739

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von CameraRick » Di 09 Apr, 2019 09:56

Peppermintpost hat geschrieben:
Di 09 Apr, 2019 00:03
Warum das mit einem Colour Pannel nicht vergleichbar ist verstehe ich jetzt nicht.
Da gehts ja auch ein wenig um den Markt und Vergleichsprodukte. Sicher, eine Tastatur genau wie diese gibt es nicht - eine handelsübliche Tastatur mit ähnlich vielen Sondertasten (ggf sogar mehr?), die man programmieren kann, kostet 1/10 des Preises. Jog-Dial daneben und ab dafür.
Die Colourpanels sind weitgehend konkurrenzlos - das Ripple lasse ich mal außen vor weil es so wenig Funktionen bietet, damit wäre die erste (einzige?) richtige Konkurrenz das Wave2, das kommt auch schon 900€, also gerade mal 60€ weniger als das BMD Micro.

Ich finde diese Tastatur sehr schön, und ich bezweifle nicht dass sie gut funktioniert und ausgezeichnet verarbeitet ist. Ich vermute mal dass die Sondertasten hauptsächlich mit Resolve kompatibel sind, das machts für ziemlich genau 100% der Editoren hier uninteressant. Für 300€ hätte ich sie so bestellt - aber so? Für das Geld kriegt man ja drei Resolve/Fusion... :)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Frank Glencairn
Beiträge: 12594

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Frank Glencairn » Di 09 Apr, 2019 10:01

CameraRick hat geschrieben:
Di 09 Apr, 2019 09:56
.. das machts für ziemlich genau 100% der Editoren hier uninteressant.
...und für 100% der Resolve Editoren interessant :-)

Ich glaub der Preis kommt hauptsächlich von der Vollmetall Konstruktion, die auf zig Jahre ausgelegt ist,
und vor allem von dem super aufwändigen Jog - das kann man mit den üblichen Shuttles nicht vergleichen, das ist ne völlig andere Klasse.




Darth Schneider
Beiträge: 6494

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Darth Schneider » Di 09 Apr, 2019 15:07

Die Preispolitik von Black Magic Design finde ich schon etwas komisch, Cinema Cameras gibts ab 1300€ aber eine Tastatur kostet dafür 1000 € und sogar die sicher äusserst aufwendig zu programmierende Resolve Studio gibts schon für 300 Piepen...
Eine Kunststoff Tastatur mit einem etwas weniger genauem Plastik Jog Shuttle für 200 € würde seinen Job auch machen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Sammy D
Beiträge: 1883

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Sammy D » Di 09 Apr, 2019 15:30

Ich denke, viele stossen sich hier an der Kategorie "Keyboard" = muss billig sein. Wuerde man "Editing Panel" sagen und das Ding weniger wie eine Tastatur aussehen, stoerte sich niemand ob des Preises.
Andere kleine Editing Consoles kosten weitaus mehr.

Und wenn ich mir die mindere Qualitaet des auch hier gelobten Tangent Ripple (ja, ist nicht zum editing) anschaue - welches fast 400 Euro kostet - so sind ein knapper Tausender fuer das BMD-Teil bei entsprechender Qualitaet durchaus gerechtfertigt.


Darth Schneider hat geschrieben:
Di 09 Apr, 2019 15:07
Die Preispolitik von Black Magic Design finde ich schon etwas komisch, Cinema Cameras gibts ab 1300€ aber eine Tastatur kostet dafür 1000 € und sogar die sicher äusserst aufwendig zu programmierende Resolve Studio gibts schon für 300 Piepen...
Eine Kunststoff Tastatur mit einem etwas weniger genauem Plastik Jog Shuttle für 200 € würde seinen Job auch machen.
Gruss Boris
Ja, die Pocket kostet nur 1300. Aber dafuer bekommt man auch einen instabilen Plastikbomber, der staendig knarzt, wenn man ihn in die Hand nimmt.
Tolle Kamera - keine Frage. Aber die Verarbeitung ist unter aller Sau bzw. dem Preis entsprechend. You get what you pay for.




