Einsteigerfragen Forum



Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Rolfilein
Beiträge: 56

Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 12:36

Hallo Forengemeinde,

zur Wortherkunft konnte ich im Netz leider nichts Brauchbares finden.

Vielleicht kann mir hier jemand erklären, warum die "kritische Blende" so kritisch ist.

Danke im Voraus.

LG
Rolfi




cantsin
Beiträge: 7549

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von cantsin » Fr 10 Jul, 2020 13:11

Ist wahrscheinlich ein Anglizismus. "Critical" hat im Englischen auch die Bedeutung von "entscheidend" bzw. "maßgeblich".




Rolfilein
Beiträge: 56

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 13:28

Im angloamerikanischen Kulturkreis ist der Begriff "critical aperture" nicht so verbreitet; dort spricht man eher vom "sweet spot", was irgendwie sinnstiftender wirkt als das Beiwort "kritisch".




rush
Beiträge: 10631

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von rush » Fr 10 Jul, 2020 13:51

Eben drum - worauf willst Du also konkret hinaus?

Wenn Du den "Sweet-Spot" gefunden hast - bist Du doch mit der vermeintlich optimalen Blende unterwegs... rein technisch betrachtet zumindest.
keep ya head up




Rolfilein
Beiträge: 56

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Fr 10 Jul, 2020 14:06

Geht mir nur um die semantische, nicht um die technische Frage.
"Kritisch" bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass etwas "Schlimmes" passiert, wenn man zuwiderhandelt. Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende".




Jott
Beiträge: 18058

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Jott » Fr 10 Jul, 2020 14:12

Weil "kritisch" semantisch durchaus in Ordnung geht.
https://www.duden.de/rechtschreibung/kritisch




mash_gh4
Beiträge: 3554

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Jul, 2020 18:02

Rolfilein hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 14:06
"Kritisch" bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass etwas "Schlimmes" passiert, wenn man zuwiderhandelt. Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende".
"kritisch" -- vom gr. κρίνειν -- bezieht sich im ursprünglich bedeutungskern vor allem darauf, dass man den unterschied erkennt bzw. zu urteilen vermag!

mit irgendwelchen streit od. tragödien hat das viel weniger zu tun, als mit einem unverstellten sinn für die klare und konsequente wahrnehmung einer "trennenden" unterscheidung.




K.-D. Schmidt
Beiträge: 734

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von K.-D. Schmidt » Fr 10 Jul, 2020 18:11

"kritisch" -- vom gr. κρίνειν -- bezieht sich im ursprünglich bedeutungskern vor allem darauf, dass man den unterschied erkennt bzw. zu urteilen vermag!

mit irgendwelchen streit od. tragödien hat das viel weniger zu tun, als mit einem unverstellten sinn für die klare und konsequente wahrnehmung einer "trennenden" unterscheidung.
Eben. Ein "Kritiker" ist ja nicht automatisch ein schlimmer Mensch, auch wenn der Kritisierte das vielleicht so sieht.
Warum spricht man nicht einfach von "schärfster Blende"
Weil die Blende selbst nicht scharf ist. Gemeint ist ja eher eine schärfenoptimierende Blende.




mash_gh4
Beiträge: 3554

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Jul, 2020 18:17

K.-D. Schmidt hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 18:11
Eben. Ein "Kritiker" ist ja nicht automatisch ein schlimmer Mensch, auch wenn der Kritisierte das vielleicht so sieht.
ja, wirklich schlimm und schwer zu ertragen sind die völlig "unkritischen" zeitgenossen! ;)




cantsin
Beiträge: 7549

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von cantsin » Fr 10 Jul, 2020 19:06

Rolfilein hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 13:28
Im angloamerikanischen Kulturkreis ist der Begriff "critical aperture" nicht so verbreitet; dort spricht man eher vom "sweet spot", was irgendwie sinnstiftender wirkt als das Beiwort "kritisch".
Ja, aber da gibt es Standardausdrücke wie "critical infrastructure" (was nicht bedeutet, dass die Infrastruktur instabil ist, sondern dass sie unverzichtbar ist), "critical means" etc.etc..

Im Deutschen gibt's das auch als Wissenschaftssprache, "kritische Masse" in der Physik z.B. (gleichbedeutend mit "critical mass" im Englischen). So dürfte sich auch die "kritische Blende" eingebürgert haben.




TomWI
Beiträge: 287

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von TomWI » Sa 11 Jul, 2020 08:55

cantsin hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 19:06
So dürfte sich auch die "kritische Blende" eingebürgert haben.
Hat sich dieser Begriff wirklich eingebürgert? Man spricht doch eigentlich von "förderlicher Blende", war zumindest so, als ich Fotografieren lernte.

