Einsteigerfragen Forum



Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Kaiser-neppo
Beiträge: 9

Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Kaiser-neppo » Mi 12 Dez, 2018 13:34

Hallo zusammen,

ich bin stolzer Besitzer einer FZ2000 (komme von einem Camcorder Panasonic X900) und bin erstaunt von der Videoqualität.
Am Wochenende filmte ich einen Kirchenchor und das Ergebnis war diesmal ernüchternd.
Vielleicht könnt ihr mir helfen, das in Zukunft besser zu machen!

Einstellungen:
4K25
Iso 800
Blende 4,0
Verschlusszeit 1/50
Kein Stabi
Manuelle Fokussierung: Fokuspeaking (high, rot) eingeschaltet und so fokussiert, dass die erste Sitzreihe und hintere Chorreihe durch das Peaking rötlich war.
Benutzt hab ich nicht das Display der FZ2000 sondern ein externes DisplayLilliput A7S 7-inch 1920x1200 IPS Screen

Das sah vor Ort auf dem Display alles toll aus, und das kam dabei raus:



Der Chor ist "halbwegs" scharf, aber sowohl der Weihnachtsbaum, als auch die Klavierspielerin sind sehr sehr matschig.
Ist der Fokus doch falsch gesetzt, oder andere Einstellungen nicht optimal?
Wie kann ich demnächst auf Nummer "sicher gehen", dass die Totale scharf ist? Kleinere Blende, dafür mehr Iso?
Sollte ich eventuell einmal AUtofokus machen und dann auf manuell?

Ich bin für jede (verständliche) Hilfe sehr dankbar!

Liebe Grüße
Daniel




Konsument
Beiträge: 109

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Konsument » Mi 12 Dez, 2018 14:07

Google mal : Test: Bridgekamera Panasonic FZ2000
06. Januar 2017   –   Sophia Zimmermann (Heise). Da findest Du etwas zur Objektivleistung.




Jott
Beiträge: 15048

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jott » Mi 12 Dez, 2018 14:23

Viel zu dunkel. Das 'säuft ab", wie es so schön heißt.




Kaiser-neppo
Beiträge: 9

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Kaiser-neppo » Mi 12 Dez, 2018 14:30

Danke aber was hätte ich besser einstellen sollen?




Jott
Beiträge: 15048

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jott » Mi 12 Dez, 2018 14:49

Blende so weit auf wie möglich, oder ISO höher, oder gerne auch 1/25 nehmen, da die Kamera ja festzustehen scheint.

Natürlich blüht dann die Leinwand aus - wenn du das lesbar behalten willst, müsstest du den Chor ausleuchten. Darüber stolpern auch viele, die einen Redner im Dunkeln aufnehmen wollen mit einer Projektion daneben.




srone
Beiträge: 7057

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von srone » Mi 12 Dez, 2018 14:55

Jott hat geschrieben:
Mi 12 Dez, 2018 14:49
Natürlich blüht dann die Leinwand aus - wenn du das lesbar behalten willst, müsstest du den Chor ausleuchten. Darüber stolpern auch viele, die einen Redner im Dunkeln aufnehmen wollen mit einer Projektion daneben.
und davor ein richtig belichtetes foto der leinwand machen oder sich die projezierte datei geben lassen und hinterher wieder in den film einsetzen.;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




gunman
Beiträge: 1265

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von gunman » Mi 12 Dez, 2018 14:57

Hallo,
Meiner Meinung nach wurde der Belichtungsmesser der Kamera durch die weisse beleuchtete Leinwand oder was auch immer getäuscht und hat die Blende zu weit geschlossen. Welcher Modus von Belichtungsmessung war an der Kamera eingestellt ? Sowieso ist der Chor für meinen Geschmack viel zu weit entfernt. Wen interessieren die schwarzen Hinterköpfe und der Weihnachtsbaum links im Bild ?
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




Jott
Beiträge: 15048

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jott » Mi 12 Dez, 2018 15:01

Klar, Automatik könnte auch sein. Aber da der Fragesteller von Einstellungen redet, gehe ich mal davon aus, dass er auch selber manuell eingestellt hatte.




