Off-Topic Forum



YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
roki100
Beiträge: 3160

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 08:53

Naturkatastrophen gehören einfach dazu. Was der Mensch darüber denkt und wie auch immer das eine oder das andere begründet wird, ist fast so bedeutungslos wie sein Dasein als Staub im Universum. Er kann sich nicht mal selbst erklären und einige davon glauben sogar, nur ein Zufall des riesigen Zufalls zu sein....
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 10 Feb, 2020 08:56, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 4546

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 08:56

Und wenn dann ein einfaches Volk so wie die Indianer versucht im Einklang mit der gefährlichen Mutter Natur zu leben, werden sie am Schluss nicht durch die Natur sterben, sondern einfach von technisch überlegenen Vollidioten nieder gemetzelt, vertrieben und praktisch ausgerottet..
Und heute heisst es dort, im ursprünglichen Land der Indianer: and the Oscar goes to...
Irgendwie schon pervers.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 10272

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 09:00

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 08:56
.. sondern einfach von technisch überlegenen Vollidioten nieder gemetzelt
Auch wenn's zynisch klingt - das ist genau was die Natur macht - nennt sich survival of the fittest - bedank dich bei Darwin.




roki100
Beiträge: 3160

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 09:04

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:00
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 08:56
.. sondern einfach von technisch überlegenen Vollidioten nieder gemetzelt
Auch wenn's zynisch klingt - das ist genau was die Natur macht - nennt sich survival of the fittest - bedank dich bei Darwin.
es ging da aber nicht ums überleben, sondern um Eroberung und ausrotten anderer Völker.




Darth Schneider
Beiträge: 4546

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 09:08

Eben, er hat leider da schon recht, wären die Indianer aggressiver, fitter und besser bewaffnet gewesen würde Amerika heute ganz anders aussehen. Da wäre kein Trump,...sondern ein Häuptling, Listiger Lulch, mit ganz vielen weissen, skalpierten Sklaven..;)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 10272

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 09:38

roki100 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:04

es ging da aber nicht ums überleben, sondern um Eroberung und ausrotten anderer Völker.
Und genau so hat es Darwin auch gemeint -sieht man schon am vollständigen Titel seines Hauptwerkes:


"Über die Entstehung der Arten durch natürliche Selektion oder die Erhaltung der bevorzugten Rassen im Überlebenskampf"




roki100
Beiträge: 3160

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 09:50

Der hat scheinbar nur seine Rasse so beschrieben. Die in der Geschichte öfters und belegbar nicht ums Überleben kämpften, sondern um Eroberungszwecke - was ja in eigene Geschichtsbücher für sie nur "die Entdeckung Amerikas" heißt. Anders für den Indianer.
Übrigens: https://www.swr.de/wissen/1000-antworte ... n-744.html




Funless
Beiträge: 3512

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Funless » Mo 10 Feb, 2020 09:59

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 08:49
Das einzige was uns als Spezies überhaupt am Leben erhält ist Technik.
Wir sind an diesen Planeten so dermaßen unangepasst, daß wir ohne Technik - und damit meine ich nackt im Wald, weil Kleidung und Feuer wären ja Technik - bestenfalls auf einem ganz schmalen Streifen (Breitengrad) überhaupt existieren können, der Rest der Erde wäre für uns völlig unbewohnbar.
Naja gegen bestimmte Viren hat sich der Mensch im Laufe der Evolution schon angepasst (ich meine ohne Antibiotika), der JC-Virus ist so ein Beispiel.

Und wenn man bedenkt wo der Homo Sapiens ursprünglich her stammt so waren dort ja auch in der Tat keine Kleidung zum Schutze vor Kälte etc. notwendig. Er hätte ja da bleiben können.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Frank Glencairn
Beiträge: 10272

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 10:21

roki100 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:50
Der hat scheinbar nur seine Rasse so beschrieben. Die in der Geschichte öfters und belegbar nicht ums Überleben kämpften, sondern um Eroberungszwecke - was ja in eigene Geschichtsbücher für sie nur "die Entdeckung Amerikas" heißt. Anders für den Indianer.
Übrigens: https://www.swr.de/wissen/1000-antworte ... n-744.html
Natürlich hat er das, er und seine Familie gehören nicht umsonst zu den Begründern der Eugenik Bewegung.




Darth Schneider
Beiträge: 4546

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 10:40


Das sind jetzt erstmal die neuen digitalen Probleme die als nächstes auf uns zu kommen, nämlich die globale Überwachung.
Hervorragendes, sehr spannendes Buch, das wird ganz sicher in den nächsten Jahren verfilmt werden..;)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




sjk
Beiträge: 69

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von sjk » Di 11 Feb, 2020 18:36

Hab mir den Thread größtenteils nicht durchgelesen, aber schaut euch das mal an :)

https://forrestheller.com/Apollo-11-Com ... rgers.html
(Ein Apple-Unter-der-Haube-Software-Ingenieur)

Klar, so Raketen-IT funktioniert anders als ein Heim-PC. (Z. B. darf ein Steuercomputer nicht mit Queues arbeiten, weil Befehle zum Zeitpunkt x abgearbeitet werden müssen und nicht wenn der Prozessor Zeit hat und muss deshalb auch physisch anders konstruiert werden etc pp) Trotz alledem beeindruckend, wie wir konstant Komplexitätsstufe um Komplexitätsstufe hinzufügen und diese Rechenleistung nun schon allein fürs Laden über USB-C benötigen :')

Vielleicht startet der Hersteller ja mal ne Marketingaktion und lässt vier seiner Ladegeräte eine Sonde zum Mond navigieren und dort nach Fußspuren suchen :D




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von NoMomo4U - Do 2:06
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von mash_gh4 - Do 2:01
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von Drushba - Do 1:49
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 1:15
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von Jalue - Do 0:31
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Paralkar - Mi 23:53
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Frage zu HLG
von joney - Mi 23:26
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von Jörg - Mi 22:41
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Mi 21:26
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Mi 21:15
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von roki100 - Mi 20:56
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 17:56
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.