Einsteigerfragen Forum



Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Rolfilein
Beiträge: 56

Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 12:36

Hallo Forengemeinde,

zur Wortherkunft konnte ich im Netz leider nichts Brauchbares finden.

Vielleicht kann mir hier jemand erklären, warum die "kritische Blende" so kritisch ist.

Danke im Voraus.

LG
Rolfi




cantsin
Beiträge: 7609

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von cantsin » Fr 10 Jul, 2020 13:11

Ist wahrscheinlich ein Anglizismus. "Critical" hat im Englischen auch die Bedeutung von "entscheidend" bzw. "maßgeblich".




Rolfilein
Beiträge: 56

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 13:28

Im angloamerikanischen Kulturkreis ist der Begriff "critical aperture" nicht so verbreitet; dort spricht man eher vom "sweet spot", was irgendwie sinnstiftender wirkt als das Beiwort "kritisch".




rush
Beiträge: 10647

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von rush » Fr 10 Jul, 2020 13:51

Eben drum - worauf willst Du also konkret hinaus?

Wenn Du den "Sweet-Spot" gefunden hast - bist Du doch mit der vermeintlich optimalen Blende unterwegs... rein technisch betrachtet zumindest.
keep ya head up




Rolfilein
Beiträge: 56

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 14:06

Geht mir nur um die semantische, nicht um die technische Frage.
"Kritisch" bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass etwas "Schlimmes" passiert, wenn man zuwiderhandelt. Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende".




Jott
Beiträge: 18123

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Jott » Fr 10 Jul, 2020 14:12

Weil "kritisch" semantisch durchaus in Ordnung geht.
https://www.duden.de/rechtschreibung/kritisch




mash_gh4
Beiträge: 3555

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Jul, 2020 18:02

Rolfilein hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 14:06
"Kritisch" bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass etwas "Schlimmes" passiert, wenn man zuwiderhandelt. Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende".
"kritisch" -- vom gr. κρίνειν -- bezieht sich im ursprünglich bedeutungskern vor allem darauf, dass man den unterschied erkennt bzw. zu urteilen vermag!

mit irgendwelchen streit od. tragödien hat das viel weniger zu tun, als mit einem unverstellten sinn für die klare und konsequente wahrnehmung einer "trennenden" unterscheidung.




K.-D. Schmidt
Beiträge: 736

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von K.-D. Schmidt » Fr 10 Jul, 2020 18:11

"kritisch" -- vom gr. κρίνειν -- bezieht sich im ursprünglich bedeutungskern vor allem darauf, dass man den unterschied erkennt bzw. zu urteilen vermag!

mit irgendwelchen streit od. tragödien hat das viel weniger zu tun, als mit einem unverstellten sinn für die klare und konsequente wahrnehmung einer "trennenden" unterscheidung.
Eben. Ein "Kritiker" ist ja nicht automatisch ein schlimmer Mensch, auch wenn der Kritisierte das vielleicht so sieht.
Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende"
Weil die Blende selbst nicht scharf ist. Gemeint ist ja eher eine schärfenoptimierende Blende.




mash_gh4
Beiträge: 3555

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Jul, 2020 18:17

K.-D. Schmidt hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 18:11
Eben. Ein "Kritiker" ist ja nicht automatisch ein schlimmer Mensch, auch wenn der Kritisierte das vielleicht so sieht.
ja, wirklich schlimm und schwer zu ertragen sind die völlig "unkritischen" zeitgenossen! ;)




cantsin
Beiträge: 7609

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von cantsin » Fr 10 Jul, 2020 19:06

Rolfilein hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 13:28
Im angloamerikanischen Kulturkreis ist der Begriff "critical aperture" nicht so verbreitet; dort spricht man eher vom "sweet spot", was irgendwie sinnstiftender wirkt als das Beiwort "kritisch".
Ja, aber da gibt es Standardausdrücke wie "critical infrastructure" (was nicht bedeutet, dass die Infrastruktur instabil ist, sondern dass sie unverzichtbar ist), "critical means" etc.etc..

Im Deutschen gibt's das auch als Wissenschaftssprache, "kritische Masse" in der Physik z.B. (gleichbedeutend mit "critical mass" im Englischen). So dürfte sich auch die "kritische Blende" eingebürgert haben.




TomWI
Beiträge: 287

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von TomWI » Sa 11 Jul, 2020 08:55

cantsin hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 19:06
So dürfte sich auch die "kritische Blende" eingebürgert haben.
Hat sich dieser Begriff wirklich eingebürgert? Man spricht doch eigentlich von "förderlicher Blende", war zumindest so, als ich Fotografieren lernte.