MK
Beiträge: 1442

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von MK » Di 09 Apr, 2019 15:34

Ersatzteile bei Blackmagic... dass ich das noch erleben darf :D




Darth Schneider
Beiträge: 6494

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Darth Schneider » Di 09 Apr, 2019 15:44

An Sammy D
Meine 4K Pocket knarzt aber gar nicht beim in die Hand nehmen, der Kunststoff scheint sehr Form stabil zu sein, und was ist dann daran so schlecht verarbeitet ?
Ich persönlich finde die neue Pocket ist hervorragend verarbeitet, nur über das Design lässt sich streiten, finde ich. (Bis auf die Tasten, die sind etwas muschig)
Mir gefällt die Kamera, und sie liegt sehr gut in der Hand und lässt sich super bedienen, was will man denn mehr ?
Ich denke die Kiste hätte sich bis jetzt nicht viel schlechter verkauft, auch wenn sie 2500€ kosten würde. Die 1000 € Canons z.b. sind ja auch vorallem aus Kunststoff.
Wenn deine Pocket für dich zu fest knarzt, hast du immer noch die Garantie von BMD.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




ruessel
Beiträge: 6936

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von ruessel » Fr 13 Dez, 2019 09:08

Praxistest: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard
https://www.film-tv-video.de/equipment/ ... -keyboard/
Fazit

Das Jog-/Shuttle-Rad kann dank seiner Funktionsweise und Qualität die Anschaffungskosten des Editor-Keyboards schnell rechtfertigen, sofern die Geschwindigkeit beim Schnitt für einen große Priorität hat. Man erreicht sie vor allem mit den Funktionen in der Cut-Seite, in der man den gesamten Grobschnitt und einen großen Teil des Feinschnitts (ohne Tonbearbeitung) ausführen kann, ohne auch nur einmal die Maus zu benutzen. Auch in der Edit-Seite bietet die Tastatur einen erheblichen Mehrwert, auch wenn man hier gelegentlich noch die Maus benutzen muss. Vor allen die Navigation und das Trimmen gehen mit dem Jog-/Shuttle-Rad sehr flüssig von der Hand, was die Arbeit erheblich beschleunigt.
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Frank Glencairn
Beiträge: 12594

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 13 Dez, 2019 09:22

Ich bin auch recht zufrieden mit meinem :-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 1:13
» Bildfehler in Videos (Moiree?) / Panasonic G9 + Leica 12-60mm
von roki100 - Mi 0:33
» SUCHE Walimex/Samyang VDSLR Objektive
von FrischeKuhmilch - Mi 0:18
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Mi 0:15
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von mash_gh4 - Di 23:58
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von roki100 - Di 23:53
» Ton Rückkoppulung im webinar vermeiden
von elephantastic - Di 23:37
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Clemens Schiesko - Di 23:36
» Welche Kopfhörer?
von Pianist - Di 23:26
» Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ – günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock
von SonyTony - Di 22:53
» Empfehlung: The Serpent (neue BBC-Serie)
von roki100 - Di 22:36
» Filmscanner für Super und normal 8
von Merlin2504 - Di 22:29
» GPS für Sound?
von mash_gh4 - Di 21:32
» Renderzeiten
von Aviator80 - Di 21:24
» Wie finde ich diesen Lut?
von roki100 - Di 21:01
» Verärgert: SD Klassifizierungen, speed & Preise
von klusterdegenerierung - Di 20:50
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von Huitzilopochtli - Di 17:45
» Neu!! Walimex pro LED Studiolicht Daylight 200W (Foto/ Video)
von SmartyMarty - Di 16:32
» "Offline" arbeiten
von markusG - Di 16:23
» Mattebox als variabler ND-Filter
von pillepalle - Di 16:02
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Di 13:12
» Neue Drohnenregeln ab 2021: wer Kameradrohnen fliegen möchte, muss sich registrieren
von carstenkurz - Di 12:51
» Adobe Premiere Pro Update 14.8 bringt Timecode Support für Non-Standard Frameraten
von slashCAM - Di 12:48
» XAVC-I vs ProResHQ
von leobaby - Di 12:43
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von Tscheckoff - Di 11:39
» Hackintosh vs Virtualisierung (unter Linux)
von markusG - Di 11:16
» Weitwinkel Cine-Objektiv Samyang MF 14mm T3,1 erscheint in der VDSLR MK2 Serie
von klusterdegenerierung - Di 11:10
» 8Bit Ronin SC oder 10Bit RS2?
von klusterdegenerierung - Di 9:21
» Modellberatung Semi-Pro
von Tscheckoff - Mo 22:33
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von iasi - Mo 22:16
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von tom - Mo 17:53
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...