JVC Forum



JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!



... was JVC-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Panzermann
Beiträge: 7

JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Panzermann » Di 24 Sep, 2019 19:12

Moin moin @ all!
Ich habe eine JVC GY DV-500 wie schon im Titel geschrieben,und ich wollte mal fragen ob man die DC-Output Buchse (12V 0,1 Ah...die kleine für externe Geräte) freischalten muss oder nicht? Denn ich habe dort ein Data-Recorder vom Typ Datavideo DN-60 A angeschlossen. Dort an der Buchse der Cam kommt keine Spannung an!! Was mache ich falsch? ...oder hat einer einen Rat?

Besten Dank für eure Hilfe!

Mfg Harry (Panzermann)




Panzermann
Beiträge: 7

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Panzermann » Do 26 Sep, 2019 16:38

Hat keiner diese Camera,und kann mir Hilfestellung geben???




WoWu
Beiträge: 14808

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von WoWu » Do 26 Sep, 2019 17:29

Die 12 V Buchse ist lediglich zum Betrieb eines externen Mikrofons vorgesehen und daher auch limitiert auf 100 mA.
Damit wirst Du keinen ext. Recorder betreiben können.
Ich tippe mal drauf, dass die Kamera in die Begrenzung geht, wenn Du da größere Verbraucher anschließt, sofern sie nicht anders abgesichert ist und das die Ursache dafür ist, dass da nichts mehr anliegt.
Ist denn die Versorgungsspannung (pin1 GND / pin4 +12V) vorhanden, wenn kein Recorder dran hängt ?
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Frank B. » Do 26 Sep, 2019 20:18

Mensch, Wowu, ich habe mir schon Gedanken gemacht um dich. Alles ok bei dir?




WoWu
Beiträge: 14808

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von WoWu » Do 26 Sep, 2019 20:26

Ich war nur grad hier, weil ich eine PM beantwortet habe und das Posting stand ganz oben, da dachte ich, ich versuch dem Kollegen mal zu helfen.
Ansonsten, alles ok.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Frank B. » Do 26 Sep, 2019 20:36

Anscheinend willst du hier kürzer treten. ;)




WoWu
Beiträge: 14808

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von WoWu » Do 26 Sep, 2019 20:56

Fakten sind doch in diesem Forum gar nicht gefragt.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Frank B. » Do 26 Sep, 2019 21:00

Hier ist so manches nicht gefragt. Man muss ja auch nicht nur reden, wenn man gefragt ist. Es gibt genug, die mitlesen und sich ihren Teil denken.




Panzermann
Beiträge: 7

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Panzermann » Sa 12 Okt, 2019 20:00

Moin ….
...danke für die Antworten um mein Prob zu lösen..aber ich hatte sehr lange warten müssen um die oder eine Antwort zu kriegen,deshalb habe ich mich auch nicht mehr zu Wort gemeldet .Ich bitte dies zu entschuldigen!




Panzermann
Beiträge: 7

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Panzermann » Sa 12 Okt, 2019 20:39

Moin...
...so habe mal die Spannungsversorgung der besagten Buchse zu erkunden versucht!
Ihr seht,Spannung kommt an! Wenn diese Buchse wirklich nur 100 mAh abnimmt,kann man also nur Geräte anschliessen,die diesen Wert auch abnimmt,richtich?
Mein Data Recorder DN-60 hat eine Abnahme über Netzadapter 500mAh.Ist das jetzt ein Spitzenwert oder variert der Wert oder ist das ein permanenter Wert der Abnahme.Über Akkus oder Batterien weiss ich nicht,wo da der Wert liegt.Ist das dann der gleiche Wert?
https://348315.forumromanum.com/member/ ... 89-01.html




Panzermann
Beiträge: 7

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Panzermann » Do 17 Okt, 2019 22:16

...ich weiss ja nicht ob hier einer mitliest...
scheinbar wird dieses Forum wohl irgendwie gemieden!




fmgraphix
Beiträge: 139

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von fmgraphix » Fr 18 Okt, 2019 12:35

Wowu hat dir die Antwort doch schon gegeben.




Jott
Beiträge: 18422

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Jott » Fr 18 Okt, 2019 14:28

Einfach Batterien einlegen ist keine Option?

"The Datavideo DN-60 is powered by four traditional or rechargeable AA batteries, a set of batteries provide approximately two hours continuous recording, depending on the type of battery used. Datavideo have also included an external power supply for when you are near a power outlet."




Panzermann
Beiträge: 7

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Panzermann » Fr 18 Okt, 2019 16:45

Moin...Ich weiss das der Recorder ein Signal von der Camera kriegen sollte vom Auslöser,dass er aufzeichenen soll.Dann frage icvh mich aber warum noch extern Batterien eingelegt werden sollen.
Übrigens: Akkus gehen laut Versorgungs-Spannungsoption nicht,da die Akkus nur 1,2 V pro Celle haben und Batterien 1,5 V hergeben also 4,8V gehen bei dem Recorder nicht, wenn die Anfangsspannung vom Recorder 5,0V beträgt!!




