slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von slashCAM » Do 24 Jan, 2019 09:48


Wie soeben bekannt wurde, haben RED und Atomos eine drohende gerichtliche Auseinandersetzung um Patente abgewendet und diese in Form eines Lizenzabkommens „royalty-based ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei




rush
Beiträge: 8782

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von rush » Do 24 Jan, 2019 10:14

interessant - aber nicht hochinteressant.

Zumindest für Atomos sehe ich die Zukunft eher skeptisch. Sobald neben den BMD Mühlen und der c200 künftig weitere Kameras internes RAW oder zumindest 10bit 422 anbieten, könnte die Luft für solch externen Recorder durchaus dünner werden bzw. die Nachfrage zumindest sinken.

Denn bisher sind die Teile ja eher Zwischenlösung um höhere Datenraten wegzuschaffen... wenn das intern ginge - wozu dann noch diese schweren und nicht eben günstigen Teile an die Kamera baumeln?

Monitoring können auch andere Firmen.
So gesehen dürfte eher entscheidend werden was die Kamerahersteller an internen Recordingoptionen implementieren... HEVC etwa bietet da für uns Filmer durchaus rosige Aussichten und die leichten RAW Formate werden früher oder später wohl auch kommen.
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 5272

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von cantsin » Do 24 Jan, 2019 11:30

Da stellt sich die Frage, ob RED den Schwerpunkt seines Geschäftsmodells mittel- und langfristig auf Lizenz-Einnahmen für genutzte Patente verlagern wird.

So, wie andere Firmen das auch tun. Microsoft z.B. stellte Windows Mobile auch deswegen ein, weil Android der Firma durch Patent-Lizenzgebühren mehr Einnahmen pro verkauftem Smartphone[!] brachte als ihr eigenes System. Mit dem Hydrogen scheint RED gerade durch denselben Lernprozess zu gehen.




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von Paralkar » Do 24 Jan, 2019 17:03

Ich würd immer noch gerne wissen, was da jetzt genau der Fall war,

Raw mit Wavelet Komprimierung könnte Red ja auch allen andern vorwerfen,

Ich finde nix konkretes, aber wenn Atomos einwilligt, dann sind die nicht davon ausgegangen zu gewinnen, bei nem Rechtsstreit,

Fragen über fragen
DIT/ digital Colorist/ Photographer




-paleface-
Beiträge: 2291

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von -paleface- » Do 24 Jan, 2019 21:19

Was ist das für eine Linse auf dem Fotos? Sieht sexy aus!
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rush
Beiträge: 8782

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von rush » Do 24 Jan, 2019 21:32

Irgendeins der Red Pro Primes... 16er, 25er oder 35er sehen sehr ähnlich aus ..

http://thewolvesden.com/equipment/red-p ... -markings/
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 5272

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von cantsin » Do 24 Jan, 2019 23:27

Paralkar hat geschrieben:
Do 24 Jan, 2019 17:03
Raw mit Wavelet Komprimierung könnte Red ja auch allen andern vorwerfen,
Wer weiß, ob diese anderen nicht alle Patent-Lizenzgebühren an RED zahlen... Sowas ist in der Technikbranche gang und gäbe. Vermutlich hat Atomos es mal drauf ankommen lassen, ob sie bei ProRes RAW ohne RED-Obulus durchkommen und ist dabei auf die Nase gefallen.




Frank Glencairn
Beiträge: 8277

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 25 Jan, 2019 11:06

An welcher Stelle setzt Atomos denn Wavelet ein?




Paralkar
Beiträge: 1441

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von Paralkar » Fr 25 Jan, 2019 11:53

Das war spekulativ, keine Ahnung ob sie das tuen, aber weshalb verklagt red die, und vielmehr weshalb lassen die sich auf Lizenzen ein,

Also ProRes Raw muss ja irgendso ne Art Kompression drin haben, Wavelet basierend, schätze ich jetzt mal, genauso wie Sonys XOCN, Canon Raw, Blackmagic Raw, etc.