Kaiser-neppo
Beiträge: 9

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Kaiser-neppo » Mi 12 Dez, 2018 15:17

hi, es war alles auf manuell eingestellt.
Blende 4 hatte ich gewählt, um gerade einen etwas größeren Bereich scharf zu haben, damit es eben definitiv klappt.
Der Ausschnitt war nur 1 Chor, es gab noch andere Sänger und Geigenspieler, so dass ich den Platz links und rechts noch brauchte.




rush
Beiträge: 8783

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von rush » Mi 12 Dez, 2018 15:41

Fokussiert via internen Kamera-Peaking oder auch zusätzlich per Sucherlupe/Vergrößerung gegengecheckt? (weiß nicht ob die fz2000 das hat - gehe ich aber mal von aus).
Peaking allein ist oftmals nur ein Schätzeisen... besonders bei Lowlight wird es nicht einfacher weil weniger Kontrast und entsprechend Kanten nicht so "klar" sind.
Und wenn man versehentlich ganz leicht an den Fokusring kommt verhauts einem auch schnell mal die Schärfe.
keep ya head up




Konsument
Beiträge: 109

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Konsument » Mi 12 Dez, 2018 15:47

Der Matsch links und rechts kommt vom Objektiv. Das kann es vor allem im Weitwinkelbereich nicht besser.




Kaiser-neppo
Beiträge: 9

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Kaiser-neppo » Mi 12 Dez, 2018 15:50

Danke!
Was gibt es denn für alternativen? Bräuchte 4k und Videoaufnahme > 30min




Jott
Beiträge: 15048

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jott » Mi 12 Dez, 2018 16:59

Camcorder.




gunman
Beiträge: 1265

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von gunman » Mi 12 Dez, 2018 17:26

@jott
Das meinst Du aber nicht ganz ernst, oder...vielleicht zu schnell auf enter gedrückt ?
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




Jott
Beiträge: 15048

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jott » Mi 12 Dez, 2018 17:39

Für solche Sachen? Natürlich meine ich das ernst. Sieht prima aus, keine Kompromisse wie bei Bridge-Cams (Begrenzungen etc.), kleinerer Sensor verhindert Schärfeverkacker, weiterer Zoombereich, und ist auch in 4K nicht teurer als ein Kompromissgerät in Fotoform.

Will nur keiner hören in 2018, ich weiß! :-)




Frank B.
Beiträge: 8236

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Frank B. » Mi 12 Dez, 2018 18:54

Die FZ 2000 dürfte jedem Camcorder in diesem Preisbereich haushoch überlegen sein. Sie hat nicht mehr Begrenzungen als ein Camcorder.




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 12 Dez, 2018 19:20

Hier ist das Objektiv zur Verantwortung zu ziehen. Für den Preis kann man nicht mehr erwarten. Beim nächsten Mal Blende schliessen und Iso rauf. Zusätzlich am Besten die Szene beleuchten um Iso-Rauschen einzusparen. Da 4k aufgenommen wird kann man getrost mit einem gut dosierten Denoiser drüber bügeln. In FullHD fällt die dadurch entstandene Wachscharakteristik weniger auf. Zur Not noch mal künstliches kontrolliertes Rauschen drüber legen um wieder etwas Leben in die Aufnahme zu bekommen. Und nein, ein Camcorder ist keine sinnvolle Alternative da diese eine noch schlechtere Lowlight Performance haben auf Grund des meist noch kleineren Sensors.


Grüsse, Stephan




Jan
Beiträge: 9257

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jan » Mi 12 Dez, 2018 19:56

Wie schon geschrieben wurde, die Blende auf F2,8, wenn nicht gezoomt wurde und die ISO etwas höher, damit es nicht so dunkel ist. Wenn möglich 1/25 Sekunde Shutter testen, damit man etwas mehr Helligkeit erhält bei gleicher ISO und Blende, wenn es nicht zu sehr ruckelt. Mehr kann man nicht rausholen.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Starshine Pictures » Mi 12 Dez, 2018 20:16