Jott
Beiträge: 18422

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Jott » Fr 18 Okt, 2019 16:49

Da sieht (nein, sah, ist ja historisches Zeugs) Datavideo aber anders! :-)

https://www.datavideo.com/eu/product/DN-60A

"Dann frage icvh mich aber warum noch extern Batterien eingelegt werden sollen."

Weil das Ding Strom braucht vielleicht?




WoWu
Beiträge: 14808

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von WoWu » Fr 25 Okt, 2019 23:04

Panzermann hat geschrieben:
Do 17 Okt, 2019 22:16
...ich weiss ja nicht ob hier einer mitliest...
scheinbar wird dieses Forum wohl irgendwie gemieden!
Ich bin nur noch ganz selten hier unterwegs, deswegen dauert es auch. Sorry.
Wie schon beschrieben.
Der Ausgang der Kamera ist nicht für den Betrieb von Recordern vorgesehen.
Er ist auf 100 mA limitiert.
Mal ganz davon abgesehen, dass Du Dir damit natürlich auch die Laufzeit der Kamerabatterie entsprechend verkürzen würdest, denn 500mA sind ja auch nicht so ganz ohne für den Kamerakku.
Das mit der Steuerung des Recordern, muss Du noch mal nachlesen. Über diese Spannungsversorgung ist kein Steuersignal vorgesehen.
Ich würde da auch nicht weiter dran herumdoktern, denn, je nachdem, wie der Spannungsausgang abgesichert ist, können solche Überlasten schnell mal zum Defekt werden.
Was die Frage der Spannungsdynamik beim Recorder angeht, ist das ziemlich akademisch denn irgendwann sind die 500mA „fällig“ und es bringt Dir nichts, wenn sich der Recorder in dem Augenblick verabschiedet, obwohl er doch ggf. in andern Situationen mit einem geringeren Strom auskommt.
Also ... vergiss es einfach und versorg den Recorder aus einem externen Akku oder Batterien.

Ich bin dann mal wieder weg, wenn noch Nachfragen sind, schick mir einfach ˋne PN.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




srone
Beiträge: 9188

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von srone » Sa 26 Okt, 2019 00:35

der port war gedacht, um audio via funkstrecken zu bedienen, micht mehr und nicht weniger....:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Panzermann
Beiträge: 7

Re: JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!

Beitrag von Panzermann » Sa 26 Okt, 2019 15:55

okay...danke für alle Antworten!!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von mash_gh4 - Fr 1:35
» Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps
von Hardrain30 - Fr 0:40
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Frank Glencairn - Fr 0:33
» Fraunhofer Institut zeigt 50% besseren HEVC Nachfolger VVC auf der // IBC 2018
von mash_gh4 - Fr 0:29
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:09
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von patfish - Do 21:22
» SAE ja oder nein - Digital Film & VFX Diploma?
von acrossthewire - Do 20:57
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von slashCAM - Do 20:54
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von cantsin - Do 20:15
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Do 20:03
» Mevo Start Livestreaming Kamera wird per neuer App zur Webcam
von tom - Do 18:40
» Hilfe für Auskunft über eine cleane HDMI-Ausgabe an einer Kamera
von Jan - Do 17:42
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Do 17:26
» Sigma FP - Body only - Restgarantie!
von Rawberry - Do 17:01
» A Million Ways to die in the West.
von didah - Do 16:59
» Moonrise Kingdom (Farbe, digital, 16mm Film)
von jogol - Do 16:35
» iMac Audio Kanäle zuordnen
von acrossthewire - Do 16:28
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Jott - Do 16:19
» Adobe MAX 2020: Online Konferenz mit über 350 Events
von ruessel - Do 13:46
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - Do 13:35
» Adobe Premiere Elements 2021 verfügbar mit neuen Effekt-Funktionen
von R S K - Do 13:33
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von slashCAM - Do 9:51
» Neuer Wunder-Sensor von Canon?
von Frank Glencairn - Do 8:42
» Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
von Jott - Do 5:32
» ZCam - Zlog2 in Resolve (Luts etc)
von micha2305 - Mi 22:28
» Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
von iasi - Mi 21:55
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Mi 21:39
» schlechte Qualität beim Transkodieren mit Adobe Media Encoder
von floii - Mi 21:30
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Mi 20:01
» yourcamera.de
von Jott - Mi 19:59
» Intensity Pro 4K - kein Bild
von klusterdegenerierung - Mi 19:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von MrMeeseeks - Mi 19:47
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von rawk. - Mi 19:33
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Cinealta 81 - Mi 18:32
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mi 17:23
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...