thomasz
Beiträge: 2

Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von thomasz » Mo 30 Apr, 2018 17:48

Hallo,
Ich bin ein schnell überforderter GH2-Besitzer und fühle mich bei Filmen und Fotografieren nur im Automatik-Bereich sicher. Nun habe ich mir eine Aufgabe gestellt, die mich technisch überfordert. Kann mir jemand helfen? Ich möchte mich nachts beim Schlafen filmen. Es soll möglichst dunkel sein und die Qualität spielt absolut keine Rolle. Es reicht, wenn ich erkenne, ob ich seitlich oder auf dem Rücken liege. An welchen Rädchen muss ich drehen und wo muss wohin gescrollt werden, damit ich zur extremsten low light-Einstellung komme? Wie wieviel Speicher brauchen für 7 Std.? Herzlichen Dank für einfach nachvollziehbare Schritte. :-)




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Skeptiker » Mo 30 Apr, 2018 18:10

Nur kurz (muss gleich weg):

1. ISO mal probeweise im Dämmerlicht ganz hochdrehen und schauen, ob man noch etwas sieht.

2. Objektiv-Blende ganz öffnen, falls Schärfentiefe genügend ist.

3. Sieben Stunden in FullHD (1080/50i) mit 17 Mbit/sec = 2.125 Megabyte/sec = 7*3600*2.125 MByte = 53550 Megabyte = 53.55 Gigabyte -> 64 GB SD-Karte nötig.

Alternativ in 720/50p filmen.

Hoffentlich habe ich richtig gerechnet - bin später zurück!




dosaris
Beiträge: 775

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von dosaris » Mo 30 Apr, 2018 18:19

thomasz hat geschrieben:
Mo 30 Apr, 2018 17:48
Wie wieviel Speicher brauchen für 7 Std.?
kann denn die GH2 solange am STück aufnehmen?
Sehr viele PhotoCams haben (aus Zolltechnischen Gründen) ein
Aufnahme-Limit von (typisch) 30 min

Stromversorgung der Cam?




thomasz
Beiträge: 2

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von thomasz » Mo 30 Apr, 2018 18:47

@Skeptiker
Danke. Vom Prinzip her verstehe ich das. Ich scheitere noch bei der Umsetzung, d.h. bei den spezifischen Einstellungsschritten an der GH2. Wo muss ich was machen? Sorry, bin da noch Novize...

@Dosaris
Ich habe gerade gegooglet - und tatsächlich: eine EU-Zoll-Norm. Gut, dass es die EU gibt! :-)
pcWelt hat aber einen Tipp zur Ueberwindung dieser Begrenzung: "Sie können die Auflösung heruntersetzen, dann wird Ihre Videoaufnahme nur noch von der Kapazität der Speicherkarte begrenzt." Geht das? Und wie stelle ich das ein?




beiti
Beiträge: 4883

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von beiti » Mo 30 Apr, 2018 18:48

Die GH2 ist nicht gerade ein Lowlight-Monster. Ist denn wenigstens eine lichtstarke Festbrennweite verfügbar?

Aber selbst mit lichtstarkem Objektiv muss es noch einigermaßen hell im Zimmer sein, damit hinterher was zu erkennen ist; wenn Du normalerweise bei Dunkelheit schläfst, kann dieses Licht unbewusst Einfluss auf die Lage haben (z. B. dreht man sich im Schlaf unbewusst weg, um weniger Restlicht ins geschlossene Auge zu kriegen). Eine ungewohnt helle Umgebung macht den Schlaf auch leichter. Insofern würde es also das Ergebnis der Untersuchung beeinflussen.

Eine mögliche Lösung wäre die Verwendung von IR-Licht. Infrarot-LED-Leuchten gibt es z. B. als Zubehör zu Überwachungskameras. Die Frage ist nur, ob der Sensor der GH2 empfindlich genug für IR ist; das weiß ich leider nicht.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




rabe131
Beiträge: 267

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von rabe131 » Mo 30 Apr, 2018 19:03

... bekanntlich konnte das Aufnahmelimit der GH2 mit einem Hack ausgeschaltet werden.
Steht dazu viel hier im Forum und anderswo. Doch das ist erst der übernächste Schritt...




srone
Beiträge: 7533

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von srone » Mo 30 Apr, 2018 20:23

1. den hack aufspielen...
2. picture profil "nostalgic"
3. 128gb karte - hbr-modus 1080p25, ergibt ca 12h aufnahmekapazität
4. hochlichtstarke optik
5. externe stromversorgung
6. neat video im schnitt
7. feststellen, dass die gh-2 das dann doch nicht bringt...
8. eine sony a7s leihen...

lg

srone
"x-log is the new raw"




Sammy D
Beiträge: 1268

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Sammy D » Mo 30 Apr, 2018 21:51

Wenn die Qualitaet keine Rolle spielt und der Zweck nur ist, dass du deine Schlafposition erkennst, hol dir einfach einen DV-SD-Camcorder mit Infrarot fuer ein paar Euro.
Pragmatisch gesehen ist das am einfachsten. Die GH2 musst du hacken und mit Strom versorgen. Der Aufwand ist unverhaeltnismaessig gross.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Skeptiker » Mo 30 Apr, 2018 22:02

Bei PEARL gibt's eine Reihe von kleinen Überwachungskameras mit Infrarot für unter 100 EUR.

