Jott
Beiträge: 15140

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von Jott » Do 10 Jan, 2019 10:53

DV_Chris hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 10:28
Wie viele nutzen denn wirklich schon PRR? Also einfach mal durchgedacht:
1. Man benötigt eine der wenigen Kameras, die mit den drei möglichen Rekordern zusammenspielen. Einige der aufgelisteten Kameras sind gar schon EOL.
Es sind aber die absoluten Bestseller dabei, die in großen Mengen im Einsatz sind.

2. Man benötigt einen von drei Atomos Rekordern, wobei das handlichste 5" Modell erst sei Ende September auf dem Markt ist und nur HDMI kann.
Ist halt so, dass man etwas benötigt, wenn man was will.

3. Man benötigt einen Apple Rechner.
Haben viele, viele Millionen. Richtig viele.

4. Man benutzt auf eben diesem Apple Rechner auch noch FCPX.
Machen mehrere Millionen.

Wie viele aktive Nutzer bleiben da wohl weltweit über?
Wohl dicke genug für Atomos, Sony, Panasonic, Canon, DJI, Nikon etc., um sich damit zu befassen.

Umgekehrt: wie viele Nutzen filmen wohl täglich einfach intern in H.264 und verdienen auch noch richtig Geld damit?
Ebenfalls Millionen, geht natürlich genauso. Mir ist noch nicht aufgefallen, dass irgend jemand zur Nutzung von ProRes raw oder allgemein raw gezwungen wird.




Jott
Beiträge: 15140

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von Jott » Do 10 Jan, 2019 10:56

... (doppelt)




DV_Chris
Beiträge: 3062

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von DV_Chris » Do 10 Jan, 2019 11:12

Auch doppelt gibt es keine Millionen von Anwendern, die eine PRR fähige Kamera samt Atomos Rekorder und Apple/FCPX haben.

Du überschätzt glaube ich schlicht den Markt.

Atomos hat zur NAB 2018 bekanntgegeben, von Shogun Inferno und Sumo 50.000 Einheiten abgesetzt zu haben.




R S K
Beiträge: 880

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von R S K » Do 10 Jan, 2019 11:15

🤦🏼‍♂️

Leseverständnis. Eine Kunst.




7nic
Beiträge: 1677

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von 7nic » Do 10 Jan, 2019 11:17

DV_Chris hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 11:12
Auch doppelt gibt es keine Millionen von Anwendern, die eine PRR fähige Kamera samt Atomos Rekorder und Apple/FCPX haben.

Du überschätzt glaube ich schlicht den Markt.
Bild
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




klusterdegenerierung
Beiträge: 12168

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 10 Jan, 2019 11:28

DV_Chris hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 10:28
Wie viele nutzen denn wirklich schon PRR? Also einfach mal durchgedacht:

1. Man benötigt eine der wenigen Kameras, die mit den drei möglichen Rekordern zusammenspielen. Einige der aufgelisteten Kameras sind gar schon EOL.

2. Man benötigt einen von drei Atomos Rekordern, wobei das handlichste 5" Modell erst sei Ende September auf dem Markt ist und nur HDMI kann.

3. Man benötigt einen Apple Rechner.

4. Man benutzt auf eben diesem Apple Rechner auch noch FCPX.

Wie viele aktive Nutzer bleiben da wohl weltweit über?

Umgekehrt: wie viele Nutzen filmen wohl täglich einfach intern in H.264 und verdienen auch noch richtig Geld damit?
Punkt 3 & 4 werden nicht benötigt, da PCs ProRes decodieren können und darum geht es ja erstmal in erster Linie, kaum ein Amateu rendert in ProRes, obwohl dies ja jetzt unter PR auch am PC möglich ist.
Avid Format geht ja eh in beide Richtungen, so bleibt nur der Recorder und das Kabel,
was man als Semi ja eh schon nutzt, also erstmal kein Thema.

Mir ging es aber eher darum, ob die Käuferschicht einer kleineren Cam denn wohl Bock darauf hat oder ob es überhaupt Sinn macht.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




DV_Chris
Beiträge: 3062

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von DV_Chris » Do 10 Jan, 2019 11:37

Kluster, 10 Monate nach Einführung des Formats hat es kein anderer NLE Hersteller aufgegriffen.




R S K
Beiträge: 880

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von R S K » Do 10 Jan, 2019 11:42

🤦🏼‍♂️

s.o.




Jott
Beiträge: 15140

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von Jott » Do 10 Jan, 2019 11:48

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 11:28
Punkt 3 & 4 werden nicht benötigt, da PCs ProRes decodieren können
Aber nicht ProRes raw.