Ich glaube kaum das Big Player wie Apple oder Sony Lizenzgebühren an Red zahlen, ich finde nirgends wie der Patentrechtsstreit von Sony & Red ausgegangen ist, nur das Sony ziemlich hart zurückgeklagt hat
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Frank Glencairn
Beiträge: 8277

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 25 Jan, 2019 12:24

Red und Atomos haben den Streit nicht nur beigelegt, sondern eine Zusammenarbeit beschlossen.
As part of the announcement, the companies said they had decided to work together on integrating the Red and Atomos product lines to produce new camera recording systems.

Atomos and Red are now further aligned to make more advanced video recording technology more affordable with no compromise to creative freedom,” said Atomos CEO Jeromy Young in a prepared statement. “Red have always been at the forefront of digital cinema technology and propelled the industry forward at an astounding rate. We are excited to be able to now work closely with Red, not only by utilising some of their key intellectual property, but in joining forces with them on future products. We welcome the new relationship with Atomos and feel that their innovation combined with our patented technology should fuel broader adoption of 4k and above, content creation,” said Red President Jarred Land in the same statement. We are looking forward to what the future holds for our partnership




Jott
Beiträge: 15039

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von Jott » Fr 25 Jan, 2019 12:32

Paralkar hat geschrieben:
Fr 25 Jan, 2019 11:53

Also ProRes Raw muss ja irgendso ne Art Kompression drin haben, Wavelet basierend, schätze ich jetzt mal
Da muss man nicht schätzen, hat nichts mit Wavelet zu tun.




cantsin
Beiträge: 5272

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von cantsin » Fr 25 Jan, 2019 13:15

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 25 Jan, 2019 12:24
We welcome the new relationship with Atomos and feel that their innovation combined with our patented technology should fuel broader adoption of 4k and above, content creation,” said Red President Jarred Land in the same statement.
Die Frage ist, welche Patente hier gemeint sind. (Wavelet sowieso nicht, das wurde von anderen entwickelt.)

Für REDCode listet RED drei Patente auf: https://www.red.com/legal/patent

Auf der Website des amerikanischen Patentamts lautet das u.a.:

"A video camera can be configured to highly compress video data in a visually lossless manner. The camera can be configured to transform blue and red image data in a manner that enhances the compressibility of the data. The data can then be compressed and stored in this form. This allows a user to reconstruct the red and blue data to obtain the original raw data for a modified version of the original raw data that is visually lossless when demosaiced. Additionally, the data can be processed in a manner in which the green image elements are demosaiced first and then the red and blue elements are reconstructed based on values of the demosaiced green image elements."
https://patents.justia.com/patent/8872933

Das Patent ist noch bis 2032 gültig. Da dürfte nicht nur Atomos Lizenzgebühren an RED zahlen.




Frank Glencairn
Beiträge: 8277

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 25 Jan, 2019 13:27

Soweit ich es verstanden hab, hat Atomos ProResraw ja quasi weitgehend auf "eigene Faust" entwickelt und Apple mit ins Boot geholt. Womöglich haben sie sich im Bereich des Debayering (wie in dem Patent oben) von RED "inspirieren" lassen.

Wer weiß, ist momentan sowieso nur Kaffeesatzleserei.




Jott
Beiträge: 15039

Re: RED und ATOMOS legen Patentstreit mit Lizenzvereinbarung bei

Beitrag von Jott » Fr 25 Jan, 2019 13:37

"Apple ProRes RAW is based on the same principles and underlying technology as existing ProRes codecs, but is applied to a camera sensor’s pristine raw image data rather than conventional image pixels."

ProRes White Paper




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von pixelschubser2006 - Do 1:58
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von klusterdegenerierung - Mi 23:34
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Drushba - Mi 22:58
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mi 21:35
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Mi 21:33
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Mi 21:33
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Heraisto - Mi 20:31
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von Mediamind - Mi 19:32
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von slashCAM - Mi 18:27
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von Mayk - Mi 12:34
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 6:33
» Keylight und After Effects
von EvilBockwurscht - Mi 1:56
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.