Einsteigerfragen Forum



Live Bild per Beamer



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
oliver_creutz
Beiträge: 2

Live Bild per Beamer

Beitrag von oliver_creutz » Mi 23 Aug, 2017 19:51

Guten Abend,
ich bin neu hier und suche nach einer Möglichkeit, Schallplattencover live per Beamer (lieber noch über einen analogen Projektor, habe aber bisher dazu nichts brauchbares gefunden) auf eine Wand zu projizieren. Das Ganze soll zudem auch bei Tageslicht gut funktionieren und zudem auch noch gut aussehen. Das Bild auf der Wand sollte mindestens 150cm x 150cm erreichen. Im Bereich Dokumentenkameras habe ich bereits recherchiert, aber bisher nicht wirklich was gefunden, was mich überzeugt. Ich möchte dafür nicht mehr als 1500 Euro ausgeben. Bin ratlos. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.




Frank Glencairn
Beiträge: 8279

Re: Live Bild per Beamer

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 23 Aug, 2017 20:21

Tageslicht und billig gleichzeitig geht nicht.




oliver_creutz
Beiträge: 2

Re: Live Bild per Beamer

Beitrag von oliver_creutz » Mi 23 Aug, 2017 20:48

Danke für die Antwort. Schade, habe ich mir schon gedacht. Dann muss ich wohl mehr investieren. Aber was müsste ich dann mindestens ausgeben, damit das funktioniert? Die primäre Frage ist, wofür müsste ich wieviel Geld ausgeben? Die Projektion sollte zudem noch im Tagesbetrieb funktionieren, d.h. nicht nur im Stundenbetrieb, sondern täglich über mehrere Stunden.




Liam_Addams
Beiträge: 7

Re: Live Bild per Beamer

Beitrag von Liam_Addams » Mi 17 Okt, 2018 11:23

Hallo,

Tageslicht ist immer eine relative Angabe. Ist hiermit OpenAir gemeint oder geht es um ein Cafe etc. bei dem Lichteinfall von draußen durch eine Fensterfront besteht. Es wäre daher super wenn du kurz die Gegebenheiten etwas genauer schildern könntest.

Der Hauptkostenfaktor ist entweder der Projektor oder alternativ würden sich für deinen Anwendungsbereich auf LED-Panels eignen. Generell ist ein Projektor für Tageslicht der auch noch mindestens Full-HD auflöst recht kostspielig. LED-Wände mit guter Auflösung sind es natürlich auch.

Wenn ich deinen Anwendungsfall sonst richtig deute, möchtest du Live ein Plattencover über eine Kamera filmen und dieses dann auf eine Wand projizieren. Je nach Lichtverhältnis ist natürlich auch hier zu beachten welche Kamera sich eignet. Besteht ggf. die Möglichkeit den Platz wo die Aufnahme entsteht gut auszuleuchten, dann eignen sich hier durchaus schon einfache Fotokameras mit Videofunktion (wichtig ist hier, dass ein sauberes Livebild ohne Funktionsanzeigen ausgegeben wird), da du da nur ein statisches Bild aufnehmen möchtest.

Je nach Örtlichkeit kann es gut sein, dass sich für die Projektion auch ein Beamer in der 5000 Lumen Klasse eignet, dann könntest du durchaus mit dem von dir angesetztem Budget hinkommen.

Beste Grüße




carstenkurz
Beiträge: 4271

Re: Live Bild per Beamer

Beitrag von carstenkurz » Mi 17 Okt, 2018 12:21

Vielleicht mal mehr über die konkrete Anwendung verraten, dann kann man vielleicht eher ne Idee entwickeln. Was genau meintest Du denn mit 'analogem' Projektor?

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Fr 1:43
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Do 23:29
» Blackmagic Converter HDMI -> SDI — SDI -> HDMI
von Sammy D - Do 23:13
» Universal Zoomhebel Fokussierhilfe Schärfenzieheinrichtung
von Rolfilein - Do 22:50
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Do 22:37
» Deadcat Wasserfest?
von Doc Brown - Do 22:33
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Do 22:32
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Do 22:15
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von thos-berlin - Do 21:33
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von Jott - Do 21:30
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von Sammy D - Do 20:51
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von -paleface- - Do 20:42
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Bildstabilisator - Do 16:45
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.