slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von slashCAM » Do 14 Mär, 2019 13:54


Die deutsche Softwareschmiede Picture Instruments behauptet von sich mit dem Warping Wheels Plugin für Final Cut Pro und die Adobe Suite Adobe die Color Wheels neu erfund...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren




Abercrombie
Beiträge: 414

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von Abercrombie » Do 14 Mär, 2019 18:41

Ich hab mir jetzt nur das Photo im Post angeschaut:
Ist es nicht irgendwie komisch, dass das Weiß von dem Top blau wird, aber rechts an der Hand weiß bleibt?
Und die Locke unterm Kinn ist erst braun und wird ab der Schulter ebenfalls blau.

Ich bin auf Tests gespannt, denn ansich wäre es natürlich sehr praktisch!




j.t.jefferson
Beiträge: 750

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von j.t.jefferson » Do 14 Mär, 2019 19:23

und der Hintergrund färbt sich mit orange hinter dem Kopf----dann doch lieber schnell über secondary und mit ner schnellen Folge Maske.
Die Wheels finde ich aber super...wenn das noch PR integriert werden würde...wäre super...und ich könnte ketzerisch behaupten, dass ich dann "fast" nciht mehr Davinci brauche bzw für mini Projekte dann gar nicht mehr.




Axel
Beiträge: 12302

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von Axel » Do 14 Mär, 2019 19:40

Motion hat seit der letzten oder vorletzten Version die Farbräder aus FCPX unter der Kategorie >Filter >Farbe. Außerdem gibt es in dem FCPX-Effekt >Farbe >Färbung den hier gezeigten Protect Skin Slider. Es sollte nicht allzu schwer sein, beides nach dem Vorbild dieses Plugins zu riggen.
Bild
EDIT: nein, so einfach leider nicht. Das Farbräder-GUI lässt sich nicht veröffentlichen. Denkfehler. Das Ganze funktioniert nur innerhalb von Motion selbst.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Do 14 Mär, 2019 21:41

Abercrombie hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 18:41
Ich hab mir jetzt nur das Photo im Post angeschaut:
Ist es nicht irgendwie komisch, dass das Weiß von dem Top blau wird, aber rechts an der Hand weiß bleibt?
Und die Locke unterm Kinn ist erst braun und wird ab der Schulter ebenfalls blau.

Ich bin auf Tests gespannt, denn ansich wäre es natürlich sehr praktisch!
Vermutlich, weil die Manschette am Arm und die Haare den Hauttönen ähnlich sind und das Top nicht. Lad dir doch einfach eine kostenlose Trial. Freue mich über jegliches Feedback!




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Do 14 Mär, 2019 21:47

j.t.jefferson hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 19:23
und der Hintergrund färbt sich mit orange hinter dem Kopf----dann doch lieber schnell über secondary und mit ner schnellen Folge Maske.
Die Wheels finde ich aber super...wenn das noch PR integriert werden würde...wäre super...und ich könnte ketzerisch behaupten, dass ich dann "fast" nciht mehr Davinci brauche bzw für mini Projekte dann gar nicht mehr.
Dann versuch das mal mit den Secondaries;-) Ich kann dir das Bild gerne schicken. Klar, da die Wand Hauttöne enthält, wird ein bisschen mit gerettet, aber nach meinen Tests ist die Hautton-Separierung in Warping Wheels viiiiiel besser als über die Secondaries und leicht besser als in Mojo II. Ich lasse mich aber gerne eines besseren überzeugen, falls jemand Beispielmaterial parat hat, bei dem sich das anders verhält.
Warping Wheels gibt es auch für Premiere.




Jott
Beiträge: 15157

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von Jott » Do 14 Mär, 2019 23:54

Was spricht gegen kostenloses Ausprobieren (Trial)?




CameraRick
Beiträge: 4584

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von CameraRick » Fr 15 Mär, 2019 10:47

robinochs hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 21:47
[Klar, da die Wand Hauttöne enthält, wird ein bisschen mit gerettet, aber nach meinen Tests ist die Hautton-Separierung in Warping Wheels viiiiiel besser als über die Secondaries und leicht besser als in Mojo II.
Über welche 2ndaries sprechen wir denn, die in Premiere? Ich habs noch nicht probiert (weil auch nicht so interessant für den Workflow), aber wie würdest Du die Seperation im Vergleich zum Qualifier in Resolve sehen? In Warpingwheels kann ich den Key anscheinend ja gar nicht anpassen oder tweaken.
Und wie verhält es sich mit verschiedenen Hauttypen? Gibt ja mehr als weiße Frauen... :)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




j.t.jefferson
Beiträge: 750

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von j.t.jefferson » Fr 15 Mär, 2019 11:44

Für schnelle Projekte klappt das mit den Secondaries auch in Premiere. Ich werde es aber mal testen. Bin gespannt wie es mit dunkelhäutigeren Menschen klappt.


