Einsteigerfragen Forum



Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Rolfilein
Beiträge: 68

Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 12:36

Hallo Forengemeinde,

zur Wortherkunft konnte ich im Netz leider nichts Brauchbares finden.

Vielleicht kann mir hier jemand erklären, warum die "kritische Blende" so kritisch ist.

Danke im Voraus.

LG
Rolfi




cantsin
Beiträge: 8637

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von cantsin » Fr 10 Jul, 2020 13:11

Ist wahrscheinlich ein Anglizismus. "Critical" hat im Englischen auch die Bedeutung von "entscheidend" bzw. "maßgeblich".




Rolfilein
Beiträge: 68

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 13:28

Im angloamerikanischen Kulturkreis ist der Begriff "critical aperture" nicht so verbreitet; dort spricht man eher vom "sweet spot", was irgendwie sinnstiftender wirkt als das Beiwort "kritisch".




rush
Beiträge: 11407

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von rush » Fr 10 Jul, 2020 13:51

Eben drum - worauf willst Du also konkret hinaus?

Wenn Du den "Sweet-Spot" gefunden hast - bist Du doch mit der vermeintlich optimalen Blende unterwegs... rein technisch betrachtet zumindest.
keep ya head up




Rolfilein
Beiträge: 68

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 14:06

Geht mir nur um die semantische, nicht um die technische Frage.
"Kritisch" bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass etwas "Schlimmes" passiert, wenn man zuwiderhandelt. Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende".




Jott
Beiträge: 18910

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Jott » Fr 10 Jul, 2020 14:12

Weil "kritisch" semantisch durchaus in Ordnung geht.
https://www.duden.de/rechtschreibung/kritisch




mash_gh4
Beiträge: 3943

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Jul, 2020 18:02

Rolfilein hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 14:06
"Kritisch" bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass etwas "Schlimmes" passiert, wenn man zuwiderhandelt. Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende".
"kritisch" -- vom gr. κρίνειν -- bezieht sich im ursprünglich bedeutungskern vor allem darauf, dass man den unterschied erkennt bzw. zu urteilen vermag!

mit irgendwelchen streit od. tragödien hat das viel weniger zu tun, als mit einem unverstellten sinn für die klare und konsequente wahrnehmung einer "trennenden" unterscheidung.




K.-D. Schmidt
Beiträge: 756

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von K.-D. Schmidt » Fr 10 Jul, 2020 18:11

"kritisch" -- vom gr. κρίνειν -- bezieht sich im ursprünglich bedeutungskern vor allem darauf, dass man den unterschied erkennt bzw. zu urteilen vermag!

mit irgendwelchen streit od. tragödien hat das viel weniger zu tun, als mit einem unverstellten sinn für die klare und konsequente wahrnehmung einer "trennenden" unterscheidung.
Eben. Ein "Kritiker" ist ja nicht automatisch ein schlimmer Mensch, auch wenn der Kritisierte das vielleicht so sieht.
Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende"
Weil die Blende selbst nicht scharf ist. Gemeint ist ja eher eine schärfenoptimierende Blende.




mash_gh4
Beiträge: 3943

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Jul, 2020 18:17

K.-D. Schmidt hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 18:11
Eben. Ein "Kritiker" ist ja nicht automatisch ein schlimmer Mensch, auch wenn der Kritisierte das vielleicht so sieht.
ja, wirklich schlimm und schwer zu ertragen sind die völlig "unkritischen" zeitgenossen! ;)




cantsin
Beiträge: 8637

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von cantsin » Fr 10 Jul, 2020 19:06

Rolfilein hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 13:28
Im angloamerikanischen Kulturkreis ist der Begriff "critical aperture" nicht so verbreitet; dort spricht man eher vom "sweet spot", was irgendwie sinnstiftender wirkt als das Beiwort "kritisch".
Ja, aber da gibt es Standardausdrücke wie "critical infrastructure" (was nicht bedeutet, dass die Infrastruktur instabil ist, sondern dass sie unverzichtbar ist), "critical means" etc.etc..

