Einsteigerfragen Forum



Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
MK
Beiträge: 2168

Re: Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD

Beitrag von MK » Fr 09 Dez, 2022 12:37

Der Hardwarecodec der DC10+ ist quasi egal da das damals schon über M-JPEG Softwardecoder problemlos dekodierbar war (und auch damals auf neueren Rechnern schon schneller als mit der Karte)... wird es wahrscheinlich dank FFMPEG etc. auch in 20 Jahren noch sein.




vaio
Beiträge: 985

Re: Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD

Beitrag von vaio » Fr 09 Dez, 2022 13:13

Jörg hat geschrieben:
Fr 09 Dez, 2022 12:02
Die HD-Masterkopie deshalb, da man zum einen nicht wirklich weiß, wie lange ein DV-File von modernen Schnittsystem unterstützt wird
der tip ist sicher richtig, für mich nicht relevant, da ich auch die alte Hardware als Rechner mit div. OS aufhebe...
Warum DVOriginale?
cantsin hats neulich angedeutet.
Wenn KI soweit ist, auch diese Dateien zu "remastern", habe ich gerne die Originale zum Testen.
Für mich alles nachvollziehbar. Nur wenn der alte Rechner irgendwann nicht mehr möchte und die Reparatur unwirtschaftlich ist, hat man den Schlamassel. Es gibt schon Schnittsoftware, die mit DV-Files nicht mehr kann.

MK hat geschrieben:
Fr 09 Dez, 2022 12:37
Der Hardwarecodec der DC10+ ist quasi egal da das damals schon über M-JPEG Softwardecoder problemlos dekodierbar war (und auch damals auf neueren Rechnern schon schneller als mit der Karte)... wird es wahrscheinlich dank FFMPEG etc. auch in 20 Jahren noch sein.
Okay, wusste ich nicht. Die Files meiner DC20 gingen damals nur mit der HW, oder dem SW-Plug-In (SW-Codec konnte man später aus dem Netz laden). Dennoch würde ich das in modernen Codecs wandeln, wie beschrieben. Ob es Freeware wie FFMPEG in 20j. noch gibt? Weiß nicht, bzw. ob ich mir dafür einen PC o.ä. anschaffen würde? Eher nicht, bei der ganzen smarten Miniaturisierung (Tablets…).
Zurück in die Zukunft




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Look-Konzept für FX 6
von Pianist - Di 13:25
» Runway Gen1: Neue Video-KI stilisiert Videos, maskiert Objekte, rendert 3D-Modelle
von Alex - Di 13:18
» slashcam-culture
von wolfgang - Di 13:17
» Gimbal für die Dji Osmo Action 1
von DerDirch - Di 13:08
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Di 12:47
» Bezahlbare Mikrofonspinne für XXL Mikrofon?
von Bluboy - Di 12:46
» Was hörst Du gerade?
von Map die Karte - Di 12:43
» gleiche Kameras, unterschiedlicher Speicherbedarf
von Kilatron - Di 10:50
» Fujifilm x-s10 manuellen Fokus einstellen
von Funless - Di 10:49
» Neue Nikon Vollformat Objektive: Pancake Z 26 mm f/2.8 und Z 85 mm f/1.2 S für Pro-User
von slashCAM - Di 10:48
» Neue Einsteigerdrohne von DJI: Mini 2 SE wird das billigste Modell
von Lorphos - Di 10:09
» Text-zu-Sprache per KI: Ersetzen synthetische Stimmen bald professionelle Sprecher?
von Frank Glencairn - Di 7:56
» Nikon kündigt 1.2/85mm und 2.8/26mm Objektive an
von pillepalle - Di 6:48
» Was macht eigentlich PRR in Resolve?
von pillepalle - Di 5:44
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:43
» Francis Ford Coppola dreht "Megalopolis" im virtuellen Set von Trilith Studios
von iasi - Mo 21:46
» FiLMiC Pro nur noch im Abo: mobile Kamera-App kostet jetzt mind. 150 Dollar im Jahr
von klusterdegenerierung - Mo 20:23
» Erfahrung mit Zeiss CZ.2 28-80?
von Pianist - Mo 18:26
» Ein paar Resolve-Tricks
von Axel - Mo 16:53
» Zusammenfügen von Videos ohne neu zu Komprimieren
von SamSuffy - Mo 16:52
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von DKPost - Mo 16:37
» Neues Samsung Galaxy S23 Ultra Smartphone: 8K, 200MP-Sensor, KI-Nachtmodus und verbesserter Autofokus
von iasi - Mo 15:57
» Buch: Restoration of Motion Picture Film
von ruessel - Mo 15:49
» Anzeige ruckelt extrem wg. VFR oder doch HEVC?
von Jott - Mo 15:09
» Blackmagic DaVinci Resolve (Studio/Fusion/Free) 18.1.3 Update
von Axel - Mo 14:27
» Discussion Pannel - Should I upgrade my wireless?
von pillepalle - Mo 13:24
» Riesen-Touchbar für PCs - Asus ProArt Display PA147CDV
von Frank Glencairn - Mo 12:18
» Sony A7II
von andieymi - Mo 11:59
» Überkopfstativ
von andieymi - Mo 10:28
» Das ist ja mal ein schickes Mikrophon/Recorder
von ksingle - Mo 10:25
» Actioncam um die 200 eur, günstig nicht Billig, zum Spinnfischen und SUP
von DerDirch - Mo 8:55
» Drohnenunfall bei Netflix-Dreh: Schauspieler im Gesicht verletzt
von klusterdegenerierung - Mo 7:57
» 3D Druck & Kamerazubehör, Lichtechnik, Tonequipment
von ruessel - So 16:13
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - So 15:58
» Reihenfolge der Postproduktion in Davinci Resolve 18
von Bruno Peter - So 15:17
 
neuester Artikel
 
Ersetzen KI-Stimmen bald professionelle Sprecher?

Nach Bild- und Text-generierenden KIs gibt es noch weiteres Feld, in welchem gerade per künstlicher Intelligenz enorme Fortschritte gemacht werden und zwar bei der Synthese von menschlichen Stimmen per DeepLearning. Die Qualität von per KI generierten Stimmen wird immer besser - sie sind kaum mehr zu unterscheiden von echten Stimmen. Sogar existierende Stimmen können anhand von nur wenig Trainingsmaterial inzwischen nahezu realistisch nachgeahmt werden. weiterlesen>>

Asus ProArt Display PA147CDV

Ist dieses besonders breite Touchdisplay von Asus "nur" eine gigantische Touchbar, oder taugt es auch als Tablet oder als Vorschaumonitor für extreme Cinemascope Projekte? Das wollten wir doch mal sehen... weiterlesen>>