Man kann beruhigt unterstellen, dass Nikon und die anderen wissen, dass sie zunächst nur mit Apple kuscheln. Das Mantra "Apple hat den professionellen Markt verlassen" ist ja nur ein Foren-Running Gag. Die Hersteller richten sich bei ihren Millionen-Investitionen nicht nach irgendwelchen Meinungen und Behauptungen, sondern nach Marktforschung.




7nic
Beiträge: 1677

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von 7nic » Do 10 Jan, 2019 12:02

Jott hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 11:48
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 11:28
Punkt 3 & 4 werden nicht benötigt, da PCs ProRes decodieren können
Aber nicht ProRes raw.

Man kann beruhigt unterstellen, dass Nikon und die anderen wissen, dass sie zunächst nur mit Apple kuscheln. Das Mantra "Apple hat den professionellen Markt verlassen" ist ja nur ein Foren-Running Gag. Die Hersteller richten sich bei ihren Millionen-Investitionen nicht nach irgendwelchen Meinungen und Behauptungen, sondern nach Marktforschung.
Unbedingt leicht macht es uns Apple aber leider auch nicht...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




R S K
Beiträge: 880

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von R S K » Do 10 Jan, 2019 12:09

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 11:28
die Käuferschicht einer kleineren Cam denn wohl Bock darauf hat oder ob es überhaupt Sinn macht.
Ist die irgendwie eingeschränkt und wenn, worauf genau? Vollformat und 4K, ob raw oder sonst ein ProRes und die sonstigen Feature? Wen sollte das denn nicht interessieren? Meinst du nicht auch, dass das Sinn und Zweck der ganzen Übung ist? NEUE Käuferschichten anzulocken? Z.B. eben die die 4K raw möchten aber dafür nicht einen KLOTZ an Kamera mit sich rumschleppen wollen oder können, wie der eine im Video weiter vorne auch so schön zeigte? Wer genau könnte darauf keinen Bock haben oder keinen Sinn darin sehen? Versteh die Logik nicht, wenn es denn eine ist. Welche Alternativen mit ähnlichem Formfaktor gibt es denn? A7 III? EOS R? Wäre ich an eine der beiden interessiert, wäre die Nikon gerade mit auf die Liste gekommen. Vermutlich sogar ganz nach oben. Denn ich denke Sony und Canon werden es niemals in der Form und zu dem Kurs anbieten. Und wer glaubt einer von ihnen wird BRAW übernehmen… 😄 Nikon jetzt mit Sicherheit auch nicht mehr. Ich denke das war auch deren letzte kleine Chance es ausserhalb ihres eigenen kleinen Ökosystems nennenswert zu etablieren. Schade um die viele Arbeit. Das war's dann wohl.


Jott hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 11:48
Aber nicht ProRes raw.
Ich vermute er meinte es auch im Sinne von man braucht weder Mac noch FCP um ProRes und/oder ein AtomOS Rekorder ALLGEMEIN nutzen zu können.

Und wie schon zuvor gesagt, wer tatsächlich glaubt, dass Apple PR RAW nicht an jeden lizensiert der es haben will (wenn es nicht sogar gleich einfach mit in die bestehenden Lizenzen einfließt), sobald deren Abkommen mit AtomOS erfüllt ist, naja. Das gleiche ignorante „Profi” Gerede als ProRes vor 12 Jahren rauskam, mal ganz von FCP zu schweigen. Dass es sich aber bestimmte Leute ganz dolle wünschen das es so bleibt, weil sie wissen, dass sie dann noch dümmer (insofern möglich) dastehen wenn nicht, ist selbstredend.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Paralkar
Beiträge: 1464

Re: Gamechanger: ProRes RAW für die Vollformat Nikon Z6 und Nikon Z7 im Anflug // CES 2019

Beitrag von Paralkar » Do 10 Jan, 2019 17:20

cantsin hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 10:18
R S K hat geschrieben:
Do 10 Jan, 2019 10:04
Das „quasi” hast du gelesen, ja? Und die Tatsache, dass ich vom raw SIGNAL und nicht der AUFZEICHNUNG in raw geredet habe hast du auch verstanden?
Auch ein Signal kann komprimiert sein, und "quasi"-unkomprimiert ist aussagenlogisch so sinnvoll wie die "0.5 ist quasi-Null".


Und du willst sagen die Z6 zeichnet mit einem 10 und mehr bit H.264 auf und man könnte niemals den Unterschied erkennen (im Gegensatz zu z.B. PR raw HQ und einem völlig unkomplizierten raw)?
Die Rede war von h264 allgemein, nicht den Codecs der Z6.