Jan hat geschrieben:
Mi 12 Dez, 2018 19:56
Wie schon geschrieben wurde, die Blende auf F2,8, wenn nicht gezoomt wurde und die ISO etwas höher, damit es nicht so dunkel ist. Wenn möglich 1/25 Sekunde Shutter testen, damit man etwas mehr Helligkeit erhält bei gleicher ISO und Blende, wenn es nicht zu sehr ruckelt. Mehr kann man nicht rausholen.
Ich denke es geht hier um die Randunschärfen. Der Thread Ersteller beklagt die unscharfe Klavierspielerin bzw. Weihnachtsbaum. Natürlich ist die Szene selbst zu dunkel. Aber mit einem weiteren Öffnen der Blende verstärkt sich die Unschärfe wohl noch.




beiti
Beiträge: 4833

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von beiti » Do 13 Dez, 2018 10:26

Kernproblem ist hier die Beleuchtung des Saales. Die ist ziemlich düster, in keiner Weise auf den Chor und/oder mit der Beamer-Projektion abgestimmt und besteht vermutlich auch noch aus irgendwelchen Energiesparlampen, die einen grünlichen Farbstich erzeugen. Den Farbstich könnte man zwar per Weißabgleich wegkriegen, aber dann würde die Beamer-Projektion rosa aussehen (Beamer haben meist eine sehr kühle Tageslicht-Farbtemperatur, so in Richtung 8000 K). Dass die Projektion in Relation zum Chor viel zu hell (bzw. der Chor in Relation zur Projektion viel zu dunkel) ist, wurde ja schon gesagt.
Auch die beste Kamera könnte hier kein wirklich schönes Bild liefern.
Die Randunschärfen sind zwar ärgerlich, aber hier eigentlich ein Nebenproblem, solange Farbe und Helligkeit derart schlecht sind.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Darth Schneider
Beiträge: 2517

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Darth Schneider » Do 13 Dez, 2018 12:11

Berti hat schon recht, und dazu kommt das wie am Anfang geschrieben das womöglich das Licht des Beamers die Automatische Belichtung der Kamera stört, es fällt auch auf das die arme Pianistin ja völlig im Dunkeln sitzt.
Die Kameras können das schlechte Saallicht schliesslich nicht verbessern, das wäre mit einer teureren Kiste auch nicht schöner geworden.
Gruss Boris




Jan
Beiträge: 9257

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jan » Do 13 Dez, 2018 21:58

Ich habe schon bei schlechterer Beleuchtung mit schlechteren Kameras mit kleinen 1/2,3 Zoll Sensoren hellere Videos gemacht, die Blende muss auf und die ISO etwas höher. Mir fällt beim Video nicht eine Unschärfe zuerst auf, sondern dass die sitzenden Personen viel zu dunkel sind.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




dosaris
Beiträge: 634

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von dosaris » Fr 14 Dez, 2018 10:31

mag auf den 1. Blick widersinnig wirken, aber ich habe so recht gute Erahrung gemacht:

da einige (Super-)ZoomObjektive im WeWi-Breich (vorderer Anschlag) stark unscharf zeichnen,
setze ich eine WeWi-Vorsatzlinse ein und stelle die Brennweite des Vario-Objektivs etwa länger
(wenn die Räumlichkeiten dies hergeben).

So kommt das Vario aus dem kritischen Bereich 'raus und die Vorsatzlinse verzeichnet
weniger unscharf als das Objektiv im Anschlagsbereich.

Recht gute Erfahrung hatte ich mit den WeWi-Vorsatzlinsen von XXXX PRO-MC-AF gemacht.
XXXX ist darin oft irgend eine Phantasiebezeichnung
(Crystal Vision, Digital optics, Yokohama, Zomei, etc),
außerdem sind die erfreulich kostengünstig.




Jan
Beiträge: 9257

Re: Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video

Beitrag von Jan » Fr 14 Dez, 2018 19:27

Man muss noch sagen, dass die FZ 2000 bekannt für etwas Matsch ist, das ist aber bei einem großen Zoombereich auch bei der Konkurrenz üblich und äußert sich immer in den Randbereichen (Weitwinkelanfang und Tele-Ende).
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Fr 1:43
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von Sammy D - Do 23:13
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Do 22:37
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Do 22:32
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von Jott - Do 21:30
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Bildstabilisator - Do 16:45
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.