slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Besser und schneller: Neues SpyderX Kolorimeter von Datacolor zur Monitorkalibrierung

Beitrag von slashCAM » Di 12 Feb, 2019 10:03


Voraussetzung für die professionelle Videobearbeitung - besonders im Bereich Farbkorrektur - ist ein farbkalibriertes Display. Die Schweizer Firma Datacolor ist auf diese...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Besser und schneller: Neues SpyderX Kolorimeter von Datacolor zur Monitorkalibrierung




PowerMac
Beiträge: 7475

Re: Besser und schneller: Neues SpyderX Kolorimeter von Datacolor zur Monitorkalibrierung

Beitrag von PowerMac » Di 12 Feb, 2019 10:51

Wir werden es testen.




cantsin
Beiträge: 6178

Re: Besser und schneller: Neues SpyderX Kolorimeter von Datacolor zur Monitorkalibrierung

Beitrag von cantsin » Di 12 Feb, 2019 11:20

Die Frage ist, ob es so gut oder besser ist als das X-rite i1 (früher: Colormunki). Bisher waren die Spyders dem unterlegen.

Bei der Software würde ich sowieso immer zu Displaycal greifen, womit die Angaben zur Kalibrierungszeit (und vermutlich auch der Unterschied der Pro- zur normalen Version) irrelevant werden.
Zuletzt geändert von cantsin am Di 12 Feb, 2019 13:20, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13948

Re: Besser und schneller: Neues SpyderX Kolorimeter von Datacolor zur Monitorkalibrierung

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 12 Feb, 2019 13:16

"Einer der führenden Hersteller"
Das wüßt ich aber! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




CameraRick
Beiträge: 4634

Re: Besser und schneller: Neues SpyderX Kolorimeter von Datacolor zur Monitorkalibrierung

Beitrag von CameraRick » Di 12 Feb, 2019 18:25

cantsin hat geschrieben:
Di 12 Feb, 2019 11:20
Die Frage ist, ob es so gut oder besser ist als das X-rite i1 (früher: Colormunki). Bisher waren die Spyders dem unterlegen.

Bei der Software würde ich sowieso immer zu Displaycal greifen, womit die Angaben zur Kalibrierungszeit (und vermutlich auch der Unterschied der Pro- zur normalen Version) irrelevant werden.
Die Colormunki gibt es immernoch, sowohl als einfaches Colorimeter (sehr ähnliches Design zum großen Modell) als auch als günstiges Spectrophotometer.
Im Vergleich zum großen i1 Display Pro (ist es das, welches Du meintest?) ist die Hardware des Colormunki nahezu identisch, er ist allerdings faktisch langsamer, wodurch er sich für manche Tasks nicht eignet. Will sagen, die Kalibrierungszeit kann man auch mit anderer Software nicht außen vorlassen, die Software kann die Dinger auch nur so schnell reiten wie sie es zulassen.
Bis man zu DisplayCal greifen kann müsste man ohnehin warten, bis ArgyllCMS die Dinger auch unterstützt.

Man schaue sich Artikel wie diesen an:
Das ist schon ziemlich vernichtend. Der Preis der Spyder hat sich etwas relativiert, die sind nun deutlich günstiger, will mans genauer muss man halt aber doch zum X-Rite greifen.
Der SpyderX soll nun auch in etwa den gleichen Preis wie der i1 Display Pro haben, bringt er die gleiche Qualität ists ja eine Überlegung für Neukunden. Warum man ansonsten auf Spyder setzen wollte ist mir aber auch schleierhaft - gerade für uns Video-Leute ist die Stock-Software ja ziemlicher Nonsense.

Wenn es nur die Geschwindigkeit ist würde ich auch passen. Mein Spectrophotometer ist auch deutlich langsamer als der i1 Display Pro, aber genauer halt auch.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Bladerunner
Beiträge: 6

Re: Besser und schneller: Neues SpyderX Kolorimeter von Datacolor zur Monitorkalibrierung

Beitrag von Bladerunner » Mi 29 Mai, 2019 15:59

Ist SpyderX in der Lage, nicht nur eine generelle Kalibrierung des PCs bzw. Monitors vorzunehmen, sondern auch Profile pro Software-Anwendung anzulegen und bei Nutzung automatisch aufzurufen?