Gruß




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Fr 15 Mär, 2019 22:06

CameraRick hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 10:47
robinochs hat geschrieben:
Do 14 Mär, 2019 21:47
[Klar, da die Wand Hauttöne enthält, wird ein bisschen mit gerettet, aber nach meinen Tests ist die Hautton-Separierung in Warping Wheels viiiiiel besser als über die Secondaries und leicht besser als in Mojo II.
Über welche 2ndaries sprechen wir denn, die in Premiere? Ich habs noch nicht probiert (weil auch nicht so interessant für den Workflow), aber wie würdest Du die Seperation im Vergleich zum Qualifier in Resolve sehen? In Warpingwheels kann ich den Key anscheinend ja gar nicht anpassen oder tweaken.
Und wie verhält es sich mit verschiedenen Hauttypen? Gibt ja mehr als weiße Frauen... :)
In Premiere sind die Regler unter HSL Secondary. Ist im Prinzip sind die gleich, wie der Qualifier in Resolve. Unter der Haube arbeiten die aber ein bisschen anders, was man daran sieht, dass bei Ähnlichen Ergebnissen die Auswahl deutlich anders ist. Auf diese Weise wollte ich auch erst die Hauttonmaske für Warping Wheels erstellen, das Problem ist aber meines Erachtens die Sättigungsselektion. In Davinci habe ich immer ein Problem bei den Dunklen Bereichen. Entweder erwische ich die Bereiche nicht oder die Übergänge sind so hart, dass Artefakte entstehen. In Premiere hatte ich die Problematik immer in den helleren nicht gesättigten Bereichen. Nach langem rumprobieren habe ich auch in Premiere annehmbare Ergebnisse erzielt. Ich hatte erst den Fehler gemacht die Secondaries in Kombination mit den normalen Color Wheels zu verwenden.
Stimmt, den Key in Warping Wheels kannst du nicht tweaken. Der ist aber darauf ausgelegt mit allen möglichen Hautfarben zu funktionieren. Der Weißabgleich sollte dafür allerdings stimmen. Aber den kannst du ja easy in der Basic Correction vorher (oder gar nachher) regeln. Vielleicht gibt es Fälle, wo es Sinnvoll ist mit Secondaries oder Qualifier zu arbeiten, aber in Warping Wheels hat man selbst als unerfahrener User in 3 Sekunden die Hauttöne separiert und dabei vermutlich auch noch den besseren Key.




robinochs
Beiträge: 4

Re: Warping Wheels Plugin für FCPX und Adobe CC - Hauttöne automatisch separieren

Beitrag von robinochs » Fr 15 Mär, 2019 22:12

j.t.jefferson hat geschrieben:
Fr 15 Mär, 2019 11:44
Für schnelle Projekte klappt das mit den Secondaries auch in Premiere. Ich werde es aber mal testen. Bin gespannt wie es mit dunkelhäutigeren Menschen klappt.
Gruß
Sollte auch mit dunkelhäutigen Menschen gut funktionieren. Würde mich nach deinem Test über ein kurzes Feedback freuen. Auch in puncto Schnelligkeit (wie schnell und intuitiv man mit welchem Tool zu einem brauchbaren Ergebnis kommt).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Digitale Medien als Sicherheit und Möglichkeit - Regie
von pillepalle - So 3:12
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von pillepalle - So 2:54
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - So 2:34
» Kabelloses Audio an MKH8060
von pillepalle - So 2:08
» Final Cut Pro X Update 10.4.6 bringt automatische Konvertierung alter Formate
von Skeptiker - Sa 23:33
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank Glencairn - Sa 22:58
» Diverse Ebay Verkäufe
von klusterdegenerierung - Sa 21:41
» PINA in 3D
von 3Dvideos - Sa 20:26
» David Lynch Masterclass ist online - was lange währt, wird endlich gut?
von CandyNinjas - Sa 19:54
» Kaufberatung 4K Camcorder für Natur- und Tieraufnahmen
von didah - Sa 19:37
» Neuer Metabones Speedbooster speziell für die Pocket 4k
von AndySeeon - Sa 19:18
» Zacuto Axis Mini neuwertig
von martin8425 - Sa 17:32
» Zacuto VCT Universal Baseplate + Arri Rosette + Stativplatte
von martin8425 - Sa 17:31
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Drushba - Sa 16:28
» Tangent Wave2 - Erfahrungsbericht?
von Fader8 - Sa 14:43
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von motiongroup - Sa 13:45
» Wo Sachtler System FSB 8 T FT MS als Endkunde bestellen ?
von Bischofsheimer - Sa 8:51
» Suche µController Programmierer/In (Arduino, Raspberry o.ä.)
von DAF - Sa 8:08
» GOT (bts)
von DWUA b - Sa 7:33
» Nikon Z6 und Ninja V - wie UHD/60?
von Milesurfer - Sa 7:12
» Welchen Fernseher habt ihr?
von emu - Sa 7:11
» Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion
von kmw - Sa 6:54
» Video und Audio passen nicht zusammen
von carstenkurz - Sa 0:51
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von freezer - Fr 23:28
» Apollo 11 in 8k
von Auf Achse - Fr 17:16
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von Sammy D - Fr 14:45
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von domain - Fr 14:19
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Onkel Danny - Fr 12:18
» Rauschzeit
von Bildlauf - Fr 11:41
» VR-Headsets bekommen höhere Auflösung -- HP Reverb und Oculus Rift S
von Frank Glencairn - Fr 11:21
» Wie Premiere richtig am Macbook mit eGPU betreiben?
von dernapfkuchen - Fr 10:54
» High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast
von Tscheckoff - Fr 10:23
» verlinktes Originalmaterial ausspielen
von dienstag_01 - Fr 9:24
» Acer EI491CR 49": ultrabreiter Monitor mit 90% DCI-P3 und 144Hz
von slashCAM - Fr 8:36
» John Wick: Chapter 3 - Parabellum - offizieller Trailer
von motiongroup - Fr 7:08
 
neuester Artikel
 
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.