slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von slashCAM » So 09 Dez, 2018 09:57


Das Rotobot Plugin nutzt maschinelles Lernen zur Erzeugung von Matten. Mit den gängigen Deep Learning Verfahren ist Rotobot in der Lage, Instanzen von Pixeln zu isolieren...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot




iasi
Beiträge: 13967

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von iasi » So 09 Dez, 2018 12:41

Das ist noch nicht so recht überzeugend.

Bezeichnend:
Ich kann keine Videos finden, die zeigen, was an Ende herauskommen könnte - mal abgesehen von einem Video mit 3 Tassen.




Frank Glencairn
Beiträge: 10271

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von Frank Glencairn » So 09 Dez, 2018 13:16

1 Frame dauert leider aktuell noch 5 Minuten zu berechnen - roto while you sleep ;-)




macaw
Beiträge: 116

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von macaw » So 09 Dez, 2018 14:44

Wenn der das hinbekommt wäre das für diverse Bereiche eine Revolution, nicht nur für Roto.




kavenzmann
Beiträge: 85

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von kavenzmann » So 09 Dez, 2018 14:51

Der bekommt das hin und das wird auch schneller, sobald er GPU Berechnung programmiert hat.
Langsam wird's bleiben, aber das ist kein Problem.

Es ist weniger als Echtzeit Roto-Anwendung gedacht, sondern eher als Ersatz für einen VFX-Assi für Look Entwicklung und Co. Ob das auch für finale Rotos taugen wird, glaube ich weniger.




CameraRick
Beiträge: 4668

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von CameraRick » Mo 10 Dez, 2018 16:02

Ach ich sehe da noch andere Anwendungen. Wenn ich denn ganz brauchbare einzelne Layer bekomme wie angepriesen kann ich ja recht einfach einen Pi-mal-Daumen Tiefenkanal herstellen, für Atmosphäre, Regen und Schnee wird der sicher tun.

Ich entsinne mich dass ich mit dem Kollegen vor Monaten mal kommuniziert habe, damals gab es aber nur eine (zu stark beschränkte, dennoch kostenfplichtige) Beta (Alpha?), und nur für Linux, da war ich dann raus. Da gings ums Füttern der Datenbank.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Frank Glencairn
Beiträge: 10271

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Dez, 2018 16:54

...und Millionen von Roto-Indern werden arbeitslos




CameraRick
Beiträge: 4668

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von CameraRick » Mo 10 Dez, 2018 17:57

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Dez, 2018 16:54
...und Millionen von Roto-Indern werden arbeitslos
So bekommt man dann noch ein riesiges Raubkopier-Problem in den Griff *g*

Adobe arbeitet doch auch dran, Stichwort "#ProjectFastmask". Leider kein OFX.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Axel
Beiträge: 12821

Re: Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot

Beitrag von Axel » Mo 10 Dez, 2018 20:39

CameraRick hat geschrieben:
Mo 10 Dez, 2018 17:57
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Dez, 2018 16:54
...und Millionen von Roto-Indern werden arbeitslos
So bekommt man dann noch ein riesiges Raubkopier-Problem in den Griff *g*

Adobe arbeitet doch auch dran, Stichwort "#ProjectFastmask". Leider kein OFX.
Im Grunde nur ein mit KI aufgepepptes PS Schnellauswahlwerkzeug für Bildsequenzen, ein Rotobrush auf Steroiden. Da wir von Photoshop sprechen: dessen Klon, Affinity, hat ein etwas gefälligeres Auswahl-Verfeinern-Werkzeug. Ein feinerer Pinsel deutet auf zerzauste Haare oder Angora-Pullover-Auswahlkanten, und wie durch ein Wunder errät das Programm, dass die Flusen zur Auswahl gehören. Intelligenz, von intelligenten Benutzern auf die Sprünge geholfen. Das könnte ich mir gut vorstellen. Vollautomatische Auswahlen werden nie perfekt sein (rein manuelle sind es ja i.d.R. auch nicht), ein bisschen nachträgliche Verfeinerung von Menschenhand, und es kann ziemlich perfekt werden.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:15
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von Jörg - Mi 18:55
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von Riki1979 - Mi 18:42
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Paralkar - Mi 18:41
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von Jörg - Mi 18:24
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von DAF - Mi 18:14
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 17:56
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Frank Glencairn - Mi 17:40
» Frage zu HLG
von joney - Mi 16:55
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von iasi - Mi 16:36
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von rob - Mi 16:06
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von bteam - Mi 15:06
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 14:47
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Mo 19:30
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von vobe49 - Mo 18:54
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme mit offener Lizenz im Netz
von Bluboy - Mo 17:14
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.