@7nic: h264 kann auch Intraframekompression. Es könnte durchaus sein, dass in Formaten wie z.B. Canons RawLite h264-Kompression verwendet wird.
Glaube wirklich ziemlich sicher das es nicht sinnvoll möglich ist, egal ob h264 oder h265 Kompressionen auf undebayerte Sensordaten anzuwenden, das würde das nachstehende Debayering massiv gefährden und wahrscheinlich funktioniert es nicht effizient genug, lasse mich aber gerne eines besseren belehren, wie Macroblock Bildung, Bewegungsvektoren und sonst was da laufen sollen

Ich geh stark davon aus Canon Raw Lite ist einfache Wavelet Komprimierung wie bei Red, genauso wie bei Sonys komprimiertem Raw, abgesehen davon wird halt n 12 bit log gespeichert anstatt 16 bit linear. Die Datenrate für 4k Raw von Canon is ja jetzt auch nichts weltbewegendes sondern genauso wie die vielen andern komprimierten Raw Formate.


4k Raw bei den Nikon Dingern bedeuten eins, entweder Lineskipping oder Sensor Crop, gibt keine andere Möglichkeit bei nem 45,7 Megapixel Sensor, sonst müsste die Kamera mehr als 8k Sensordaten an den Recorder und der diese aufzeichnen. Oder es ist kein Raw mehr, sondern ein 8k runterskaliertes 4k RGB, stark komprimiert durch PR Raw, wie auch immer das funktionieren soll.
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von KallePeng - Do 8:43
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von DAF - Do 8:37
» Small HD, Steadicam, Peli Case, Slider, Blimp, Evoc
von Fabock - Do 8:19
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von Darth Schneider - Do 6:59
» Video und Audio passen nicht zusammen
von TomStg - Do 6:59
» Panasonic-, Nikon-, Canon-, Fuji- und Sony-Metadaten-Import für Resolve
von motiongroup - Do 5:32
» GH5s / Brennweite auslesen?
von rkm82 - Do 2:33
» Iron Sky - The Coming Race - offizieller Trailer
von Funless - Do 0:05
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Mi 23:37
» 70mm Roadshow Fassung von Tarantinos "The Hateful Eight" bald auf Netflix??
von iasi - Mi 22:37
» Neue Treiberklasse von NVidia?: Geforce Creator Ready Treiber
von AndySeeon - Mi 21:08
» Wie Premiere richtig am Macbook mit eGPU betreiben?
von TomWI - Mi 20:12
» Hochkant Video: Lena Meyer-Landrut Dont Lie to Me - clever selbstreferentiell und mit perfekter Zielgruppenadressierung
von Frank B. - Mi 20:08
» High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast
von beiti - Mi 19:18
» Chrosziel 201-19 Zahnkranz für Canon EF 24 -105 mm
von mfu - Mi 17:41
» Chrosziel Follow Focus 206-05 + 2x Zahnkranz Chrosziel 206-30
von mfu - Mi 17:32
» Incubus - Grusel-Kurzfilm mit Schülern
von gigidagostino - Mi 17:30
» Chrosziel Mattebox 450-MA für DSLR
von mfu - Mi 17:23
» Chrosziel Fluid Zoomantriebe für Film- und Video-Objektive 102-13
von mfu - Mi 17:10
» Bauchbinde von linken Seite anfliegen lassen anstatt von rechts
von R S K - Mi 16:57
» Update: Frame.io bekommt eine Archivierungsfunktion und mehr
von slashCAM - Mi 15:29
» Der brillante Monsieur Attal
von 7River - Mi 15:17
» Schaumstoff Windschutz für Beyer Dinamic Micro wo kaufen
von Bischofsheimer - Mi 13:39
» opencl oder cuda auswählen / Premiere - Mercury PlayBack Engine
von dienstag_01 - Mi 13:19
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von DAF - Mi 12:45
» Kurzes Mic, grosser Windschutz?
von Mediamind - Mi 12:19
» Wie strukturiert man einen Dokumentarfilm?
von handiro - Mi 12:14
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von bennjoell - Mi 12:07
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von R S K - Mi 11:39
» Verkaufe RodeLink - Funkstrecke
von ksingle - Mi 11:34
» Idealer Run&Gun-Ton für Doku
von rush - Mi 11:23
» Das (vorläufige) Ende von RAW-Video in Prosumer-Kameras?
von dienstag_01 - Mi 11:20
» Ton übersteuert, obwohl Pegel ok
von mikroguenni - Mi 11:20
» Crack Light: superflexibles Micro-LED Licht auf Kickstarter
von Alex T - Mi 10:05
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Moik - Mi 10:01
 
neuester Artikel
 
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.