"Kritische Blende" halte ich für eine schlechte 1:1 Übersetzung, genau so wie "Linse" für "lens", wenn eigentlich ein Objektiv gemeint ist.




pillepalle
Beiträge: 2481

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von pillepalle » Sa 11 Jul, 2020 09:16

@ TomWI

Na ja, Linse (Optik), Salat Schüssel (Weichstrahl Reflektor), oder Elefantenkacke (graue Knetmasse), sind ja eigentlich nur umgangssprachliche Begriffe am Set. Die wenigsten davon finden ihren Weg in den allgemeinen Sprachgebrauch. Da ist Linse eher die Ausnahme.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




TomWI
Beiträge: 287

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von TomWI » Sa 11 Jul, 2020 09:22

pillepalle hat geschrieben:
Sa 11 Jul, 2020 09:16
Da ist Linse eher die Ausnahme.
Da hast du vollkommen Recht. Tritt mittlerweile so gehäuft auf, daß ich mich manchmal frage, ob ich zu der aussterbenden Gattung gehöre, die noch "Objektiv" sagt ;-)




Rolfilein
Beiträge: 56

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Sa 11 Jul, 2020 13:45

TomWI hat geschrieben:
Sa 11 Jul, 2020 08:55

Man spricht doch eigentlich von "förderlicher Blende", war zumindest so, als ich Fotografieren lernte.
Also "kritische Blende" und "förderliche Blende" sind nicht dasselbe. Die "förderliche Blende" würde ich "Günter-Netzer-Blende" nennen (vorausgesetzt das ist der Typ aus der Tiefe des Raumes).

Ok, der Begriff "kritisch" hat durchaus mehr Bedeutungsinhalt als ich ursprünglich annahm. Trotzdem finde ich, die Bezeichnung "schärftse Blende" wäre wesentlich griffiger und anschaulicher.

LG
Rolfi




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hörst Du gerade?
von aus Buchstaben - Fr 22:55
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von klusterdegenerierung - Fr 22:49
» Canon R6 oder doch Pana S1
von klusterdegenerierung - Fr 22:42
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 22:34
» Simples Rig für DSLR 2 Mics und evt Leuchte
von Ficeduld - Fr 22:25
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von klusterdegenerierung - Fr 21:49
» Prokrastinierst du zuviel im Homeoffice?
von -paleface- - Fr 21:35
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von opa38 - Fr 21:30
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von cantsin - Fr 20:30
» Atomos Shinobi SDI mit Kalibrierung?
von Jost - Fr 19:06
» YouTube in 4K bald auch für Apple User: VP9 Codec Unterstützung in macOS und iOS kommt
von kling - Fr 17:55
» Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1
von klusterdegenerierung - Fr 17:42
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 16:53
» Neu: Zoom PodTrack Podcasting Recorder P4 und ZDM-1 Podcast Mic Pack
von Drushba - Fr 16:31
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von 7River - Fr 16:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 14:55
» AviSynth - QTGMC - Reverse Pulldown
von matze22 - Fr 14:52
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Fr 13:41
» Sandisk extreme pro 256 im Angebot, dass kann böse teuer werden
von Mediamind - Fr 12:42
» Muster im Video entfernen
von nicecam - Fr 11:49
» Hab ich ein Problen mit Premiere CC2015
von Bluboy - Fr 11:38
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von Jott - Fr 11:08
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:26
» Filmic Pro Speicherproblem
von Bruno Peter - Do 18:59
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von myUPENDO - Do 18:38
» Zhiyun Quick Setup Kit für Ronin?
von Axel - Do 17:44
» Xiaomi präsentiert Mi 10 Ultra Flagship-Smartphone mit 8K und neuem 48MP Sensor
von -paleface- - Do 17:38
» Asus kündigt weltweit ersten Monitor mit HDMI 2.1 für 4K mit 120Hz an
von Drushba - Do 16:25
» Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering
von Christian Schmitt - Do 15:23
» Neues Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine-Zoom ist erhältlich
von rush - Do 13:20
» GH5 Display und Sucher gleichzeitig an lassen?
von gutentag3000 - Do 11:42
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Do 11:30
» Motion Tracking für das iPhone / iPad: CamTrackAR App von FXhome
von CameraRick - Do 10:40
» Helles preiswertes Smartphone?
von klusterdegenerierung - Do 8:27
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von cantsin - Mi 23:48
 
neuester Artikel
 
Sony A7S III Praxistest: Hauttöne

Wir haben unseren ersten Sony A7S III Videoclip für unseren ausführlichen Praxistest fertiggestellt und werfen erstmal einen Blick auf die Hauttonwiedergabe im LOG/LUT Workflow mit DaVinci Resolve 16 sowie auf die Sensorstabilisierung der Sony A7S III. Alle Aufnahmen in 4K 10 Bit 4:2:2
weiterlesen>>

EOS R6: Rolling Shutter + Debayering

Statt 8K eher größere Sensel wie bei der Sony A7S-Serie? Dann ist vielleicht die EOS R6 weitaus spannender als die R5. Diese bietet in vielerlei Hinsicht ein anderes Bild... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...