Im Deutschen gibt's das auch als Wissenschaftssprache, "kritische Masse" in der Physik z.B. (gleichbedeutend mit "critical mass" im Englischen). So dürfte sich auch die "kritische Blende" eingebürgert haben.




TomWI
Beiträge: 331

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von TomWI » Sa 11 Jul, 2020 08:55

cantsin hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 19:06
So dürfte sich auch die "kritische Blende" eingebürgert haben.
Hat sich dieser Begriff wirklich eingebürgert? Man spricht doch eigentlich von "förderlicher Blende", war zumindest so, als ich Fotografieren lernte.

"Kritische Blende" halte ich für eine schlechte 1:1 Übersetzung, genau so wie "Linse" für "lens", wenn eigentlich ein Objektiv gemeint ist.




pillepalle
Beiträge: 3558

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von pillepalle » Sa 11 Jul, 2020 09:16

@ TomWI

Na ja, Linse (Optik), Salat Schüssel (Weichstrahl Reflektor), oder Elefantenkacke (graue Knetmasse), sind ja eigentlich nur umgangssprachliche Begriffe am Set. Die wenigsten davon finden ihren Weg in den allgemeinen Sprachgebrauch. Da ist Linse eher die Ausnahme.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




TomWI
Beiträge: 331

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von TomWI » Sa 11 Jul, 2020 09:22

pillepalle hat geschrieben:
Sa 11 Jul, 2020 09:16
Da ist Linse eher die Ausnahme.
Da hast du vollkommen Recht. Tritt mittlerweile so gehäuft auf, daß ich mich manchmal frage, ob ich zu der aussterbenden Gattung gehöre, die noch "Objektiv" sagt ;-)




Rolfilein
Beiträge: 68

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Sa 11 Jul, 2020 13:45

TomWI hat geschrieben:
Sa 11 Jul, 2020 08:55

Man spricht doch eigentlich von "förderlicher Blende", war zumindest so, als ich Fotografieren lernte.
Also "kritische Blende" und "förderliche Blende" sind nicht dasselbe. Die "förderliche Blende" würde ich "Günter-Netzer-Blende" nennen (vorausgesetzt das ist der Typ aus der Tiefe des Raumes).

Ok, der Begriff "kritisch" hat durchaus mehr Bedeutungsinhalt als ich ursprünglich annahm. Trotzdem finde ich, die Bezeichnung "schärftse Blende" wäre wesentlich griffiger und anschaulicher.

LG
Rolfi




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umstieg von Ursa Mini 4K EF auf Z-CAM E2 F6
von Jost - Do 23:53
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von cantsin - Do 23:52
» Blender 2.92 is out!
von roki100 - Do 23:22
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von r.p.television - Do 23:00
» Suche Rhino Slider V1 mit Motion Control und Arc
von iflybleifrei - Do 22:29
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von r.p.television - Do 22:21
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Do 22:18
» DIJ teasert neue Drohne
von rush - Do 21:32
» BMCC 2,5K — EF Mount
von RaphaelLanguillat - Do 21:13
» Rode Wireless Go II
von videofreund23 - Do 21:00
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Do 20:09
» FInalCut als Mietsoftware
von roki100 - Do 16:41
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 16:33
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von slashCAM - Do 14:30
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - Do 14:17
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von GaToR-BN - Do 14:09
» Resolve 17.0
von Bruno Peter - Do 12:52
» Adobe Engineering Hours heute ab 16h -- und das CC-Abo ist ausgelost
von slashCAM - Do 12:42
» wie kann ich ein verwackeltes Zeitraffervideo aufbereiten?
von mash_gh4 - Do 11:39
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Do 11:33
» Wie unbedeutend...
von Frank Glencairn - Do 10:07
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von lensoperator - Do 9:55
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Do 9:27
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von ruessel - Do 8:25
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Do 8:14
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von WWJD - Mi 13:50
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...