"Kritische Blende" halte ich für eine schlechte 1:1 Übersetzung, genau so wie "Linse" für "lens", wenn eigentlich ein Objektiv gemeint ist.




pillepalle
Beiträge: 2414

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von pillepalle » Sa 11 Jul, 2020 09:16

@ TomWI

Na ja, Linse (Optik), Salat Schüssel (Weichstrahl Reflektor), oder Elefantenkacke (graue Knetmasse), sind ja eigentlich nur umgangssprachliche Begriffe am Set. Die wenigsten davon finden ihren Weg in den allgemeinen Sprachgebrauch. Da ist Linse eher die Ausnahme.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




TomWI
Beiträge: 287

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von TomWI » Sa 11 Jul, 2020 09:22

pillepalle hat geschrieben:
Sa 11 Jul, 2020 09:16
Da ist Linse eher die Ausnahme.
Da hast du vollkommen Recht. Tritt mittlerweile so gehäuft auf, daß ich mich manchmal frage, ob ich zu der aussterbenden Gattung gehöre, die noch "Objektiv" sagt ;-)




Rolfilein
Beiträge: 56

Re: Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?

Beitrag von Rolfilein » Sa 11 Jul, 2020 13:45

TomWI hat geschrieben:
Sa 11 Jul, 2020 08:55

Man spricht doch eigentlich von "förderlicher Blende", war zumindest so, als ich Fotografieren lernte.
Also "kritische Blende" und "förderliche Blende" sind nicht dasselbe. Die "förderliche Blende" würde ich "Günter-Netzer-Blende" nennen (vorausgesetzt das ist der Typ aus der Tiefe des Raumes).

Ok, der Begriff "kritisch" hat durchaus mehr Bedeutungsinhalt als ich ursprünglich annahm. Trotzdem finde ich, die Bezeichnung "schärftse Blende" wäre wesentlich griffiger und anschaulicher.

LG
Rolfi




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Mi 9:18
» Neue Canon Cinema EOS mit RF Mount im August
von Funless - Mi 9:07
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Alex T - Mi 8:35
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von roki100 - Mi 8:32
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Mi 8:24
» Sardon - Horror Kurzfilm
von xyco pictures - Mi 7:01
» Die Startdaten von «James Bond - No Time to Die» und «Tenet» wackeln
von iasi - Mi 6:55
» POCKET4K - ich brauch mal ordentlich was aufs auge...
von klusterdegenerierung - Mi 2:07
» Gimbal - Kamera zu breit. Was nu?
von nachtaktiv - Mi 2:03
» Verkaufe Canon C200
von Timelap - Mi 1:46
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von DeeZiD - Mi 0:10
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 0:10
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von Bluboy - Di 21:54
» Die Sony A7S III hat keine Hitzeprobleme -- oder möglicherweise doch?
von iasi - Di 21:52
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Di 20:41
» Habt ihr mich schon vermisst?
von nachtaktiv - Di 20:20
» Neue Kamera und keinen Plan Sony A7 III
von roki100 - Di 19:45
» HDMI Transmitter für 120€
von klusterdegenerierung - Di 19:38
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Di 19:29
» Feelworld F5 Pro: Billiger 5.5" Kameramonitor mit Touchscreen
von Jost - Di 18:43
» Neu: Magix Vegas Pro 18 ua. mit Sound Forge Pro Integration -- Cloud-Tools für Teams folgen
von slashCAM - Di 18:33
» From North to South - Dreherfahrungen mit der Sony A7S II entlang eines Längengrades
von Mantis - Di 17:34
» Welcher Adapter bei SONY CX900 für ext. Mikro?
von Kleelu666 - Di 15:26
» After Effects CS 6 > Kantenschärfung
von Herbie - Di 13:40
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:19
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von nicecam - Di 11:56
» 4th Axis Stabilizer for DJI Osmo Pocket
von nicecam - Di 11:48
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Di 9:18
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Di 8:33
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von iasi - Di 8:20
» Zubehör für DIY Slider
von DAF - Di 7:21
» Häuschen auf Homepage soll sich 360 ° drehen.
von lowaz - Di 0:15
» Zeapon hat einen neuen Slider
von klusterdegenerierung - Mo 22:42
» 4K DCI vs. 4K UHD?
von -paleface- - Mo 22:22
» Kann RAW eigentlich besser werden?
von micha2305 - Mo 21:22
 
neuester Artikel
 
Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

Blackmagic RAW in DaVinci Resolve im CPU/GPU Vergleich

Der Blackmagic RAW Speed Test läuft auf Prozessoren (CPUs) und Grafikkarten (GPUs) unter Windows, MacOS und Linux. Wir haben einmal ein paar Datenpunkte zum Vergleich zusammengetragen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...