Einsteigerfragen Forum



Verzerrung der Lichtquelle bei horizontalen Schwenks



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
TomMarvolo
Beiträge: 77

Verzerrung der Lichtquelle bei horizontalen Schwenks

Beitrag von TomMarvolo » Mo 08 Okt, 2018 19:45

Hallo,

mir ist etwas aufgefallen bei Filmen, also richtigen professionellen Produktionen und zwar: jedes Mal wenn ein Schwenk in horizontaler Richtung (sprich nach links oder rechts) über eine Lichtquelle (z.B. eine Lampe) erfolgt, dann wird das Licht an den jeweils äußeren Rändern komisch verzerrt bzw. gebrochen. Das ist mir bei sehr vielen (und verschiedenen) Filmen aufgefallen und ich würde gerne wissen, woher das kommt, denn filme ich mit meinem Camcorder Lampen von links nach rechts, kommt dieser Effekt nicht zustande.

Ganz gut sieht man das z.B. hier: ein Ausschnitt aus dem erfolgreichsten Film aller Zeiten (Titanic), von James Cameron aus dem Jahre 1997:



Der Clip ist französisch, aber das spielt keine Rolle. Man sieht den Effekt zu beiden Seiten des Bildschirms bei ungefähr 10 Sekunden beginnend, sobald über die Lampen geschwenkt wird. Das passiert in jeder Szene, wo Lampen vorkommen, im Film. Das kann also kein Bildfehler sein.




-paleface-
Beiträge: 2093

Re: Verzerrung der Lichtquelle bei horizontalen Schwenks

Beitrag von -paleface- » Mo 08 Okt, 2018 20:36

Ist eine Anamorphe Linse.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




carstenkurz
Beiträge: 4059

Re: Verzerrung der Lichtquelle bei horizontalen Schwenks

Beitrag von carstenkurz » Di 09 Okt, 2018 23:07

Google z.B. mal 'J.J. Abrams lens flare', die ersten paar Treffer sagen dir im Grunde alles was Du wissen musst.

Und die technische Grundlage:

https://de.wikipedia.org/wiki/Anamorpho ... _Verfahren


- Carsten
and now for something completely different...




TomMarvolo
Beiträge: 77

Re: Verzerrung der Lichtquelle bei horizontalen Schwenks

Beitrag von TomMarvolo » Di 09 Okt, 2018 23:27

Danke für die Antworten.
Obwohl ich jetzt zwar weiß, wie anamorphe Bildaufzeichnung funktioniert und was die Vorteile sind (mehr Bild ohne Pixel zu verschwenden), verstehe ich dennoch nach wie vor nicht so genau, wieso es dann bei den Lichtquellen zu solchen Effekten kommt, sobald sie die Bildränder erreichen... Beim anamorphen Verfahren wird doch das Bild einfach nur in die Höhe gestaucht, sodass mehr Pixel anstatt der Letterbox vorhanden sind und am Ende wieder in die Breite entzerrt. Was hat das nun mit den Lichteffekten zu tun?




carstenkurz
Beiträge: 4059

Re: Verzerrung der Lichtquelle bei horizontalen Schwenks

Beitrag von carstenkurz » Di 09 Okt, 2018 23:53

So eine anamorphotische Optik ist keine perfekte Realisierung einer theoretischen Idee, sondern ein reales optisch-physikalisches Element. Die reine 'Idee' eines x-beliebigen Objektivs beinhaltet auch nicht die in der Realität vorkommenden Artefakte wie Verzeichnung, Chromatische Aberration, MTF, etc., von denen es bei jedem real existierenden Objektiv eine Vielzahl gibt: https://de.wikipedia.org/wiki/Abbildungsfehler

https://de.wikipedia.org/wiki/Lens_Flare
https://en.wikipedia.org/wiki/Lens_flare
https://ascmag.com/blog/the-film-book/p ... anamorphic

Dass die Form der Flares/Lichtquellen sich bei Schwenks ändert, ist der Natur der Reflektion innerhalb eines solchen Objektivs geschuldet. Wenn der Einfallswinkel sich verändert, dann ändert sich der Weg und die Mehrfachreflaktion/Streuung horizontal anders als vertikal.

Du kannst natürlich ein 'normales' Bild im Seitenverhältnis 2.4:1 digital in ein Bild mit dem Seitenverhältnis von 1.2:1 stauchen - dann hast Du keinen der oben erwähnten typischen Effekte. Aber wozu sollte man das dann machen? Heute arbeitet man in der Regel gerade wegen dieser Artefakte mit anamorphotischen Linsen.


- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
von Roland Schulz - Di 10:28
» DOF / Tiefenschärfe
von Roland Schulz - Di 10:22
» Neues von den Robotern
von Skeptiker - Di 10:13
» RAM und Festplatten Frage
von Frank Glencairn - Di 9:52
» Reisen in der EU: Lissabon - Belém
von 3Dvideos - Di 9:38
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Darth Schneider - Di 9:30
» Im Reich der Wasseramsel...
von handiro - Di 8:47
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Di 8:46
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von domain - Di 8:09
» GH5 Fehlermeldung bei Backupaufzeichnung 4K 400 mbps?
von gerhardba - Di 7:18
» Deinterlacing Plugin/Programm
von matze22 - Mo 21:55
» Spyder Pod Auto-Saugnapfstativ von Digital Juice
von blacktopfieber - Mo 21:53
» Panasonic Full Frame Kamera
von roki100 - Mo 21:46
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von pillepalle - Mo 21:00
» Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K
von scrooge - Mo 20:05
» Adobe CC Update 2018 für Premiere Pro CC/After Effects CC ab sofort verfügbar
von slashCAM - Mo 19:39
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von slashCAM - Mo 19:27
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von FASN - Mo 19:16
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Mo 18:44
» Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?
von rush - Mo 18:36
» Ximea xiB-64 Hochgeschwindigkeitskamera: 5K mit 300 fps
von CandyNinjas - Mo 16:07
» HI8 casetten digitalisieren
von mor61 - Mo 16:05
» mistika review beta verfügbar
von mash_gh4 - Mo 15:41
» Premiere startet nicht mehr
von Alf_300 - Mo 15:13
» Software gegen Verwackeln
von mash_gh4 - Mo 14:37
» Litepanels MicroPro 96-LED-Videoleuchte - STUDIOAUFLÖSUNG
von FarVisions - Mo 14:02
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von DLW - Mo 13:37
» GH 5 Zeitraffer
von audiophil79 - Mo 13:31
» Suche einfache Cam mit Clean-HDMI (out)
von Jott - Mo 12:56
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Mo 10:59
» Insta360 ONE X: Surround-Kamera mit höherer Auflösung und Speedramp Option
von KallePeng - Mo 10:12
» Fahraufnahmen
von domain - Mo 9:35
» iOgrapher Multi Case: Cage fürs professionelle Filmen mit Apple und Android Smartphones
von kmw - Mo 8:09
» Magix VDL 16 Fehlermeldung, alles weg
von popaj - Mo 2:09
» Sehr Alte Video-Dateien werden teilweise nicht erkannt.
von walang_sinuman - Mo 0:22
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K

Spitzen-Smartphones haben den Ruf eine ähnliche Filmqualität zu liefern, wie "echte" 4K-Kameras. Das wollten wir uns mit dem nagelneuen iPhone Xs einmal näher ansehen... weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten

Die ersten Blackmagic Pocket Cinema Cameras 4K sind da und wir konnten schon mal ein paar Testaufnahmen machen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.