Ich weiss nicht was sie taugen - man müsste auch das 7-Stunden-Aufnahmeproblem in den Griff bekommen.

https://www.pearl.de/kw-1-überwachungsk ... arot.shtml




gunman
Beiträge: 1271

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von gunman » Mo 30 Apr, 2018 22:26

Hallo,
Alles gut gemeinte Ratschläge, aber...der Kollege ist "Novize". Wie soll er da auf seine GH2 (besitze selbst eine) einen Hack aufspielen ?
Er riskiert je nachdem was er macht, die Kamera ins Nirwana zu schicken. Also ohne Hack bleiben 30 Minuten Aufnahmedauer und das wars. Die GH2 ist für sowas meiner Meinung nach ungeeignet.
Bleibt folglich nur eine DV Camera mit Infrarot (von Sony gab es das und gibt es vielleicht noch immer).
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




srone
Beiträge: 7533

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von srone » Mo 30 Apr, 2018 22:47

gunman hat geschrieben:
Mo 30 Apr, 2018 22:26
Hallo,
Alles gut gemeinte Ratschläge, aber...der Kollege ist "Novize". Wie soll er da auf seine GH2 (besitze selbst eine) einen Hack aufspielen ?
Er riskiert je nachdem was er macht, die Kamera ins Nirwana zu schicken. Also ohne Hack bleiben 30 Minuten Aufnahmedauer und das wars. Die GH2 ist für sowas meiner Meinung nach ungeeignet.
Bleibt folglich nur eine DV Camera mit Infrarot (von Sony gab es das und gibt es vielleicht noch immer).
auch keine so prickelnde idee, die kasette ist nach 60min oder lp 90 min aus?

er will 7h?

lg

srone
"x-log is the new raw"




GH2

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von GH2 » Mo 30 Apr, 2018 22:50

Würde unter Schlaflosigkeit leidende Kumpel/Frau/Freundin dazu überreden,mal die Nachtwache zu übernehmen um Deine Stellungen im Bett zu dokumentieren:-))




Axel
Beiträge: 12372

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Axel » Mo 30 Apr, 2018 23:02

Mit Hack kann die GH2 ISO 12800. In Schwarz-Weiß (Profil) ein echtes Night-For-Day, da braucht's kein Neat, denn es gibt nicht so viel Noise:


Der Hack ist harmlos. Man muss halt mit voller Batterie die Firmware updaten, was soll schiefgehen?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




srone
Beiträge: 7533

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von srone » Mo 30 Apr, 2018 23:26

Axel hat geschrieben:
Mo 30 Apr, 2018 23:02
Mit Hack kann die GH2 ISO 12800. In Schwarz-Weiß (Profil) ein echtes Night-For-Day, da braucht's kein Neat, denn es gibt nicht so viel Noise:


Der Hack ist harmlos. Man muss halt mit voller Batterie die Firmware updaten, was soll schiefgehen?
danke axel, auch eine option...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




gunman
Beiträge: 1271

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von gunman » Di 01 Mai, 2018 08:49

auch keine so prickelnde idee, die kasette ist nach 60min oder lp 90 min aus?

er will 7h?

lg

srone
[/quote]

Hi, da hast Du Recht, kleiner "Lapsus" meinerseits.
Sorry
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




rkunstmann
Beiträge: 455

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von rkunstmann » Di 01 Mai, 2018 10:27

Was ist denn die längste Belichtungszeit bei der GH2 im Videomodus? Bei der GH3 geht 1/2 Sekunde. Es geht ja nicht, um brauchbares Filmmaterial, sondern die Lage zu kontrollieren; da sollte das gehen, falls die
GH2 das im Video kann.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?
von nedag - Mi 15:47
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von MrMeeseeks - Mi 15:37
» Pocket 4k - Zuverlässigkeit in der Praxis
von freezer - Mi 13:44
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von Frank B. - Mi 13:20
» Umfrage: Was hält dich bei deinem Schnittprogramm? (Mehrfachauswahl)
von pixelschubser2006 - Mi 12:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mi 12:34
» Adobe entwickelt Methode, um manipulierte Gesichtsphotos zu erkennen
von Frank B. - Mi 11:48
» Gute Beispiele Recruiting/Corporate Culture Videos?
von domain - Mi 11:39
» DRONES - Sci-Fi- / Hacker-Kurzfilm
von 3Dvideos - Mi 11:30
» Sony AX700: Hotshoe-Klappe entfernen?
von Mediamind - Mi 10:41
» ARD Dokumentarfilm-Wettbewerb 2019/2020: es locken 250.000 Euro und ein Sendeplatz
von slashCAM - Mi 10:27
» SONY PMW F5 Set
von nachteule - Mi 1:42
» DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
von DeeZiD - Di 23:00
» Red Giant bringt üppige VFX Suite für Adobe After Effects
von slashCAM - Di 22:03
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von slashCAM - Di 17:27
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Di 17:20
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von Frank Glencairn - Di 16:40
» Kamerawagen (Track)
von domain - Di 13:19
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Huitzilopochtli - Di 12:09
» Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
von slashCAM - Di 10:40
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von schloerg - Di 9:30
» Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
von slushy - Di 7:37
» Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
von nahmo - Mo 23:55
» Komplettes Video und Kamera Equipment für 10.000€
von Jan - Mo 22:25
» Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?
von pillepalle - Mo 21:32
» Filming the Speed of Light at 10 trillion FPS
von Funless - Mo 19:54
» CanXM2 Kassettenfachdeckel defekt
von Framerate25 - Mo 19:34
» Welche SD-Karte für die Pocket 4K?
von rush - Mo 18:15
» JVC GY-HC550E oder Panasonic AG-CX350..
von xandix - Mo 17:46
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von fubal147 - Mo 15:43
» Erfahrung mit Funkadaptern bei Reportageeinsatz ?
von Auf Achse - Mo 15:42
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Henning Bischof - Mo 12:19
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 10:28
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von rob - Mo 10:06
» Optik der Sony hvr s270
von newser1411 - Mo 4:46
 
neuester Artikel
 
Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)

In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debütfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m. weiterlesen>>

AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.