Hintergrund meiner Frage: sämtliche Foto- und Video-Editor-Tools zeigen bei Nutzung unterschiedliche Helligkeits-, Kontrast-, Gamma- und Farbwerte.
Sicher verhält es sich auch so bei den verschiedenen Videoplayern, oder?
Klassisches Beispiel: ich öffne ein und das selbe Foto sowohl mit der klassischen Windows-Fotoanzeige und zeitgleich nebeneinander in irgendeinem der Foto-Editortools. Und schon bekomme ich unterschiedliche Bildeindrücke angezeigt.
Windows 7 64 Bit, i7 4790 Quad-Core, 32GB Ram, AS Rock Z97 Extreme 4, NVidia GeForce GTX 960, Sony AX53 4K, DJ Mavic Air, GoPro5 Black Hero, Magix Video Deluxe 2019, Cyberlink Power Director 18/19, Davinci Resolve




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lavaliermikros leiser machen?
von Jalue - Di 3:19
» Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2
von Funless - Di 2:20
» Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien
von carstenkurz - Di 2:08
» Resolve 16.1 unter WIN8 Erfahrung
von Fizbi - Di 1:07
» Zhiyun Crane M2 mit BMPCC
von Sammy D - Mo 23:35
» Bessere Fotos
von Antonius Thiede - Mo 22:31
» Software zum generieren von Live-Einblendungen, Logos usw via Chroma Key gesucht
von thos-berlin - Mo 22:29
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Hier muß mal wieder Spaß rein!
von klusterdegenerierung - Mo 20:31
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von Frank Glencairn - Mo 20:27
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von Fizbi - Mo 20:09
» Phantom 4 Pro mit viel Zubehör so gut wie neu 900€
von mrgreshoo - Mo 19:11
» VideoPad Video Editor Übergänge funktionieren nicht
von domain - Mo 17:55
» RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones
von roki100 - Mo 17:49
» Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti
von dienstag_01 - Mo 17:35
» Wie entfernt man ein Watermark Logo vom Video?
von cantsin - Mo 16:35
» Verkaufe Phantom 4 Pro mit viel Zubehör für 900 Euro
von mrgreshoo - Mo 15:36
» Die echten Fake-Kameras und -Objektive in Toy Story 4
von slashCAM - Mo 15:02
» Assault – Anschlag bei Nacht ... für Arme
von Funless - Mo 14:36
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von MrMeeseeks - Mo 14:30
» Hat die Panasonic S1 Dual ISO? Ich denke: JA
von Mediamind - Mo 13:15
» Razer Blade 15 Studio: Mobile Workstation mit Quadro RTX 5000 GPU und 16 GB VRAM
von slashCAM - Mo 13:03
» Wenn 8K TVs nicht 8K (und 4K nicht 4K) sind - Samsungs Problem mit der Auflösung
von klusterdegenerierung - Mo 12:18
» DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da
von klusterdegenerierung - Mo 12:12
» Brauche dringend eure Hilfe. Kann man diese streifen wegbekommen?
von Tscheckoff - Mo 10:23
» Funkstrecke Audio
von dosaris - Mo 10:16
» !BIETE! iPad Mini Cellular 16GB
von srone - So 23:02
» Verkaufe Canon XF100 Camcorder
von lugro - So 19:32
» Smartphone für Gelegenheitsfilmer
von srone - So 18:55
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von markusG - So 18:20
» Welcher Monitor für Premiere Pro + Photoshop?
von Tobetebot - So 18:02
» Gibt es in Resolve auch solche Audio-Übergänge wie diesen hier?
von dustdancer - So 16:57
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 16:26
» ++ Biete ++ Panasonic Leica DG Vario-Summilux 10-25mm 1.7 ASPH.
von panalone - So 15:05
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von Jörg - So 12:52
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).